Kaufberatung Kleinmixer + Mic für Gesangsaufnahme

von D.L. Styles, 07.11.07.

  1. D.L. Styles

    D.L. Styles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 07.11.07   #1
    Hallo,
    ich brauche einen Mixer und ein Mic, mit dem ich ordentliche Gesangsaufnahmen am PC machen kann. Die möchte ich dann natürlich auf in richtige Bandaufnahmen einbinden können. Zusätzlich möchte ich die beiden Sachen auch live benutzen^^

    Mein Budget: es sollte nicht mehr als 120-30€ kosten.. bin eben nunmal ein normaler jugendlicher Sänger der für die Band sowas braucht^^

    Ich habe mich vorerst für diese Sachen entschieden:

    https://www.thomann.de/de/behringer_ub1002fx_eurorack.htm

    und

    https://www.thomann.de/de/behringer_xm8500.htm

    Ich weiß, beim Mikro werdet ihr ein Gesicht verziehen... allerdings habe ich im Internet nach einigen Reviews gesucht und viele meinen, das XM8500 wäre eine angemessene Kopie des SM58, wenige meinen es wäre sogar besser und man sollte sich wundern, warum die SM58 sich immer noch so gut verkaufen, obwohl es so eine günstige Alternative gibt (klingt irgendwie voll unglaubwürdig.. macht mich stutzig.)

    Boxen usw. lassen wir mal außen vor, es geht mir erstmal nur ums Recorden. Wird das meinen Ansprüchen gerecht?

    Meine Ansprüche wären ganz einfach brauchbare Gesangsaufnahmen in guter Qualität, z.b. wie hier: https://www.musiker-board.de/vb/vocals/239317-bewertung-gesang-meiner-band.html oder in all den anderen guten Bandhörproben die es hier zu hören gibt^^
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.11.07   #2
    Bei dem Budget hast du ja eh kaum Möglichkeiten. Das Problem an dem Mikro ist halt eher, dass es ein Live- Mikro ist. Es mag sein, dass es gar genau so klingt wie das SM58. Allerdings istr das SM58 auch nicht gerade ein Mikro für hochwertige Gesangsaufnahmen. Da nimmt man normalerweise Großmembrankondensatormikros, selbst wenn diese nicht mehr kosten als ein SM58.
    Das Pult ist schon OK. Du gehst ja damit wahrscheinlich in deine normale Soundkarte, die ist ja auch nicht so top. Da würde sich dann auch keine bessere Vorverstärkung lohnen.

    Du weißt ja selbst, dass das alles nicht so top ist. Aber wenn du nicht mehr Geld hast, dann geht es halt nicht anders. Ich wüsste zumindest auch nicht, wie du für das Budget eine bessere Lösung findest. HAst u das Mischpult gezielt nach Ausstatunmg ausgesucht und benötigst die auch? Ansonsten könnt man da austattungsmäßig sparen, und das Geld woanders investieren.
     
  3. D.L. Styles

    D.L. Styles Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 07.11.07   #3
    Achso. Naja, da ich das Mic auch live verwenden will, dachte ich, das wäre eine gute Lösung. Ich hoffe, ich würde trotzdem damit auskommen.
    Das Mischpult habe ich schon gezielt ausgesucht, ja. Ein Freund hat mir mal sein Behringer XENYX 1002 FX ausgeliehen, damit habe ich in Verbindung mit dem Sennheiser e845 gute Aufnahmen hinbekommen. Die Effekte scheinen echt gut zu sein, da spart man sich irgendwie die Nachbearbeitung.
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.11.07   #4
    Wenn du meinst :) Also ich würde nicht direkt mit Effekten aufnehmen. Die sind dann halt drauf, unwiderruflich. Und so viele Einstellungsmöglichkeiten hast du da ja nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping