Kaufberatung: Soundcraft Spirit FX 8 vs. Yamaha MG 166 CX

von Synergisto, 06.09.07.

  1. Synergisto

    Synergisto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.15
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.07   #1
    Hallo allerseits!

    Meine Band überlegt sich, ein neues Pult anzuschaffen, für den Proberaum und kleinere Live-Einsätze. 1-2 Gesang, Keys, Sax, vorerst Drums unverstärkt, wäre aber gut, noch Reserve zu haben.

    Es sollte mindestens haben:
    1. 8-10 Kanal
    2. Effekt
    3. 3 Band EQ mit durchstimmbaren Mitten
    4. Mindestens 2 Aux-Sends
    5. Kostenpunkt bis 400 Euro

    Jetzt hab ich die zwei Pulte oben rausgesucht.
    Könnt ihr mir sagen, welches besser für den Liveeinsatz geeignet ist, oder bessere Qualität hat(z.B.Effekt-Session)? Von den Kanälen her hat ja das Yamaha mehr Reserve....
    Oder gibt es in dem Preissegment bessere Alternativen?

    Vielen Dank und Gruß,

    Synergisto
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 06.09.07   #2
    Das Yamaha ist ja noch recht neu, so daß man wohl nicht mit einer Vielzahl an Erfahrungsberichten rechnen darf.

    Das Yamaha bietet Dir halt die Einknopfdynamikverringerer und ein paar Kanalzüge mehr, das Spirit glänzt dafür mit ausgewachsenen Fadern und Direct-Outs, die live interessant werden, wenn Du einen Mehrspur-Mitschnitt machen willst.


    der onk mit Gruß
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 06.09.07   #3
    Gegenüber der 'alten' Yammi MG-Serie hat das Soundcraft-Pult darüber hinaus die besseren Mic-Pre-Amps. Ob Yamaha die aktuellen Kleinpulte auch in dieser Hinsicht überarbeitet hat, weiss ich leider nicht.

    Zum Spirit: die Soundcraft-Fader machen Spaß - allerdings nicht Jedem: sie sind vergleichsweise eher leichtgängig. Der Kanal-EQ mit semiprametrischen Mitten greift meiner Meinung nach recht ordentlich.
     
  4. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 06.09.07   #4
    Ich persönlich stehe als alter Soundcraft-User und -Freund dem FX8 deutlich näher als dem Yamaha.
    Wie schon beschrieben sind die 100mm-Fader prima und die Klangregelung arbeitet nicht so brarchial (beim (alten) MG bringen kleinste Bewegungen schon große Wirkung).

    Mit dem (alten) MG tue ich mich immer etwas schwer, was aber daran liegen wird, dass ich eben das Spirit gewohnt bin. Eine schlechte Wahl sind beide Pulte nicht.
     
  5. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 06.09.07   #5
    Ich würde auf das Soundcraft zurück greifen. Ich mag die Positionierung der Filter da einfach. Finde die Biedunfreudnlichkeit auf den Soundcraftpulten einfach spitze und kinderleicht sind sie für mich auch noch zu verstehn.
     
Die Seite wird geladen...

mapping