Kabel für Aktivboxen?

von the:LuckE, 04.06.05.

  1. the:LuckE

    the:LuckE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.05   #1
    Servus!
    Ich habe Mittwoch zwei Yamaha MS300 Boxen geliefert bekommen. Nen Kumpel von mir meinte man brauch da keine Lautsprecherkabel für sondern kann die einfach mit XLR Kabeln ans Mischpult dranhauen. Ich hab mir das so erklärt dass eine Aktivbox ja eine Endstufe enthält (bzw. zwei Endstufen) und man für das geringe Signal was aus dem Mischpult kommt ja nu kein Lautsprecherkabel nehmen sollte da ansonsten nicht mehr viel ankommt.

    Also meine Frage ist eigentlich nur: Lautsprecherkabel für Aktivboxen oder stinknormales Kabel?
     
  2. NicolaiB

    NicolaiB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    13.08.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.05   #2
    Also:
    Wie du schon richtig bemerkt hast hat eine Aktivbox eine int. Endstufe.
    Da die Endstufe ja das Singalfür für die Boxen verstärt und ud ja nur normalerweise zwischen Amp -> Box Ls Kabel nimmst dürfte es ja lar sein das das hier entfällt.
    Du gehst ganz einfach vom Pult per XLR an die Box, da dise ja eine endstufe hat.
     
  3. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 04.06.05   #3
    Das Manual lesen kann wahre Wunder bewirken! ;)

    Im Prinzip hast Du dir ja die Antwort bereits selbst gegeben: XLR Kabel :great:
     
  4. the:LuckE

    the:LuckE Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    18.02.15
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.05   #4
    Hab die Anleitung angeschaut, steht nichts drüber drin.
    Ich wollts auch nur nochmal bestätigt haben
    Besten Dank!
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 04.06.05   #5
    ganz normales mikrofonkabel (XLR)
     
  6. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 04.06.05   #6
    Hallo,

    meine Elektrikkenntnisse sind zwar sehr beschränkt, aber müßte es nicht so sein, daß bei Verwendung der meistens teueren LS-Kabel "mehr" an den Aktivboxen ankommt, da der größere Leitungsquerschnitt der LS-Kabel einen geringeren Widerstand hat?
    Oder liege ich da falsch?:screwy:

    Andreas
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 04.06.05   #7
    das sind NF signale, da hast du kaum verlust mit symetrischer kabelführung! Auch keine störeinstreuungen. ausserdem sind lautsprecherkabel nicht geschirmt.
     
  8. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 04.06.05   #8
    XLR-Kabel ist definitiv besser!
    Bei Kabellängen, die extrem lang sind, sollte man halt XLR-Kabel mit dickeren Adern verwenden!
    Im Normalfall sind normale Mikrokabel aber die beste Lösung!
    Oli
     
  9. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 04.06.05   #9
    Ab wann kann man denn von extrem lang sprechen? 100m? 200m? 500? oder mehr?
     
  10. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.06.05   #10
    Hallo, the:LuckE!

    Offensichtlich bist Du noch ziemlich am Anfang Deiner Karriere als Band-Techniker. Schau mal auf den Seiten des Musik-Service nach, da gibt es viele nützliche Hinweise. Zum Beispiel auch diesen hier: Klick

    Für einen Aktivmonitor am Mischpult braucht man ein (Mikrofon-)XLR-Kabel. Und zwar unter anderem auch deswegen, weil es symmetrisch (3-adrig) ausgeführt ist. Platt gesagt bedeutet dies einfach mehr Wumms. Lautsprecherkabel sind zweiadrig.

    Wegen der Leitungsquerschnitte würde ich mir keine Gedanken machen. Das Signal wird auch über größere Distanzen mit einer symmetrischen Leitung vollkommen zufriedenstellend übertragen. (Das ist ungefähr so, wie wenn man in den Rhein pinkelt: Das wird kein Hochwasser auslösen ;) ) Da würde ich mir auch bei 500m noch keine Sorgen machen....eher würde ich mir Sorgen machen, wenn ich der Meinung wäre, 500m XLR-Kabel aneinanderstöpseln zu müssen.

    Viele Grüße

    France.
     
Die Seite wird geladen...

mapping