Kaufberatung Röhrencombo bis 550 €

von joza, 13.12.05.

  1. joza

    joza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.05   #1
    Hallo beisammen!
    (Ich hoffe das ist das richtige Unterforum...)

    Ich möchte mir demnächst einen Röhrenverstärker (Combo) zulegen und würde mich freuen, wenn ihr mich ein wenig beraten könntet, weil es bei mir in der näheren Umgebung nicht viele Anspielmöglichkeiten gibt.

    Der Verstärker sollte:

    - einen guten Clean- und Crunchsound haben (für härtere Sachen hab ich eh mein OS-2 Pedal)
    - vom Klang her eher Richtung Fender gehen
    - sowohl (von der Lautstärke her) bandtauglich als auch für moderate Lautstärken zu Hause zu gebrauchen sein
    - max. 550 € kosten
    - max. 2 Endstufenröhren haben (wg. Wartungskosten)
    - genau 1 Lautsprecher haben (min. 10")

    Musikstile: (Hard-) Rock, Grunge und ein wenig Blues und cleane Sachen

    Vom Röhrenverstärker erhoffe ich mir einen natürlicheren, runderen und ehrlicheren Klang als von meinen bisherigen Transistorenamps.

    Ich hab mich schon ein wenig umgesehen (auch hier im Forum) und hab schon mal zwei herausgepickt, die ich interessant finde:

    - Peavey Valve King 112 419 €
    - Peavey Classic 30 549 € (der hat allerdings 4 Endstufenröhren)

    Oder reichen auch schon 15 W für meine Zwecke aus (wie gesagt, er soll auch bandtauglich sein). Hier gäbe es:

    - Laney LC 15R 333 €
    - Laney VC 15 - 110 395 €
    - Fender Blues Junior 498 €

    Welchen könntet ihr mir empfehlen? Gibts noch andere Alternativen, die meinen Vorstellungen entsprechen?

    Vielen Dank schonmal für eure Bemühungen!
     
  2. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 13.12.05   #2
    Für zu Hause sind sie alle zu laut. Kauf' Dir dafür einen µCube. Ansonsten sind meine Favoriten der Peavey und der Fender. 'Nuff said.:cool:

    Gruß,
    /Ed
     
  3. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 13.12.05   #3
    hi joza!
    ein gebrauchter blues oder hotrod-deluxe passt ziemlich exakt auf deine beschreibung. das sind wirklich gut-klingende amps zu fairen preisen + da kann man eigentlich fast nix verkehrt machen.
    cheers - 68.

    p.s.: es gibt gerade auf ebay einen neuwertigen hrdeluxe in "brown" auf ebay. der kostet etwas mehr als du möchtest, hat aber auch einen besseren speaker. ist bestimmt kein schlechter deal...
     
  4. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 14.12.05   #4
    :D

    hard rock und grunge mit nem Fender hot rod?

    mhh er sagte ja ein wenig cleane nd angezerrte sachen....also ist der lead kanal doch schon entscheidender....

    also meine Empfehlungund Geheimtipp wäre ein Trademark 60....ist keien Röhre klingt aber nach Röhre (ist so das einzige Gerät meiner Meinung nach was die dynamik einer Röhre hat aber nur analog Technik besitz.,...tolles Teil

    Oder halt einen Hughes und Kettner Attax da bekommt man einen schönen Hybrid Amp mit Box für 500€ ...ode halt die große Combo 120Watt das reicht auch shcon aus.....

    Oder halt ein Marshall 401. Der ist ja der Inbegriff für Hard rock meiner Meinugn nach.,,,,jedenfalls ist der Crunch auch richtig richtig gaud und der Lead auch.
    Beim Clean ist halt der H&K richtig super....
     
