Kaufberatung Dig Piano - tragbarkeit sehr wichtig

von tartaruga, 17.02.08.

  1. tartaruga

    tartaruga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    23.02.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Hi,
    diese Neukauf-Anfragen nerven sicher auf Dauer, habe auf der Suche nach einem Digital-Piano auch schon einiges im Forum gelesen, aber irgenwas ist doch immer anders...
    hier also der Fragebogen und schon mal vielen Dank für die Unterstützung!

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 500___ € / leben aber gerade in den USA, mit Wechselkurs ist da vielleicht mehr drin
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [ x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger (spiele aber seit 10 Jahren Geige)
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    zu Hause: aber da ich so alle sechs Monate umziehe ist Tragbarkeit und Flugzeugtauglichkeit sehr wichtig, je weniger das wiegt, desto besser

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    reiner Klavierersatz_es muss sonst garnichts können, ________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    noch nichts, geht aber um Klassik und Jazz_________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    nur Klaviersounds__________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [x] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ x] 73/76
    [ x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet?
    habe in einem der Beiträge gelesen, dass Hammermechanik unter 15kg nicht geht (war allerdings ein Beitrag von 2005, stimmt das immer noch? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    nein, ist vollkommen egal_________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Tragbarkeit bei Umzügen, bei denen man mit per Flugzeug umzieht (also 2 x 23 kg mitnehmen darf und halt auch noch ein paar Bücher und so im Gepäck hat)
    fall jemand noch was zu einem Case sagen kann, wäre das super.
    Vielen Dank!!!
    __________________________________________________
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 17.02.08   #2
    Hi und herzliche Willkommen im Forum! :)

    Für 500 mit Hammermechanik gibt's eigentlich - neu und sinnvolle - nur das Casio Privia PX-110. Ist aber schon im Abverkauf - beim "Hausherr" des Forums zB schon nicht mehr zu haben...

    Ich hab mit diesem Case gute Erfahrungen gemacht - das ist stabil, inzwischen hat's auch noch Rollen und mehr Griffe (meines hat das noch nicht...) Grad für Flüge sollte es auf jeden Fall ein Hardcase sein (also keine gepolsterte Tasche). Da hast du wohl mit dem verlinkten Modell das Ideal zwischen Schutz und Gewicht.


    MfG, livebox
     
  3. stephen

    stephen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 17.02.08   #3
    Dir ist bewusst, dass auf dem US-Markt andere Regeln für Gewährleistung gelten?
    500€ ist wirklich seeeehr eng für neu.
    Das NP-30 soll es sicher nicht werden?
     
  4. tartaruga

    tartaruga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    23.02.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #4
    vielen Dank!
    ich habe jetzt gerade gesehen, dass ich hier das Casio Px-310 und sogar das PX-200 für unter 500 $ kaufen könnte (im online Versand).
    Sind die Unterschiede im Grad der Ähnlichkeit zu einem Klavier zwischen diesen drei sehr gross, i.e. lohnt es sich, das PX-200 zu kaufen?
     
  5. tartaruga

    tartaruga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    23.02.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.08   #5
    Regeln für Gewährleistung: nein. Was meinst Du, keine/ kürzere Garantie?
    Das NP-30: Was ist das schlimme an dem Ding? die "soft touch keys": heisst das, man kann danach nicht mehr auf ein richtiges Klavier umsteigen? oder der sound? :confused:
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.02.08   #6
    Die Tastatur. Der Klang ist schon ok.
    Ich hab das Ding kürzlich bei SamAsh in Manhattan probiert: Als kleines leichtes Brett zum Mitnehmen für eine Session ist das schon in Ordnung. Als richtiger Klavierersatz aber auf keinen Fall.
    Ich würde dir ebenfalls zum Casio Privia deiner Wahl raten - außer du findest noch irgendwas gebrauchtes. Da ist allerdings auch nur das Roland RD-300SX halbwegs leicht. Wenn du das für €500 / $730 bekommst, freu ich mir für dich, aber ich glaubs irgendwie nicht... :)
     
  7. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Mir fällt "neu" auch nur die Casio Privia-Reihe ein...
     
  8. Tonkämpfer

    Tonkämpfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    483
    Erstellt: 18.02.08   #8
    Hallo !

    Auf dieser Tastatur klavierähnlich zu spielen ist nach meiner Einschätzung
    schwieriger, als auf einem Klavier oder Flügel, weil man mehr Gefühl
    für die leichtgängigere Tastatur braucht.
    Beim Flügel oder Klavier braucht man etwas mehr Kraft,
    dafür erhält man eine bessere "Rückmeldung" von der Hammermechanik.
    Wer das NP 30 spielt, kann auch nach relativ kurzer Zeit ein Klavier oder Flügel
    bespielen ( vielleicht mit etwas Muskelkater in den den Fingern am nächsten Tag ),
    aber es geht. Spiele ab und zu auch an einem Flügel, aber sonst ausschließlich auf dem
    NP 30. Mir macht die Umstellung kaum noch Probleme. Je öfter man Keybordtastatur und Hammermechanik wechselt umso schneller geht die Umstellung. Vielleicht fühlt sich das NP 30 am Anfang wie Spielzeug an, aber man gewöhnt sich schnell dran ( bei mir ca. 1 Woche bei 2-3 Stunden täglich). Das Transportgewicht war auch bei mir das ausschlag-
    gebende Argument.
     
  9. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Spiele ja auch das NP-30, aber für einen Anfänger würd ich auch erstmal eine richtige Hammermechanik empfehlen. Ich spiele auch öfters auf Flügeln / Klavieren und die Umstellung ist für einen Profi bzw. Fortgeschrittenen mit Sicherehit einfacher als für einen "Layen".
    Um ersteinmal zu lernen würd ich das NP-30 nicht unbedingt empfehlen. Vom Klang, Gewicht und Preis ist es echt super, keine Frage, aber ich würde meinen Schülern z.B. , wenn sie Klavier lernen möchten, nicht das NP-30 vorsetzen.
    Dann doch eher die Casio's

    Gruß
     
  10. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 18.02.08   #10
  11. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 18.02.08   #11
    :great:

    Aber preislich etwas übers Ziel hinaus... Wären ja zB mit dem rp-x 1,5k€, Gewicht des MasterKeys bei 24kg... naja, das geht vielleicht noch so...

    Edit sagt, das Jay ja die 76-Tasten-Version hat... also Rückzieher in Sachen Gewicht, das könnte mit Kabel und Sounderzeugung genau hinkomen ;)


    Ich denke auch, dass das NP-30 auf jeden Fall seine Daseinsberechtigung hat, aber nicht zum Lernen.


    MfG, livebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping