JTM45 Nachbau für 500 Euro

von wary, 02.11.06.

  1. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 02.11.06   #1
    Hi,

    als ich letzten meine Verstärker beim Amptechniker hatte, fiel mein Blick auf ein im Regal ruhenden JTM45-Clone. Da ich von der Arbeit des Technikers einen sehr positiven Eindruck gewonnen hatte, fragte ich ob er die selber baut und ob er die verkauft. Beides bejahte er, und meinte das er dafür so 500 Euro haben wolle. Das Ding sa wirklich sehr sauber aufgebaut aus.

    Ich finde den Preis ehrlich gesagt äusserst moderat. Auch wenn der JTM45 wohl nicht unbedingt zu den komplexesten Aufbauten gehört, vermute ich das alleine die Bauteile schon ein bischen was kosten dürften.

    Was meint ihr, ist der Preis so gut wie ich meine? Bei Tubetown kostet der Nachbau knapp 1500.

    Ich denke ich werde den auf jedenfall mal anspielen, wenn ich meinen Amp abhole...
    obwohl ich den streng genommen nicht benötige, juckt es mir da schon in den Fingern...
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 02.11.06   #2
    hi wary!
    ja, das ist ein SEHR guter preis für einen handgefertigten amp - naja, vorausgesetzt er ist gut gemacht und klingt gut. 500,- für einen amp der gleich kaputtgeht und nicht gut klingt ist dann schon wieder nicht so gut ;)

    ich wäre sehr interessiert an dem kontakt + evtl. einem foto (oder 2) von dem amp!

    cheers - 68.
     
  3. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 02.11.06   #3
    vor allem schau mal rein...

    außen kann es alles per cnc gemacht worden sein
    dann muss es gut aussehen :D

    mfg maik
     
  4. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 02.11.06   #4
    Hmm, also ich wäre da vorsichtig.
    Ich baue selber Amps und ich weiss was gescheite Teile kosten. Und selbst nur die Teile für einen 50W Amp inkl Chassis und Headshell, Kleinzeugs (Ecken, Griffe, Gitter, Knöpfe) kosten bei mir meist so um diese Kante. Wenns was grösseres werden soll kommt man ruckzuck auch auf mehr.

    D.h der gute Mann würde sozusagen ohne Arbeitslohn Amps bauen....das glaube ich nicht wirklich.
    Also gute Preise in allen Ehren, aber ich wäre skeptisch.

    Gruss Flo
     
  5. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 02.11.06   #5
    das werde ich überprüfen wenn ich meinen dritten Amp abhole, der da noch in Reperatur ist. Es lag halt noch das offene Chassis im Regal, und das sehr überaus ordentlich verarbeitet aus.

    da hast Du Recht... wie gesagt den Klang werde ich überprüfen, mir ein bischen was über die Bauteile erzählen lassen, und so wie ich den einschätze kann ich jederzeit dahinfahren wenn der Amp Probleme macht. Der Techniker wirkte auch überhaupt nicht wie ein Bastler und Frickler, sondern überaus kompetent.

    Ich hab da insgesamt drei Röhrenamps hingebracht. Beispielsweise einen Winston. Der hat für den Kostenvoranschlag 15 Euro genommen, und mir nachher gesagt das der Amp halt ziemlich verbastelt wäre, und ein Rückbau zeitintesiv und deswegen wahrscheinlich so auf 150 Euro hinauslaufen würde. Quasi im Vorbeigehen hat er dann umsonst die Vorstufenröhrenheizung repariert, und meinte das der Amp sogar schon laufen könnte. Er wollte das offenbar wenn dann richtig machen, und den Amp nicht nur hinfrickeln. Und der Amp läuft sogar, wie ich dann zu Hause bemerkt habe!


    ich bin nicht sicher ob der Preis nur für den Amp an sich, also noch ohne Holzchassis war oder komplett. Im Grunde auch nicht so wichtig, das Holzchassis könnte ich mir zur Not noch selber bauen. Ich werde den Amp einfach mal anspielen, vielleicht nehme ich ihn dann gleich mit :D

    dann veröffentliche ich natürlich gleich eine Review
     
  6. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 02.11.06   #6
    eröffne´doch bitte auch n review wenn du ihn nicht mitnimmst ;-)
     
  7. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 02.11.06   #7
    wird gemacht... ich hoffe das klappt mit dem anspielen :great:
     
  8. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 02.12.06   #8
    Heute habe ich es endlich geschafft meinen Amp mal abzuholen, und einen Blick auf den JTM45 zu werfen.

    Selber angespielt habe ich ihn leider nicht, da ich zeitlich sehr kurz angebunden war. Allerdings hatte Er den gespielt, und der Sound war wirklich gut, allerdings ohne das ich einen Vergleich zu einem anderen JTM45 ziehen könnte (nur gemoddelte Varianten).

    Ob das Ding jetzt wie ein Marshall Reissue klingt, kann ich nicht sagen, aber klingen tut es verdammt gut.

    Und aufgebaut ist er rein vom optischen her perfekt, kein Rattennest sondern ein sauber und penibel verkabelter Amp.

    Mit Chassis und Tolex kostet der Amp dann allerdings wohl so eher etwas über 700 Euro, dennoch ein sehr gute Preis!!

    Zur Zeit ist das leider finanziell noch nicht drin( Autokauf steht an :p ), werde wohl ein par Sachen verkaufen, und dann anfang nächsten Jahres nochmal da auflaufen
     
  9. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 03.12.06   #9
    das klingt doch schonmal gut ;-)
    Grüße, florin

    PS: Lass des auto doch weg :p
     
  10. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 04.12.06   #10
    @GoFlo: 500€ sind für so nen Amp realistisch, also komplett. Wenn du für Netztrafo, AÜ, Röhren und Elkos mehr als 250-300€ zahlst, dann kaufst du falsch ein.
     
  11. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 04.12.06   #11
    und gehäuse fallen vom himmel und die teile setzen sich wie von geisterhand zu einem funktionierenden amp zusammen?

    neugierig - 68.
     
  12. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 04.12.06   #12
    Dann sieht das Ding aber scheisse aus - und ist noch lange nicht zusammengebaut. Und wenn man nicht irgendwelche Bauteile nimmt sondern gute, wird's auch ohne Gehäuse knapp mit 300EUR...
     
  13. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 04.12.06   #13
    Habt ihr schon mal dran gedacht das der Typ vielleicht Händlerkonditionen hat?
     
  14. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 14.05.07   #14
    Hallo Musiker,
    ich habe seit langem die JTM45 Clones von Linnemann im Auge, die ständig in der Bucht "auftauchen".
    Hier ein Link: Click me

    Das ganze schaut mMn doch sehr ordentlich aus und auch der Preis erscheint human.
    Hat jemand schon ein paar Erfahrungen gesammelt bzw. einen dieser Amps gekauft/gespielt oder kennt jemand den Hersteller persönlich?

    Grüße
    screamer04
     
  15. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 14.05.07   #15
    Hi,

    ich wohne ganz in der Nähe und hatte schonmal drei Verstärker bei Peter Linnemann in Reparatur. Eine nette kleine Werkstatt hat er, und ist auch sehr sympathisch!!
    Dabei fiel mein Blick auch auf den JTM45 Nachbau und mein Interesse wurde erweckt. Beim abholen der Amps hatte ich nur sehr kurz Zeit, liess mir aber dennoch ganz knapp den JTM45-Clone vorführen. Erster Spontaneindruck : Geiler Crunch-Sound, der Lust auf mehr gemacht hat. Sobald mein Bausparvertrag ausgelaufen ist, werde ich da nochmal zum ausführlichen testen auflaufen und aller Wahrscheinlichkeit einen ordern (obwohl ich streng genommen keinen Amp mehr brauche:p )

    Also von mir gibt es eine klare Empfehlung, die allerdings nur auf einem kurzen (!!!!!) Probehören und dem persönlichen Eindruck des Herstellers beruht. Der Preis ist ohne jede Frage sehr gut.

    Btw.: Wenn Du den Amp kaufst, dann frag den Hernn Linnemann mal nach einem passenden Gehäuse, er lässt dafür auch richtige Schmuckstücke anfertigen :great:
    nen schönen Gruß,
    Matthias
     
  16. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 14.05.07   #16
    Hier (halt aus de USA) bekommst du den für 286€ MIT Röhren. Musst halt ca. 100€ Versand + Zoll zahln. Hab mir auch überlegt ob ich mir von dort was holn soll..

    Aber das vom Herrn Linnemann ist auch ziemlich intressant.. Hat der ne HomePage?
     
  17. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 14.05.07   #17
    Komplett kostet der Amp USD 625.00 (mit Röhren). Dazu noch Versand und Zoll, da kommt schon was zusammen. Oder zeig mir doch mal das Angebot für umgerechnete 286 Euro??? :confused:

    Ausserdem dürfte im Fall eines Defekts Herr Linnemann bestimmt sehr kulant sein. Den Amp in die USA einschicken ist da wohl eher weniger interessant. Für mich steht die Wahl fest ;)
     
  18. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 14.05.07   #18
    Ich denke auch, dass ein Kauf in den USA nicht günstiger wäre - trotz des günstigen Wechselkurses.
    Bei eventuellen Problemen steht man immer schlecht da.
    Wenn man richtig spären wollte, müsste man wohl den Zoll und die Steuern umgehen - das heißt aber wieder absolutes Risiko.
    Außerdem kosten die (6) Röhren ja nicht die Welt - man braucht nur die richtigen Quellen.
    Mit etwas verhandeln bekommt man hier sicherlich einen funktionierenden JTM45 Klon aus ordentlichen Bauteilen und sehr guter Verarbeitung für etwas über 400€.
    Jede wette, dass der die aktuellen Marshall RIs in allen Belangen alt aussehen lässt ;).
     
  19. wary

    wary Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 14.05.07   #19
    btw. @Screamer . Wo kommst Du eigentlich her? Ich würde dir vorschlagen da einfach mal einen Termin auszumachen, und da vorbeizufahren. In 11 Tagen werde ich da übrigens nochmal hinfahren, weil meine PA-Endstufe gerade abgeraucht ist. Da werde ich dann den Amp nochmal in Ruhe probe spielen, und dann vielleicht gleich einen für Juli/August vorbestellen (vorher lässt es meine Brieftasche leider nicht zu, es sein denn, ich verkauf noch ein bischen Kram... hmmm... braucht jemand noch ne schöne Zweitgitarre oder nen schönen Amp :p )

    Wenn Du zufällig in der Nähe wohnst, dann könntest Du auch mitfahren...
     
  20. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 14.05.07   #20
    Ich wohne nahe Rottweil (im sonnigen Südwesten) - bis zum Herrn Linnemann wärens wohl leider 3-4 Stunden Fahrtzeit.
    Falls ich mir einen zulege, wirds sicherlich auch August :(.
    Ich muss mich erst einmal zwischen Duotone/Stiletto/Screamer oder doch direkt einem JTM45 Boutiqueklon entscheiden...
     
Die Seite wird geladen...

mapping