Kaufberatung Gitarre 500-1000 Tacken

von Bator, 07.03.07.

  1. Bator

    Bator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #1
    Ich weiß, solche Topics sind ausgelutscht - habe auch schon einige gelesen -, trotzdem würde ich gerne mal wissen, für wie gravierend ihr den Unterschied der Qualität der Gitarren in o.g. (doch recht großer) Preisspanne haltet und welche da explizit in Frage kommen.

    Erstmal grundlegendes:
    -Spiele seit ca. 4-5 Jahren Gitarre - fortgeschritten könnte man vielleicht sagen...

    -Ich würde die Gitarre hinter nem Ax1500G Multieffekt und nem Peavey 100 Watt Verstärker betreiben.

    -Spielrichtungen: Viele - Von Blues, Hardrock bis hin zu Thrash- und Deathmetal. Sollte also recht vielseitig sein, aber auch ordentlich Wumms haben.

    -Tremolosystem muss nicht sein, hab ich aber auch nichts gegen.

    In Erwägung gezogen habe ich schon die RG-Serie von Ibanez. Aber wo da jetzt in einer solch umfangreichen Serie der Kosten-"Nutzen"-Faktor am größten ist, würde mich halt interessieren. D.h. ist der Unterschied zwischen einer Rg für 700 Euro und einer für 1000 noch gravierend? Auch wenn da pauschale Antworten schwer fallen.. ;)

    Oder vllt. doch ne ESP Ltd..?

    Natürlich werde ich die Gitarren immer noch anspielen und in die Hand nehmen, blind kauf ich nichts, schon klar, trotzdem würde ich gerne mal noch ein paar Anregungen in Empfang nehmen. Danke schonmal.
    lg Ben
     
  2. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 07.03.07   #2
  3. Bator

    Bator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #3
    Auch nicht schlecht...

    Was sagt ihr denn eigentlich zu ner billigeren Les Paul? Bekommt man damit nen druckvollen Sound hin? :D
     
  4. TimothyMcFadden

    TimothyMcFadden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    6.04.14
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 07.03.07   #4
    Ich denke mit dem richtigen AMP bekommste das locker hin..die Les Paul is nicht schlecht....es kommt also nicht unbedingt auf die Gitarre an sondern meist mehr um den AMP!!
     
  5. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 07.03.07   #5
    ..und ich dachte, dir geht es um Vielseitigkeit:confused: Ich glaube mit sowas isses clean ein wenig anstrengend (nur HB PUs). Druck macht das von dir angesprochene Teil sicherlich, ohne Frage..
     
  6. TimothyMcFadden

    TimothyMcFadden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    6.04.14
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 07.03.07   #6

    was is den daran clean anstrengend? Umschalten auf den neck PU und die Klampfe wird singen clean^^
     
  7. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 07.03.07   #7
    ..Are you dead yet? (war'n Scherz...):D
     
  8. Transient-Shaper

    Transient-Shaper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    245
    Erstellt: 07.03.07   #8
    Da gibts doch schon ein thead zu wenn ich mich nicht vertue oder? egel xD

    also für 1000 würde ich dir eine Schöne alte Fender Empfehelen also keine neue ;).

    Wenn du eine neue Fender "wenn" haben willst empfehle ich dir die Fender American Stratocast ist bei ca 1050€

    Oder eine schöne Fender John Mayer ist aber leider schon bei 1339€

    Wenns in richtung Metal soll eine jackson SLS MG ist bei knapp 1000€

    Oder eine Ibanez RG 1820 x GK knapp 1099€


    Mal zu denn unterschieden das ist immer so eine sache sogar bei der selben gitarre aus dem selben Werk kann ein enormer unterscheid bestehen.

    Wie gesagt bei verschidenen gitarren über 800€ würde ich sowiso IMMER in den Laden gehen und sich selber überzeugen weil sonnst ist das geld nachher weg und die gitarre nach 6 monaten im arsch.

    soweit denke ich mal sollte das reichen.

