Kaufberatungsforum oder was?

von f0rce, 22.09.07.

  1. f0rce

    f0rce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 22.09.07   #1
    ich finds irgentwie traurig das jeder der ne halbe sekunde dran denkt sich ne a-gitarre zu kaufen n thread aufmacht

    "gitarre bis XXX" "gitarre von XX bis XXX" und "gitarre für XXx". würd es nicht reichen einfach mal in den anderen thread zu gucken?? oder einen sammelthread zu machen? ist im "gitarre & metal" genauso, da will jeder ne "metalgitarre für XXX" :screwy:
     
  2. Eichhoernchen

    Eichhoernchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    29.08.09
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.07   #2
    Wie wäre es mit nem Kaufberatungsunterforum? Ich meine es ist schwierig, da es so viele Preisvorstellungen und Formen von A-Gitarren gibt da einen passenden Thread zu finden.
     
  3. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.09.07   #3
    Naja Kaufberatungsforum halt ich für übertrieben, ich bin auch der Ansicht, dass sich manche zu wenig Mühe machen und sich erst mal gar nicht informieren.
    Ich habe schon so oft beraten, irgendwann wirds müßig, selbst auf die links hinzuweisen.
    Ich mach das doch auch so, schau erst mal im Netz nach, was es denn gibt in der gewünschten Preisklasse, dann kann ich konkret Tests suchen von den einzelnen Modellen, hier steht ja auch sehr viel und man wird sicher fündig.
    Wer dann noch Fragen kan diese hier ja selbstverständlich stellen, aber ohne sich selber zu bemühen find ich das schon zu bequem.
    Wie in der "Prinz aus Zamunda"...... Abwischer......!!!!


    Scheinbar will hier aber jeder persönlich beraten werden, ich selber hab schon so viel dazu berichtet, komm mir langsam blöde vor, ständig zu wiederholen nur weil manche zu faul sind zu suchen.
     
  4. art4life

    art4life Custom Leder-Design

    Im Board seit:
    17.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    580
    Erstellt: 22.09.07   #4
    Gerade, was den Preisbereich angeht, decken sich hier aber schon viele Anfragen. Wenn man sich die Threads dann durchliest, tauchen daher auch meistens die selben Empehlungen auf. Deswegen: Die SuFu hilft (nicht immer, aber oft;))
     
  5. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.444
    Zustimmungen:
    2.212
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 22.09.07   #5
    ist nicht ein forum dazu da? anderen bei problemen helfen? sei es nun hilfe bei der gitten auswahl oder problemen bei der seinigen?

    wen es stört, der kann doch einfach nicht drauf achten...

    ansonsten schließ ich mich art4life voll und ganz an....
     
  6. f0rce

    f0rce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 22.09.07   #6
    jo, is dafür da das die hälfte aller themen ein kaufberatungsthema sind (von 16 angezeigten aufm bildschirm sinds 8, grad nachgezählt)


    meiner meinung ist ein "a-gitarren" forum dafür da über techniken auf der akkustik zu philosophieren, über verschiedene möglichkeiten des spiels (fingerpicken, akkordschrammeln) und dafür notwendige/nützliche hilfsmittel wie bottlenecks, fingerpicks, normale picks, kapodaster, seltsamekapodasterdienur3saitenabklemmen, oder über tabs, bauweisen, unterschiede bei klanghölzern, unterschiede bei phosphorbronze, bronze und stahlsaiten.... all das geht unter weil irgntwelche hammels sich das intro von nothing else matters anhören und dann meinen "omg ey ich brauch jez ne a-gitarre, schnell mal n thread aufmachen und morgen weiss ich welche gitarre ich brauch".

    wenn du meinst das genau das der sinn ist musst du dich nicht wundern wenn die leute alle in andere foren abwandern und hier im endeffekt garkeiner mehr was von soviel "schrott"postings hat.


    mein vorschlag wär einen [sticky(?)] sammelthread zu machen wo man dann nachher im ersten post verschiedene gitarren dazueditiert werden und jeder der meint das ihm das nicht genug ist halt seinen post dadrunter setzen kann. wenn ich lese "ich hätt gern ne gitarre für 20 makk, am besten wär wenn die klingt wie ne martin für 5000 makk. post ma einer n paar links." frag ich mich wie sich jemand die mühe machen kann für so jemanden überhaupt was rauszusuchen :screwy:

    und dazu kommt das das forum (für mich, ich denke auch für viele andere) durch die endlosen kaufberatungsthemen massiv an reiz verliert. und "ignorieren" ist meines erachtens nicht akzeptierbar. das löst keine probleme das schafft nur noch mehr. wenn dir dein arm wehtut vom gitarrespielen ignorierst du das doch sicher auch nicht.... (wenn doch dann ignorier bitte dieses komplette thema ;))
     
  7. gitisfun

    gitisfun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    625
    Erstellt: 22.09.07   #7
    Gut gesprochen f0rce! :great:
    Ich möchte noch dazu anmerken das ich einen großen Unterschied darin sehe ob jemand nach einer ganz bestimmten Gitarre fragt (dann hat er sich in den meisten Fällen zumindest schon mal grundlegende Gedanke gemacht) oder ob es sich um diese "Gitarre für 200 Euro" threads handelt.
    Letztere nerven selbst mich als Newbie schon, da frag ich mich wie es erst den arrivierten members hier geht.
    Bei ersteren würde ich jederzeit helfen (wenn ich denn Ahnung hätte :o) denn letztendlich ist ein Forum (wie Sonnengott schon anmerkte) sicherlich auch für solche Dinge da.
    Auch finde ich es nicht uninteressant so mehr über andere Gitarren zu lernen.
    Für die zweite Art von Threads (Gitarre für xxx Euro) fände ich einen Sammelthread super, den könnte man so schön überlesen. :p
    Wahrscheinlich ist aber diese Art der "Threaddiskriminierung" nicht möglich...

    Greetz Gitisfun
     
  8. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 22.09.07   #8
    wie wärs denn mit ner umfrage? den darauf läuft am ende doch jeder dieser threads hinaus.

    alle empfehlungen, die hier von jedem von uns gegeben werden sind ohnehin rein subjektiv.

    würde man eine umfrage starten, z.b. "deine empfehlungen bis 200,- / 500,- EUR

    und die dann ggfs sticky präsentieren, dann könnte jeder seine empfehlung (am besten mir begründung) abgeben. und jeder, der was sucht, braucht dann nur durchzublättern.

    groetjes
     
  9. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.247
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 22.09.07   #9
    was ich mir gut vorstellen könnte wären 3-4 stickys:
    "kaufberatung gitarren bis 500€", 500-1000€, 1000-1500€, über 1500€

    da könnte man dann im ersten post empfehlungen sammeln, vllt nach soundrichtungen/anwendung (fingerpicking/strumming) geordnet.

    weil mich nerven nicht nur die fragen "suche die beste gitarre für xyz€", sondern auch oft die antworten, wo dann sowas steht wie: "xyz, ist ne super gitarre"...
    das hat nämlich für den suchenden auch absolut keinen sittlichen nährwert.. weil "super" ist einfach nur ne persönliche meinung. antworten wie "ist ne tolle fingerpicking gitarre, aber aufgrund der niedrigen saitenlage eher mäßig zum strummen zu gebrauchen, mit schönen klaren höhen und weichen bässen" sucht man vergeblich.
    und ganz schlimm ist die krankheit solcher einzeiler wie: "kauf dir die yxz, die hab ich auch"
     
  10. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 22.09.07   #10
    100% zustimmung.

    wer ne gitarre empfiehlt, tut das aus persönlichen neigungen heraus. und: wer kennt schon alle alternativen um dann wirklich sagen zu können: das modell ist die beste! ?

    groetjes
     
  11. dyke

    dyke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    14.06.10
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 13.10.07   #11
    Mal echt f0rce, ich verstehe deine Einstellung nicht.

    Du teilst diese Einstellung zwar, traurigerweise, mit millionen Forumnutzern...bloß die Suche benutzen und dann dreimal überlegen wenn man nichts gefunden hat...dann erst nen eigenen Thread aufmachen.

    Es ist so dermaßen ...egal ob dieses Forum 10.000, 20.000 oder 2 mio Threads hat. Wenn es dich stört, den 100 Thread zum gleichen Thema zu lesen, guck doch besser Fernsehen, da kommen weniger Wiederholungen.

    Wenn ich in einen Laden gehe, mir nen Verkäufer schnappe um mich von dem beraten zu lassen und derjenige sagt mir: Fragen sie doch die letzten 10 Kunden oder lesen sie ein paar Bücher..., dann bekommt der zur Bestrafung drei bis vier Ohrfeigen und ich gehe rückwärts raus.

    Du scheinst nicht zu verstehen, warum die Leute immer die selbe Sache fragen. Ganz einfach weil die Bedürfnisse so vielzählig sind und das Angebot von Monat zu Monat wechselt.

    Deine Sammeltzhread-Idee ist leider kompletter Blödsinn, weil Du nach einem Jahr locker 500 Gitarren, mit je 10 Diskussionen dazu, hier drinnen hättest. Kein Schwein würde sich die Mühe machen einen Thread mit 35 Seiten zu durchforsten.

    Wenn Du mal genau drüber nachdenken würdest, würdest Du erkennen, dass es nur eine Art von Threads gibt, die dieses Forum echt zumüllen...und zwar Pipimädchenmeckerthreads wie deiner....

    "nicht akzeptierbar"....ich glaube, Du meinst das Board gehört nur dir allein.
    Echt schwacher Vortrag!

    Was mich nerft, ist, wenn jemand einem in einem Verkaufsthread so einen Blödsinn vorschlägt wie:
    Geh in Laden und spiele alle Gitarren durch...so nach dem Motto ein bisschen Van Halen ein bisschen Hendrix, nicht zuviel Bach...so etwas hilft keinem Anfänger. Besonders nicht den Leuten, die nie eine Gitarre in der Hand hatten.
    Diesen Blödsinn findet man in fast jedem Thread. Ohne Vorkenntnisse über Matrial und Verarbeitung, so wie Einsatzgebiete ist das total nutzlos für den Einsteiger.
    Mal kurz in den Laden stapfen und von 5 Gitarren 2 richtige auswählen, das können nur Profis...

    Um auch etwas konstrucktives zu leisten: Ich würde mir einen angepinnten Thread wünschen, der mich über Bauformen, Materialien, Einssatzgebiete und Preise informiert. 3 Seiten komprimierte Informationen ohne Beifallgeklatsche a la tolle Worst, endlich mal, toll gemacht etc.
    Das würde vieles klären.

    Aber selbst nach diesem Batzen Infos würde ich noch vorsichtshalber nen eigenen Thread aufmachen, wenn ich vorhabe 500 Euro aufwärts für die Gitarre meiner Wahl auf den Kopf zu hauen. Drum prüfe wer sich ewig bindet...

    Drauf gepupst, ob Du lesefauler Typ dadurch eine Überschrift mehr lesen musst. :cool:
     
  12. gitisfun

    gitisfun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    21.09.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    625
    Erstellt: 13.10.07   #12
    Ja, genau so sollte es aber funktionieren, wenn auch in einer anderen Reihenfolge. ERST Gehirn einschalten und überlegen, dann Sufu, dann Thread aufmachen.
    Denn sonst verlieren Leute wie Schlagzeuger, die wirklich Ahnung von der Materie haben, die Lust an der Beratung. Dein Vergleich mit einem Verkäufer hat einen riesigen Haken - Verkäufer bekommen GELD für ihr Fachwissen und sind VERPFLICHTET dich zu beraten.
    In diesem Forum stellen User wie eben Schlagzeuger, Aquarius (und ner Menge anderer mit viel Ahnung) ihr Wissen völlig KOSTENLOS und FREIWILLIG zur Verfügung. In ihrer Freizeit.

    Die Problematik gibt es übrigens nicht nur im Bereich Gitarrenkauf. Auch zu vielen theoretischen Fragen (z.B. Stichwort Gitarrenpflege, Barrèe...) gibt es unzählige Threads die sich wiederholen. Und spätestens hier zieht dein Argument nicht mehr:

    Im theoretischen Bereich gibt es nichts das von Monat zu Monat wechseln kann - die Antworten in einem neuen Thread sind dieselben wie sie schon x-mal gegeben worden sind.
    Auch hier gilt wieder: User wie Relact, LostLover (und wieder viele andere) haben ein sehr großes Wissen das sie kostenlos mit uns teilen, ja sogar workshops erarbeiten und hier reinstellen.
    BTW - Sie machen das übrigens in einer sehr freundlichen und netten Art, Netiquette ist kein Fremdwort für sie wie für einige andere user hier in diesem Forum.
    Dieses Anspruchsdenken hier wie in einem Musikladen oder wie von einem Musiklehrer beraten werden zu wollen ohne sich vorher mal die Mühe gemacht zu haben Anworten selber zu finden ist gefährlich.
    In dem Moment in dem sich die "Erfahrenen" zurückziehen verliert das Forum seine Stützpfeiler und es bleiben nur eine Menge Anfänger zurück die sich gegenseitig mit Halbwissen beraten. Wie sinnvoll mag dann eine Antwort auf die Suche nach deiner Gitarre sein, an die du dich "ewig binden" möchtest?

    Den gibts schon... und ja, gepinnt... da brauchst du noch nicht mal die Suchfunktion...
    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren/57595-form-pickups-bei-akustikgitarren.html
    Preise sind da zwar nicht bei, aber die hätten auf deine gewünschten "3 Seiten komprimierte Informationen" wohl nicht reingepasst... das hätte dann eher Katalogcharakter...

    Greetz Gitisfun
     
  13. schoscho

    schoscho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    722
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    466
    Kekse:
    2.142
    Erstellt: 13.10.07   #13
    Der Verkäufer wird für genau diesen Service bezahlt. Der ist dazu da, zwanzigmal am Tag immer die gleichen Fragen von Kunden zu beantworten.
    In einem Forum ist das anders. In Foren gilt die Grundregel "erst lesen, dann denken, dann nochmal lesen, dann nochmal denken und erst danach eventuell schreiben".

    Doch, das hilft dem Anfänger. Denn im Laden erhält er kompetente Beratung.
    Postings in Foren jedoch sind nicht immer hilfreich, sie geben oftmals entweder subjektive Meinungen wieder, wenn sie nicht sogar teilweise von Angebern oder fantasiebegabten Foristen geschrieben wurden, die gar nicht kompetent genug sind, ernstzunehmende Empfehlungen auszusprechen.

    Oder, kurz gesagt: du irrst.
     
  14. f0rce

    f0rce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 13.10.07   #14
    wenn du mich persönlich angreifst weil du meine meinung akzeptierst stell ich das unter lächerlicher troll ab, als faul lass ich mich allerdings nicht von dir bezeichnen. das einzige schwache hier (einschließlich sämtlicher pros+contra) ist dein post, sorry.
     
  15. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 13.10.07   #15
    Würde mich auch riesig freuen wenn es in den Foren wieder verstärkt um das Instrument, um die Technik und die Hilfsmittel zum Spiel gehen würde und nicht jeden Tag zig neue Verkaufsberatungthreads aufgemacht würden die sich eh immer nur um das Gleiche drehen.

    Im Zeitalter von Google, Günstiger.de und was weiß ich alles, kann jeder schon eine Vorauswahl an Instrumenten zu einem bestimmten Preis x treffen.
    Ich finde das sollte auch verlangt werden können wenn jemand bereit ist Geld auszugeben.

    Über Unterschiede von Instrumenten kann man Fachsimpeln oder Fragen stellen, aber ich würde aus Prinzip Threads mit dem Titel "Habe 100€ suche Gitarre" sperren. Da fehlt mir den nötige Auseinandersetzung des potenziellen Käufers mit seinem zukünftigen Instrument.
     
  16. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 13.10.07   #16
    Leute wir sind hier im Akustikgitarren-Forum!

    Ich finde es hier sehr angenehm und fände es schön. wenn das so bleibt!!!

    Ich bin weder Moderator oder sonst irgendein Typ der hier was zu sagen hat...

