[Kaufberatung] Fullrangebox für daheim zum Üben mit Gitarre

von Maskapone, 10.01.08.

  1. Maskapone

    Maskapone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Otterstedt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    891
    Erstellt: 10.01.08   #1
    Moin.

    Ich hab das Boss GT-8 und hab mir überlegt statt über meinen Gitarrenamp jetzt über eine Monitorbox zu spielen da man das Board ja auch direkt an die PA stöpseln kann.

    Vorteil für mich ist: Ich kann zuhause gleich über eine PA Sounds programmieren (wenn ich live spiele dann eh immer direkt ins Pult) und wenn ich nen Gig hab, hab ich auch endlich nen eigenen Monitor zur Verfügung (Gitarrencombo als Wedge ist ja nicht so die Erfüllung).

    Wie verhält es sich mit aktiven Wedges und passiven?
    Aktiv ist natürlich praktischer: 1 Signalkabel und 1Stromkabel, meistens werden aber ja passive systeme eingesetzt.
    Wie spürbar ist der Unterschied?
    Ist es besser sich eine teurere aktivbox zu holen oder günstige passivbox und günstige Endstufe?


    hat jemand nen Tipp im preisbereich bei 400-450€ ?

    Taugt z.B. diese Box hier was?

    Ich wollt mir irgendwann nochmal nen Bass zulegen, der würd dann halt auch durchs Board und dann in die Box gehen. Hat es irgendwelche negativen Folgen mit dem Bass? Es heisst ja man soll mit Bass nicht über Gitarrenverstärker spielen weil darunter die Lautsprecher leiden.
    Damit sollte aber eine Monitorbox keine Probleme haben oder?
     
  2. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 11.01.08   #2
    Zu aktiv vs. passiv:

    Ich würde da die aktiv-Variante bevorzugen, gerade als GItarrist. So hast du nur ein Teil zum schleppen, und musst kein Rack mit Endstufe + Box transportieren. Da üwrde ich lieber 2 Kabel legen (Strom+XLR/Klinke)

    Wenn du noch den Bass drüber spielen willst, würde in RIchtung 12" oder sogar 15" tendieren. Mit db ist schonmal ganz vernünftig. Den M-10 kenne ich jetzt nicht, ich kann dir nur die db Opera-Seire empfehlen, die sind ganz ordentlich. Hier z.B. die 402er die hat auch noch etwas mehr Power als die 20x-Dinger.
    Das wäre dann ja preislich auch schon deine Obergrenze.

    Vielleciht kann ja nochmal jemand was zu dem von dir genannten Ding sagen.
     
  3. Maskapone

    Maskapone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.07
    Zuletzt hier:
    29.12.15
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Otterstedt
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    891
    Erstellt: 11.01.08   #3
    Also nach Möglichkeit nen Wedge zwecks "einfach auf den Boden legen und der strahlt mich von unten schräg an"
     
  4. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 11.01.08   #4
    Ja, da gehen die Operas auch, die haben ne Monitorschräge. Man legt die dann einfach auf die Seite anstatt sie aufrecht hinzustellen.
    Die meisten Aktivboxen in der Preisklasse haben eine Schräge, um sie auch als Monitor zu benutzen.




    €: Zu sehen ist das Ganze dann hier:
    http://img70.imageshack.us/img70/8880/opera01pb7.jpg <-- so sieht die dann im Liegen aus.
    http://www.hieber-lindberg.de/images/db_operalive405.jpg <-- nochmal von hinten, da seiht man rechts und links die Schrägen auf der Rückseite, wo dann letztendlich die Box aufliegt, wenn sie als Monitor aufgestellt (oder besser: hingelegt) wird. Ist dann auch recht stabil, also sie rollt dir nicht weg, falls du da irgendwelche Befürchtrungen hast.
     
  5. Rotharan

    Rotharan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.08   #5
    Ich spiele mit dem POD XT Live auch über aktiv Boxen und habe mir die db Technologie Opera Live 402 geholt. Laut genug sind sie auf jeden Fall und der Klang wird IMHO absolut neutral wieder gegeben, also so, wie Du es mit dem GT8 haben willst. Mein Mit-Gitarrero ist begeistert von meinem Sound im Vergleich zu seinem Combo (ist aber auch ein in die Jahre gekommenes Transistorgerät). Dazu habe ich mir noch nen Stativ geholt, damit ich die Box auf Kopfhöhe aufstellen kann, so haben die anderen in der Band bei Bedarf auch was davon.
    Ich habe mich gegen einen Bodenmonitor entschieden, da mir die Opera Live vielseitiger erschien. Ich hab mir die Opera sogar gleich 2x gekauft (damit kann man ne Menge Dampf machen ;) ), demnächst kommt noch n Mischpult dazu und fertig ist die Mini PA.
    Über live/Gig Erfahrungen verfüge ich leider nicht. Aber ich kann sagen, dass man damit super zu Hause im Wohnzimmer üben kann und in der Band gibts Du damit auch ein gutes Bild ab.
     
Die Seite wird geladen...

mapping