  5. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 14.12.05   #5
    ich habe gerade eben den Valveking 112 von Peavey getestet... anstatt einen gebrauchten Amp zu kaufen, was ich mir bei Röhrenamps dreimal überlegen würde kannst Du definitiv hier zuschlagen, enen besseren Amp in dieser Preisklasse kenne ich nicht! Hier mein Testbericht


    Ganz im ernst, dieser Amp wird ein Bestseller werden! Die Verarbeitung macht einen sehr guten Eindruck, man würde sofort akzeptieren, dass der Amp das doppelte gekostet hat.
    Das gleiche trifft auch auf den Sound zu! Im Clean-Mode klingt der Verstärker sehr ähnlich wie viele Fender Vollröhren-Amps. High-Gain, das ist sowieso eine Domaine von Peavey, hier waren die Erwartungen hoch und man kann sagen: GEIL. Besonders hat mich aber auch der Bereich Crunch-sounds, also fette angezerrte laute Riffs.. auch hier besticht der Combo durch einen geilen Sound mit einer wirklich guten Klangregelung. Alle Achtung an Peavey, dieser Amp ist ein Volltreffer - Martin Hofmann
     
  6. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 14.12.05   #6
    wow... ich glaub ich bin verliebt :eek:
    wenn der echt so gut is bei dem Preis.... hui
    ma antesten :rock:
     
  7. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 14.12.05   #7
    hallo freunde!
    der mann hat gesagt:

    "Der Verstärker sollte:

    - einen guten Clean- und Crunchsound haben (für härtere Sachen hab ich eh mein OS-2 Pedal)
    - vom Klang her eher Richtung Fender gehen
    - sowohl (von der Lautstärke her) bandtauglich als auch für moderate Lautstärken zu Hause zu gebrauchen sein
    - max. 550 € kosten
    - max. 2 Endstufenröhren haben (wg. Wartungskosten)
    - genau 1 Lautsprecher haben (min. 10")"

    da passen meiner ansicht nach sowohl der blues als auch der hotod deluxe wie faust auf auge. aber natürlich gibt es noch ´ne ganze reihe anderer amps die für ihn in frage kommen!

    zur bemerkung von martin
    "... anstatt einen gebrauchten Amp zu kaufen, was ich mir bei Röhrenamps dreimal überlegen würde"
    kann ich sagen, daß ich meine ca. 14 röhrenamps ALLE gebraucht gekauft habe - ich seh´da kein problem ;)
    cheers - 68.
     
  8. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 14.12.05   #8
    du musst es mal so sehen: fü MS ist es bestimm besser wenn er bei ihnen nen AMP kauft ansatt bei ner Privatperson oder? Also lass ihn doh Werbung machen. Und Falls der Valveking wirklich so gut ist, dann ist das wohl auch kein Verbrechen.
    € ach so die Soundsaples sind schonmal tierisch geil :D
     
  9. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 14.12.05   #9
    den fender hot rod kann ich nur empfehlen, habe lange mit ihm gespielt und auch schon ausführliche testsessions durchgeführt. Das ist mein absoluter Favorit, zu einem, wie ich finde, durchaus moderaten preis.
     
  10. Rockka

    Rockka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    544
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    462
    Erstellt: 16.12.05   #10
    ich kann nur zum marshall dsl 401 zusagen ;) richtig geiler sound supa crunch.
    Der clean ist naja marshall clean net wirklich fender.Aba mit nem eq sollte man den fender clena denk ich ma hinkrigen könne.(mir gefällt der marshall clean von daher ^^).
    da müsstets du auf dén gebräuchtmärkten oda ebay nachschaun hab meien mit neuen röhren in top zustand für 525 bekommen.
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 16.12.05   #11
    sers leid,

    ich geb nu auch ma mein senf dazu,

    unser zweiter gitarrist hat nen engl screamer 50 combo und ich find den vom sound her echt nich schlecht. wir spielen rockiges zeuch aller epochen und stilrichtungen und da macht der amp sowohl bei clean als auch crunchige rythms und leadsounds ne verdammt gute figur. setzt sich auch gut gegen mein 4x12er half-stack durch.

    preislich dürfte der gebrauchte genau in deinem budget liegen.
    muss man halt ma bei ebay kuchen und zuschlagen...

    ansonsten kannst auch mal nach nem rath retro amp schauen, die sind nämlich auch verdammt geil und vor allem sehr günstig zu kriegen

    den anderen empfehlungen kann ich mich allerdings auch mit anschließen.
     
