[Kaufberatung] Laney RB7 -> 2x10", 300 watt, ca. 440€

von Musicman_Neuss, 04.08.08.

  1. Musicman_Neuss

    Musicman_Neuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #1
    Hallo Leute! :D
    Ich hab mir mal den Laney RB7 und andere combos in der preisklasse 300-500€ angesehen und wollte fragen, ob jemand erfahrung mit dem RB7 gemacht hat, ob dieser zu empfehlen ist oder ob andere combos in der klasse interessant sein könnten.

    thx im vorraus! ;)
     
  2. I'm_Google

    I'm_Google Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    1.377
    Ort:
    Bodenseeregion
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    5.267
    Erstellt: 04.08.08   #2
    Spiel den Amp mal an, der Sound ist typisch britisch. Sehr hoehenreicher Sound, und eher wenig Baesse - man muss es moegen. Cadfael (Andreas) wird sich mit Sicherheit melden, und dir was zu seinem Ex-Verstaerker sagen.
     
  3. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 04.08.08   #3
    und bevor er das tut möchte ich als standardempfehlung noch den roland cube 100 einwerfen ^^ mal sufu bemühen, da findest du massenweise infos drüber, gibt auch paar reviews.
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 04.08.08   #4
    Da bin ich ... :)

    Ja; ich empfand den Laney gegenüber dem Gallien-Krueger Backline 210 als sehr höhenreich mit relativ wenig Bässen. Die Mitten und Tiefmitten kommen sehr schon. Man hat ja auch doppelt parametrische Mitten.
    Schön sind der Compressor und der Limiter. Gestört hat mich etwas die fehlende Mute-Taste und dass der DI-Out direkt hinter dem Eingang liegt.

    Will man sich mit dem RB7 in einer Band durchsetzen, muss das unbedingt über die Hochmitten gehen. Empfehlenswert wäre eine gute 115er Box zum RB7. Dann leistet er die vollen 300 Watt (ohne Zusatzbox ca. 180) und der 115er gleicht die schwächelnden Bässe aus.
    Wer es schön drahtig mag wird mit dem Laney bestimmt zufrieden sein. Für einen fetten schweren Bass würde ich eher zu einem anderen Amp raten.

    In der Preisklasse sollte man in der Tat auch mal den Roland Cube 100 probieren.
    Nicht durch die 100 Watt irritieren lassen!

    Gruß
    Andreas
     
  5. Musicman_Neuss

    Musicman_Neuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #5
    danke für die bisherige hilfe! ich seh mir mal den ROLAND und den GK an!

    also beide sehen mir vernünftig aus.. der roland hat natürlich durch die amp models und die effekte viel zu bieten... mir gefällt er daher besser, aber noch hab ich die beiden ja nocht gehört.. muss ich unbedingt mal antesten!
     
  6. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 05.08.08   #6
    Weißt du, dass auf der Laney-Seite (www.laney.co.uk) soundbespiele sind?
     
  7. Musicman_Neuss

    Musicman_Neuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.08   #7
    ja das hab ich gesehen!:) Gefallen hat mir das beispiel schon nur weis ich halt nicht inwieweit es aussagekraft über den sound des RB7 hat, da dransteht RB6. Die beiden haben zwar dasselbe topteil, aber ich weis nit ob das beispiel den sound über den D.I. darstellen soll oder abgemiket, was ja durch die unterschiedlichen speaker der beiden combos (RB6: 1x15", RB7: 2x10") zu unterschiedlichen klangbildern führt denk ich mal. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Kritik ist immer willkommen! ;)
     
  8. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 06.08.08   #8
    Da hast du schon recht. Ich würde aber schon sagen. bei laney bist du richtig. auch wenn ich persönlcih auch über einen gk backline spiele.
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 06.08.08   #9
    Klar, verschiedene Speaker(-bestückungen) werden unterschiedlich klingen.

    Aber in der Regel wird ein per DI-Ausgang oder Mikrophon abgenommenes Basssignal anders klingen als der direkte Klang des Lautsprechers. Allein mit der Positionierung des Mikrophons lässt sich der Klang extrem formen.

    Deshalb sind die besten Soundfiles immer nur ein Hinweis darauf, wie es tatsächlich klingen wird/kann.
     
  10. Musicman_Neuss

    Musicman_Neuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #10
    heisst für mich, ich sollte einfach mal ein paar combos testen: den Laney RB7, den GK backline 210, den Roland Cube 100, der mir von der austattung her sehr gut gefällt und vllt noch andere...
     
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 07.08.08   #11
    Ich habe jede Menge schlechte Erfahrungen mit dem Backline 210 gemacht.
    Ich habe jetzt das dritte Top in meinem Combo - und fehlerfrei läuft das auch nicht.
    Liefer der Amp wäre er spitze; von Lautstärke und Klang her - liefe er fehlerfrei ...

    Der Ashdown MAG 210 spielt ja auch in dieser Preisklasse (und lässt sich mit einer 410er erweitern). Den solltest Du ebenfalls testen.

    Gruß
    Andreas
     
  12. Musicman_Neuss

    Musicman_Neuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #12
    ok danke setz ich mit auf meine liste^^
     
  13. Musicman_Neuss

    Musicman_Neuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.08   #13
    Wie lässt sich eigentlich der sound des roland cube 100 beschreiben? und vor allem: welche sounds bieten die amp models? das würde mich mal interessieren und noch was: ist dieser T-Wah effekt (ich denke ma das is die abkürzung für Touch-Wah, hab ich auch schonmal von gehört) dasselbe wie ein envelope filter? ;)
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 08.08.08   #14
    Hier zwei Reviews zum Cube 100:
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/159129-amp-roland-cube-100-a.html
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/208977-amp-roland-cube-100-a.html

    Zum kleinen Sohn des Cube, dem MicroCube RX findest Du in der Review Ecke ebenfalls zwei Reviews von Moulin und mir. Da ist noch einiges über Sound und Philosophie der Cubes zu lesen.

    Der Thread der "Roland User" ist im Moment auch auf der ersten Seite in diesem UFO.
    Auch da erfährst Du einiges von den Roland Usern.

    Gruß
    Andreas
     
  15. Musicman_Neuss

    Musicman_Neuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #15
    DANKE DIR!:D Das hat mir sehr geholfen! :great:
     
  16. Musicman_Neuss

    Musicman_Neuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.08   #16
    ich hab noch mal reingeschaut und ich find den MAG C410T-300 Combo von ashdown sehr interessant!
    Ich hab ausserdem gehört, dass ashdowns nen eher rotzigen, rockigen ton von sich geben, was mir sehr zusagt! :D Kann mir da jemand was zu sagen?

    lg Andreas
     
  17. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 17.09.08   #17
    Hallo Andreas,

    statt des 410er Combo würde ich raten 30 Euro drauf zu legen und das Half Stack zu nehmen: http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...00-H-Top-MAG-410T-Box-Speakerkabel/art-BAS005
    Zum einen verteilt sich das Gewicht auf zwei Teile. Wichtiger aber, dass die Einzelbox etwas tiefer gebaut ist (mehr Volumen hat) und dadurch etwas wuchtiger im Sound kommt.
    Zudem passt eine eventuelle Erweiterungsbox besser zum Half Stack (optisch).

    Du solltest mal nach Köln fahren. Sowohl der Combo als auch Box und Top scheinen im Laden als Demo vorrätig zu sein. Da kannst Du die Ashdowns ja mal mit einem Warwick 25.1 oder dem Laney RB7 (plus Zusatzbox) vergleichen.

    Gruß
    Andreas
     
  18. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 17.09.08   #18
    Wenn ich mal so frech reinfragen darf: Hat der Roland Cube 100 mit oder ohne Zusatzbox 100 Watt?
     
  19. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 17.09.08   #19
    Hallo Kiddie-KoRn,

    er hat ohne Zusatzbox 100 Watt.
    Die Zusatzbox wird beim Roland nicht parallel, sondern seriell geschaltet. Daher auch maximal 8 Ohm und nicht minimal. Durch die Zusatzbox nimmt die Leistung des Cube (vermutlich) ab; die größere Membranfläche kann es aber teilweise ausgleichen.
    Im Grunde das gleiche Prinzip wie bei den Hughes & Kettner Combos ...

    Gruß
    Andreas
     
  20. Musicman_Neuss

    Musicman_Neuss Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.08
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.08   #20
    danke für den sehr sinnvollen ratschlag! :)
    den Warwick 25.1 hatte ich bis jetzt noch garnicht in betracht gezogen. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping