Kaufberatung: Puristischer einkanaliger Vollröhrenamp

von Shinobi89, 05.08.08.

  1. Shinobi89

    Shinobi89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Entenhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #1
    Hallo liebes Musiker-Board!

    Ich als Vintage-Fan, der jahrelang Fender gespielt hat (und auch immer weiter spielen werde;)), suche ein neues britisches Vollröhren-Top. Was liegt da näher als ein Marshall...
    Mein neuer Amp sollte nur einen Kanal haben und Clean-Crunch echt richtig gut klingen!
    Kostenpunkt: Naja hier bin ich mir noch nicht sicher, da ich auch eine vernünftige Box haben will und mir noch ein paar Zerrer für den zukünftigen Amp kaufen möchte. Flanger, Phraser und den ganzen anderen Dödelkram brauche ich nicht.
    Das Top sollte deswegen zwischen 500-hööchstens 1000€ angesiedelt werden.

    Ich kenne mich nun nicht so mit den Gebrauchtpreisen aus, sodass ich sagen könnte ein JTM45 oder ähnliches wäre da drin, darum finde ich die Kits von TAD auch sehr reizvoll.

    Nun ich wäre euch sehr dankbar, wenn ich mir ein paar (Geheim;))-Tipps geben würdet!

    Übrigens schönes Boad;):D

    gruß

    alex
     
  2. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 05.08.08   #2
    Schau Dich ma hier um: https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/265930-puristischer-r-hrenamp-f-r-bluesrock.html

    Gerade in Richtung: http://www.musik-service.de/hughes-kettner-statesman-dual-84-prx395761258de.aspx wo auch der User Hand eine vortreffliche AW geleistet hat. Das Cab kannst Du Dir dann auch sparen, da es sich um einen Combo handelt. Nötigenfaqlls kannst Du natürlich an den Statesman auch ein Extension Cab anschießen ...

    PS: Bitte nutze für die Zukunft die Suchfunktion benutzen ... Danke!
     
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Wenn du vor einem Gebrauchtkauf nicht zurückschreckst, könnte ich dir auch den Hughes & Kettner Puretone nahelegen.
    Er kostet neu zwar 2000€, ist aber problemlos für 600-800€ in gutem Zustand zu bekommen.

    Hier mal ein paar Facts Quelle: Thomann:
    Das Äußere ist Geschmacksache, aber ich finde es fantastisch ;) :
    [​IMG]
     
  4. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.734
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 05.08.08   #5
    Hallo Shinobi!

    Wie der werte Herr Kollege Konetzki schon sagte: In der SuchFunktion wirst du zwar reichlich bedient, aber da Du Forenneuling bist will man mal nicht so sein ;)



    Bei 500-1000€ bleibt einem außer dem erwähnten H&K Statesman wirklich nicht viel mehr als ein Gebrauchtkauf. Im übrigen ist bei jenem auch das Topteil sehr empfehlenswert, wobei der Combo eigentlich schon genug Alarm macht und auch sehr "groß" klingt.

    Grundsätzlich wäre es schonmal nicht verkehrt nach einem alten Marshall 2203 oder 2204 zu linseln. Solltest du (noch!) gebraucht für ca. einen Tausender bekommen. Da bräuchtest du auch normalerweise keine Zerrer o.ä., außer vielleicht einen Treblebooster zum verfeinern des verzerrten sounds (wenn man den TB ganz dezent einstellt "atmet" der sound mehr) und schöneren "volume-poti-cleansounds". Ich nehme mir einfach mal heraus anzunehmen dass du keine Gitarre mit Monster-output-Pickups spielst.

    Die alten Dinger ohne Mastervolume - bzw. TAD-kits - klingen selbstverständlich gerade für deine Musik noch einen tick besser, das Problem besteht hier allerdings in der Lautstärke um diesen crunch zu erreichen. Da kann man so viele und so teure Zerrer ausprobieren wie man will - DIESEN sound bekommt man einfach nicht anders hin! U.a. auch deswegen weil die speaker bei entsprechender Lautstärke anders reagieren, weshalb meiner Meinung nach ein Attenuator nur bedingt tauglich ist.

    Falls du jedoch sagst "Doch, GENAU DEN sound will ich haben!" kann ich dir nur den Tipp geben dich von den Marshall Reissue-modellen fernzuhalten - es gibt einfach bessere und günstigere Kopien der alten klassiker.


    Falls du uns jedoch noch mitteilen würdest wieviel du für eine Box, Pedale etc. auch noch auszugeben gedenkst, wäre es deutlich einfach Dir eine Wundertüte zusammenzuschnüren :)
     
  6. nite-spot

    nite-spot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.03.16
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.699
    Erstellt: 05.08.08   #6
    hallo shinobi,

    ceriatone !!!

    gruss hanno



    Lieber nite-spot

    Wenn du deinem Posting noch "ein wenig" mehr Informationen beifügen könntest wäre allen geholfen ;)

    mfg
    AO
     
  7. rugbyfreak

    rugbyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    21.02.15
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 05.08.08   #7
  8. Shinobi89

    Shinobi89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Entenhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #8

    Danke für den Thread. Leider ist Hughes&Kettner überhaupt nicht mein Ding, ich weiß jetzt nicht, wie es mit dem Statesman ausschaut, den habe ich noch nie gespielt. Werd ich noch machen.
    Die Suchfunktion kannte ich leider noch nicht sorry!

    Sorry, den mag i net vom Sound sowie vom Design. Danke trotzdem für deine Mühe!



    Hey AgentOrange,

    Suchfunktion, wusste ich wie oben beschrieben noch nicht.

    Ich wollte auch gebraucht kaufen, ich habe eben an alte Marshalls gedacht (Reissue oder Marshall-Clons).
    Ich hatte mal einen 2203, der war für mich viel zu laut und der Sound hat mir auch nicht so recht gefallen. Ich wollte auch eher einen Amp der Clean-Crunch sehr gut kann. Distortion wie der 2203 hat will ich nicht. Eventuell mit Zerrer, aber der JCM 800 hat, wie ich finde keinen guten Clean-Sound, daher fällt der für mich weg.

    Gitarren hab ich fast ausschließlich nur nieder-ohmig.

    Welche Kopien sind denn mit Mastervolume ausgestattet?

    Also ich muss schauen, wenn ich einen Amp für ~800€ bekommen, habe ich eingeplant 500-600€ für ne gebrauchte Box einzuplanen und +/- 250€ für Zerrer/Booster.

    So die Zutaten für die Wundertüte liegen vor;)

    Achja das Cream Teil, hm ich weiß nicht die Dinger werden doch in China gefertigt oder?
     
  9. rugbyfreak

    rugbyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    21.02.15
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 05.08.08   #9
    Ist aber ne Deutsche Firma die auch hier Endkontrolle macht und Gitarre und Bass war komplett begeistert von dem Teil. War auch nur ein Vorschlag in einer Angelegenheit wo ich eher wenig Ahnung habe. :D
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 05.08.08   #10
    Die cream-dinger sollen sogar noch schlechter klingen als die marshall reissues - was man so hört, bestätigen kann ich das nicht! Aber wenn das wahr sein sollte dann sag ich nur: Prost Mahlzeit meine Damen und Herren!

    In der G&B haben die angeblich nur deswegen so gut abgeschnitten weil der Herr P. einige nicht ganz unwichtige Teile ausgetauscht hat - natürliche ohne was davon zu erwähnen . . .


    Also entweder der amp hat KEIN mastervolume - oder du bekommst diesen gewissen sound einfach nicht hin. Grad wenn du sagst dass dir n 2203 schon zu laut war - Viel leiser ist selbst ein 20W amp nicht!

    Achja, ein JCM800/JMP hat sehr wohl nen sehr guten cleansound - einfach mal den low-input ausprobieren, der hat auch seinen Sinn :D


    H&K ist nicht gleich H&K. Der Statesman ist echt was feines, sehr alt-englisch, irgendwo zwischen Vox und marshall, hat halt ein sehr weiche und . . . .melodiöse?! Verzerrung. Wie das Ding klingt wenn mans aufreißt bis zur Vergasung weiß ich nicht, aber ich weiß dass das Ding schon sehr gut laut ist bei knapp nem Viertel Reglerstellung.



    Hast du evtl. soundbeispiele von dem was dir so vorschwebt? ist halt echt schwer ins blaue hinein was zu empfehlen. Du solltest uns vielleicht auch noch mitteilen was du bisher schon probiert hast, was dir gefallen hat, was nicht etc.

    und warum willst du eigentlich um jeden Preis einen Einkanaler?! Hätte ich verstanden wenn du gesagt hättest: Ok, ich will halt den sound von einem verstärker ohne Mastervolumen bei Volllast - kann man ja nix gegen sagen.
    Aber wenn du sowieso von Vorneherein einen Verzerrer davorhängen willst verschließt sich der Sinn des ganzen vor meinen Augen. Da würde ich lieber in einen vernünftigen zwei/mehr-kanaler investieren und mir die Kohle für den Treter sparen.
     