    Grüße Michael
     
  9. jeankloet

    jeankloet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 07.03.07   #9
    für ca. 700 €uronen gibs die "400er" Serie von Ltd (ESP). Hab selbst die Horizon und spielt sich sehr gut. Damit kriegste schon viele Sounds hin. Grad mit dünnen Saiten und guter Saitenlage geht jedes Solo locker von der Hand :)
     
  10. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 07.03.07   #10
    hinter? stelle ich mir seltsam vor :-)

    aber jetzt mal zu den tipps: ich weiß ja nicht, was du an bespielbarkeit und haptik gerne hättest, aber aus deinem post lese ich mal heraus, dass du da nicht so fixiert bist. Ich würde Parker vorschlagen. Die USA Parkers sind zwar zu teuer, aber es gibt auch schon sehr gute, die abseits der US of A gebaut wurden. Davon liegen sogar garnicht mal so wenige in deinem Budget. Hier mal beispielhaft zwei Vorschläge:

    Die Parker P44 mit Mahagonikorpus, Ahorndecke und Ebenholzgriffbrett, zudem Coilsplit und Piezo Tonabnehmer. Eine der vielseitigsten und bestzuspielendsten Gitarren die mir bekannt sind (klar, USA Modelle sind nochmal besser...). Sie klingt halt sehr direkt und schönt wenig. Dafür löst sie unglaublich gut auf.
    Link zur P44
    [​IMG]

    Zweiter Vorschlag: Die Pm10 (gibt es auch teurer als PM20). Klassischere Form, einteiliger(!) Mahagonikorpus, geleimter Mahagonihals, wieder Splitfunktion. Davon gibt es auch auf Youtube ein Demovideo.
    Link zur PM10
    [​IMG]


    Die Optik ist natürlich Geschmackssache, aber die hat dann auch kaum ein zweiter :-) Ich jedenfalls finde die Teile super. Es gibt natürlich auch noch andere Modelle und ne Menge Farben. Musik Service haben sie leider nicht, darum habe ich jeweils Thomann Links genommen.
     
  11. Ronnie van Zant

    Ronnie van Zant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    567
    Erstellt: 07.03.07   #11
    Oder die Hagstrom Super Swede! Les Paul mit Coil Splitting, hab ich letztens angespielt.
    Klingt zwar garnicht nach Les Paul, hat aber dafür einen traumhaften eigenen Sound. Und Vielseitig ist definitiv.
     
  12. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.03.07   #12
    ibanez mit h s h bestückung!

    bzgl. der unterschiedlichen preise innerhalb des ibanez sortiments:
    grundsätzlich sind ibanez gitarren sehr sorgfältig gefertig, ich gehe mal soweit und behaupte eine rg350 für 450€ und eine rg1570 prestige für 830€ sind gleich gut von der verarbeitung her. den preisunterschied macht in diesem fall vorallem die tremolo und humbucker wahl aus (edge iii gegen edge pro und inf gegen v), zudem ist bei der prestige ein koffer dabei.
    die teils viel höheren preise der prestige modelle sind durch noch bessere pick ups (dimarzio), hölzer, bauart (zb. neck thru) und auch finish gerechtfertigt.

    mit einem 100watt transen combo wirst du keinen knirschenden death metal wumms hinbekommen, aber was an potential vorhanden ist, wirst du mit einer vernünftigen ibanez auf jeden fall heraus kitzeln können.
    mit der 1570 wärest aufgrund der bestückung auch recht flexibel..
     
  13. Bator

    Bator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #13
    Vielen Dank schonmal für alle Antworten. Auch wenn der Amp die Gitarre unterfordert, die Klampfe soll ja auch ne Zukunftsinvestition sein... :)

    Ibanez RG-2550 EGK <-- was sagt ihr denn zu dieser Ibanez? Da die ja in den Kommentaren ganz gut wegkommt...
     
  14. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 07.03.07   #14
    ich spiele die rg2620, die ist ähnlich. auf jeden fall sind da auch die dimarzio/ibz drin und ich find die super. saugeiler klang, super tonabnahme (nichts vonwegen matschen) und ein output - wenn ich vorher mein amp mit der strat bespielt hab, dreh ich ihn ersma n ordentlichen ticken runter, wenn ich die ibanez anschließe..

    spiel sie an!
     
Die Seite wird geladen...

mapping