Kaufempfehlungen für Anfänger

von Swu, 11.10.05.

  1. Swu

    Swu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.10.05   #1
    ja, ich weiß, gibt schon ähnliche threads zu dem thema, trotzdem....
    bin blutiger anfänger (hatte noch nicht mal ne harp in der hand ^^) interessiere mich aber ungemein für das thema...
    nun würd ich gern wissen was für marken bzw. modele generell zu empfehlen wären (und was für stimmungen außer c-dur generell zu gebrauchen sind, also solche die man wirklich für viele sachen einsetzen kann; hab vor mir gleich mal 2-3 modelle zuzulegen)
    zudem würde mir ein konkreter tip zu gutem lesestoff zu diesem thema (sei's internet oder bücher) weiterhelfen
    danke bereits im vorraus ;)
     
  2. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 11.10.05   #2
    hi,

    also wie schon oft geschrieben, ist dass buch von martin rost zu empfehlen. Aber du solltest selber mal im geschäft oder so die bücher die sie haben genau analysieren. Es gibt nämlich mehrere gute bücher.

    nun zu den harps. Im thread "bewertung verschiedener harps" hab ich versucht möglichst genau über die charakteristik der harps zu schreiben.
    Es ist natürlich bei jedem spieler anders.
    Aber ne kleine hilfe ist es bestimmt.

    Zu empfehlen sind alle diatonischen (blues) harps, außer johnson und ähnliche billig produkte.
    Ich würde dir die stimmungen C, D, A empfehlen. Es gibt aber auch andere feine sachen wie G, F, Bb, und auch tief F ist sehr schön.

    styce
     
  3. Swu

    Swu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.10.05   #3
    danke, das bringt mich weiter :great:
     
  4. Swu

    Swu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.10.05   #4
    nachdem ich mich jetz noch n bisschen weitergebildet hab interessiert mich noch was ich denn für eventuelle wartung oder reparatur brauche (in meinem speziellen fall nun für Hohner Puck und LeeOskar Major C-Dur)
     
  5. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 12.10.05   #5
    kommt drauf an was du reparieren willst.
    Wenn nur die stimmzunge an der mensur streift, musst du sie nur etwas gefühlvoll zurecht schieben. Das wird aber wahrscheinlich bei den harps nicht der fall sein.

    Und auch sonst sollte nichts so schnell kaputt gehen.

    styce
     
  6. Swu

    Swu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    14.12.14
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.10.05   #6
    na bin ich froh :rolleyes:
    danke :great:
     
  7. Hopi

    Hopi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #7
    Hallo ihr,

    ich hab gedacht ich mach nich erst nen neuen Thread auf, ich hoffe das is hier OK:
    also ich bin schon seit gut einem Jahr völlig begeistert von der Mundharmonika und hab mir immer wieder vor genommen mir eine zu kaufen und spielen zu lernen, aber durch verschiedene Ereignisse im letzten Jahr ist es dann nie dazu gekommen. Nun ist aber alles überwunden und ich möcht endlich loslegen, hab aber leider auch nich so viel Geld.
    Ich hab keine Ahnung davon welche Mundharmonikas gut sind und welche nicht, ich hatte auch noch nie eine in der Hand. Habt ihr irgendwelche Kaufentfehlungen für mich, vielleicht gleich in Verbindung mit einem guten Buch?
    Ich hab bei Weltbild das entdeckt:
    http://www.weltbild.de/artikel.php?PUBLICAID=b71ec98643cf36bc784e5f522c4b9d5e&artikelnummer=731643&mode=art
    aber ich schätz mal das ist eher was wo ihr jetzt alle lacht und euch fragt ob ich noch richtig ticke...oder? Die Mundharmonika ist eine Hohner, sind die gut? Mir kommt das irgendwie so billig vor (also vom Preis her), ich hab mal rumgeschaut und Mundharmonikas für über 100 Euro entdeckt :eek:
    Also so viel kann ich nicht ausgeben, 20 Euro wehren derzeit für eine Mundharmonika schon das Maximum wenn ich noch ein Buch dazu will...

    So, genug gelabert, hoffe mir kann jemand nen Tipp geben :)
     
  8. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 05.11.05   #8
    hi,

    Also hol dir am besten ein buch von steve baker oder das von martin rost. Sind mit die besten.
    Hohner harps sind gut, aber die billigharps die mit dem buch angeboten werden sind nicht das wahre.
    Hol dir irgend ne harp um die 25-30€ (golden melody, special 20, marine band, hering, seydel, etc.)

    styce
     
  9. Hopi

    Hopi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #9
    Hallo,

    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich war jetzt mal auf der Homepage von Musikhaus Thomann und hab mir dort mal ein paar Angeschaut. Es gibt ja verschiedene Arten (zum Beispiel Golden Melody C, Golden Melody 20 F, Golden Melody D...usw.) wonach muss ich denn da gehen welche am besten für mich wehre? Oder welche ist für was geeignet? Oder um es noch anders zu fragen: mit welcher kann man den am meisten "machen", also welche passt am besten zu vielen Sachen sprich Liedern/Liedarten?

    Viele Grüße, Hopi


    EDIT:
    Ich hab jetzt noch mal auf zwei HP's nachgeschaut und auf beiden wurde gesagt eine Blues Harp sei für Anfänger besonders gut geeignet, auch um das Einzeltonspiel zu üben. Auch hieß es das eine C-Dur ganz Praktisch sei weil die meisten Lehrbücher (das von martin rost auch) wohl C-Dur Harps "vorraussetzen". Stimmt das so alles? Was würdest du dann zu dieser sagen:
    https://www.thomann.de/hohner_blues_harp_ms_c_prodinfo.html
     
  10. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 06.11.05   #10
    hi,
    die bluesharp hab ich noch nicht gespielt, da sie damals als ich anfing ziemlich schlecht war. Aber Sie wurde jetzt in den letzten monaten immer wieder verbessert, und wird nun auch von hand gefertigt.
    Ich denke sie ist inzwischen gut.
    Ich würde dir auch c-dur raten.
     
  11. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 06.11.05   #11
    Ich würde dir am Anfang erstmal zu einer Harp mit Plastikkanzellen und am besten mit versenkten Stimmplatten raten, das ist grade für Anfänger angenehmer für die Lippen.
    Wenn du eine wirklich günstige haben willst, kann ich dir die Hohner International Bluesband empfehlen. Ich weiß, die Profis werden mich wahrscheinlich dafür steiningen und ich spiele inzwischen auch lieber die Pro-Harp(ja, ich MAG die MS-Reihe!) und ähnliche Geräte aber ich hab auf der Bluesband angefangen, die nur in C-Dur erhältlich ist und die ist ihre 11€ wirklich wert. Für die ersten Monate, sozusagen während der "unsicheren Phase" ob man wirklich länger Blues Harp spielen will, ist das mein Geheimtipp, danach am besten kräftig probieren, je mehr, desto besser, ist halt immer eine Frage zwischen Daumen und Zeigefinger!
     
  12. styce

    styce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    852
    Ort:
    franken
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 06.11.05   #12
    Ist geschmackssache. Ich hab mit einer holzkanzelle angefangen die sogar stark gequollen hat. Mein psychisches wohlsein war allerdings zufrieden.
    Und ich konnte dadurch besser spielen. Außerdem ist es von spieler zu spieler unterschiedlich ob er kammkanzelle mag oder standard.

    Bloß Nicht!!!

    Auf keinen fall. Sie ist vergleichbar mit harley benton harps für 4€.

    Ich denk mal wenn man 25€ für ein musikinstrument invistiert. Ist das bestimmt nicht zu viel.
    Außerdem wirst du länger spaß an einer gescheiten harp haben als an einer billigen (international).

    styce
     
  13. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 06.11.05   #13
    Hab's ja gesagt, die Profis werden mich steinigen(OK, bis jetz isses nur einer)
    Hast du die Harley-Benton schon mal gespielt? N Kumpel von mir hat sich die auch geholt und die fand ich vom Klang her echt arm und die Bendings gehn ja gar nicht, das ist echt kein Vergleich!
    Ich bin ja eigentlich auch gegen Billigharps, aber unter diesen "Wegwerfharps" ist die Bluesband eindeutig die beste, die ich bisher getestet habe.
    Und wenn man erstmal nur probieren will sind auch 25€ viel Geld wenn man zum Beispiel so'n armer Schüler ist wie ich.
    Und wenn man sich dann dafür entscheidet, das weiterzuführen, kann man sich ja was "richtiges" holen und dann sind die 11€ Lehrgeld auch zu verschmerzen wenn man bedenkt, was manche Harper im Laufe ihres Musikerdaseins so für ihre Harps ausgeben.
    Man kann natürlich auch Glück haben wie ich neulich und ne Special20 für 12€ abstauben, aber das dürfte recht selten sein!
     
  14. Hopi

    Hopi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.05
    Zuletzt hier:
    12.10.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #14
    So jetzt schreib ich auch mal wieder:
    ich werd mir jetzt die Bluesharp von der ich den Link schon mal gepostet hatte zulegen.
    Sozusagen als Weihnachtsgeschenk von mir an mich :)
    Das Buch von Martin Rost hab ich jetzt schon da, ich werd mich wenn die Harp da ist sicher noch mal melden um mir ein paar Tips zu holen, freu mich schon total :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping