Kauftipps Digitalpiano

von HUHofmann, 13.04.07.

  1. HUHofmann

    HUHofmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    13.04.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #1
    Hallo zusammen,

    wir möchten uns gerne ein Piano kaufen. Zunächst die obligatorischen Antworten:

    1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    800___ bis 1500___ €
    [] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [ X] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ X] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    __nur zu Hause, stationär, Gewicht ist kein Kriterium

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierersatz, Hobbyzweck, Spiel zu Hause für die Familie (allesamt Anfänger mit Freude am Spielen)

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Alles (Klassische Musik, Rockmusik, Musik, wie sie gerade kommt)__________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Soundvielfalt ist überflüssig, Ähnlichkeit zu Klavier ist wichtig, Schnickschnack ist überflüssig.

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger
    Sagt mir leider nicht so viel...

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X ] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [X ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [X ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [X ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? weiß ich leider auch nicht so recht, Kriterium: Ähnlichkeit zum Klavier!)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    nicht zu groß, da nur 1,60 Breite zur verfügung stehen, Tiefe möglichst gering__________________________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________

    Kann mir jemand einen Tipp geben?

    Besten Dank im Voraus!
     
  2. cirro

    cirro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    26.10.10
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 13.04.07   #2
    Am besten gehst du in einen großen Musikladen und probierst mal alle aus die dir ins Auge fallen! Das ist echt das beste. Ich würde nie etwas bestellen bevor ich es nicht mehrmahls getestet habe!
     
  3. kefq30

    kefq30 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    34
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.07   #3
    Für etwas über EUR 1.500 kriegst Du das Roland RD-700SX. Ich war letzens auf großer Antest-Tour und fand das am ähnlichsten zum Steinway. Die Tastatur ist ganz geringfügig auf der leichtgängigen Seite (wie bei einem älteren, schon gut einfahrenen Steinway). Für Anfänger und Gelegenheitsklimperer könnte auch das sogar eher ein Vorteil sein.

    Ist ein Stagepiano und hat (leider) auch jede Menge Schnickschnack, den Du nicht brauchst. Das Problem ist, dass die "konservativen", einfachen Pianos oftmals weder die Topsounds noch die Toptastaturen haben. D.h. wenn Du das Maximum in der Preisklasse rausholen willst, bist Du auf ein Stagepiano angewiesen.

    Eingebaute LS kannst Du vergessen. Gerade weil ein Flügel ein so enormes Klangvolumen hat, fällt der Vergleich extrem negativ aus. Ein E-Piano sollte immer über eine Topanlage oder eben entsprechende Boxen aus dem Profibereich wiedergegeben werden (oder natürlich über hochwertige Kopfhörer, z.B Beyer Dynamic DT-990 Pro). Alles andere endet in Frust.

    Viele Grüße,
     
  4. monte

    monte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Bergheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.07   #4
    Das Roland ist neben dem Kawai MP8 natürlich ein Stagepiano-Dauertipp, aber als Homepiano finde ich persönlich das Yamaha N-100 absolut spitze. Habe es gestern bei musikstore intensiv probegehört. Klang, Tastatur, Lautsprecher, Styling wirklich gut.
    Kein überflüssiger Schnickscknack.
    Listenpreis ca 2.399 €, VK 1.999€.
    Da das Teil lt. Händler vom europäischen Markt genommen wird, bieten es einige Händler auch für 1.499 € an.
    Mit diesem Preis ein wirkliche TOPempfehlung. ( mir jedenfalls juckt es in den Fingern ).

    Mit Grüßen, Peter
     
  5. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 16.04.07   #5
    Hallo und herzlich willkommen an Bo(a)rd,

    hier ein paar Vorschläge, die Deinem Anforderungsprofil entsprechen ;) . In diesem Forum kannst Du auch eine Menge über die folgenden Kandidaten nachlesen:

    800,00 EUR - GEM_PRP-800

    1.000,00 EUR - KORG_SP-250

    1.050,00 EUR - ROLAND_FP-4

    1.350,00 EUR - ROLAND_FP-7


    Das ist nur eine Auswahl von Digi-Pianos, die in letzter Zeit im DigiPi-Forum intensiv diskutiert wurden. Natürlich bauen z.B. Yamaha, Kawai und Kurzweil ebenso gute Digis.

    Mit Tatstatur- und Soundfragen wirst Du Dich besser auseinandersetzen können, wenn Du mehr Beiträge über Deine Kandidaten gelesen und auch mal das ein oder andere Exemplar antesten konntest.
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 17.04.07   #6
    Sag, hast Du schon mal über das Wesen von Diskussionsforen nachgedacht? Wenn wir jede Kaufberatung mit Deinen Worten quittieren würden, wär's hier bald leer. Also üb Dich bitte in Zurückhaltung mit Deinen "Empfehlungen", ok?
     
  7. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 18.04.07   #7
    Hallo,

    da in der 800,--€ Preisklasse gern das Korg SP 250 empfohlen wird: Habe heute brandneu das Roland EP 880 probiert und gegen Korg verglichen.

    Gefällt mir wesentlich besser. Beim Sound dachte ich gleich an "Klavier - holzverarbeitet", natürlicher Klang, Tastatur nicht zu leicht, nicht zu schwer, Korg ist bei der Tastatur etwas "hakeliger".

    Komischerweise können mich TEUERE Instrumente, speziell die Tastaturen, nicht überzeugen. Sei es RD 700 SX oder auch das MP 8.

    Beim kleinen Bruder RD 300 finde ich die Tastatur unangenehm "federig".

    Außerdem: Bei einem Digi-Piano um die 2000 € müsste man erwarten können, das wirklich ALLES stimmt, dem ist aber nicht so.

    Sonst war immer das noch günstigere Casio Privia PX 310 mein Favorit, aber seit ich das EP 880 kenne... .

    lg
    stuckl
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 19.04.07   #8
    Jaja, die ist ein Speziallfall. Das 300SX ist eben ziemlich auf Leichtbau und kompakte Maße getrimmt.

    Da siehst du mal, wie persönlich das Empfinden ist :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping