Kanäle von Amp in Gerät (¿MidiBoard?) speichern und switchen?

von HarmMoney, 01.06.06.

  1. HarmMoney

    HarmMoney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Lindenberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 01.06.06   #1
    Tach auch,
    hab nen H&K Warp - T und der hat "Bloss" zwei kanäle, ich kann aber 'n midiplugin gerät einbauen, laut anleitung... wenn ich das tu, womit zum teufel kann ich dann verschiedene EQ-Einstellungen speichern und durchschalten? is das alle kompatibel oder gibts da einschrenkungen, und wie find ich das raus???

    Hilfäää

    danke im voraus
    Peace
    Phil
     
  2. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 02.06.06   #2
    zum anwählen brauchst du ein midi-board (fussleiste). die EQ einstellungen des amps kannst du nicht beeinflussen - die sind fix. was du in allen möglichen kominationen speichern kannst ist die kanalwahl, master a/b, und den FX-loop wenn du externe geräte hast...
     
  3. HarmMoney

    HarmMoney Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Lindenberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 02.06.06   #3
    schade... um nich zu sagen scheisse... weil 2 kanäle is schon a bissle wenig... und ich gehör zu den die sich vor dem digitalen sträuben... wofür hab ich denn Röhre :-) oder gibt es da auch möglichkeiten?

    danke erstmal
     
  4. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 02.06.06   #4
    tja der warp wie auch der nachfolger warpX sind sehr puristische amps, die auf "numetal" (zitat d. herstellers) ausgelegt sind und der war wohl der meinung, dass 2 channels reichen...

    es bleibt ja auch ein röhrenamp - du steuerst nur zusätzlich ein effektgerät an und da ist es vom prinzip her egal ob du einen bodentreter vor dir hast oder ein effektgerät neben dem amp steht ;) es bedeutet ja nicht, dass ein multi-fx aus einem röhrenamp ne transe macht...

    wenn du mehr soundmöglichkeiten möchtest, wirst du nicht drumrum kommen, aber wenn du absolut kein midisetup fahren willst bleibt dir eigentlich nur die möglichkeit "normale" fußtreter zu nehmen - einzelgeräte oder auch multi-fx-leisten.
     
  5. toto

    toto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 02.06.06   #5
    Mit dem neuen Switchblade von H&K geht das! Da kann man EQ Einstellungen speichern und der ist auch Vollröhre.
    Die Demosounds auf der Homepage sind auch net schlecht...
     
  6. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 02.06.06   #6
    prinzipiell richtig, aber ich glaube HarmMoney möchte seinen amp behalten und der switchblade ist ein streit-objekt (siehe diverse threads).
    praktisch ist er sicherlich, aber ich denke nicht dass er mit dem warp konkurrieren kann bzgl. röhrenpower. der warp ist halt ein minimalistisches arbeitstier im vollröhre-design - der SwBl hat nur 2 vorstufenröhren... ist halt geschmacksache ;)
     
  7. HarmMoney

    HarmMoney Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Lindenberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 03.06.06   #7
    jo, den Warp wollt ich eig. behalten... die Kampfsau geb ich nichmehr her :-) was hab ich für möglichkeit mit digitalen Effekten, ich mein so das es noch nach Röhre klingt? Bin ja eig. Fan von dem "Truen" *g* Analog-Sound...

    trotzdem Danke für die replys

    Peace
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 03.06.06   #8
    Mache deine Eintscheidungen nicht von "Analog" oder "Digital", oder "Roehre" oder "Transe" abhaengig, mache sie von einen Ohren abhaengig.


    Was fuer Sounds suchst du denn, und vor allem: wieviele?
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 04.06.06   #9

    der switchblade ist schonmal keine röhre, sondern laut hughes & kettner ein moderner röhrenamp in dessen vorstufe the best of both worlds verbaut ist. also halbleitertechnik mit röhren kombiniert.

    selbst wenn der threadsteller seinen amp verkaufen würde, wäre er mit dem switchblade sicherlich nicht glücklich. der bringt für die bösen jungs einfach zu wenig zerre und gain
    in die speaker. also nix für dunkeldüstren und bösen sound....

    ich würd drüber nachdenken mit ein externes multi ala intellifex zu holen...
    g-major wäre auch ne lösung, finde ich aber total überbewertet und vor allem
    für die leistung im preis zu teuer, das intellifex kann dasselbe und geht überall für
    unter 200 öcken wech...
    das kannste in deinen WARP einschleifen und siehe da, über 100 verschiedene sounds
    auf knopfdruck abrufbar...

    denke das sollte reichen

    nochn wort zur vollröhre...
    was meinste denn wieso die ganzen "großen" gitarristen n 20 HE-Rack mit lauter digitaler technik hinter/auf der bühne stehen haben? für sowas gibbets nunmal den FX-Loop:great:
     
  10. HarmMoney

    HarmMoney Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Lindenberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 05.06.06   #10
    ich werd demnächst wohl mal nach den digitalen dinger ausschau halten...

    im übrigen, mach ich meine Entscheidung nich von digital / Analog , Röhre / Transistor abhängig, sondern Röhre, (bisher) Analog von meinem Gehörgang :-) abhängig.

    Ich hab momentan ein Zoom 505 II, das das teil über den FX-Loop nich kickt is für mich auch selbstverständlich, ich war mir bisher einfach unsicher, ob Digital überhaupt kickn kann, vor allem ohne den Warp-Kanal, bzw. übereinander gelagert...

    ich werd sehen

    merci
     
  11. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 05.06.06   #11
    Hi...

    würde dir gerne helfen, aber ich verstehe dein Problem nicht... was fehlt dir denn? Brauchste noch einen 3 kanal so als Crunch kanal? Oder einfach einen Soloboost? Oder einfach nur effekte wie Chorus etc?
    Grüße
    Christian
     
Die Seite wird geladen...

mapping