  12. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 29.04.06   #12
    hey
    ! also ich kann dir den peavey classic empfehlen!der is echt geil!
    aber der laney vc 15 is denk ich au gut!
    kannste ja mal in nem musikgeschäft anspielen!
    gruß
     
  13. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 29.04.06   #13
    also bandtauglichkeit kann man mit den 15w dingern glaub ich vergessen, besonders bei hardrock/grunge v.a. wenn du da mal clean spielen willst...wenn die rhythmussection nicht zu dolle ist, dann ist man natürlich laut genug mit englischer einstellung usw. aber clean kannste vergessen...

    ansonsten schließe ich mich den anderen an:
    -fender hotrod(geiler clean, die zerre könnte nichtfenderianer sogar gefallen...mir net so...)
    -peavey classic(ebenso wie hotrod, aber dessen zerre gefällt mir irgendwie besser, weisst nicth warum...vll weil ich nen crate vintagecombo(vc212) hab der sehr ähnlich klingt)
    -traynor y50(?)(50w, geile zerre, der clean ist auch gut, für hardrock perfekt, man findet ihn halt nicht so häufig zum anspielen...)

    so, dann kommen noch ashdown, crate, carvin und und und...

    greetz

    stylemaztaz
     
  14. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 29.04.06   #14
    kauf dir den peavey Vk 212 einfach geil:great: egal welche musik richtung. Mehr kann man net sagen...KAUF ES!!!
     
  15. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 29.04.06   #15
    Määäädddeellllssss !!!!


    Der Thread ist ein halbes Jahr alt........

    mfg
     
  16. Chip&Fish

    Chip&Fish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    416
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    878
    Erstellt: 29.04.06   #16
    Warum kaufst Du Dir keinen laney LC30 -habe ich auch und ich weiß genau wovon ich rede;-)- ein TOP-Teil.
    Bevor Du Dich zu irgendeinen Kauf hinreissen lässt,,,WARTE zuerst und spiele
    vorher unbedingt den Laney, der in deiner "Preislage" NEU (oder gebraucht) bestimmt zu finden ist. Du würdest es sonst vielleicht bereuen.
    Glaube mir--ich kann immer noch nicht glauben, wie klasse der klingt ---tiefst amtlich--
    schau mal unter HC

    Das ist übrigens die "2. Version", die Erste Version habe ich und die findest Du sicherlich noch einen Tick günstiger. Try it!!!
     
  17. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 29.04.06   #17
    12345
     
  18. joza

    joza Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.06   #18
    Danke für die (auch späten) Antworten!

    Hab mittlerweile meinen Amp gefunden.

    Im März stand ein Auftritt an und bis dahin brauchte ich den neuen Amp. Zuerst wollte ich den Fame GTA-40 ausprobiern. Der hatte aber keine so vielseitige Klangregelung (nur 1 Tone Regler), keinen Reverb und war außerdem dann zu diesem Zeitpunkt nicht lieferbar.
    Dann hatte ich den Traynor YCV40 schon bestellt, weil ich ihn sehr interessant fand und viel gutes über ihn hörte. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten (ich brauchte den Verstärker 3 Wochen nach meiner Bestellung) musste ich diesen dann aber stornieren.
    Anschließend hab ich mich nach langer Überlegung für den Fender RI Blues Deluxe entschieden und auch nicht bereut. Toller Cleansound und in Verbindung mit meinem Bodentreter auch für härtere Sachen zu gebrauchen. Einziger kleiner Kritikpunkt: Die Schrift auf dem Bedienfeld ist sehr empfindlich und löst sich recht schnell.
     
Die Seite wird geladen...

mapping