[Kaufberatung] E-Bass / death metal für 500€ - 700€ / welcher?!?

von nippl, 26.11.07.

  1. nippl

    nippl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hürth (Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.07   #1
    hallo... naja, wie der Titel schon verrät such ich nen Bass im Preisbereich von 500-700€

    ich spiel mit plek, shredde recht viel, aber je nach lied wird auch was geslapped!

    der sollte also aufjedenfall für härtere musik ausgelegt sein... das Aussehen is sekundär!

    Im Prinzip gefällt mir am besten bis jetzt :

    http://www.musik-service.de/esp-ltd-f-255-fmstbc-prx395755577de.aspx

    die frage ist nur, ob die ESP PUs genug power haben bzw. ist er zu empfehlen?!? vom aussehen her und gerade vom preis spricht er mich schon an! wenn jmd. erfahrungen damit gemacht hat - immer her damit :)


    - achja, es muss nen 5saiter sein!

    über ein paar anregungen zum kauf von dem ESP LTD F255 wäre ich sehr dankbar B-)
     
  2. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 26.11.07   #2
  3. John-Locke

    John-Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 26.11.07   #3
    also denk ma zu dunklerer Mucke passt der Bass vom Soudn wie auch vom Aussehen her und mit Plek issa nach Angaben von nem Kumpel (spielt seit fast 7 einhalb Järchen) gut zu spielen
    nur beim Slappen sind iwie die meißten "heavy" Bässe nicht ganz so gut denk da könnteste wenn dirs Slappen sooo wichtig is höchstens n Warwick nehmen
     
  4. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 26.11.07   #4
    Öhm...wie jetzt? Wenn man slappen will muss man Warwick spielen? :eek::confused:

    Abgesehen davon, dass ich meinen Dolphin Pro 2 als fast "unslappbar" empfinde.
    (ist allerdings auch ein extrem untypischer Warwick :D )
     
  5. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 27.11.07   #5
  6. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 27.11.07   #6
  7. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 27.11.07   #7
    Hier sind ein paar :)

    http://www.musik-service.de/bass-5-string-mittelklasse-cnt1895de.aspx

    Mitlerweile ein alter,leidiger Satz hier, aber man muss ihn wegen seinen wahrheitsgehalts doch immer wieder ausgraben:
    Es gibt keinen Bass für Metal ;)
    Es gibt höchstens welche die optisch dafür ausgelegt.
    Wir können vielleicht akustische bässe ausschließen.
    Fretless evtl. auch,dennoch kenn ich Metal Bands mit fretless Bass.

    Demnach:
    Lass dir nix erzählen, nahezu jeder Bass ist Metal tauglich.
    Um die Bandbreite mal zu nennen, was in Profi Bands gespielt wird...
    Fender Jazz Bass
    Fender Preci
    Musicman Stingray (und Sterling)
    Warwick Streamer oder Corvette sieht man auch des öfteren...

    Vergleichen wir hier die genannten bässe soundtechnisch, dann kommen wir zu wenigen gemeinsamkeiten. Ausser das es alles Bässe sind.Alle Bundiert (wie gesagt, gibt hier auch ausnahen) und alle teuer :p
    Das letztere ist bei dem beispiel mit profi bands aber logisch -hehe-

    Es ist imemr die Frage, was man denn genau sucht. Eine Typische Badewanne geht mit einigen Bässen gut und druckvoll. Wobei hier der amp keine unwesendliche rolle spielt.

    Um in der Preisklasse einfach alle Bässe aufzuzählen die objektiv gut sind, wird es einige Zeit dauern. Jeder hier schreibt dir seinen favoriten und du hast sozusagen die komplette liste ;)

    Demnach,hast du mit dem konkreten beispiel schon alles richtig gemacht,
    nur irgendwie erscheinen in solchen threads dann immer die selben bässe genannten von den selben leuten ohne topicbezug (generell gesprochen :rolleyes:)

    Also konkret: Die LTD's sind im großen und ganzen in ordnung. Die EMG's sind geschmackssache,aber um hiermalehrlich zu sein: ESP hat über großen gitarrenabsatz einen guten draht zu EMG, undkann heir bestimmt auch günstig Bass pickups kaufen.
    Alelrdings hat EMG hier nicht grad "den" namen wie bei gitarre. Sind beim bass eher unauffällig . Die "AGATHIS BODY" teile sind nicht jedermanns sache, heir musst du definitivmal reinhören.
    Der Hals ist bei jedem Bass geschmackssache.
    Was spielst du denn zur zeit?
    Kommst du damit gut klar?
    Hast du schonmal einen dünnen ibanez hals in der hand gehabt bzw einen dickeren (stingray z.B.) undvorlieben entdeckt (beschissene zweideutigkeit...)

    lg,
    Cerv
     
  8. John-Locke

    John-Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 27.11.07   #8
    @Peegee: nein man brauch nicht unbedingt einen Warwick um zu slappen^^
    aber ich denke es gibt genügend Warwicks mit denen man sehr gut harte Mucke machen kann und auf denen man gut slappen kann
     
  9. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 27.11.07   #9
    wobei manche sagen dass man auf nem F gar nicht so schlecht slappen kann.

    der F ist schon ein guter bass, klingt geil, sieht geil aus. nur das halsprofil muss man mögen...
     
  10. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 27.11.07   #10
    Schon klar :p

    To Topic: wie Cervin schon sehr passend und ausführlich geschrieben hat, gibt es keine Metalbässe. Nur welche, die danach aussehen (wollen).

    Erstaunlicherweise findet man ausgerechnet bei den "Metalbassisten" von technisch versierteren Bands gerade diese "Metalbässe" nicht, sondern
    größtenteils "Standartsdesigns".
    Anscheinend sind diesen Profis solche Merkmale wie Bespielbarkeit, Sound, Verarbeitung, Zuverlässigkeit usw dann doch wichtiger als cooles Aussehen.
    Mal drüber nachdenken. ;)
     
  11. nippl

    nippl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Hürth (Köln)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #11
    ersmta danke für die ganzen antworten... besonders die von cervin und kk!

    das aussehen war wie im ersten post schon beschrieben sekundär :)
    mir ist klar, dass es keinen death metal bass gibt, jedoch gibt es mit sicherheit bässe mit dennen man einfach nicht so gut diese musik machen kann wie mit anderen! also muss man schon unterscheiden...

    ich hab finanziell doch etwas mehr spielraum und habe mich nun für diesen entschieden :
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/esp-ltd-b405-natural-satin-p-21570.html
     
  12. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 28.11.07   #12
    gute Wahl :)

    und dann noch mit so einer bizarren Decke ;)
     
  13. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 28.11.07   #13
    Ja,Akus und bedingt fretless^^
    Alles was freted E-Bass ist,ist Metal tauglich, je nachdem wie man eseinsetzen will :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping