[Kaufberatung] Neues Klavier

von guitar@player, 13.06.08.

  1. guitar@player

    guitar@player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    856
    Erstellt: 13.06.08   #1
    Hallo,

    ich komme eigentlich nicht aus der Klavierabteilung, aber möchte mir ein Klavier zu legen. Aberwitzig? Ich glaube nicht, denn ich habe fundierte Kenntnisse in dem Bereich und werde auch Unterricht nehmen ab nächstem Schuljahr. Nun habe ich hier zu Hause ein Aldi-Keyboard stehen, dass ist sicherlich nicht grottig aber ohne Anschlagdynamik, zu wenig Tasten und einfach kein Klavierfeeling, na ja.
    Der Preis des Klaviers sollte die 10000 Euro auf keinen Fall überschreiten. Kann ich darunter mit was brauchbaren rechnen??
    Habe mir mal folgende Modelle beim großen T angeschaut:
    https://www.thomann.de/de/thomann_109_piano_up_schwarz_pol.htm << Das Thomann-Modell kann das was sein? :confused::confused::confused:
    https://www.thomann.de/de/yamaha_b1_ep.htm << Yamaha klingt von der Marke her nicht schlecht aber ist das schon was ordentliches?
    https://www.thomann.de/de/schimmel_klavier_120_e_kirsch.htm << Schimmel wie schauts damit aus, brauchbar oder eher unterste Grenze?
    https://www.thomann.de/de/yamaha_radius_sg.htm <<< Oder muss es so ein Yamaha sein.

    Noch mals ich möchte das Klavier lange behalten und auch Aufnahmen damit machen.
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 14.06.08   #2
    Bei der Preiskategorie würde ich mich weniger auf Internet-Empfehlungen verlassen.....

    Das beste wird es wohl sein, zusammen mit jemandem, der Klavier spielt und sich etwas auskennt in mehrere gute Piano-Häuser zu gehen und sich die verschiedenen Instrumente anzuschauen.

    Nur nix überstürzen und nix übereilt kaufen.

    Sowas ist ja sicher keine Anschaffung, die man "mal eben so" macht.
     
  3. chrizzle

    chrizzle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.08
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.08   #3
    in wien war vor kurzem sowas wie ausverkauf alter modelle (pianinos und flügel) im steinway haus. da sind sicher ein paar sachen dabei, kann mal schaun morgen ob das noch aktuell ist. ansonsten. auf jeden fall vorher testen!

    lg
    c
     
  4. guitar@player

    guitar@player Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    856
    Erstellt: 15.06.08   #4
    na ok danke...werde dann mal zu diversen händlern fahren.
     
  5. fischersfritze

    fischersfritze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    4.07.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #5
    ... hast Du ganz schön Auswahl: Da kannst Du ältere Bechsteins, Steinways, Grotrians, etc. kriegen, die vielen Neuinstrumenten vorzuziehen sind.

    Wenn es neu und evtl günstiger sein soll: Yamaha U oder YUS- Serie, auch gebraucht. Alter ist egal - hör auf Deine Finger und Deine Ohren. Daher auch keine Empfehlung für Radius und B-Serie.

    Schimmel streut in Punkto Qualität m.E. gewaltig. Da kommts, wie eigentlich bei allen aufs Einzelstück an.

    Wenn Du eh zum Thomann gehst: Die Haessler-Klaviere (Zweitmarke von Blüthner) sind auf jeden Fall das Anspielen wert!

    Viel Glück!
     
Die Seite wird geladen...

mapping