kaufhilfe

von kampf_maus, 10.09.07.

  1. kampf_maus

    kampf_maus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.07   #1
    hallo,
    ich bin zur zeit auf der suche nach einem digitalpiano, hab aber leider so gar keine ahnung davon.
    ursprünglich sollte es "nur" ein klavierersatz sein (kann mein eigenes leider nicht mit in meine neue wohnung nehmen :( ...) desshalb ist mir vorallem eine gute tastertur wichtig
    bin jetzt aber gefragt worden ob ich nicht, zumeindest aushilfsweise, in einer rock-coverband spielen möchte. von daher würde es mich interessieren in wieweit das mit einem digitalpiano soundmäßig etc. vereinbar ist (hab von sowas wie gesagt so gar keine ahnung). könnt ihr mir da was weiterhelfen?
    gruß anna
     
  2. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 10.09.07   #2
    Hallo,

    bitte füll zunächst diesen Fragebogen aus, dann können wir dir besser helfen.

    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis ___ €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    __________________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    __________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    __________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    __________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    __________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________
     
  3. kampf_maus

    kampf_maus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.07   #3
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?

    kommt ganz drauf an was man für sein geld bekommt


    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [x] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?

    zuhause und auf der bühne; man sollte es halt schon mal in ein case stecken und ins auto stopfen können; aber fürs tragen wird sich bestimmt auch mal ein netter herr finden lassen ;)
    _________________________________


    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)

    in erster linie als möglichst authentischen klavierersatz wenns es darüberhinaus aber auch noch bandtauglich wäre wäre das quasi ideal
    ________________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?

    klassik (solo und kammermusik - kann man die teile eigentlich "stimmen" gerade für kammernusik wäre 443hz ab und an schonmal ganz schick, muss aber definitiv nicht sein!!! nur mal so rein aus interesse ;) ) und eben ggf ein wenig cover-rock
    __________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?

    im klassischen bereich wäre mir ein guter klavier/flügel-sound natürlich wichtig und ein halbwegs brauchbarer cembalo-sound ganz nett
    was den rest angeht, davon hab ich überhaupt keine ahnung bin aber gerne lernbereit :rolleyes:
    __________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [x] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [x] MIDI-Masterkeyboard (aber nur ggf - als eingabe für notensatz-programm)
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    von dem rest hab ich eh (noch?) keine ahnung

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet?bin vom meinem klavier eine eher schwere gewichtung gewöhnt, solange es authentisch ist hätte ich aber auch kein problem mich an was anderes zu gewöhnen

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)

    na man sollte es sich schon anschauen können, aber die funktionalität hat absoluten vorrang
    __________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    noch mehr extrawünsche? ich such doch jetzt schon die eierlegende wollmilchsau :confused:
    __________________________________________________

    ich hoffe ihr verzweifelt nicht total an mir, gestehe gerne ein das ich auf diesem gebiet der totale noob bin, aber frau ist ja lernfähig, oder zumindest lernwillig :rolleyes:

    danke auf jeden fall schonmal!

    lg anna
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 10.09.07   #4
    Normalerweise ja. Möchte mich da nicht für alle Geräte festlegen, wüsste jetzt aber keins, wo das nicht geht.
     
  5. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 10.09.07   #5
    Möchtest du eher 1000,--€, 1500,-- oder 2000,-- € ausgeben?
     
  6. kampf_maus

    kampf_maus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.07   #6
    das kommt wie gesagt ganz drauf an. hab mich als ich noch rein nach klavierersatz geguckt habe mal durch das niedrigere preissegmend gepielt ( yamaha p-70, korg sp-250 etc.) und konnte mich noch nicht wirklich damit anfreunden. bin natürlich froh wenn es relativ übersichtlich bleibt im preis, wäre aber auch bereit mehr auszugeben (absolute obergrenze 2500) wenn ich dafür was finde mit dem ich echt zufrieden bin. mich würde halt mal interessieren was technisch überhaupt drinn ist und dann muss ich eben ausloten es ob mir das preisliche wert ist.
    gruß anna
     
  7. dirk_keys

    dirk_keys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    142
    Erstellt: 10.09.07   #7
    Schau dir mal von GEM z.B. das ProMega 2 an. Kostet bei Musicstore gerade 1111,-. Hatte das mal probiert - es war allerdings zu der zeit noch wesentlich teurer - und war vom Piano- und E-Piano Sound begeistert. An die anderen Sounds kann ich mich nicht mehr erinnern.

    Siehe auch hier: http://www.gem-lem.de/gem_lem_katalog/gem/promega3.php

    Da findest du auch die Soundliste des ProMega 2...
     
  8. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 10.09.07   #8
    Muss kurz loswerden, ich find es super, dass du dich aus dem Bereich Klassik in die Rockmusik wagst. Eine Musik zu hören oder sie dann aber auch zu spielen kann ein enormer Unterschied sein.
    Viele Rockbands sind froh, wenn ihr Tastendrücker ein bisschen seinen eigenen Soundstil hat, um damit den Bandkontext zu bereichern. Da du auf dem Gebiet neu bist, wirst du dich wohl viel mit dem Rest der Band absprechen müssen. Da es nur aushilfsweise sein soll kann es ja auch gut sein, dass sie schon genaue Vorstellungen vom Sound haben. Das würde es dir auch einfacher machen.
    Hilft vielleicht, vor dem Kauf des Pianos nochmal zu reden, welche Sounds in der Band gewünscht sind. Kann eine Entscheidungshilfe sein.

    So zwischen Ein- und Zweitausen solltest du eigentlich was brauchbares und zukunftsfähiges finden. Noch ein paar weitere Infos wären nicht schlecht - grade z.B. welche Sounds du brauchst. Ansonsten werf ich einfach mal ein paar Kandidaten in den Kreis:

    Yamaha P-140
    Wird viel gelobt, habe es selber auch mal angespielt, weiß leider keine Details mehr. Hatte in den letzten Tagen aber öfters den Vorgänger P-120 unter den Fingern, da hat mich ein Punkt ziemlich gestört: In der unteren Hälfte (tiefe Töne) kam entweder kaum was, und schlägst du ein bisschen stärker an, clippen die Lautsprecher fast schon. Den Flügelklang fand ich standardmäßig viel zu sehr verhallt, aber das P-140 hat bestimmt (hoffentlich) bessere Sounds.

    Roland FP-7
    Nicht zu verachten. Flügelklang super, v.a. für das Einzelspiel. Im Bandkontext finden viele die Yamaha-Sounds besser.

    Roland RD-700SX
    Wenn du dich mit der Klaviatur anfreunden kannst, über jeden Zweifel erhaben. Flügelklang ist der beste, der mir in StagePianos untergekommen ist. (Das GEM rp-x Soundmodul kenn ich nicht, aber ich weiß nicht, ob das für dich zur Debatte steht).

    Noten schreiben kannst du übrigens mit allen genannten - eigentlich mit allen aktuellen Digi-Pianos.

    MfG, livebox
     
  9. Archa

    Archa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.07   #9
    Hi,
    das das Keyboard einen vernünftigen Klavier-Sound haben soll wurde ja schon gesagt, zusätzlich wären ein guter Streicher-Sound und Sounds wir z.B. in "Van Halen - Jump", "Bon Jovi - Runaway", "Brian Adams - Summer of 69" oder auch "Midnight Oil - Beds are burning" nicht schlecht. Wenn auch noch eine Hammond Orgel dabei ist wären wir rundum zufrieden :great:

    Gruß Sascha
     
  10. hyperthreader

    hyperthreader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 13.09.07   #10
    das große Clavinord http://www.musik-service.de/clavia-nord-stage-Piano--Orgel--Synthesizer-prx395750988de.aspx
    geht zwar etwas über deine schmerzgrenze, du hast jedoch piano+ tastatur UND Synthesizer, sprich du deckst sowohl piano als auch van halen ab;-)

    Ansonsten ist halt die frage wie wichtig dir Synthesizerfunktionen sind.
    Wenn du dich im laufe deiner rockkarriere in richtung bewegen solltest bleibt die Frage offen ob du jetzt ein anständiges Stage Piano kaufst und dann später oder früher ein Syntesizer dazu kaufst oder eine Eierkochende Wohlmichsau wie das oben beschriebene Clavidingsbums kaufst das beides hat.

    Das Yamaha S90 hat noch beides, schau dir das mal an.

    Wie weit zb das Rd700 dings da sounds hat dass du in einer rock band auch mal synthie sounds nachahmen kanst weiß ich nicht.

    Aber am besten hörst du mich gar nicht zu denn ich bin grad tierisch besoffen.
     
  11. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 13.09.07   #11
    Für deine Zwecke ist das RD-700SX (1950 €) geradezu prädestiniert! Hat alles, was man braucht: geilen Klaviersound, geile Tastatur, viele nette Sounds und Einstellmöglichkeiten für Live. Wenn du nicht so viel Geld ausgeben möchtest, tuts auch das FP7 (1350 €). Das hat denselben Klang und sogar eine noch schwerere Tastatur, dafür nicht so viel Schnickschnack. Weitere Alternativen (alle mit nachweislich klaviertauglicher Tastatur, deswegen hab ich z.B. GEM jetzt mal außen vor gelassen):

    Yamaha S90ES - 2300 € (Mischung aus Stagepiano und Synthesizer, geht noch weiter als das RD700SX)
    Yamaha CP300 - 2300 € (reines Stagepiano, soundmäßig eher minimalistisch ausgestattet)
    Yamaha CP33 - 1200 € (der kleine Bruder des CP300)
    Kawai MP8 - 2200 € (berühmt für seine Holztastatur und freischwingende Mechanik - echt edel! Sonstige Sounds sind auch genug da, mE aber nicht so qualitativ wie bei Roland oder Yamaha)

    Die Modelle Roland FP7 und Yamaha CP300 haben übrigens eingebaute Lautsprecher, beim Rest mußt du dich irgendwie um Abhöre kümmern. Wenn du live spielen willst, brauchst du aber eh einen guten Bühnen-Monitor.
     
  12. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 13.09.07   #12
    Ich würde persönlich ich die Auswahl auf die hier einschränken (absteigend sortiert nach Preis:
    • Yamaha S90 ES
    • Clavia Nord Stage (wobei hier deutliche Abstriche in Sachen sonstiger Natursounds -Streicher, Bläser,...- zu machen wären; ansonsten ein geniales Livekeyboard)
    • Kawai MP-8 II
    • Roland RD700SX
    • Roland FP7 (als einziges mit integrierten Lautsprechern)
    • Kawai MP-5
    Die Yamaha-DPs (CP...) fallen meines Erachtens wegen der deutlich eingeschränkten Soundvielfalt weg.
     
  13. kampf_maus

    kampf_maus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.07
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #13
    danke nochmal für die vielen tipps.
    bin jetzt (endlich :rolleyes:) dazugekommen mich mal durch dich lange liste durchzuspielen.
    fazit: das mp8 von kawai ist schon ne feine kiste!!! spielt sich einfach mit abstand am klavierähnlichsten und fürs schleppen muss ich mir denn eben 1-2 starke männer zulegen :D

    ich hätt jetzt noch die ein oder andere frage...
    1) kennt sich irgendjemand mit dem unterschied zwischen dem mp8 und dem mp8 II aus? hab jetzt schon sehr unterschiedliches gehört von "praktisch gar nix" bis "merklich verbesserterer tastertur". wenn das kein wirklicher unterschied ist könnte man sich die 300-400 euro mehr für die II ja auch sparen ...
    blöd, dass ich bissher kein geschäft gefunden habe in dem man beide mal vergleichen kann...

    2) was bräuchte man denn noch so an "lautsprechern" für das mp8 (wie gesagt kenn mich in dem bereich nicht so wirklich aus :rolleyes: )

    gruß anna
     
  14. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 04.11.07   #14
    Mir geviel die Abstimmung Sound<>Klaviatur beim MP8 II sehr viel besser als beim MP8. Hab mich deutlich wohler beim Mark II gefühlt, war doch das Spielgefühl realistischer meines Erachtens.
    Kann auch sein, dass sie ein besseres Sample verwendet haben (wobei es basiert doch immernoch auf dem The Grand, oder?)...
     
Die Seite wird geladen...

mapping