K2500 das Trinken gelehrt... :(

von chammer, 09.02.06.

  1. chammer

    chammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    25.01.14
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #1
    Hi.

    Ich hab heut aus Versehen ca. 100ml Cola direkt auf die Tastatur meines Kurzweil K2500 gekippt. Die 8 untersten Tasten wurden dabei in Mitleidenschaft gezogen -> Anschlagdynamik weg, nur noch "volle Pulle" -> verklebte Kontakte...
    Hat jemand eine Idee, wie ich das Teil bis heute abend wieder flott bekommen könnte? Aufmachen reicht mir zeitlich nicht mehr, reparieren lassen kann ich es bis heute abend auch nicht. Denkt ihr es bringt was, mal mit Kontaktspray ranzugehen und zu hoffen, dass sich was löst? (also einfach auf dem Weg rein, wie es die Cola auch geschafft hat ;-))
    Sonst ne Idee?
    Danke für alle Einfälle!

    Gruß,
    Chris
     
  2. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.02.06   #2
    Auf keinen Fall!!!! Chemie nachkippen, schon garnicht Kontaktspray, das kann mehr versauen als gut machen. So stellt Kontaktspray eventuell Kontakte her, die Du garnicht willst. Ausserdem ist das Blindsprühen "da wo das alte Zeugs reingelaufen ist" keine Garantie, dass das dann auch dahin läuft.

    Schlussendlich musst ein Fachmann (kann sein, das Du einer bist, weiss ich nicht) die Kiste stromlos und dann aufmachen, die Netzteilkondensatoren entladen, den Schmonz am besten ausbauen und zerlegen (soweit es geht) und das ganze mit Wasser (der Zucker im Cola ist das Problem) spülen, bis es weg ist, trockenföhnen, evtl. (nach Sichtprüfung, nicht bei Tastaturteilen aber Mechanik und evtl. Platinen) versiegeln und wieder zusammenbauen. Ca. 1/2 Tag bis Tag Arbeit.

    Sorry, das wird nix bis heute Abend....

    ciao,
    Stefan
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.02.06   #3
    Beileid, da hilft nur professionelle Reinigung!!!
    Cola ist die Hölle!!!
     
  4. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 09.02.06   #4
    Jepp! ganz meine Meinung, deswegen steht auf meinen Klavieren auch höchstens en Bier oder ein Rotwein. Dem Instrument isses zwar wurscht was man reinkippt...mir aber durchaus nicht! Prost!

    ansonsten empfehle auch ich gründliche Reinigung und den Gig heute abend ausfallen lassen :( ....oder anderes Instrument leihen.
     
  5. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.02.06   #5
    Tut ja alles bis auf die Anschlagsdynamik von 8 Tasten.... hatte mal einen Totalausfall beim Midikeyboards während dem ersten Set - Pause eingelegt, in den Baumarkt gerast wegen Netzteil, dort dann aber eine Bontempi-Tischhupe mit Midiausgang gekauft, nach dem Gig zurückgebracht.... ;) Es geht immer irgendwie...
    ciao,
    Stefan
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 09.02.06   #6
    Wohl dem, der ...
    a) ... Gigs spielt an Wochentagen und zu Uhrzeiten, wo Baumärkte geöffnet haben.
    b) ... zum Zeitpunkt des Ausfalls noch fahrtüchtig ist.
    c) ... genug Geld in der Tasche hat (auch wenns das später wiedergab :D).

    Ich kenne in der Hinsicht kein Erbarmen, auch wenn da der ein oder andere mal die Nase rümpft: Kein Essen, Trinken, Rauchen (ich rauch ja eh nicht) am oder gar über dem Instrument!
     
  7. chammer

    chammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    25.01.14
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #7
    Danke erstmal für die zahlreichen Antworten.
    Dass Kontaktspray nicht wirklich ne Lösung ist, hatte ich schon vermutet....man klammert sich halt an Strohhalme. ;)
    Ich werd das Teil am Wochenende mal aufmachen. Für den Gig heut abend muss es eben so gehen.
    An die Tastatur richtig ranzukommen ist bei nem K2500 auch schon eine Tortur, aber eine Reparatur würde wohl so richtig finanziell reinhauen. D.h. ich schau mal, ob ich selbst was machen kann. Die Innereien kenn ich eigentlich inzwischen schon ganz gut - ohne Cola...
    Naja, mal kucken was sich heut abend tut. :)

    Gruß,
    Chris
     
  8. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 09.02.06   #8
    Hallo !

    Hast du dir schonmal überlegt den K2500 heute Abend nur als "Sounderzeuger" zu benutzen und eine andere MIDI-Tastatur anzuhängen ?

    Wäre mir persönlich wesentlich lieber, als auf einer Tastatur zu spielen die nur halb funktioniert. Und ein Masterkeyboard oder Ähnliches ist bestimmt kurzfrisitg irgendwie zu leihen.

    Micha
     
  9. dg-keys

    dg-keys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    802
    Erstellt: 09.02.06   #9
    Hi,

    also den K2500 kannst du eigentlich ganz leicht zerlegen und die Tastertur lässt sich mit einem Flachbandstecker problemlos vom Rest der innereien trennen, so dass du die Tastertur rausnehmen kannst und die Platine reinigen kannst. Dauert mit etwas Geschick 2-3 Std.

    Gruß

    dg-keys
     
  10. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 09.02.06   #10
    Wenn's denn wenigstens Cola-Light gewesen waere....
     
  11. chammer

    chammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    25.01.14
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #11
    Wie praktisch! Ich sehe gerade, dass du aus meiner Ecke kommst. ;-)
    Nein, im Ernst: Ich werd den K2500 wohl ganz normal nutzen und halt auf ein paar Tasten verzichten müssen. Wenn ich ne Midi-Tastatur benutze, müsste ich da auch erst wieder alle Zonen programmieren, und das kostet weit mehr Zeit, als ich noch habe....da ich gleich los muss. ;-)
    Ich hoffe einfach mal das Beste...im Notfall wird halt nur das S90 benutzt.

    Gruß,
    Chris
     
  12. chammer

    chammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    25.01.14
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #12
    Jep, die Kurzen sind halt allesamt Diabetiker... daran hätte ich denken müssen. :(
     
  13. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 09.02.06   #13
    Hey wir sind ja praktisch direkte Kollegen. Habt ihr nicht letztes Jahr auf dem Plätzel-Fest in Herxheim gespielt ?
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 09.02.06   #14
    Hi,
    nein, es gibt bei dem Kurzweil die Möglichkeit, die Externe Tastatur wie eine Interne zu behandeln. Zumindest machte meine K25R das.
    Sollte ansich bei deinem auch gehen, dass es ja das gleiche System ist.

    Gruß
     
  15. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 10.02.06   #15
    Oh ja, ich krieg immer die Krise, wenn die Bandkumpanen nach dem Bierholen mir das vollgezapfte, nasse Glas auf mein Instrument stellen! :rolleyes:
     
  16. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 10.02.06   #16
    jo, da gibts dann massiv stress.
    meine kollegen wissens aber mittlerweile.
     
  17. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 10.02.06   #17
    falls das bei mir mal irgendjemand tun sollte war das seine letzte tat :mad:

    ;)
     
  18. trauty

    trauty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Elchingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.06   #18
    Zerlegen geht ganz gut. Ich weiß nicht, wie gut es mit dem Reparieren geklappt hat, aber wahrscheinlich sind die Gummipads auf der Platine unter der Tastatur kaputt. Und reinigen bringt bei denen nicht viel, da sie mit einer Kohleschicht versehen sind. Bisher habe ich noch keinen Weg gefunden, sie wieder fitzumachen. Allerdings kann man sie oktavweise nachbestellen bei PEERPRO (Kurzweilvertretung und Support), wobei man dann alle Oktaven austauschen sollte, da meiner Erfahrung nach die Anschlagstärke unter den einzelnen Pads variiert. Der Spaß ist allerdings nicht ganz billig, ich habe um die 80€ für die Ersatzteile bezahlt.
    Falls Du es schaffst, die Gummileisten irgendwie wieder zu beschichten, lass es mich bitte wissen. Die Dinger gehen bei mir am laufenden Band kaputt (->Kondenswasser).

    Gruß
    Moritz
     
  19. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 16.02.06   #19
    Ich bin mal in meinen Proberaum gekommen und da haben gerade meine Untermieter geprobt.
    Meine Hammond hat oben Lüftungsschlitze und genau neben den Dingern überall Kekse sammt Krümelage und eine offene Cola.
    "Ich gehe jetzt raus, rauche eine und wenn ich wiederkomme ist alles sauber, sonst gibt es Senge!!!"
    Das war mein Statement dazu...
     
  20. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 16.02.06   #20
    Teure Geräte und Getränke vertragen sich halt nicht. Mein Tipp: Das trinken weiter weg stellen.
    Trotzdem viel Glück, dass du dein Gerät wieder hinkriegst...
     
Die Seite wird geladen...

mapping