Kann man uns noch helfen???

von Gika, 01.10.05.

  1. Gika

    Gika Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    11.10.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Embrach (Schweiz, Raum Zürich)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    286
    Erstellt: 01.10.05   #1
    Hallo
    Das Problem ist folgendes: Ich spiele in einer Band (seit etwa 3 Jahren), wir haben im MOment eine totale Krise, was wir uns angesichts der vielen Auftritte einfach nicht leisten können. Unser Schlagzeuger hat zu Weihnachten ein billiges D-Drumset bekommen, bei welchem aber der Kopfhörerausgang nicht funktioniert, sodass er sich nicht spielen hört. Weil der gute Mensch keinen Monitor hat, läuft er über die PA, welche meiner Meinung nach nur für Gesang wäre. Bis jetzt spielten wir mit einem akustischen Klavier, welches aber ständig verstimmt war. Das E-Piano, welches wir uns angeschaft haben, überschlägt es, ich weiss nicht, ob es an der PA liegt, denn das E-Piano überschlägt es auch so. Der Bass unseres Bassisten hat einen Wackelkontakt, den er nur durch draufklopfen wieder hinbringt, aber dann fällt dafür der Bass auseinander. Gesangsmonitoren haben wir keine, die ganze Band hört sich über den Bassamp ab, dieser Sound ist jedoch so schlecht, dass man die unterschielichen Akkorde gar nicht auseinanderkennen kann. Ich selbst habe keinen Gitarrenamp und spiele direkt über mein Multi fx über die PA, was zur Folge hat, dass ich mich auch nicht höre.

    Meine Frage: Wäre es nicht besser, wenn man bis auf den Gesang nichts mehr über die Pa nehmen würde? Ich denke, Der Techniker, der den Mix macht, kommt eh nie nach, da würde es doch auf das Gleiche hinauskommen, wenn man einfach einen Soundcheck machen würde und dann alle Instrumente einzeln richt einstellen täte. Unsere Leute wollen einfach alles möglichst technisch. Das Problem ist, dass wir kein Geld haben (wundert mich irgendwie, wo das hingekommen ist). Was könnte ich als Gitarrist als erstes tun. (Ich will meiner Band helfen, nicht austreten)

    Kann man da überhaupt etwas tun?:(
     
  2. †JesterHead†

    †JesterHead† Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.03.06
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Wr. Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    169
    Erstellt: 01.10.05   #2
    1. verschieben...
    2. als gitarrist würd ich mir als erstes nen amp besorgen...
     
  3. Heliklaus

    Heliklaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    3.04.07
    Beiträge:
    154
    Ort:
    zw. Mainz-Worms
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    154
    Erstellt: 01.10.05   #3
    Hallo,

    Ich gehe davon aus das es eine Selbstverständlichkeit ist wenn jeder Musiker seine eigenen Sachen hat wie z.B. Bassist hat seine Bassbox/Combo und Bass, Gitarrist seine Git und Amp und Sänger/in ihre eigenen Mikros.

    Wenn ihr schon so viele Auftritte habt, dann solltet ihr mal etwas Geld sparen für die PA und Ausrüstung.
    Wenn ich Musik machen will dann brauch ich auch eigene Ausrüstung, alles andere hat keinen Sinn.

    Heli :cool:
     
  4. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 01.10.05   #4
    Wenn ihr viele AUftritte habt muss das Geld doch fliessen..;-)?
    Naja, zu allererst ist auf dem Schlgzeug sicher noch Garantie...==> ABklären, reparieren.

    Dann braucht ihr einen Gitarrenamp, der dann evtl abgenommen wird, ebenso mit dem Bass verfahren.

    Gesang ist richtig, rúhig direkt auf die Front, aber ich müsst euch echt noch ne Monitoring-Lösung überlegen, so kann man keine halbwegs akzeptable Musik zaubern.
    Ein herzliches Beileid geht noch an alle Mischer die jemals mit euch zu tun hatten (..unter den Umständen natürlich, sonst seid ihr ja vll ganz fitte Leute:) )
    Aber im Endeffekt geht das so echt nicht wirklich gut.
    Ist die PA eigentlich geliehen oder euer stolzer besitz?

    Um nochmal konkret deine Frage zu beantworten: Prinzipiell erst mal nur Gesang über die PA, allerdings kann (!) man auch den Rest darüber laufen lassen, bei kleinen gigs ist das allerdings nicht zu empfehlen... Was ist es denn für eine PA-Anlage; Irgendwelche Namen, DAten, Fakten..?
     
  5. Gika

    Gika Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    11.10.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Embrach (Schweiz, Raum Zürich)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    286
    Erstellt: 01.10.05   #5
    Zur Pa kann ich nur sagen, dass sie den Namen Fender trägt. Kostete glaub ich etwas um die 1000 Euro. Wir mussten sie letzten Monat flicken lassen, weil glaub ich ein Ausgang am Verstärker kapputt war (ist ein tragbares Komplettsystem). Schalgzeug liessen wir auch reparieren. In dieser Zeit hatten wir kein Schlagzeug und jetzt ist es schon wieder kaputt, ich weiss nicht, was unser Drummer da macht. Selbst, wenn es intakt wäre, über die Anlage tönt es einfach scheisse. Geld sollte theoretisch da sein, wenn es nicht für die Reparationen gebraucht wurde. Was das verdienen angeht, eine Band die tönt wie wir, verdient nicht viel, wir müssen froh sein, dass wir überhaupt dort proben dürfen. Da die Gigs eher kleiner sind, würde ich auch eher nur den Gesang über die Anlage lassen. Das Problem hier ist aber das einstellen: Wenn wir im leeren Raum alles schön einstellen und dann Leute kommen, dann ist plötzlich alles wieder anders und dann beginnen Musiker, an ihren Instrumenten herumzudrehen, was die Sache noch schlimmer macht. Hat irgendjemand Erfahrung mit dieser Weise?
    Amp kaufen überlegte ich auch schon, im Moment würde ich mit dem Geld eher unserem Drummer ein Schlagzeug kaufen, hauptsache er spielt, man hört ihn und er macht nicht mehr den Terror. Da ich aber für meine Ausbildung spare und nichts verdiene, ist das mit dem Geld nichts.
    Das Schlagzeug war glaub ich preislich heruntergesetzt, ich weiss nicht, ob da noch Garantie drauf ist.
    Ne andere Gitte wollte ich mir auch zulegen, sie gefällt mir ja schon, aber zu den Sachen, die wir in der Band spielen, passt sie absolut nicht.(Ich meine vorallem die pick ups und das Griffbrett)
     
  6. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 03.10.05   #6
    Das Problem hatten wir auch mal. Es hilft echt nur wenn jeder einen eigenen amp hat. Wenn Gesang, Gitarre und Bass über die eine PA geht, hört man nur noch kratzen. Irgendwie müsst ihr Geld auftreiben.
     
  7. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 07.10.05   #7
    Das ist absoluter Schwachsinn, denn bei jeder großen Produktion, läuft jedes Instrument über die PA.
    Wenn die PA einiges Taugt, muß man nur noch am Mixer dafür sorgen, dass alle Instrumente ihren zugestandenem Mix im Kontex bekommen und schon hat man einen guten und differenzierten Gesamtmix.
    Man sollte aber schon ein entsprechendes Ohr haben und sich über das Frequenzspektrum der einzenlen Instrumente im klaren sein und wie man sie in einem Gesamtmix arrangiert.

    Gruß,
    Alexandra
     
  8. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 07.10.05   #8
    Bei einer großen Prodkution wird trotzdem oft der Amp per Mic abgenommen, oder zumindest die Alternative offen gehalten. Ich sehe die Entwicklung positiv, ind em Bereich wird die Amp-Lösung am einfachsten und sichersten sein.
     
  9. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 07.10.05   #9
    Sorry, aber das beste wäre, Ihr sucht euch mal Leute vor Ort, die wissen wie "es" geht und generell etwas vorsichtiger mit dem Kram umgeht?

    Zur Garantie / Gewährleistung Drumset: es gibt doch bestimmt auch in der Schweiz Gesetze? Da reinlesen und handeln. Egal ob was runtergesetzt war oder nicht, in der Eu gilt eine Garantiezeit von 1/2 Jahr und eine Gewährleistungsfrist von 2 Jahren.

