Kaufberatung im Bereich 500€

von MRJoey, 17.04.08.

  1. MRJoey

    MRJoey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.08   #1
    Hi,
    ich spiele jetzt seit ca. 3 Jahren eine Ibanez GSA60, die von Alle meine Entchen bis Dream Theaters Dance of Eternity alles durchgemacht hat. Von der Bespielbarkeit finde ich sie genial(hab aber auch noch nie auf Gitarren aus einer höheren Preisklasse gespielt) nur an anderen Stellen macht sie mir Sorgen: Eine Stimmstablität, die schon bei Bendings mit 3-4 Halbtöne verstimmt, den Tremolohebel darf man nicht mal berühren. Der Klang, naja, der gefiel mir eigentlich noch nie so richtig, bis ich ein Ax3000G hatte, damit konnte man der Gitarre noch ein paar schöne Klänge entlocken und mit dem Noise Reduction Tool des Fx Boards waren auch die alten Störgeräusche schnell vergessen. Aber jetzt nach 3 Jahren hätte ich dann doch schon mal was höherwertiges.

    Was ich suche:
    -schöner, sehr warmer Cleanklang
    -ordentlich Druck bei Distortion
    -kein Fenderplastik Leadklang(ja, meiner Meinung nach, hören sich Fender bzw. fast alle Strats nach Plastik an :D ), sondern warm, aber dennoch höhenreich

    Das ideale woran ich mich orientiere sind die typischen Alter Bridge/Creed Klänge, schön hört man es z.b. hier: http://de.youtube.com/watch?v=85rLUsCWg4Q
    (ok, ich hab kein besseres Bsp gefunden xD)

    Eine gute Bespielbarkeit in hohen Lagen muss auch Pflicht sein ;)

    Ich habe schonmal diese hier favorisiert:
    PRS Tremonti SE oder PRS Standard SE
    Bzw. was auch evt. in Frage käme, ich sogar momentan favorisiere:
    PRS Tremonti SE im Flohmarkt

    Und nach der Meinung, das Auge isst mit:
    Ibanez Art320

    Zu der Ibanez hab ich leider nichts gefunden, scheint noch ziemlich neu zu sein, allerdings bei der Optik echt ein Toppreis.

    Mfg
     
  2. MRJoey

    MRJoey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.08   #2
    Um den Thread mal wieder auf Seite 1 zu bringen, hier mal mein neuester Ebay Fund:
    Kramer Les Paul Custom mit Seymour Duncen PU

    Inwie weit trifft diese denn meine Anforderungen?

    Und weiß irgendjemand genaueres über diese Ibanez Art320?

    So wie es momentan ausschaut, tendiere ich doch zur PRS Tremonti aus dem Flohmarkt, auch wenn dies schon über meiner eigentlichen Schmerzensgrenze liegt. :)
     
  3. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 18.04.08   #3
    @ joey

    also die PRS SE Tremonti ist wirklich gut, bei der Bucht dürftest du die auch für 500 € bekommen, ich hab da schon ein paar verfolgt die für weniger als diese 500 weggingen.

    Über die Ibanez kann ich dir leider nichts erzählen.

    Deine Äußerung zu Fender find ich aber etwas eigenartig ;)
     
  4. MRJoey

    MRJoey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.08   #4
    Jaja, das mit der Fender haben mir schon viele gesagt, aber wenn ich Fender live (oder auch nicht live) höre, naja dann gefällt mir der Klang einfach nicht, Clean viel zu Trocken & Verzerrt einfach farblos, hört sich - sorry - einfach nach Plastik an xD Naja nur mein subjektiver Klangeindruck, soll jetzt hier nicht von Belang sein :D

    Thx burner schonmal für die Info, allerdings glaube ich nicht, dass es bei diese Tremontis unter 500 auch 2 Seymour Duncans & Locking Tuners eingebaut wurden :)
     
  5. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 18.04.08   #5
    nö, da bin ich mir sicher, aber hast du schon die original PIckups getestet, auch wenn ich sie getauscht habe, die kommen imo ziemlich nah an deine Beschreibung ran
     
  6. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 18.04.08   #6
    Hi
    also die PRS SE ist wirklich keine schlechte Wahl!
    Sie ist wirklich hammer. In Sachen Verarbeitung setzt PRS auch bei den SE Modellen ein hohes Standard auf das man sich verlassen kann. Du kriegst auf jeden Fall sauber verarbeitete Ware.
    Der Sound ist so wie er sein soll. Rund, klar brilliant im Clean - druckvoll aggressiv im Verzerrten.

