Karaoke u Imitationen

von DJ-Andy, 21.08.06.

  1. DJ-Andy

    DJ-Andy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.06   #1
    Moin Leute

    da ich mich gern mit so was beschäftige, dachte ich ich frag einfach mal.

    Wer von Euch beschäftigt sich eigentlich so mit Imitationen (d.h. bekannte Interpreten
    nachsingen ect)

    klingt blöd - aber - bitte wenn möglich deutsche "SÄNGER" keine Hip Hoper (dafür brauch man ja nich singen, find ich)
    und halt bekannte

    alias Gröhnemeier - Lindenberg - Reim - Fendrich - EAV ect ect ect

    Gibt s da verrückte die das auch versuchen hier ?

    Habt Ihr das öffentlich schon mal gebracht ? Kam s an ?
    Fragen über Fragen *G*

    der Andy
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.227
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 21.08.06   #2
    Eine Tom-Waits-Imitation hab ich schon mal gemacht. Das ging ganz gut. Ansonsten ist meine Stimme nicht gut dafür geeignet. Ich kenne allerdings einige, die das ganz gut hinkriegen. Der Bassist von Fury in the Slaughterhouse ist ein unentdecktes Imitations-Talent (Grönemeyer, Sting)...

    Gerade bei diesen prägnanten, oft-parodierten Stars ist es weniger die Stimme, auf die man sich dabei kionzentrieren muss, sonder eher die Art.

    Bei Grönemeyer zB die kurz und kräftig "herausgestoßenen" Silben mit Tonsitz relativ weit hinten und halbgeschlossenen Resonanzräumen. Manchmal hilft es, sich die Mimik der Künstler anzuschauen erstmal die zu imitieren. Dadurch wird der Gesang oft schon recht ähnlich. Bei Lindenberg ZB den Unterkiefer hervorschieben und dabei etwas näseln und nuscheln. Das haut schon ganz gut hin.
     
  3. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 01.09.06   #3
    ..bei einem straßenfest in dresden hat auch auf einmal jemand biene maja neben mir gesungen, der verdammt authentisch klang- da saß am rand des gehweges unter einem kleinen pavillon jemand hinter einem keyboard und hat deutsche schlager (auch von maffay etc) zum besten gegeben und ich war verdammt beeindruckt. alle anderen haben natürlich rumgewitzelt, schon wegen dem kitsch- aber ich fand es eine ganz schöne leistung, was der unscheinbare herr da hinbekommen hat. mir ging es einfach nich in den kopf, wie er das so gut hinbekommt; ich meine auch für die äußeren zuhörer, nich nur für seine eigenen ohren (da kann man sich ja auch viel ähnlichkeit einbilden, wenn man es selbst probiert).
     
Die Seite wird geladen...

mapping