Kann mich nicht entscheiden?

von sonnenblume, 26.01.06.

  1. sonnenblume

    sonnenblume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    17.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.06   #1
    Hallo Ihr!

    Ich würde gerne da ich aufgrund einer Erkrankung momentan sehr viel Zeit habe und
    noch länger haben werde und momentan mein eigentliches Instrument leider nicht aus-
    üben kann mir sozusagen ein zweit Instrument aneignen.

    Natürlich Klavier! Da ich mir aus verschiedenen Gründen momentan kein Klavier leisten
    kann und auch wegen der Lautstärke... bin ich auf Digitalpiano gekommen. Da das doch
    mehr "Ähnlichkeit" mit einem Klavier hat als ein Keyboard! :o

    Jetzt habe ich mich unter den 1000 Euro Produkten etwas umgeschaut und 3 Digital-
    pianos kämen in Frage (habe hier auch schon alle möglichen Threads durchgelesen,
    aber so richtig konnte ich leider keine Antwort auf meine Frage finden):

    - Casio PX 300 (ca. 660)
    - Yamaha P 70 (ca. 670)
    - Kawai CL 20 (780)

    Bei dem Casio und Yamaha kämen noch 50 bis 100 Euro für den Instrumentenständer
    (hoffe ihr wißt was ich meine:D ).

    Nunja wie gesagt ich bin absoluter Laie was das angeht!

    Vielleicht kann hier jemand etwas zu den Instrumenten sagen und kann mir noch
    andere Alternativen empfehlen!

    Lieben Gruß

    sonnenblume
     
  2. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 27.01.06   #2
    Also wenn du was unter 1000€ suchst, würde ich dir zum Roland RD-170 raten, zumindest, wenn du eine Stereoanlage hast, an die du's anschließen könntest, hat nämlich keine Innenlautsprecher.
    Wenn du noch n bissle mehr ausgeben kannst, kauf dir n Kawai MP4(ca. 1300€), das ist ECHT klasse.
    Das P70 konnte ich noch nich testen aber das Kawai würde ich dem Casio auf jeden Fall vorziehen, hat ne bessere Tastatur und bessere Sounds.
    Der Nachfolger des PX 300, das PX 310 soll ne bessere Tastatur haben, konnte ich aber auch noch nicht testen(muss ich auch nicht, bin ja gut versorgt mit Tasten:D)
     
  3. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 27.01.06   #3
    Fragen wir doch erstmal so: Was ist denn Dein Erstinstrument und welche Art Musik machst Du normalerweise?
    Gruß,
    Wolf
     
  4. sonnenblume

    sonnenblume Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    17.11.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #4
    Hallo Ihr!

    Ich danke euch für die Antwort, also ich kann auf alle Fälle nicht über 1000 Euro gehen,
    700 - 800 ist wirklich das oberste der Gefühle, außerdem brauche ich ein Gerät mit Laut-
    sprechern, da ich keine gescheite Stereoanlage habe!

    Mein Erstinstrument (abgesehen von Flöte und Gitarre - die gelten nicht - *duck*) ist
    POSAUNE, leider kann ich das seit längerer und für längere Zeit nicht spielen, da ich mir
    eine nicht so schöne Krankheit ausgesucht habe, die bei mir meine Lunge betrifft.
    Darauf spielen tue ich so ziemlich alle Musik! *g*

    Klavier wollte ich eigentlich schon immer lernen, aber nie hat das Geld gereicht, bzw. hat
    sich einfach nicht ergeben, und da ich durch diese Krankheit sehr viel Zeit zu Hause ver-
    bringen muß, dachte ich ich könnte mir vielleicht einen Traum erfüllen (natürlich unter
    Berücksichtigung meines geringen Budget) und auf einen Digpiano Klavier lernen, bzw.
    schon die Grundtechniken.

    Lieben Gruß Sonnenblume
     
  5. sunfactor

    sunfactor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #5
    Schau Dir mals das PX-110 (Casio) an. Für's gleiche Geld gibt es kaum eine Alternative.... Oder wenn Du zusätzlich eine erweiterte Begleitautomatik brauchst das PX-310.

    Auf die alte Serie (PX-100/300) würde ich nur noch bei sehr deutlichen Rabbat setzen.
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 02.02.06   #6
    Ich hab das Casio PX-310 (Nachfolger des PX-300) von einigen Wochen gecheckt und war ehrlich positiv überrascht. Benutz mal die Suchfunktion, um ein paar Stimmen zum PX-310 zu finden.

    Kostet bei Musik-Produktiv grade mal 700,- http://www.musik-service.de/casio-px-310-prx395752900de.aspx. Für 30,- EUR gibt's einen ausreichend stabilen Ständer (das Teil hat ja nur 15 Kilo oder so).

    Yamaha P-70 hab ich noch nicht probiert, aber die Stimmen hier bescheinigen ihm eine Aufwertung zum Vorgänger P-60. Vermutlich nicht die schlechteste Wahl.

    Das Kawai kenn ich leider überhaupt nicht.
     
  7. greenhorn100

    greenhorn100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hof inBayernganzoben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.06   #7
    Kurze Vorgeschichte
    vier Jahre Akkoredon vor ca 25 Jahren. Wurde im zweiseitigen Einvernehmen (Lehrer und Eltern) mangels ausreichender Motivation für volkstümliche Musik eingestellt.
    vor 10 Jahren ein Jahr Klavierunterricht (mit Yamaha CLP 122S -Digi-Piano als Übungsgerät). Musste aus mehreren Gründen (trotz zufriedenstellender Fortschritte) wieder aufhören.
    Nun bin ich wieder zum Unterricht angemeldet. Es macht super Spaß.
    Im Moment übe ich auf meinem obigen CLP 122S. Aber man plant ja seine Hardware-Karriere immer schon ein Stück im Voraus. Seit ca. 3 Wochen verfolge ich auch intensiv dieses Forum mit dem Hintergrund Entscheidungshilfen für einen möglichen Kauf zu sammeln.
    Ursprünglich hatte ich vor mein obiges Digi-Piano gegen ein Kawai CA-7 auszutauschen und mir als Übungsgerät für die Arbeit (habe die Möglichkeit unbehelligt in der Mittagspause zu klimpern) ein Kawai MP4 oder ES4 zu kaufen. Soweit die theoretische Entscheidungsfindung - nicht zu letzt aufgrund der Infos aus diesem Forum.

    die Praxis sieht jetzt so aus:
    Ich habe mich bei drei verschiedenen Händlern je zwei bis drei Stunden aufgehalten und bin hundert mal zwischen verschiedensten Digi- oder "Echt"-Pianos hin- und hergesprungen.

    Meine Entscheidung ist nun diese: Das Kawai CA-7 ist gestrichen und ich spare und kaufe mir in ein oder zwei Jahren ein echtes Klavier mit Stummschaltefunktion (leider nötig, da ich zuhause zu "erlaubten" Zeiten eher selten üben kann. So lange wird es hoffentlich mein altes CLP noch tun und meinen Spielstil nicht vollendes ruinieren. Aber die hier immer wieder für akustische Klaviere gebrochenen Lanzen sind absolut rechtens. Das merkt man im direkten Vergleich sehr schnell.

    Meine zweite Entscheidung für das "Arbeits-Gerät" wurde ebenfalls revidiert. "Gejuckt" hätte mich ja das Kawai MP8. aber das ist einfach schlichtweg zu teuer. Es hat wirklich die angenehmste und einem echten Piano die am ähnlichste Klaviatur. Als Alternative war MP4 oder ES 4 geplant. Aber hier ist nicht die Kawai Holz-Mechanik eingebaut sondern eine Kunststoffklaviatur (auch mit einer Hammermechanik). Aber die fällt zum MP8 sehr deutlich ab; sie ist viel Keyboardiger. Mit Roland und Korg-Modellen konnte ich überhaupt nichts anfangen. Hatte auch das Doepfer LMK2 ausprobiert. Verstehe aber absolut nicht warum das hier teilweise als Alternativtastatur so gelobt wird. Das hatte meiner Meinung nach das schlechteste Spielgefühl von allen.

    In der engeren Wahl waren dann Yamaha P 70, 90 und 140 und das Casio PX310 (von dem ich sehr überrascht war - das hatte ich (die Fans mögen mir verzeihen) in den "Tischhupensektor gedrängt).
    Nachdem ich zwischen den Yamaha-Tasten keinen Unterschied feststellen konnte (ist das nicht auch die gleiche Tastatur bei allen genannten Modellen?) habe ich mich für das P70 entschieden. Das Casio wurde wegen des Sounds aussortiert, ware ansonsten die Alternative gewesen.

    Bei meinen Entscheidungen spielten die Tasten immer die Hauptrolle. Anzahl von Sounds oder dessen Qualität rückte ich in die zweite Reihe. Die könnte ich mir über MIDI (Computer oder Expander) holen, wenn ich denn wirklich nicht zurecht komme.

    Wenn es meine Finazen erlauben werde ich das P70 (nach der Anschaffung meines echten Klaviers) wohl gegen ein MP8 tauschen (sofern es das dann noch gibt).

    Sowei meine "Klavier-Geschichte". Hoffe es hilft jemandem weiter.
     
  8. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 03.02.06   #8
    @greenhorn100
    Interessanter Bericht! Bzgl. eines noch nicht lange zurückliegenden Thread besonders interessant! ;) Dürfte bei einigen hier (insbesondere Luc) auf gegenliebe stoßen. Bei mir übrigens auch.
    Wieso hast Du die Anschaffung eines gebrauchten MP9000/9500 als Arbeitsinstrument ausgeschlossen?
     
  9. greenhorn100

    greenhorn100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hof inBayernganzoben
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.06   #9
    Hatte auch MP9000 und 9500 im Fokus.

    Aber meine Recherchen ergaben (waren vielleicht nicht intensiv genug), dass diese Geräte ab 900 (MP9000) und ab 1.100 (MP9500) zuhaben waren. Also deutlich teurer als das hier teilweise im Forum erwähnt wurde. Bei Ebay z.b wurde das 9000er zuletzt zwischen 970 und 1170 EUR verkauft.

    Wäre bereit gewesen für ein MP9000 bis 800 EUR hinzulegen.

    Es spielte bei der Entscheidung zum P70 wohl auch ein klein wenig die Zeit eine Rolle. Ich wollte kein halbes Jahr auf ein Schnöppchen warten.

    Aber ich behalte ein Auge auf diese beiden Geräte. Vielleicht tausche ich ja das P70 vorzeitig wieder aus

    Kurz noch etwas zu der Kawai Holztastatur. Mir ist (sehr angenehm) aufgefallen, daß die schwarzen Tasten wirklich auch aus Holz sind. sehr angenehmes Spielgefühl. Das ist teilweise nicht mal bei akustischen Klavieren der Fall... ist mir nur aufgefallen
     
Die Seite wird geladen...

mapping