Kaufberatung die XXte - bis 700€

von Thiel, 04.09.07.

  1. Thiel

    Thiel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Burscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 04.09.07   #1
    einen wunderschönen,

    nachdem ich jetzt fast 4 Jahre auf meinem RBX270 rumgeklimpert habe, wollte ich nun entgültig was neues haben - also fix zum Store und dort etwas rumprobiert und auf den Ibanez BTB550 gekommen...vom Sound war ich zunächst echt sehr begeistert, aber auch nicht ganz das Wahre! :mad:

    Mein Haupt"ohrenmerk" liegt auf nem knackigen Slapsound, wobei die Band eher in Richtung Rock bis Metal geht, aber allein deshalb, weil ich viel mit meinem Drummer spiele, soll er auch in Richtung Funk ein Fundament bieten. Form ist mir grundsätzlich egal, nur steh' ich nicht sonderlich auf die 0815 Jazz oder Preci Art, aber grundsätzlich in dem Abteil für alles offen.

    Ich hab mich natürlich auch schon umgehört und so, ich dachte u.a. an Corvette Std. Swamp Ash 4 Natural Oil Finish gedacht, hab' sie aber auch noch nicht in den Händen gehalten...dann hatte ich noch die Fame Baphomet Teile im Kopf, aber nachdem ich die in den Händen gehalten habe, hab' ichs lieber gelassen...


    ich hoffe euch stört kein weiter Thread dieser Art :p



    vielen Dank im Vorraus,

    fabian
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 04.09.07   #2
    puristisch wäre ja ein jazzi mit ahorngriffbrett ... soll´s ja nicht sein ;).
    ´vette ja, lässt sich auch gut slappen. aber richtig knackig ... :confused:
    vll. noch sowas: http://www.musik-service.de/cort-funkmachine-ii-e-bass-prx395756106de.aspx.
    reiner schuss in´s blaue ... habe ich nicht gespielt (die obigen schon). aber vll. als anhaltspunkt und dem "signaturisten" ;)
    die besaitung macht natürlich im jeweiligen fall auch einiges aus.
     
  3. Thiel

    Thiel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Burscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 04.09.07   #3
    zeig' mal her den Jazzi - vllt. überzeugt mich der Sound ja, aussehen ist dann aufjeden Fall zweitrangig! erzähl mal mehr über die "'vette" ;)

    Hat mal wer die Funkmaschine in der Hand gehabt?
     
  4. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 04.09.07   #4
    Etwas teuerer aber aus eigener Erfahrung würde ich Yamaha TRB sagen. Der 1005er wenns ein 5er sein soll oder der 1004er.
    Ich spiele den 1005er und der hat mich damals echt überzeugt, auch im Vergleich mit einem BTB und einer Standard Corvette.
     
  5. Thiel

    Thiel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Burscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 04.09.07   #5
    Hallo Lübbe,


    sieht auf jeden Fall auch interessant aus - ich bin am Samstag im Store und werd mich mal umschauen in die TRB Richtung - wobei die 100€ mehr schon etwas drücken, sollt aber grundsätzlich drin sein, wenn er mir den zusagt :-) und natürlich offen für weitere Vorschläge!
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 04.09.07   #6
    ´vette (der, den die meisten meinen) hat einen korpus aus sumpfesche. wenn alle weiteren parameter konstant gehalten werden liefert der einen wärmeren sound (weil relativ weich), aber eben weniger attack und brillianzen. je härter desto schwing ;), deshalb verbaut warwick auch öfter z.b. ahorn oder bubinga (afrikaner). in deiner preislage wird´s dann neu eng. fortresses werden nicht mehr gebaut. also tip: ´vette in bubinga! http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Warwick-Corvette-Bubinga-4-String-prx395276349de.aspx
    das zur theorie. die in der praxis durch meine beiden unterschiedlichen fortresses und durch luebbes tip (der trb hat m.w. eine recht dicke ahorndeckelung) bestätigt wird. musst aber mehr noch probieren, was dir passt. noch mehr beim slappen.

    edit: jazzi zeigen vergessen :o
    [​IMG]
    auf dem bild ist ein ken smith design. eschekorpus und ahorngriffbrett. für "bright and twang". da gibt es auch soundfiles. allerdings vom rosewoodbrett.
    vll. findest du beim probespielen ja den mm von fender vor. nur ´mal so, um die richtung zu verstehen.
     
  7. Thiel

    Thiel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Burscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 05.09.07   #7
    Danke dir, sieht ja gar nicht mal sooo schlecht aus, zumindest die Version - wobei das Geddy Lee Ding auch sehr ansehbar ist...

    Weiß jemand obs den TRB 1004 auch in schwarz gibt, oder nur mit natur finish?
     
  8. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 05.09.07   #8
  9. Thiel

    Thiel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.04
    Zuletzt hier:
    27.06.12
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Burscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    159
    Erstellt: 05.09.07   #9
    Hallo,

    soweit war ich auch - nur obs für den TRB 1004 gilt, wusst ich nicht :-).
     
Die Seite wird geladen...

mapping