[Kaufberatung] Anfänger sucht E-Bass für ca. 350

von ToKe88, 26.10.07.

  1. ToKe88

    ToKe88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #1
    Hallo liebe Musiker!

    mein Name ist Toni, bin 15 Jahre alt und ich habe mich entschlossen mit dem Bass anzufangen. Nun habe ich eine Frage.
    Und zwar habe ich mir schonmal zwei Bässe ausgesucht, bei einem Budget von etwa 350€ (für den Bass, Verstärker krieg ich so). Ich habe mir den Yamaha BB 414 und den Ibanez SR300 FM ausgesucht. Welcher von beiden ist besser? Gibt es einen besseren für die Preisklasse?

    Danke schonmal im Vorraus für eure Hilfe:great:

    MfG
     
  2. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 26.10.07   #2
    Hi Toni,
    Qualitativ dürften die sich nicht viel tun. Allerdings gefällt MIR (!) der Ibanez deutlich besser.
    Geschmackssache...:)
    Hast du sie schon mal gespielt?

    Gruß, P.
     
  3. ToKe88

    ToKe88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #3
    Nee, leider nicht. Ich werde in der ersten November-Woche mal zum Music-Store nach Köln fahren und beide mal anspielen, bzw gucken welcher von beiden mir besser gefällt von der Form etc. Aber der Yamaha hat ja 21 Bünde und der Ibanez hat 24. Ist das nich ein großer Unterschied?
     
  4. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 26.10.07   #4
    Diese drei Bünde, um die es da geht, werden dich nicht weiter belasten. Da oben spielen die wenigsten.
    Tipp: Nimm die Dinger in die Hand (andere auch noch) und versuche, dich auf dein Gefühl zu verlassen.
    Laß dich nicht von irgendwelchen Ausstattungsmerkmalen verwirren und entscheide dich für das Instrument, auf dem du dich auf anhieb "zu Hause" fühlst.
    Ist am Anfang die sicherste Methode. Andere Kriterien ergeben sich erst durch Erfahrung.
     
  5. ToKe88

    ToKe88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #5
    Ah, ok danke. Fällt dir denn noch ein guter Bass ein bis 350€ also von der Qualität her?:p
     
  6. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 26.10.07   #6
    Aber ja doch!

    Den hier wollte ich letztens bei E-Bay ersteigern, hab's aber versaut.
    Der würde dir auch noch länger Freude bereiten. Hab ihn bei meinem Händler gespielt und er hat weit kostspieligere Konkurrenten des Feldes verwiesen.
    Tolles Ding für's Geld.

    EDIT: ...und eine wahre Schönheit!
     
  7. ToKe88

    ToKe88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.07   #7
    Mich regts so auf, dass man hier in Aachen keinen vernünftigen Musik Laden findet... Naja danke dir für deine Hilfe ;-)
     
  8. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 26.10.07   #8
    Keine Ursache.
    Wird dich jemand begleiten, der sich mit Saiteninstrumenten etwas auskennt?
     
  9. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 27.10.07   #9
    Mir würde in dem Preisbereich spontan noch die BTB Serie von Ibanez und die RBX von Yamaha einfallen. Hast du schon ne idee in welche richtung du musikalisch damit gehen willst?
     
  10. conhead

    conhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 27.10.07   #10
    Spiele nen Squier Peci und bin zufrieden. Sind solide Bässe.

    Wenn ich die Möglichkeit hätte würde ich mir gerne so nen Modified holen.
     
  11. toubsen

    toubsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 27.10.07   #11
    In dem preisbereich würd ich dir auch raten, mal ein paar Squier Bässe anzutesten.
    Mein subjektiver Eindruck ist, dass Squier stärkere Qualitätsschwankungen hat als Yamaha, aber mit ein bisschen suchen kann man ein tolles Instrument finden. Es ist auf jeden fall ratsam, jemanden mitzunehmen, der schon ein bisschen Erfahrung auf dem Bass hat.
    Worauf du bei den Yamaha Bässen achten solltest, ist Kopflastigkeit. Fällt einem als Anfänger noch nicht direkt auf, aber kann einem nachhaltig die Freude am Instrument vermiesen.
    Spiel die Instrumente am besten im Stehen mit Gurt an. Dann merkst du recht schnell, ob der Bass ausgewogen am Gurt hängt, nicht zu schwer ist und auch von der Formgebung deinem Körper entgegenkommt.
    Vorteil von Yamaha-Bässen ist meiner Meinung nach der sehr variable Sound. Anfangs weisst du i.d.R. noch nicht, wie sich dein sound mal anhören soll, und ein Bisschen möglichkeiten in der Tonabnehmer-Bestückung zum Experimentieren schaden dafür nicht ;)
     
  12. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 27.10.07   #12
  13. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 27.10.07   #13
    Hallo Toni,

    da Du "erst" 15 bist ...
    Das wichtigste ist der Hals!