    Zum Basswackler: kennt Ihr euch nicht mit eurem Krempel aus? Oder kennt nicht mal nen Elektroniker, der das mal für lau oder kleines Geld prüft? Kann doch eigentlich nur am Kabel/Stecker/Lötstelle im Bass liegen. Das kostet nicht die Welt.

    Zur PA: warscheinlich wird das Teil zu schwach auf der Brust sein, um nem normalen Akustikschlagzeug paroli bieten zu können.

    Zu guter Letzt solltet Ihr euch generell mal mit dem Sound Abmischen einer Band auseinandersetzen, dann klappts auch mit dem Sound und die Reparaturen werden weniger .... erste Anlaufstelle ist natürlich hier das Forum im Bereich PA ....


    Grüße

    Bob
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 07.10.05   #10
    Ist das so ein Passport-Teil? Das zusammengeklappt wie ein Samsonite-Hartschalenkoffer aussieht? :)

    PS: euer Problem wird weniger die PA sein, sondern fehlendes Monitoring. Ob die Gitarre nun einen Amp braucht oder nicht, ist allenfalls eine Gitarrensound-Frage. Aber genügend Leute spielen auch über einen Modeller direkt ins Pult. Von seitens der PA sollte das jedenfalls kein Problem sein, ob die nun ein Mikrofonsignal bekommt oder eins aus der DI-Box. Wenn der Frontmix gescheit gemacht wird, ist das alles ok.

    Allerdings, wenn man als Musiker keinen Monitor hat, kann ein Amp, den man hinter sich stehen hat, natürlich schon Wunder wirken. Ist dann halt "Back-Monitoring" :)


    PPS: wenn ihr trotz der oben beschriebenen Situation einen gescheiten Sound für die Zuhörer zustandebringt, seid ihr ziemlich cool drauf :great:
     
  11. dEaThCoRe

    dEaThCoRe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Pegnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.05   #11
    Oder halt nen PreAmp... Behringer V-AMP oder sowas. Dann klingt das durch die PA vll besser :rolleyes:
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 10.10.05   #12
    Das meint ihr doch ales nicht Ernst oder?
    Du willst uns nur verarschen.. soviele Musiker mit kaputtem Zeug auf einem Haufen, das kann doch kaum sein.. oder?:confused:

    Jeder braucht nen Amp.. auch wenn es hinterher anders aussieht, als AnfängerBand braucht man Amps und Boxen, damit wird dann direkt beschallt und fertig... wenn dann alle Amps haben kommt halt nur der Gesang und das Schlagzeug über die PA, das dürfte gehen, wenn die Drums scheiße klingen, prügelt den Mischer :great:

    Aber so ist das wohl echt nicht möglich Musik zu machen.. so teuer sind Amps doch nicht... 100 für ne T-Amp Endstufe und 150 für ne Behringer oder Harley Benton Box.... das müsste doch gehen, oder?:confused:

    Wenn nicht..müsst ihr mal alle einen Monat aufhören zu proben und Jobben gehen.. danach dann alle zusammen Amps kaufen und danach glücklich weiter machen, das wäre mein Tipp....
     
  13. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 30.11.05   #13

    Ja, sicher. Wenn sich der FOH-Heini an seinem 10k Spur Mixer hinsetzt und hier und da 'n paar regler schraubt klingt dass cool. Aber nich als wir Gesang, Gitarre und Bass auf einer kleinen 100Watt PA mit nem alten "Russentechnik" Mischpult geschoben haben. Denn da tritt das Monitoring Problem auf. jeder will sich hören. Dem Basser gings am schlechtesten, den durfte man fast nich aufdrehen, da ging alles verloren.
    Es is definitiv besser Wenn jeder nen amp hat. Der Drummer seine knüppel, der Basser seine Powerplautze, ich den Klampfenkracher und die Russen PA.
     
  14. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 04.12.05   #14
    leute, es ist bald weihnachten! schlagt eure eltern, verwandten, freunde... dass die euch massig geld schenken! dann holt sich jeder von euch equipment für sein instrument, und dann lassts krachen!
    mfg Gitarrenmensch

    ps: mein 50. beitrag^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping