Kaufenentscheidungshilfe bei Verstärker (HiFi)

von dirtybanana, 24.03.04.

  1. dirtybanana

    dirtybanana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
  2. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 24.03.04   #2
    Also ich besitze den Yamha AX596 mit den Magnat Vector 55.
    Bin auch ziemnlich zufrieden mit denen, hat damals auch sehr gute Werungen in allen möglichen Zeitschrifetn ebezüglich Preis/Leistung bekommen
    Nur ärgere ich mich im NAchinhein ein bisschen soviel für den Verstärker hinausgepulvert zu haben, die 150 Watt sind absoulut overpowered, ein kleineres Modell hätte es auch locker getan. ALso 75 Watt reichen locker.
    FAlls du später einen Subwoofer dazukaufen willst würde ich noch drauf achten dass dein Verstärker eventuell einen seperaten Vorverstärkerausgang hat( vom Yamaha AX Modellen weiss ich dass sie einen haben)

    Über den H&K kann ich nix sagen, allerdings glaub ich net dass du mit H&K einen Fehler beim KAuf machst, da die doch eine renommierte Firma sind und einen Rud zu verlieren haben.

    Allerdings würde ich nieeeee Neuware über Ebay kaufen, aus dem Grund dass falls es ein Garantiefall sein sollte(was immer wieder mal vorkommt, mein AX596 war so ein FAll, die REperatur hätte mich 100 Euros ohne GArantie gekostet) das ganze sehr kompliziert und eventuell auch teuer wegen Rückversand etc, werden kann.
    DAs heisst falls du den Versand von dem du es gakauft hast überhaupt dann noch existiert.
    Die Preise sind bei Elektrogrosshändlern auch net höher(144 Euros für 2*Vector 55 in Österreich beim MediaMarkt z.b.)

    Also wenn ich eine Empfehlung für Preis/Leistung abgeben müsste würde ich mir die kleinere Version des Yamahas besorgen(AX 396 z.b. so 75 Watt reichen total) und ein Paar Vector 55, eventuell 77.

    Vielleicht wenn möglich halt auch die Peripherie( CD, MD Tuner etc) markenmässig abstimmen da der Komfort viel höher ist, da man dann nur eine Fernbedienung zu benutzen hat.
     
  3. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 24.03.04   #3
    also da hast du dir schon nette sachen ausgesucht.
    Ich glaube, da machst du nichts falsch, egal welche du kauft.

    Allerdings ist heutzutage zu überlegen, ob man überhaupt noch soviel in einen Stereoverstärker investieren will.
    Ein guter Dolby Digital Verstärker wie z.B. der Kenwood 5070 kostet auch nur 250€. Er hat 5x100 Watt leistung und einen guten klang. Denn
    Verstärker kann man mit normalen Musik CDs oder mit Radio sowohl im
    5 Kanal als auch im stereomodus betreiben. Beim dolbybetrieb beim abspielen von stereo quellen teillt der verstärker dien sound an die 5 boxen auf, was teilweise sehr interessant klingt. am besten sind natürlich (musik-)DVDs die bereits in dolby digital aufgenommen wurden.

    Bei den Boxen sollte man an den beiden Frontspeakern nicht sparen.
    Wer satten Klang will sollte solche Standboxen wie du vorgeschlagen hast nehmen. Als centerspeaker kann man entweder eine passende box zu seinen frontspeakern dazu kaufen (wird von vielen herstellern angeboten)oder eine günstigere oder ältere box nehmen. Als Rearspeaker kann man etwas schlechtere boxen verwenden, da diese sowieso eher selten angesprochen werden.
    Auf diese art kann man relativ günstig eine recht gute anlage zum musikhören und filme kucken zusammenstellen.

    So hab ich es zumindest in nächster Zeit vor, es fehlt nur noch das kleingeld.
     
  4. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 24.03.04   #4
    Würd ich auch sagen, kauf dir doch nen Surround-Verstärker. Auch wenn du erst mal kein Surround hast, irgendwann willst du's doch und dann brauchste nur noch Boxen.
    Yamaha RX-V540 z.B. liegt um/ab 300 €, der 440 drunter. Vielleicht bekommste auch nen X30 als Auslaufmodell. Die haben zwar "nur" 5.1 (X40 6.1)... aber wen juckt das. Welche Filme oder auch Musik-DVDs etc. haben bzw. nutzen das Effektiv.

    Ich hab nen RX-V530, wenig gebraucht von nem Freund, der hat auf nen eins größeren aufgestockt.
    Boxen hab ich irgendwelche MB Quart, Ausstellungsware von meinem HiFi-Laden für 200 € das Paar anstatt 500.
    (Momentan hab ich auch nur die 2 Lautsprecher dran.)

    Die Unterschiede generell liegen in der Anzahl und Art der Ein-und Ausgänge und natürlich in der Elektronik. Letzteres ist eher sekundär, ob du/ich/wir/man da große Unterschiede hören kann unter Normalbedingungen. Da ist eine gute Klangregelung eher von Nutzen.

    Watt-Zahlen sind auch Schall und Rauch. Aber zu wenig sollte es auch nicht sein, da ein HiFi-Amp meist schon bei 60% der Leistung anfängt zu klirren (= Verzerrung bzw. Verfälschung des Signals). Aber die meisten Hifi-Boxen haben ne Empfindlich keit um 89 dB pro W in 1m, d.h. bei 1 Watt Verstärkerleistung beträgt der Pegel schon 89 dB. Und jetzt sag mir nicht dass du auf über 100-110 dB in deinem Zimmer aufdrehst... ;)

    Ob jetzt Sony, Yamaha, JVC, Harman, Kennwood, Denon oder sonst was ist meiner Meinung nicht ganz so wichtig (ich glaub Denon soll da mit die besten bauen...). Richtigen Mist gibt's bei Markengeräten ab 250 € denke ich nicht mehr.
    Schau auf die Bedienbarkeit, Eingänge, Ausgänge, Klangregelung etc. und auch die Fernbedienung.

    Geh einfach mal zum Hifi-Laden um die Ecke (ok, sind nicht alle automatisch gut) oder eben den großen Elektronik-Märkten und klapper die Angebote ab.
    Bei den Preisen halten die meist locker mit. Auch bei Media Markt, da kann man meist gut handeln (in der Hifi-Abteilung).


    P.S. Nettes Avatar.
     
  5. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 24.03.04   #5
    Stimmt den Fehler hab ich auch gemacht, hab mir einen Stereo Verstärker besogt ohne daran zhu denken dass ich eventuell mal Sourround benötigen würde.

    Jetzt hab ich aber mal gelesen dass es da so module geben sollen die man zu einem Stereo-V. dazuhängen kann um dann 5.1 zu haben. Im Internet hab cih da aber nix richtig informatives gefunden.
    HAt einer von ecuh da Wissen oder INfos?
     
  6. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 25.03.04   #6
    Es gab (gibt?) z.B. von Yamaha nen Verstärker, den man vor den vorhanden gehangen hat. Der hatte 3 Endstufen und eben nen Dolby-Surround-Decoder. War aber nur Surround bzw. Prologic, kein Digital (5.1).

    Obs das jetzt noch gibt weiß ich nicht.
     
  7. liam

    liam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    6.10.04
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.04   #7
    Hallo Ich hoffe ich komme nicht zu spät ;)

    Wenn ich mir die Verstärker angucken, die du dir da ausgesucht hast, kann ich schonmal sagen: Gute Wahl!
    Klangcharakterisitsch werden sich diese beiden jedoch grundsätzlich unterscheiden, da HK eher zu einem weichen und ausgewogenen, Yamaha aber zu einem eher Höhenbetonten Klangbild tendieren.
    Das musst du dann je nach Hörgewohntheit für dich herausfinden, was dir besser gefällt. Zum Thema Surround. Den HK kannst du später an einen Surround Receiver mit vorhandenen Pre-Outs bzw Main Ins hängen, den Yamaha jedoch nicht!
    Zum Thema Wattangaben: Diese sind garantiert extrem verfälscht. Sowohl HK als auch Yamaha neigen gerne dazu zu übertreiben. 155 Watt/Kanal wäre brachial. Man erreicht schon mit 30 Watt Din Dauerleistung extreme Lautstärken, vorrausgesetzt, dass der Lautsprecher möglichst niederohmig ist und einen hohen Wirkungsgrad besitzt.
    Bei der LS Wahl würde ich dir eindeutig andere empfehlen. Die von dir gezeigten Magnat sind eher "Partyboxen". Man kann mit ihnen natürlich zufrieden sein, jedoch ist von einem ausgewogenen Klangbild oft nichtmehr die Rede, da des öfteren einzelnen Frequenzbereiche überwiegen, also gesoundet sind.
    Ich würde dir Boxen der Marke Nubert empfehlen, ich selber betreibe 2 * NuBox400 an einem Onkyo 575 Surroundreceiver und bin damit seit fast einem Jahr sehr sehr zufrieden.
    Wenn Surroundreceiver kann ich dir eben sehr die Onkyos empfehlen, der 600er ist auch schon für 300 € zu haben und in Sachen Stereosound WIRKLICH zu gebrauchen!
    Im Endeffekt wird nur dein Ohr selber richtig entscheiden könne, ich persönlich würde dir jedoch nicht dazu raten irgendeinen Schwachsinn bei Ebay zusammen zukaufen.
     
  8. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 26.03.04   #8
    Das halte ich erstmal für Humbug. Den Klang bestimmt zum größten Teil der Lautsprecher, nicht der Verstärker. JBL-Boxen haben z.B. gerne mal eine Höhenanhebungen.

    Sicherlich gibt es da Faktoren, aber in erster Linie macht das nicht bewusst den Klang aus.
    Solange das Signal linear durch den Vorverstärker geschleift wird sollte es da keinen klanglichen Unterschied geben. (Außer der Versärker ist tatsächlich billig und schlecht aufgebaut...)
     
  9. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 03.04.04   #9
    Ein Tip wär auch mal in einen Elektro-Grossmarkt zu gehen , die haben oft so Testcenter wo du viele kompnenten zusammenschalten und probehören kannst.