Kaufberatung für einen Synthesizer

von FatherEarth, 28.09.06.

  1. FatherEarth

    FatherEarth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.06   #1
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    1500 bis 3000 €
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [X] ja: Yamaha PSR-2100
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [X] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Wird wohl eher zu Hause sein, eventuell ab und zu mal auf der Bühne.

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Musikproduktion, Klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Eigentlich alles, von Klassik bis Rock

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Gute Orchesterinstrumente, also Violinen, Celli, Oboen, Fagotti und die restliche Bläserfraktion.

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X] Gute Sounds
    [X] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [X] 73/76
    [X] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [X] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? Beides eigentlich ok)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    Nein

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________

    So, das sind so meine Vorstellungen. Bin leider noch nicht so sonderlich erfahren auf dem Gebiet der Synthesizer, deshalb hoffe ich, dass jemand was für mich findet :)

    Liebe Grüße,
    FatherEarth
     
  2. TiRe

    TiRe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 28.09.06   #2
    Hi,

    es ist eigentlich schwer, was zu empfehlen, weil in der Preisklasse eigentlich alles gut ist (-> Geschmackssache) :rolleyes:

    Ich würde in den Laden gehen und mir folgendes anschauen: Yamaha Motif ES8, S90ES, MO8; Roland Fantom X8, Korg Triton Extreme 88, TR 88. Evtl. noch welche von Kurzweil.
     
  3. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 28.09.06   #3
    Hi
    also bei dem Budget ist das Spektrum natürlich sehr groß...

    spontan würden mir jetzt ganz klar die üblichen Verdächtigen einfallen:

    Yamaha Motif ES 8 (2700€)
    Korg Triton Extreme 88 (2500€)
    Roland Fantom X8 (2800€)

    Die im Grunde alle klasse sind...
    ich persönlich würde da den Korg vorziehen...ist aber auch alles geschmackssache

    - haben alle 88 Tasten-Hammermechanik
    - wirklich hervorragende Sounds...auch noch erweiterbar (wobei man da noch sagen kann, dass z.B. die Bläser im Roland besser sind als im Yamaha, dafür Yamaha aber besser Streicher hat, ......)
    - nehmen sich aber im Grunde alle nicht viel

    am besten wirds hier wohl sein die ganzen mal anzutesten und sich selbst ein Bild darüber zu machen (Bedienung, Tastatur, SOunds, etc.)

    Schöne Grüße
     
  4. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 28.09.06   #4
    Die oben genannten Workstation klingen alle zusammen wirklich gut und haben einen Riesen Soundvorrat an Board, auch Orchesterinstrumente.

    Aaaber... so gut die Orchestrals auch klingen mögen, wird es schwer sein, damit ein wirklich orchestrales Klangbild zu erzeugen. Gerade bei den Streichern gibt es soviele unterschiedliche Spielarten, die nur teilweise auf diesen Workstations abgebildet sind.

    Für "ernsthafte" Orchesterarbeit haben sich zwischenzeitlich spezielle Software-Libraries etabliert, die diese Aufgaben wirklich toll meistern (z.B. Vienna String Library VSL,...).

    Für den "Hausgebrauch" werden diese Workstations auch im orchestralen Bereich sicherlich genug hergeben.
     
  5. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 28.09.06   #5
    Ich würde evtl auch noch das Roland RD770sx ausprobieren. Das wäre dann etwas näher an der unteren Preisgrenze dran.
    Ansonsten gibts noch das Nord Stage 88. Da sind die Möglichkeiten äußerst vielfältig und die Sounds äußerst hochwertig. Das wäre dann aber schon die obere Preisgrenze.

    Und Falls du irgendwie rankommst: Kurzweil PC2x, das ist dann nochmal was anderes - sozusagen eher Traditionsqualität:D

    Von den oben genannten würde ich zu Yamaha Motif ES8 (falls du die Tastatur abkannst) und S90es raten. Mit denen geht eigentlich alles.
     
  6. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 28.09.06   #6
    erstens isses das RD700SX (du machst den fehler jedesmal, hab ich das gefühl, deshalb hier mal der hinweis) und zweitens dürften sich die sounds für die unterschiedlichen spielweisen da doch sehr zählen lassen... noch mehr als bei ner workstation...

    ...bringt nur nix, weil er orchestersounds sucht.

    richtig, die PCs haben ein erstklassiges orchesterboard drin, wo auch durchaus einige spielweisen vertreten sind... und sie klingen für meinen geschmack sehr natürlich... speziell die streicher...
    übrigens hat das PC1X die gleichen sounds...

    ich empfinde weder streicher noch bläser bei yamaha als den absoluten knaller...
    also ich denke, wenn man gerade in diesen bereich geht, kann man noch besseres fürs geld kriegen - was natürlich nur meine persönliche meinung ist...
     
  7. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 29.09.06   #7
    Oh, das müsste ich ja eigentlich schon längst bemerkt haben... danke für den Hinweis.:o:o

    Das mit den Orchesterinstrumenten habe ich wohl überlesen.
    Dann ist Clavia in der Tat nichts, trotzdem würde ich die Yamaha-Modelle mal im Blick behalten.
    Ansonsten kann ich Distance zustimmen, was Kurzweil angeht.
     
  8. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 29.09.06   #8
    oder vielleicht nen Roland mit SRX-04 , SRX-06 oder SRX-10
    dann ist man(n) doch vollkommen abgedeckt in diesem Sektor!?
    Also ich wäre es zumindest ;)
     
  9. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 30.09.06   #9
    Der Grund warum die Orchesterinstrumente nicht nach Orchester klingen liegt nur teilweise an den Samples. Viel wichtiger ist es auch zu wissen wie das ganze vom "real thing" gespielt wird. Da führt eigentlich nichts an der Detailarbeit im Sequenzer vorbei.
    Was manche Komponisten/Tonsetzer mit Synthis so zusammenorchestrieren klingt schon sehr beeindruckend.
     
  10. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 30.09.06   #10
    Wenn ich das richtig verstanden habe, verlangst du gleichzeitig nach guten Klavier- und Orchestersounds. Da wäre doch ein Piano/Workstation-Hybrid ideal. Also allen voran Yamaha S90ES. Oder ein Fantom X8 oder RD700SX mit SRX-Karten deiner Wahl.
     
  11. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 30.09.06   #11
    *gelöscht*

    Passt wohl nicht in die vorgegebene Preisklasse.
     
Die Seite wird geladen...

mapping