Kaffeebeize?

von Pirrot, 23.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Pirrot

    Pirrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.16
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.03.16   #1
    Hallo liebe Forengemeinde

    Ich frage mich ob durch das Beizen mit einer Kaffeesatz-Mixtour auch die Struktur des Holzes hervorgehoben wird.
    Hat da jemand von euch Erfahrung?
    Die Bilder die ich fand sind mir nicht aufschlussreich genug.
    Falls das nicht geht.. Kennt ihr vielleicht andere natürliche Hausmittelchen mit denen das funktionieren könnte?

    Die Transformation der Alba ist eigentlich abgeschlossen, nun entschied ich mich den Lack und die Farben wieder zu entfernen um den KaffeeLook auszuprobieren. :coffee:

    Na wenn das mal nich schief geht..
    Liebe Grüße
    pirrot~
     
  2. gug

    gug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.09
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    1.414
    Erstellt: 23.03.16   #2
    Ich habe früher mal gedrechselt und an meinen selbst gemachten Kerzenständern solche Experimente mit Naturfärbemitteln, auch Kaffee und Tee und Pflanzensud gewagt. Und war nie zufrieden, obwohl die Ergebnisse durchaus interessant waren :mad:.
    Das beste war immer nur, schön polieren und vielleicht als einziges vernünftiges Hausmittel Bienenwachs drauf (hatte Bienen, da lag das nahe) . Aber dabei ging es um nichts Wertvolles.

    Ich kenne nicht die Mixtur, die du hast. Aber was ich mit Kerzenständern Marke Eigenbau experimentiert habe, würde ich mit meinen Gitarren nicht machen. Oder probier vorher an irgendeinem gleichartigen Stück Holz aus, was passiert.
     
  3. Pirrot

    Pirrot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.16
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.03.16   #3
    Hy!
    Das war eine Mixtour aus Essig und Kaffee. Ich ließ es 24h einwirken und versuchte mich gestern an einem Stück, war ne gute Idee!
    Eine Nacht lang sollte laut Netz ausreichen, um dem Holz eine abgegriffene, alte Farbe und Struktur zu verleihen.
    Die Tinktur zeigte wenig bis keine Wirkung.. anfangs vermutete ich eine leichte Verfärbung, was sich als Trugbild herausstelle..
    Habe jetzt andere Mittwlchen probiert. Hoffentlich vernichte ich das Holz nicht, mit meinem Drang zum Experimentieren >:(
     
  4. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    5.981
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.740
    Kekse:
    15.207
    Erstellt: 25.03.16   #4
    Ich bin mir nicht ganz sicher, was für ein Ergebnis Du wünscht, aber hab Dir mal einige mMn interessante Threads rausgesucht:

    Doku: Trockenbürsten und Reliefschliff
    experimentelles "Dreck"-Finish
    Suche Machart bzw. Namen/Foto für bestimmte Beizung/Lackierung
    Gitarren-Bausätze aus der ML-Factory im Selbstbau
    Gibson Les Paul Custom... customized mit Design-Aging

    Zum "patinieren" mit Kaffee (ab 03:09):

    Vielleicht klappts so?!?

    Auch interessant ist "Holz kalken", einfach mal googeln oder mal nach "shabby chic" suchen, da findste Unmengen an Anleitungen, ist grad schwer angesagt.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Pirrot

    Pirrot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.16
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.03.16   #5
    Mayones machte das echt geil.. sowas wär auch genau mein Ding.
    Leider beizen die Meisten.

    Ich hab da Mal was herausgepickt und versucht. Das Ergebnis entspricht meinen Wünschen.
    Danke!
     
  6. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    5.981
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.740
    Kekse:
    15.207
    Erstellt: 27.03.16   #6
    1. Was denn?
    2. Dann auch zeigen. ;)
     
  7. Pirrot

    Pirrot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.16
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.03.16   #7
    Habe mich am Trockenbürsten versucht..
    Das mitm Kaffee versuch ich vielleicht bei der Nächsten nochmal^^

    Zuerst wurde der Korpus rau geschliffen. Ich wollte auch en paar Macken erzeugen, was mir mit nem Dreieckschleifer und nem groben Schleifaufsatz gelang. An manchen Stellen hab ichs etwas übertrieben denk ich.
    Danach nahm ich mir ne Schuhbürste und nachdem die Farbe abgetragen war, ließ ich sie über die Oberfläche fliegen. Hat echt Spaß gemacht!
    Mittlerweile ist schon die erste Lackschicht drüber. Morgen folgt die zweite :D
     

    Anhänge:

  8. Pirrot

    Pirrot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.16
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.16   #8
    Konnte es nicht lassen die Oberfläche feiner zu strukturieren..
    2.jpg
    1.jpg
     
mapping