Kauf einer PA (Lautsprecher) bis 8000€

von General_Hades, 31.05.16.

Sponsored by
QSC
  1. General_Hades

    General_Hades Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.16
    Zuletzt hier:
    4.07.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.05.16   #1
    Unsere Band überlegt sich schon seit langem eine neue PA-Anlage anzuschaffen.
    Größtenteils spielen wir in Kneipen oder sonstigen Sälen (ca. 100-200m²), jedoch haben wir zudem einige Auftritte im freien (ca. 400m²= Fläche 20m*20m).
    Generell soll Gesang und Bass immer und bei den Auftritten im freien zusätzlich noch Schlagzeug und E-Gitarre über die PA laufen.

    Wir suchen noch die richtigen Boxen und würden aktive bevorzugen, passiven Systemen sind wir jedoch generell nicht abgeneigt.

    Jetzt bitte ich "einfach" mal um ein paar Tipps und Erfahrungen bzw. Vorschläge, welche Boxen ihr empfehlen würdet (Abgesehen von der Möglichkeit eine PA für Outdoor zu mieten).



    Über mich / uns:

    Hier könnt ihr euer Vorwissen und bisherige Erfahrungen (Vorlieben / Hates) eintragen.

    1.) Anwendung

    a) Musikart:

    [ ] DJ- und Playback-Anwendungen
    [ ] Sprache
    [ ] Verleih
    [x] Livemusik (Band / Orchester)

    Stil: Rock/Punk Rock (Blink 182...)

    2.) Bei Bands: was soll alles über die Anlage laufen?
    [x] nur Gesang/Sprache
    [x] + Instrumente wie Gitarren, Keys
    [x] + tieffrequente Instrumente wie Bassdrum, E-Bass
    [ ] sonstiges: _________________

    (bitte beachten dass beim Ankreuzen der tieffrequenten Instrumenten in den meisten Fällen ein Betrieb ohne Subwoofer kaum möglich ist bzw. nur mit großen Abstrichen zu machen ist)



    3.) Größe der Veranstaltung /Lokation:
    Bitte hier die Personenzahl angeben, die aktiv beschallt werden soll - also nicht die Besucher mitrechnen, die eigentlich nur an der Bar stehen und sich unterhalten wollen.

    [ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
    [x] ...bis ca. 100 Leute (vorwiegend)
    [ ] ...bis ca. 200 Leute
    [x] ...bis ca. 300 Leute
    [ ] ...bis ca. 500 Leute
    [ ] ...bis ca. ____ Leute...

    Größe der Location, in m² (falls bekannt):

    [ ] 50 m²
    [x] 100 m² (vorwiegend)
    [ ] 200 m²
    ...

    [x] genaue Abmessung (falls bekannt): 400

    obige Angaben für [x] Indoor oder [x] Outdoor/Zelt.


    4.) Art/Anzahl der Boxen:

    [x] nur Top/Fullrange-Boxen
    [x] + Subwoofer
    [ ] + Monitore: Anzahl:____
    [ ] sonstiges____________


    d) aktiv / passiv

    [x] aktiv
    [ ] passiv
    [ ] egal / was will der von mir?



    5.) Budget

    erwünscht: 4000-8000
    absolutes Maximum: 10.000



    6.) Klangliche Ansprüche:

    [ ] keine besonderen Ansprüche an den Klang
    [x] sollte klingen
    [ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)



    7.) Zustand des zu kaufenden Equipments:
    [x] neu
    [ ] gebraucht
    [ ] egal


    Ich bedanke mich schon einmal für eure Hilfe.
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.515
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.141
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 31.05.16   #2
    Servus und willkommen in Board :)
    Dann fang ich mal an. Du nennst ein wirklich ordentliches Budget wo es eigentlich nichts richtig schlechtes gibt.
    Bewährtes Equipment gibt es z.B. von RCF
    Wenigstens 2 bis 4 Stück (gut ausreichend) von diesen Subwoofern:

    Von diesen hier dürften 2 Stück reichen:

    Dazu 2 Stück von diesen (topp!) Tops:


    Eine Schublade tiefer aber immer noch gut sind die hier:

    RCF 4PRO 2031-A
    [​IMG]


    Oder die hier:

    RCF HD 32-A
    [​IMG]




    Alternativ noch ein Set von QSC. Das lässt sich bei Bedarf mit noch 2 Subs ergänzen:

