Kauf einer DI-Box

von r0b.z0mbie, 05.12.04.

  1. r0b.z0mbie

    r0b.z0mbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    21.12.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.04   #1
    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach ner DI-Box.
    Gerade Akkustik-Guitare oder Bass sollte man ja nicht über nen Amp sondern über so ne Box abnehmen oder?
    Ich würde gern wissen welche Dinger da was taugen (sollte nicht zu teuer sein)... und ob es besser is ne Aktive oder ne Passive zu kaufen.
    vielen Dank für eure Hilfe
    r0b.z0mbie
     
  2. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 05.12.04   #2
    ich benutze den Sansamp Bassdriver.
    Ist nen feines Ding und auch nicht allzu teuer.
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.12.04   #3
    Akustik-Gitarre ist am besten über Mikro,dazu gibts schon genug Beiträge.
    Bass kann man über DI-Box abnehmen.
    Entweder Die
    Oder Die
    Oder Die
    Oder als19" Gerät
    19" mit noch mehrEingängen
    Für jeden Geschmack was dabei.
    Gleiche und ähnliche Sachen gibt es noch von Phonic/H&K/Palmer und wie sie alle heissen.
    Die rote GI-Box und die billigste DI-Box/Splitter benutze ich selber.
     
  4. r0b.z0mbie

    r0b.z0mbie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    21.12.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.04   #4
    yo sorry meinte nicht Akkustik sondern Clean E-Guitar...
    steht zumindest in so nem Workshop den ich ma bisl studiert hab :great:

    Sollte man eigentlich die DI-Box vor ein Mischpult schieben (zb wegen Phantom Speisung) oder lieber gleich ohne Pult direkt in die Audio-Karte?
    Mischpult = Behringer UB2442FX
    Audio-Karte = M-Audio Delta 1010LT

    Hab ja schon öfters gehört, dass die Behringer Dinger zu nem Soundverlust führen bzw hab ichs auch teilweise schon selber erlebt!
    thx
    r0b.z0mbie
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.12.04   #5
    Ich dachte Du brauchst das Zeug um in eine PA zu gehen.
    Für Aufnahme am Rechner brauchst du keine DI-Box,lese mal dazu Beiträge von Jens.
    Die rote DI/GI-Box hat eine Speakersymulation(d.h sie ahmt eine 4x12" nach)ist natürlich mit einer richtigen Box nicht vergleichbar,hört sich aber eventuell besser an,als wenn Du die Gitarre direckt in den Line-In einspielst.
    Mischpult brauchst Du auch nicht zwischenschalten.
    Am besten ist immer noch Amp-Abnahme per Mikro und dann in den Rechner.
     
  6. r0b.z0mbie

    r0b.z0mbie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    21.12.04
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.04   #6
    Hm seltsam,
    also ich hab hier in dem einem Workshop gelesen, dass es zb besser is ne Clean-Guitar mit so ner DI-Box abzunehmen :confused: ... um mehr feeling reinzubringen könnte man dann noch mit ner "Mic zu Amp" - Abnahme ne zweite bzw Stereo Spur erzeugen. (Aber das is wohl auch ne Geschmacks Sache)...

    Naja und durch mein Mischpult lass ich eigentlich so gut wie jede Abnahme laufen weil ich ja zb E-Guitar (verzerrt) mit zwei Mics abnehm... eins am Amp, eins im Raum! ... oder drums sogar mit 8 Mics/Spuren gleichzeitig...

    thx
    r0b.z0mbie
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.12.04   #7
    Machen kannst Du alles und der Preis einer DI-Box wird dich nicht umbringen.
    Wenn Du meinst Du brauchst eine,dann kauf Dir eine.
    Für Abnahme auf die PA kann man sie dann immer noch gebrauchen.
    Gerade für Cleane-Gitarre würde ich Mikro vorziehen,kannst natürlich auch eine zweite Spur gleichzeitig über DI einspielen.
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 06.12.04   #8
    Clean-Gitarre am besten direkt in die Karte.

    Bei vorgeschalteten Zerren sieht das anders aus. Hier mal ein Beispiel: 1.) Boss Ds-1 Verzerrer direkt in die Karte und danach 2.) über aktive DI-Box Behringer Ultra-G mit 4x12-Simulation.

    Rechts speichern unter 0,4 MB
    Bei 1) hört man das fiese Kratzen eines Verzerrers ohne Amp/Lautsprecher. Bei 2) klingt das relativ satt.

    Nun meine Frage / Probleme:

    Das Ultra G simuliert recht gut, allerdings: (A) Hört sich an, als wenn das Mikro 1 Meter weit vor der Box steht und (B) gibt es starken Höhenverlust, den ich auf der Aufnahme nachträglich mit einem EQ korrigieren musste.

    Hat bezüglich dieser Einwände jemand Vergleiche, z.B. zur H&K Red Box?
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 06.12.04   #9
    Dann werde ich diese Woche auch noch mal Versuche machen ob ich das auch so hinbekomme.
     
Die Seite wird geladen...

mapping