Kapodaster

von Kevin1992, 29.09.06.

  1. Kevin1992

    Kevin1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 29.09.06   #1
    Hi,

    ich kaufe mir bald einen Bass und wollte mir ein Kapodaster dazukaufen.
    Ich finde keins für Bass oder kann ich auch welche für E-Gitarre benutzen?

    Danke,

    Kevin
     
  2. SpaRks22

    SpaRks22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.13
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Österreich/Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 01.10.06   #2
    servus

    also wenns ein billiges kapo sein soll was flexibel handlich und funktionstüchtig ist... dann würde ich mal dieses da vorschlagen
    https://www.thomann.de/at/dunlop_14cd.htm

    habs schon getestet und haltet wirklich gut... keine saite scheppert oder macht sonst irgendwelche komischen geräusche

    PS: ob jedes kapo was auch für die e-gitarre geeignet ist auch fürn bass passt weiss ich leider nicht ... aber am besten in ein musikhaus fahren und dort vor-ort antesten und freundlich fragen ;)
     
  3. no-future-man

    no-future-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Peißenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 02.10.06   #3
    Versteh den Sinn nicht ganz warum man nen Kapo für Bass brauchen sollte.

    Wenn ein stück in ne andere Tonlage versetzt werden soll braucht man das alles ja nur ein paar bünde höher greifen.

    Einziges Manko ist das man halt auf die Leerseiten verzichten muss.

    Gitarristen habens da nicht so einfach weil sie eben bei normalen Akkorden auf die Seitenanordnung angewiesen sind.
    Bei bareé griffen bleibts sichs auch bei denen wurscht.

    Denke ein Kapo für bass ist überflüssig. Lieber etwas mehr zeit in Übungen zur Tonlage verwenden.
    Gute übungen gibts auf Mavideniz
     
  4. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 02.10.06   #4
    *unterschreib* Braucht man ja auch ner Gitarre schon kaum, wie lächerlich ist dann ein Kapodaster aufm Bass! :eek:

    Gruß,

    Pablo
     
  5. 38° im Schatten

    38° im Schatten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 02.10.06   #5
    Hab mal ein Video gesehen, wo der Typ getappt hatte. Da hat er auch ein Kapo Steg benutzt. Weiß net obs viel gebracht hat, aber ich finds eg auch Sinnlos. Bei der Gitarru benutzt man das vllt für Balladen, damit alles höher klingt, aber beim Bass spielt man selten mehrere Saiten an^^
     
  6. Ugly Bass Player

    Ugly Bass Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    3.09.16
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 02.10.06   #6
    naja, die teile sind doch ganz praktisch. ich spiel öfters cellostücke von bach auf dem bass nach, wo sich leersaiten teilweise kaum vermeiden lassen. einiges davon gefällt mir vom sound eine oktave höher besser und dann wirds ohne kapo schwierig.
     
  7. 38° im Schatten

    38° im Schatten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 02.10.06   #7
    Hallo
    nagut das kommt dann wieder drauf an, in welche Richtung er spielen will. Aber ich denke nicht das man einen Metler mit Caposteg sieht :p

    Also die 5 Euro, kann man sich ja mal eins holen. Aber da steht für Gitarre....kenn mich mit Griffbrettgröße net so aus, aber könnte mir vorstellen das das vom Bass bissel größer ist und vllt ent hält - oder durch die dickeren Saiten der Druck beim Capo das net aushält

    Aber wie gesagt 5 Euro - wenns net klappt kann mans ja noch verkaufen :)
     
  8. klaus_leutkirch

    klaus_leutkirch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    27.11.11
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    202
    Erstellt: 03.10.06   #8
    Kapo auf dem Bass ist in der Regel tatsächlich überflüssig, da man Leerseiten aus Klanggründen normalerweise vermeidet.

    Ich verwende nur bei einem Stück eine Kapo (Peter Gun auf F, da fällt einem sonst die Hand ab....) und auf einem 5 Saiter Fender Jazz Bass geht ein Kapo für eine Westerngitarre mit leichter Krümmung wunderbar.

    Ciao
     
  9. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 04.10.06   #9
    also ich hab den oben genannten Kapo und er passt nicht um meinen Hals:er_what: *also der vom Bass* vielleicht ist er auch bloss blöd eingestellt
     
Die Seite wird geladen...

mapping