    ...aber ich bitte Euch wirklich den Ton freundlich zu halten, es ist in anderen Unterforen tw. echt schon beschissen genug...
    Jungs ich geb mir echt Mühe, wäre schön Ihr macht das auch so und haltet erstmal die Bälle flach, oder regelts per PMs

    Habt Euch lieb und denkt immer daran... dass ihr euch gegenüber sitzen könntet, hier gehts eben nicht so einfach, da muss man schon mal drüber nachdenken, was man so "loslässt"

    Was ich zum Thema denke, steht weiter oben - und das ist mein Ernst!

    Manche sollten sich echt mehr Mühe machen, solange jemand ernsthaft interessiert ist, wird er das auch tun. Solange immer wieder solche banalen Fragen nach ner Gitarre auftauchen (Gitarre für 200€ - Welche??), weiss ich, dass es der- oder diejenige vll. nicht ganz so ernst meinen... Hauptsache mal posten, anstatt vll. sich an einen ähnlichen thread dranhängen....
    Dann zumindest wäre die ernsthafte Absicht schon mal gegeben, da nun ja feststeht, das sich der Interessent schon mal ein bisschen bemüht hat.
    Die Antwort wurde bereits zigfach hier auf solche Fragen gegeben, vertiefen lässt sich das dann allemal noch....

    Die Beantwortung solcher fragen kostet mir Mühe und Zeit, ich mache das gerne - erwarte im Gegenzug auch von den Fragenden dieses Verhalten.
    Das ist doch nur fair!!!!
    Abgesehen davon werden Antworten dann noch nicht einmal gelesen, das ärgert dann schon.

    Irgendwann kommen dann noch Fragen "Habe keinen Bock zum üben, möchte aber trotzdem gut Gitarre spielen - Wie?? Bitte schnelle Antwort!!!!"

    Ohne Bemühungen gehts eben nicht, egal ob Gitarrenkauf, Üben, Wissen darüber.....
     
  17. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.247
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 13.10.07   #17
    geb dem schlagzeuger recht. hier gibt's echt leute die eine menge zeit opfern um anderen zu helfen. das ist pure freundlichkeit.
    und dazu gehört es sich eben auch für einen neuling wenigstens mal ne stunde zeit zu investieren und zu gucken ob es nicht irgendwo schonmal ähnliche themen gibt.

    und am meisten geärgert hat mich der satz von dyke wo er das anspielen als "absoluten schwachsinn" deklariert.
    selbst der absolute gitarren-neuling kann einen hals in die hand nehmen und sagen: "der fasst sich besser an als der andere" und er kann zum verkäufer sagen: "hey spiel doch mal auf den beiden gitarren was, will mal hören was sich besser anhört" (sowas mach ich übrigens als fortgeschrittener auch, alleine um zu hören wie sich die gitarre von vorne anhört) da muss man absolut nichts für können!

    sobald man schon etwas spielen kann MUSS man in nen laden gehen. nur so bekommt man vergleichsmaterial.
    ich kenn aus eigener erfahrung einige leute die sich mal so eben "im internet" ne gitarre betsellt haben und die gaaaanz toll fanden. genau so lange bis ich sie mit in den nächsten gitarrenladen geschleppt hab und gezwungen hab auch mal andere gitarren anzuspielen. aber es gibt ja rückgeberecht.. das einzig gute am i-net kauf..

    ein laden ist einfach in jeder hinsicht (abgesehen vom angebot) besser als das internet. und die fachliche kompetenz eines jeden verkäufers schätze ich höher ein als von 90% der forenuser hier. zudem kann man über viele dinge sehr unterschiedlicher meinung sein, ohne dass der eine "recht" und der andere "unrecht" hat. ("ich finde den sound von gitarre xy toll" "ich nicht")

    und als musiker ist es einfach unerlässlich sich auch mal seine eigene meinung zu bilden. und das funktioniert nur dadurch, dass ich mich mit dem instrument auseinandersetze, nicht, dass ich irgendwelche heinis aus i-net foren nachplapper