    QSC kW-Series Rock ’n’ Roll Set
    [​IMG]
     
  3. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    4.607
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.991
    Kekse:
    29.766
    Erstellt: 31.05.16   #3
    Oder eine Nummer größer:

    Vier Stück von diesen Subs, schon im Set incl. Hülle:

    [​IMG]

    Plus zwei hiervon, wieder incl. Hülle:

    [​IMG]


    Mit sowas beschalle ich in letzter Zeit hin und wieder die etwas größeren Shows mit 400 bis 600 Zuschauern, da gehen auch 300 in einer Open Air Situation. In kleineren Locations geht es mit nur einem Sub pro Seite, und bei Kneipengigs übertragen die Tops mühelos auch mal die Bassdrum mit.

    Gruß,
    Jo
     
  4. Joe Herb

    Joe Herb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.14
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    113
    Erstellt: 31.05.16   #4
    Schau Dir mal die Sachen von http://www.voice-acoustic.de/news.html an. Durchdacht, regenfest, toller,Klang. Es gibt auf YouTube einige Videos. Ich habe gestaunt, wie viele Menschen wir unter widrigen Bedingungen Outdoor beschallen konnten.
     
  5. General_Hades

    General_Hades Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.16
    Zuletzt hier:
    4.07.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.06.16   #5
    Hallo ; )

    und danke für die schnellen Antworten.

    Ich sympathisiere schon seit längerem mit rcf werde mir aber natürlich nächste Woche (wenn ich im musicstore bin) die anderen wie z.B. QSC Modelle testen.

    Noch eine frage zu dem RCF TT22A II.
    Ich habe das Gefühl das die tt+ Serie von rcf nicht mehr so verbreitet ist.
    Zu mindestens wenn ich online danach suche (folgt vllt. bald die Generation III?).

    Würden euch spontan noch ein alternativer (außer der RCF HD 32-A) Lautsprecher einfallen von RCF einfallen?

    Gibt es auch andere Lautsprecher oder Subs die ich mir auf jedenfall anhören sollte?

    Hierbei geht es wirklich nur um die Systeme (wie ihr gut erkannt habt) bei denen man auch mal nur die Lautsprecher ohne Subs laufen lasse kann.

    Zum Schluss, danke für den Tipp für die Seite (http://www.voice-acoustic.de/news.html). Werde mich demnächst mal damit beschäftigen.
     
  6. Joe Herb

    Joe Herb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.14
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    113
    Erstellt: 01.06.16   #6
    Ich bin da ja jetzt nicht der Oberfachmann. Aber mir gefallen die Line 6 Stagesource-Boxen bzw. das ganz Konzept ebenfalls. Und der Klang etc. auch. Das ist sehr flexibel. Es gibt hier im Forum einige Reviews darüber.
     
  7. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    10.444
    Erstellt: 01.06.16   #7
    Das ist alles recht und schön, hilft aber nicht bei der gestellten Maximalanforderung. Da wird es sehr schnell eng.

    Mit den genannten Vorschlägen seit ihr bis 200 PAX Indoor gut dabei, 120 PAX Outdoor.
    Wenn es mal auf 300 Outdoor zugeht solltet ihr euch etwas anmieten. Da braucht es dann schon Hornladung mit Doppel12 und entsprechend Bässe.
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.515
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.141
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 01.06.16   #8
    Hab ich ja oben verlinkt: den RCF 4PRO 2031-A.

    Sehr verbreitet ist auch die ART 7er Serie:
    RCF Art 732-A
    [​IMG]



    RCF Art 712-A MK II
    [​IMG]


    Die TT gehören zur HighEnd-Serie von RCF. Die wirst du aus Preisgründen bei Amateuren nicht so häufig sehen.​
     
  9. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.18
    Beiträge:
    1.439
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    196
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 03.06.16   #9
    Auch wenn es zwei der gewünschten Kriterien nicht erfüllt. (neu & aktiv) Eventuell mal über TW-Audio nachgedacht? 2x M12 Tops und 2x B30 Bässe.
    Hatte das System und anderes Zeug von denen in letzter Zeit regelmäßig in Betrieb und würde das dann doch als deutlich hochwertiger als das RCF Besteck einstufen.
     
  10. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    10.444
    Erstellt: 03.06.16   #10
    Ist es auch! Nur leider haben hier so manche Personen etwas dagegen, weil eben teuer und es muss ja immer billig sein. Naja, was der Anwender halt nicht kennt oder noch nie verglichen hat.
    Auch von der Optik - Plastikkübel gegen hochwertig verarbeitetes Holz.