    Ich bin zwar 43, habe aber relativ kleine Hände. Du bist ja wahrscheinlich noch nicht Ausgewachsen - allerdings sind die jungen Leut heutzutage wesentlich größer.

    Mit meinen kleinen Fingern kriege ich auch Bässen mit dickem oder breitem Hals tieisch Probleme beim Greifen. Daher ist ein normaler Precision Bass oder Tele Bass - o toll ich sie auch finde - nichts für mich.
    Ich brauche einen Bass mit schlankem schmalem Hals - so wie der Jazz Bass.

    Selbst wenn Du noch niht spielen kannst, solltest Du daher unbedingt die Bässe in die Hand nehmen. Spreiz Zeigefinger und Kleinen Finger auf dem Griffbrett so auseinander, dass sie vier Bünde abdecken (das soll später mal problemlos überall möglich sein). Kommst Du auch auf dickeren Hälsen halbwegs klar, oder liegen dir dünnere besser?

    Falls Du mit dickeren Hälsen kein Problem hast, kannst Du nehmen was Dir gefällt. Ansonsten wäre ein Bass mit schlankem Hals besser. Das kann ein Ibanez, Yamaha oder auch ein Squier sein.
    Der Squier Vintage Modified Jazz Bass hat exzellente Kritiken in allen Bassistenforen bekommen: http://www.musicstore.de/is-bin/INT...yID=Rs3VqHzmATIAAAEVspMva6ft&JumpTo=OfferList
    Ich habe den einfacheren Squier Standard Jazz Bass und finde den Hals einfach super. Der Vintage Modified hat noch bessere Pickups und auch sehr gutes Holz.

    Wenn Du aber mehr auf modernes Aussehen stehst, sind Ibanez und Yamaha eine gute Wahl.

    Gruß
    Andreas
     
  14. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
  15. schaschlik

    schaschlik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    284
    Ort:
    amSee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    529
    Erstellt: 27.10.07   #15
    In dem Preisrahmen gibts auch noch den Peavey Grind, der ist auch nicht schlecht.
     
  16. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 27.10.07   #16

    Der hat wirklich einen sehr schmalen Hals. Hab mal den Ibanez GSR 180 angespielt (dürfte ziemlich gleich gebaut sein nur eben als Jazz-Bass) und er hatte einen extrem schmalen Hals.


    Ich weiß nicht: Ich bin auch erst 13, habe den Ibanez Hals zwar als sehr angenehm bespielbar empfunden aber ich hatte kein Problem mit einem OLP oder gar einem 5-Saiter Squier. Deshalb würde ich sagen, dass der Hals nicht extrem schmal sein muss.
     
  17. bypass

    bypass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.07
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.07   #17
    Ich würde den Ibanez SR300 nehmen. Hab ihn selbst als Anfänger gekauft und war/bin total begeistert.

    Irre angenehmer Hals (sehr schlank), Pickup-Crossfader, aktive Elektronik, sehr flexibler Klang und noch dazu sehr schönes Design -> kaufen!
     
  18. ToKe88

    ToKe88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.07   #18
    Erst einmal vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen! Also ich werd einen guten Freund mit nach Köln nehmen der seit 10 Jahren Geige,Klavier und seit 2 Jahren Gitarre spielt. Der hat da schon Ahnung von :D Unsere Musik-Richtung wäre so Reggae und Rock.

    EDIT: Also ich bin über 1.90 groß und hab dementsprechend große Hände.
     
  19. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 27.10.07   #19
    Das ist richtig. Eine gesunde Halsmasse ergibt erstens Vorteile im Ton, zweitens für sauberes greifen.
    Bei 1.90 und Bratpfannenhänden sowieso...:D
     
  20. Beng.

    Beng. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 28.10.07   #20
    Also ich weiß nich
    diese Ibanez GSR sind meiner meinung net so das wahre.

    Ich hab in meinen früühen anfangszeiten beim unterricht immer den gespielt..
    im sitzen garkein problem
    aber im stehen hat mir shocn nach 15 minuten mein gesamter linker arm und schulter nur wehgetan...
    weiß auch nich so recht
     
Die Seite wird geladen...

mapping