    (ich will jetzt hier i-net foren nicht schlecht machen, bin ja gerne selbst hier und geb tipps, oder frage was. aber man muss sich genau bewusst sein was man fragt und wie man die antworten wertet. eben auch wie man die meinung gewisser leute wertet. ich guck mir z.B. von allen leuten die mir tips geben erstmal das profil an. und wenn ich da sehe, jemand ist 45, spielt seit 30 jahren gitarre und besitzt ein-zwei gitarren die auch in meine soundrichtung gehen, dann vertrau ich dessen meinung mehr als dem typen der nur seine postleitzahl drin stehen hat. trotzdem muss man genau wissen was man an antworten erwartet. bei der frage nach ner gitarre im 500€ bereich erwarte ich 2 dutzend verschiedene antworten. mir persönlich würde das absolut nicht weiterhelfen. wenn ich aber z.B. konkret nach vorzügen und nachteilen einer bestimmten gitarre frage, erwarte ich vllt nur 4-5 antworten, die sich aber hoffentlich in einem konsens einigen. das hilft mir dann weiter. und wenn's nicht dazu kommt ist es halt wieder ein müllthread mehr, so wie etwa 99% der threads hier im forum für mich vollkommen uninteressant sind. so um das jetzt nochmal auf einen punkt zu bringen: i-net foren sind ein toller platz um sich auszutauschen, eben weil man wahnsinnig viele leute erreichen kann. ABER man muss mit vorsicht genießen und sich bewusst sein, dass wirklich ein großteil der diskussionen nicht als absolute wahrheit angenommen werden darf)
     
  18. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 13.10.07   #18
    @dyke

    schau dir bitte die letzten paar posts an und du kannst lernen, wie man seine meinung schreibt und stellung zur meinung anderer nimmt, ohne die auch in diesem forum erforderlichen dinge "höflichkeit" und "respekt" zu vergessen.

    aber vielleicht musst du das ja erst noch lernen. ich geh ohnehin mal davon aus, dass du von anderen nicht das erwartest, was du selbst offenbar nicht bereit bist zu geben.

    zum thema: vielleicht sollten wir doch eine form von sammelthreads oder ähnlich in punkto "vorschläge mit begründung zum thema gitarren in der preisklasse von ... bis... starten.

    wäre auf alle fälle einen versuch wert
     
  19. f0rce

    f0rce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    29.06.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 13.10.07   #19
  20. japanaxe

    japanaxe Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    9.11.07
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 13.10.07   #20
    Das ist in fast allen Gitarrenforen so die ich kenne.
    Ist wohl der Trend der Zeit und vielleicht auch das recht junge Publikum das die meisten wohl zu faul oder zu doof sind, mal Google oder eine Forensuche zu benutzen.

    Und die Frage nach der Metalgitarre oder der Bluesgitarre bis XXX ist eh doof hoch drei. Denn Metalgitarren gibt es nicht. Wer nur minimal Ahnung hat weis, dass es so gut wie keine Gitarre gibt, die nicht irgendwo im Hard&Heavy-Bereich eingesetzt ist. John5 schwört auf Tele, Malmsteen und andere spielen Strat, bei In Flames hört man oft Les Pauls, Angus spielt SG, Billy Duffy von The Cult quälte auch schon mal ne Halbresonanz. Eine Explorer wird benutzt von J. Hetfield, wurde aber auch vom No Doubt Gitarristen gespielt. Ist die Explorer jetzt eine Metalgitarre, waren No Doubt Metal?
    Die Schenkers spielen oft Flying V, Albert King auch. War Albert ein Rocker, ist R. Schenker ein Blueser?

    Zurück zum Thema.
    Solche Kaufberatungsfragen wären schnell erledigt, wenn die Fragesteller keine Antwort bekämen. Ignorieren, und fertig.
    Oder etwas freundlicher eine Standardantwort wie "lasse dich im Musikladen beraten, benutze Google und die Forensuche".
    Bekämen Fragesteller 5 oder 6 mal hintereinander diese Antwort, dann würde bei dem einen oder anderem vielleicht ein Denkprozess einsetzen.
    Dann wäre das Thema vielleicht irgendwann erledigt.

    So lange aber Leute auf solche Fragen antworten, oftmals leider genauso unqualifiziert wie die Fragesteller fragen (die aber gar nicht mitkriegen dass es unqualifizierte Antworten sind), so lange wird es wohl weiter in jedem Forum massenhaft derartige Frage geben.

    Meine 2 Cent.
    J.
     
mapping