    Ich würde auch zu einer vernüftigen Anlage von TW, d&b, Meyersound, Seeburg, PL Audio oder harmonic designs tendieren. Allerdings ist es eben aus wirtschaftlicher Sicht für den TS nicht wirklich bezahlbar und daher tut es auch RCF, HK, db technologies oder gar LD Systems.

    Hören tut es das Publikum sowieso nicht oder besser es interessiert keine Sau.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. General_Hades

    General_Hades Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.16
    Zuletzt hier:
    4.07.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.06.16   #11
    Danke für die weiteren Antworten.

    Wie ich schon schrieb sind wir noch in der Findung beim Lautsprecher kaufen.
    Unser Budget beträgt für die Lautsprecher wie gesagt im Moment 8000€ (jährliche Steigerung ca. 3000€-4000€), wenn jemand aber bessere Vorschläge hat (wie z.B. spart lieber noch bis Summe x und Kauft euch dann y+z) für den Boxenkauf dürft Ihr sie gerne kund tun.

    Nach der letzten Bandprobe haben wir uns darauf verständigt, das die Boxen relativ Kompakt sein sollen und mindestens für die kleineren Auftritte nicht nur ausreichen, sondern gut bis sehr gut sein sollen (D.h. wenn nötig, werden wir für die größeren Auftritte noch weiterhin mieten).

    Mit kompakt meinen wir höchstens ca. die kombinierte Größe RCF SUB8004-AS + RCF TT22A II + Distanzstange, also keine 3-6Stöckigen Türme.

    Die Anlage soll/muss auch leise gut-sehr gut klingen können und gerne können auch kleinere Lautsprecher vorgeschlagen werden (am besten wenn man diese ebenfalls als Monitore benutzen kann).

    Wenn kleinere Lautsprecher vorgeschlagen werden sollten diese erweiterbar sein (im Bereich der Subs) oder anderweitig nutzbar sein z.B. als Monitore oder als Proberaum Lautsprecher (im Bereich der Tops).

    Wie gesagt danke für die bisherigen Tipps und ich freu mich schon auf die kommenden.
     
  12. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    10.444
    Erstellt: 06.06.16   #12
    Wie oft spielt ihr denn in welchen Größenordnungen:
    Kneipengig bis 80 PAX
    Saal mit bis zu 150 PAX
    Mehrzweckhalle mit bis zu 350 PAX
    Wieviel Indoor, wieviel Outdoor?

    Was habt ihr bisher zugemietet bzw. was bieten die umliegenden Buden an?

    Wenn ich es richtig einschätze, dann seit ihr zu 80% (wie du ja auch selbst schreibst) Indoor bis max. 150 PAX unterwegs. Darauf hin würde ich die Anlage auslegen. Die restlichen 20% zumieten. Dabei das Material so wählen, dass es optimal in die Mietanlage integriert werden kann. Am besten gleicher Hersteller. Dann auch langfristig mit der Mietbude die Termine abstimme, sofern möglich. Da gibt es dann meist noch ein wenig Rabatt, wenn die Aufträge schon feststehen. So zumindest bei uns.

    Ich würde mindestens 4 Tops (MuFu) und entsprechend Bässe kaufen. Die Tops könnt ihr bei größeren Geschichten dann als Monitore oder Frontfill nehmen. Bei kleineren Gigs je nach Räumlichkeit 2 vorne und 2 als Delay oder als kleines Cluster nur von vorne, wenn es in die breite gehen soll.
    Dabei dürfen die Tops schon enger bündeln. Standard 90x60 wäre mir hier zu viel. Eher 60x60, dann klappts auch mit dem Monitoring.
     
  13. General_Hades

    General_Hades Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.16
    Zuletzt hier:
    4.07.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.06.16   #13
    Ok dann fasse ich mal zusammen:

    Kneipengig bis 80 PAX=40% = 6-10
    Saal mit bis zu 150 PAX=40% = 6-10
    Outdoor bis zu 300 PAX=20% = 3-5

    Hierzu muss man sagen das 80% von dem Outdoor von uns selbst als Feste Organisiert werden.