  11. Shinobi89

    Shinobi89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Entenhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #11
    Musikrichtung ja...

    Henrik Freischlader, Joe Bonamassa und es gibt von Nori Bucci davon gefällt mir der Intro-Sound seehr gut
    Link
    Eben dieser Sound von Strat + etwas runtergeregeltem Poti -- Solo das Poti aufdrehen oder Tubescreamer.
    Ich will jetzt nicht nur mit Strat den Amp spielen, so war das nicht gemeint, ich mag aber halt genau diesen Sound.
     
  12. tim42

    tim42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    6.07.15
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    468
    Erstellt: 05.08.08   #12
    also wens nicht zu laut sein soll, wie wärs dann mit einen zvex nano head?
     
  13. S!mon

    S!mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.07
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Odenthal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #13
    Ich habe auf meiner Suche nach einem bezahlbaren Einkanaler den Mesa Boogie Subway Blues gefunden. Für mich ist es der perfekte Amp.
    Zusammen mit dem Weber Mini Mass klingt der auch leise sehr cool ;)

    Leider wird der Amp nicht mehr hergestellt, ist aber manchmal noch in der Bucht zu sehen.
    Der Preis liegt dicke in deinem Budget.

    Ansonsten wäre da auch noch der Rivera Pubster. Habe ihn leider nie testen können, aber vlt kommst du ja dazu! :p

    Viel Glück
     
  14. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.535
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    389
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 06.08.08   #14
    Hi,

    eine gute JTM45-Kopie baut wohl auch Peter Linnemann. Die Amps werden von ihm meistens über EBAY verkauft, da findest Du mit Sicherheit ein paar Infos dazu, auch hier im Board. Der liegt dann mit Röhren und Gehäuse immer noch in Deinem Preisbereich. Ansonsten solltest Du unbedingt auch das Angebot von Ceriatone checken, damit haben hier im Board wohl schon viele User sehr gute Erfahrungen gemacht. Ceriatone bietet ja eine ganze Menge verschiedener Amps an, die für Deine Wünsche zutreffend sein könnten.

    I.S. Boxen würde ich an Deiner Stelle auch mal bei TubeTown Ausschau halten, sehr gute Boxen für einen fairen Kurs. Und dann noch einen feinen Treter dazu, jepp, das ists. So mache ich es auch schon seit einigen Jahren, einfach, aber wirkungsvoll :great: .


    Gruß Rainer
     
  15. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.439
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    370
    Kekse:
    15.111
    Erstellt: 06.08.08   #15
    Der Matamp "First Lady" steht bei mir als erklärtem Fender Fan weit oben auf der britischen Liste.

    http://www.matamp.de/wp/?p=77

    Ein Bekannter von mir, Profi und Gitarrenlehrer spielt den C7 über eine AlNiCo Box. Sieben Watt können sehr laut sein. Die Zerre setzt sich aus Anteilen der Vor- und Endstufe zusammen.

    Die Amps sind Handmade Unikate. Meines Wissens ist Matamp ein "Orange Splitter" mit gehobenem Qualitätsanspruch.

    Ich selbst bin immer noch ein wenig hin- und hergerissen zwischen diesem Amp und einem Vox Clone mit EF 86 Kanal. Vox kommt nicht in Frage weil die PTP Verdrahtung nicht konsequent umgesetzt wurde. Mal sehen......
     
  16. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 07.08.08   #16
    Hughes & Kettner ist halt Hughes & Kettner und nicht Marschall (was aber nicht heissen soll, dass der Statesman nicht das ist was du vielleicht suchst) ... wenn es jedoch im Hinterkopf bereits für Dich feststeht, dass Du einen Marschall haben willst, dann kauf Dir doch auch einen neu ... oder gebarucht ... oder vielleicht möchtest Du mal einen Blick auf vorzügliche Bausätze werfen ;) ... Zum Beispiel die von Metro (Metropoulos).

    Der Uster Hoss (hier im Forum aktiv) vertreibt die Bausätze hier privat mit der genehmigung von der Board-Administration. Die wären zwar preislich an Deiner Obergrenzen angesiedelt. Jedoch würde ich mich was die Metro Maps angeht nicht daran stören :)

    Hier der Thread mit Bildern und Preisen - allerdings im eigenen Forum vom User Hoss: http://www.historiclespauls.com/forum/viewtopic.php?f=21&t=861
     
Die Seite wird geladen...

mapping