Kaufberatung

von GAFFA, 11.11.07.

  1. GAFFA

    GAFFA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    5.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.07   #1
    Hallo,
    ich möchte mir ein Keybord/Synthie/Workstation anschaffen, um damit zum einen meine Ideen fest zu halten und es evtl. mal Live zu benutzen. Das Problem ist, dass meine Musikrichtung Punkrock ist, und ich kein Gerät kenne mit dem ich einigermasen Verzerrte Gitarren hin bekomme. Das Gerät sollte eben auch leicht zu bedienen sein und einen Sequenzer haben. Mir hat jemand das Yamaha PSR- 1500 empfohlen, was haltet ihr davon. Der Preis ist nicht ausschlag gebend, aber ich brauche ja nicht tausende von Sounds, die ich im Grunde sowieso nicht benutze.

    Vielen Dank für eure Mühe
     
  2. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 16.11.07   #2
    Hi,

    du spielst sonst aber auch E-Gitarre oder ein anderes Instrument?

    Was von den aufgezeichneten Ideen möchtest du live benutzen?

    Die klassische Punkbesetzung ist doch Schlagzeug, Bass, Gesang und E-Gitarre.

    Hast du E-Gitarre, Bass schon da?

    Denke jetzt eher in Richtung 4-Spur-Tape plus Drumcomputer.

    Erzähl noch ein bissl, was genau du umsetzen möchtest.
     
  3. GAFFA

    GAFFA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    5.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.07   #3
    Ich habe mich früher sehr für Keyboards interessiert, und auch ein paar Jahre spielen gelernt. Mein erstes Teil was ein Poly 800, danach hatte ich einen Yamaha DX7 und später einen Korg M1. Ich habe mich aber immer sehr darüber geärgert. dass zum einen die Geräte so schnell veraltet waren, und schon nach kurzer Zeit nichts mehr Wert waren. Ich habe dann alles verkauft und mir einen Bass gekauft. Das war eine Investition vor ca. 15 Jahren, und den Bass sowie den Verstärker spiele ich heute noch. Nur beim Ideen sammeln und komponieren fehlt mir vielseitigkeit eines Keyboards. Darum bin ich vor ein paar Tagen ins Fachgeschäft, war gar nicht so einfach, weil es die meisten gar nicht mehr gab, ich schätze das sind die fogen de Internets, hab dann aber noch ein Geschäft gefunden, da stand ich dann auch 10 Minuten blöd rum (obwohl nichts los war), alle Angestellten waren aber sehr beschäftigt, dann habe ich selbst probiert, beim probieren ist mir aufgefallen, dass obwohl in der Beschreibung z.B. stand "Revolutionäre Tonerzeugung nach bla bla bla prinzip ...", das die Teile sich nicht anders anhörten wie mein vor Ewigkeiten verkaufter M1. Ich hab gedacht nach den ganzen Jahren würde sich z.B. die Distortion Gitarren anders anhören, aber Pustekuchen. Total überfordert habe ich dann einen Verkäufer um Rat gebeten, er meinte er hätte gleich Zeit für mich ( ich war immer noch der einzige Kunde), als dann nach weiteren 10 Minuten immer noch nichts passiert ist bin ich dann eben gegangen. Jetzt Versuche ich eben mich im Netz schlau zu machen, und da werde ich dann auch kaufen, für was soll ich im Fachgeschäft mehr bezahlen?. Inzwischen habe ich auch was gefunden bei dem ich denke, dass es was für mich sein könnte, und zwar einen Yamaha Motif XS6. Was ich an Erfahrungsberichten gelesen habe, hat sich nicht schlecht angehört. Was meint Ihr?, oder gibt´s beim mitbewerber was besseres?.
     
  4. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 16.11.07   #4
    OK, geht dir um Gitarren-Simulation. Ideen-Skizzen...

    Habe mal auf der Musikmesse beeindruckendes "E-Gitarrenspiel" auf einem Roland Fantom gehört, von daher denke ich, vllt. könnte der Roland Fantom S was für dich sein?
     
Die Seite wird geladen...

mapping