    So richtig haben wir leider nie einen festen PA Verleiher gefunden, aber wir haben halt mit dem verschiedensten Marken gespielt: JBL, RCF, HK Audio, db und Zeck
     
  14. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    10.444
    Erstellt: 06.06.16   #14
    Dann würde ich zeitgleich die Gegend nach einem vernüftigen Dienstleister VA Technik absuchen und dort für vernüftiges Material die Kurse erfragen. Wenn klar ist welches Material ihr von dort bezieht dann sich genau mit diesem Material ausreichend für 150 PAX eindecken.

    Beispiel:
    Vermieter hat TW Audio
    Dann besorgt euch eine PA Sys Two mit nochmals 2x M12 oder M10.
    Das System reicht dann vollkommen für 80% eurer Gigs.
    Wenn es größer wird bekommt ihr vom Dienstleister eine PA Sys One. Die Bässe nutzt ihr zur PA Sys One nach vorne (das rummst dann richtig) eure Topteile als Monitore.

    Vermieter hat RCF
    Meist sind das dann die Plastikdosen. Ich kenne keine Vermietbude bei mir im Umkreis, welche das große RCF Besteck wie TT hat. Ist aber ein regionales Problem.
    Auch hier würde man dann aus der höherwertigen Serie von RCF 4x 12" Tops nehmen und entsprechend Bässe. Leider scheinen die Tops nicht als MuFu zu taugen, da keine Monitorschräge. Somit sehe ich persönlich das als Nachteil an.

    Vermieter hat Seeburg
    4x A6 oder TSM12 mit entsprechend G-Sub (3-4).
    Vermieter stellt euch dann für größere Geschichten 2x K24 mit ein paar G-Subs.

    Je besser der Systemgedanke bei einer Marke implementiert ist, desto besser lassen sich aus eigenem und Mietmaterial vernüftig arbeitende Beschallunsgsysteme bauen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    4.244
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.205
    Kekse:
    26.619
    Erstellt: 06.06.16   #15
    Bis 150 PAX Indoor reicht imo eine der üblichen Vertreter, 2x 12er Tops und 18er Subs oder alternativ 4 15er Subs. Ich würde auch mit 2 15er Subs klar kommen, aber es gibt ja Leute mit deutlichem Hang zu viel Bass.
    Outdoor und 300+ Pax ist da definitiv eine andere Liga. Für max. 5 Gelegenheiten per anno denke ich gar nicht über die Anschaffung eines passenden nach. Anlagen, die da passen sind teuer und groß. Allein schon die Transportproblematik hält mich davon ab. Bievor sich das rechnet... Naja. Dann lieber etwas kleiner, so um die 4000€ kann man schon was vernünftiges finden und den Rest zur Anmiete bei größeren Geschichte verwenden.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  16. Schütty

    Schütty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.15
    Zuletzt hier:
    8.10.18
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.006
    Erstellt: 07.06.16   #16
    Mit der neuen tt22 mk2 machst nichts falsch. Hab ich auch schon gehört. Die ist voll RnR tauglich.

    Bei dem Budget kannst aber auch zur tt1a greifen. Klanglich ne echte Offenbarung! Im Fugbetrieb stell ich auch mal 2 RCF 8004as pro Seite auf.
     
  17. Schütty

    Schütty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.15
    Zuletzt hier:
    8.10.18
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.006
    Erstellt: 08.06.16   #17
    Ich habe mir noch mal den ganzen Tread von oben bis unten durchgelesen.

    Demnach ist die RCF Art 745a die Box, die die meisten Anforderungen erfüllt, die ihr an sie stellt.

    Positive :

    - niedriges Gewicht
    - fullrangetauglich
    - gut als Monitor
    - hohe Reichweite (für ein konventionelles Topteil)
    - Erweiterbarkeit (2x 18" pro Seite kein Problem).

    Negertiv:

    - Plastikgehäuse (wenn´s ein Kaufkreterium ist)
    - bei niedrigem Pegel klingt sie nicht besonders.

    http://www.rcf.it/en_US/products/pro-speaker-systems/art-7-series/art-745-a

    Ich bin eigentlich kein Freund von 15" Topteilen.
    Allerdings ist der Hochtöner ein echtes Monster mit 4" Antrieb auf 1,5" Mundöffnung, der ab 650Hz übernimmt.

    Wenn ihr die Möglichkeit habt, unbedingt mal testen.
    ...und nicht vergessen, Konserve im Vorführsudio ist nicht wie live in freier Wildbahn.
     
Die Seite wird geladen...

mapping