    Deine Aussage zu Fender würde ich an deiner Stelle ganz schnell zurückziehen,
    da du den Sound von Alter Bridge/ Creed so bevorzugst
    Beim Herrn Tremonti und Herrn Kennedy stehen nämlich 2 Fender Amps auf der Bühne.
    Und da unterscheidet sich der Sound live nicht sehr stark von dem Sound, den sie auch auf ihren CDs vorlegen.
    Also die Gitarre ist wirklich eine gute Wahl, da der Sound aber ein Zusammenspiel aus Dir, der Gitarre, dem Amp und versch. Kleinigkeiten ist, kann man nicht sagen, dass du gewünschten Sound mit dem Kauf der Tremonti SE hinbekommen wirst.

    mfg KG
     
  7. MRJoey

    MRJoey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.08   #7
    Sind eigentlich die Standard PUs der SE Tremonti die selben wie die der normalen SE Standard/Singlecut?
    Ich finde immer nur die Angabe "PRS designed humbuckers" :confused:
     
  8. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 19.04.08   #8
    Soweit ich weiß sind die der Tremonti andere, etwas heißer sind die meiner Meinung. Die haben schon recht viel Dampf. Also ich hab nur die SE standard und die Tremonti getestet und ohne am Amp was zu verstellen, hatte ich da mehr Zerre.


    Aber du hast recht, bei PRS auf der Homepage findet man da keine Info dazu

    Aber wenn ich dich wäre, würde ich die Tremonti mit den Werks PUs kaufen, weil ich glaube kaum dass du deine Wunschpickups gleich inklusive bekommst. ZWischen SeymourDuncan und SEymourDuncan ist schon zum Teil ein gewaltiger unterschied.

    Bist du dann mit diesen nicht gerade schlechten Pickups nicht zufrieden kannst du immernoch nachrüsten. Aber ich glaube kaum dass du dies bald tun wirst.
     
  9. de_lang

    de_lang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    329
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    152
    Erstellt: 20.04.08   #9
    Um mal noch etwas Vielfalt reinzubringen:

    Ich hab zwar noch nie eine der oben genannten PRS Dinger gespielt (muss ich mal nachholen bei Gelegenheit...), allerdings hatte ich schon hiermit das Vergnügen. Ist zwar optisch etwas schlicht, aber recht gut ausgestattet für den Preis. Bei der von mir im Soundland in Fellbach gespielten war die Verarbeitung sehr gut, klanglich mochte ich sie auch. Die passiven EMGs machen einen guten Job, außerdem sind sie splitbar, was das Instrument sehr vielseitig macht.
     
  10. MRJoey

    MRJoey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.07
    Zuletzt hier:
    8.03.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #10
    Besser spät als nie: Danke an alle :D Aber es geht noch weiter :)

    Hab mir jetzt bei Ebay spontan eine gerade angebotene Epi Les Paul Black Beauty(die mit den 3 PUs) mit Bigsby für 450€ geschnappt. Ist zwar ein wenig am Ziel vorbei geschossen, aber ich fand die Optik einfach so schööön :)

    Jetzt natürlich meine erste Maßnahme: PUs!

    Welche würdet ihr denn empfehlen(natürlich hier wieder unter Berücksichtigung der oben genannten Bedingungen :) )?
    Natürlich habe ich als erstes an den Tremonti Treble gedacht, aber der ist mir mit 115€ viel zu teuer:kotz:

    Dann meine nächste Frage: Sind diese goldenen Kappen einfach über dem PU montiert oder sind die fester Bestandteil? Weil dann hätte ich der Optik wegen die goldene Kappe wieder über den neuen PU gebastelt und den alten Epi PU in meine Ibanez gebaut (und da würde das Gold wahrscheinlich bescheuert aussehen):D

    Vielen Dank
    Joey
     
  11. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 28.04.08   #11
    Hi,

    schade, ich wollte Dich grad noch ermutigen, die PRS SE zu testen (spiele ich auch), aber mit der Epi wirst Du auch Deinen Spaß haben.

    zu den Pickups können wir Dir alle viel erzählen, das ist alles Geschmackssache. Ich kann Dir aber raten, Dir für 10€ bei Rockinger deren "PU-Check"-CD zu bestellen, da sind die meisten der gängigen PUs an jeweils derselben Gitarre getestet, da kann man die Unterschiede gut hören. (Ich suche auch gerade nach neuen PUs für meine Richwood Paula und es werden - durch das Studium der CD - vermutlich die Seymour D SH4 Jeff Beck Model werden.)

    Vielleicht ist das ne Idee?

    Die Kappen + HB sind (meistens) gewachst, also mit dem PU verbunden. Einfach "umstecken" kann gut gehen, kann aber bei einem gewissen Lautstärkepegel auch zu häßlichem Pfeifen führen, weswegen ich z.B. von meiner PRS die Kappen (nachträglich gekauft) wieder runtergemacht habe.

    C.
     
  12. Contra

    Contra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    5.09.09
    Beiträge:
    23
    Ort:
    deutschland, PLZ. 74731
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #12
    Ich hoffe das ihr mich jetz hier nicht tötet wenn ich den begriff Tokai in den Raum werfe :)

    M. "Joey" R. wenn du Infos oder Berichte über solche Gitarren willst melde dich bei mir, mich hier jetzt auf den heißen Stein zu begeben ist mir zu gefählich :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping