Kaufempfehlung: suche guten Gurt!

von BASSOMATICO, 11.11.09.

  1. BASSOMATICO

    BASSOMATICO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    493
    Erstellt: 11.11.09   #1
    Also, ich suche einen Gurt, der:

    - nicht allzuteuer ist (so bis ca.30€)
    - bequem sitzt, da mein Bass nicht der leichteste ist (Ibanez EDB500)
    - möglichst eine einfach Farbe, kein Muster (am besten schwarz!)
    - ordentlich was abkann und nicht reisst! (für Live Perfomance, inkl. rumspringen, etc.)

    habt ihr da ne Empfehlung?

    zurzeit nutze ich diese 6€ Ernie Ball Gurte aus Nylon glaube ich. die sind nicht sehr angenehm :(
     
  2. mlink

    mlink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.09
    Zuletzt hier:
    6.07.11
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    361
    Erstellt: 11.11.09   #2
    ich besitze einen "billigen" Ledergurt.
    Der hat vor nem Jahr meine ich mal 22€ gekostet... Marke hat der glaub ich keine.. aber den gabs im örtlichen Mosikgeschäft und bis jetzt erfüllt er seienen Zweck vorzüglich. Rutscht nicht (gut bei Kopflastigkeit) und ist relativ weich. Mein ESP LTD Viper 104 ist auch nicht der leichteste, aber ich spiel und hüpf schon mal an die 2 Stunden... und Probleme hatte ich bisher nicht. Der Gurt sieht auch noch aus wie neu. Also ich rate alles in allem nur zu Ledergurten.
     
  3. BASSOMATICO

    BASSOMATICO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    493
    Erstellt: 11.11.09   #3
  4. basshenning

    basshenning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    886
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    2.914
    Erstellt: 12.11.09   #4
    Achte drauf, dass der Ledergurt "padded" ist, also gepolstert. Fühlt sich noch angenehmer an, polstert halt etwas und hat unter Umständen sogar noch mehr Grip als ein Gurt ohne Polster.

    Im Thread Harte Ledergurte weich machen wird darauf hingewiesen, dass z.B. Ledergurte von Harley Benton (wie der verlinkte oben) eine Plastikgewebeeinlage haben, die der Geschmeidigkeit nicht förderlich ist. Achte bim Kauf auch darauf.

    Wenn du viel "hüpfen und rumspringen" willst, empfehle ich zusätzlich noch Security-Locks. Früher gab es die, glaube ich, nur von Schaller, mittlerweile aber auch Nachbauten, die du mit Schaller kombinieren kannst.

    PS: Mit den 30,- € könnte es knapp werden, wenn du auf die von mir genannten achtest. Ich würde dir aber empfehlen nicht am Gurt zu sparen. Der Gurt hält bei mir schon knapp 13 Jahre - länger als ich meinen ersten Bass habe (hatte vorher ein Leihinstrument mit Strech-Gurt).
     
  5. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    23.03.18
    Beiträge:
    5.271
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 12.11.09   #5
    Ich kann mich dem basshenning nur anschließen. :great:

    Ich habe auch einen gepolsterten Ledergurt.
    -Auch bei längerem Spielen bequem
    -Rutscht nicht
    -hält schon locker 15 Jahre oder mehr.
    (von daher ruhig etwas mehr investieren.... das lohnt sich!)
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.285
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.678
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 12.11.09   #6
    pack 9,00 drauf. der passt z.b. zu deinen vorstellungen und dem vorgesagten.
    [​IMG]
    musst natürlich auf die benötigte länge achten. ich habe seit jahren eine etwas einfachere ausführung in wildleder vom gleichen hersteller.
     
  7. Willie1968

    Willie1968 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Hattingen
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    3.743
    Erstellt: 13.11.09   #7
    Auch für 9€ mehr gibt's meinen:
    minotaur fs suede brown.htm
    Gibt's auch in anderen Farben.
    Ein super Gurt, sehr bequem, schön weich und passt optisch super zu meinen Bässen.
     
  8. hannibalxsmith

    hannibalxsmith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    MCPP
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    6.117
    Erstellt: 13.11.09   #8
    Ich kann dir folgenden Gurt empfehlen:
    LM Ledergurt für 22,90 €.

    Unser Gitarrer (schwere Gibson Les Paul) und ich verwenden diesen Gurt.
    Naja, ich nicht immer, ich hab eigentlich einen Ernie Ball Ledergurt, aber den hab ich noch nie im Internet gesehen...
    Der Gurt ist wirklich angenehm, haltbar und auch lang. :rolleyes:
     
  9. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 13.11.09   #9
    Ein edlen gut zu haben... das ist schon was sehr wichtiges, wie ich finde ;)
    Habe zwei sehr gute: Einen Slapstrap und einen der Marke Harvest.

    Harvest - exzellente Qualität, schön weich und gemütlich:
    http://www.hotwire-bass.de/hotwire-music.de/shop/seiten/bass_straps_de.htm
    http://www.harvest-guitar.com/Gurte-fuer-Gitarre-und-Bass/Bass-Gurte-lang/
    www.station-music.de/bass/access_bass/harvest.htm/

    Slapstrap - Super einfach und schnell verstellbar, dafür nicht so komfortabel zu tragen, wie der von Harvest:
    http://www.slapring.com/de/produktinfos/slapstrap/index.php
    https://www.musiker-board.de/vb/saiten/85437-slapstrap-erfahrungen.html

    Gruß,
    Olli
     
  10. skubat

    skubat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.09
    Zuletzt hier:
    17.08.12
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.09   #10
  11. BASSOMATICO

    BASSOMATICO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    493
    Erstellt: 22.11.09   #11
    mein ehemaliger gitarrist hatte so nen Gurt aus Gummi, der war witzig! weiss jemand was ich meine? wie teuer/komfortabel/stabil/rückenfreundlich ist sowas? er war auch Paula Spieler ;)
     
  12. Allersaits

    Allersaits Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.07
    Zuletzt hier:
    25.08.18
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Quasi Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    815
    Erstellt: 22.11.09   #12
    Da fallen mir spontan die Stretchgurte von No1 (leider auf die Schnellle nicht beim MS gefunden) ein.

    Wolfgang
     
  13. BASSOMATICO

    BASSOMATICO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Krefeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    493
    Erstellt: 23.11.09   #13
    sind die rückenfreundlich und stabil? weiss da jemand was genaueres?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    23.03.18
    Beiträge:
    5.271
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 24.11.09   #14
    Ich habe mal einen "Stretch-Gurt" geschenkt bekommen und ihn an meinen Zweitbass gehängt. Konnte ich nichts, aber auch gar nichts mit anfangen. Für mich der schlechteste Gurt ever. Aber eventuell kommen andere Leute damit ja zurecht.
     
  15. basshenning

    basshenning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    886
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    2.914
    Erstellt: 24.11.09   #15
    Vorsicht bei wilder Bühnenshow und Stretchgurt: Der Bass könnte dem Kinn unangenehm nahe kommen. ;-)
     
  16. willypanic

    willypanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    15.03.18
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    7.872
    Erstellt: 30.11.09   #16
    Hallo,
    gib mal bei amazon als Suchbegriff gitarrengurt 25b ein.
    Da kann man sich nur wundern über das Preis/Leistungsverhältnis.
    Da sind dann für insgesamt 30€ auch die Straplocks (am besten von warwick) noch drin.
    Grüße
    willy
     
  17. BrownJenkin

    BrownJenkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.10
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.10   #17
    Hat jemand bereits Erfahrungen mit solchen Gurten gemacht:
    https://www.thomann.de/de/planet_waves_50dare000_gitarrengurt.htm ?

    Ich spiele einen Warlock NT 5 (schwer und leider kopflastig) und bin mit meinem Ledegurt nicht mehr zufrieden, ein neuer der mir bei der Kopflastigkeit hilft muss her. Gerne auch gepolstert. Falls jemand Erfahrungen mit dem Gurt oben gemacht hat oder auch einen Warlock spielt, würde ich mich über Antwort freuen, genauso wie über jeden anderen Tipp.
     
  18. RoBass

    RoBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.09
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    305
    Ort:
    18xxx
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 05.06.11   #18
    Ist zwar nahezu ein Nekroposting, aber mal etwas grundsätzliches zum Thema Ledergurt.

    Für mich gilt bei Gurten immer: Ab ins Geschäft und testen!

    Fakt ist, je schwerer der Baß ist, umso breiter muß der Gurt sein, und je breiter der Gurt ist, umso weicher muß er werden...sonst tut's mächtig weh am Hals und auf der Schulter. Also nix knochenhartes Rindleder in 4mm Dicke und 60mm Breite bei schwerem Baß!

    Wirklich gute Erfahrungen habe ich mit Ortega-Wildledergurten gemacht (feines, doppellagiges) Wildleder oder halt mit verschiedenen Texas- oder harvest-Varianten. Beide sind glatt aber sehr gut gepolstert ud 1A vernäht.
    Preislich kann man zwischen 25,- und 49,- glücklich werden, je nachdem, wie snobistisch man da rangeht ;-)

    Was ich bei Wildleder auch wichtig finde, ist, daß man auf eine helle Innenseite achtet. Beim Schwitzen kann man vom schwarzen Gurt schnell mal versaute T-Shirts/Hemden kriegen ;-( Glattleder (Nappa z.B.) ist da weniger kritisch, aber auch da gilt: etwas teurer = bessere Verarbeitung, bessere Farbechtheit, bessere Paßform an den Pins...

    Kauf im Web fällt bei diese Accessoire aus, für mich definitiv.

    Gruß
    Roman


    PS: Ganz ehrlich, wie oft kauft man einen neuen Gurt? Was machen da also 10,- oder 20,- mehr aus? Nix! Aber einal der Baß aus dem Gurt gefallen z.B. wegen zu großer Pin-Löcher oder zu weichem Leder dort), DAS wird teuer...
     
Die Seite wird geladen...

mapping