Kauftipps Stagepiano

von Hotelmike, 03.11.05.

  1. Hotelmike

    Hotelmike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.05   #1
    Hi!

    Ich überlege eine digitales Piano zu kaufen - die Entscheidung ob Stage oder Heimpiano ist dabei schon gefallen, definitiv STAGE. (aufgrund des Platzes und Transportfähigkeit)

    Prinzipiell sprang mir ein KORG SP200 ins Auge, aufgrund des interessanten Preises --> Euro 500,--

    Nun habe ich hier gelesen, dass KORG nicht so der Renner sein soll am Stagepiano Segment sondern Yamaha und Kawai --> gibt es da in dieser Liga (vielleicht auch gebraucht) etwas vernünftiges?

    Danke für Eure Tipps!
    Gruß
    Mike
     
  2. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 03.11.05   #2
    genau zu diesem Thema gab es erst jüngst hier zwei Threads, die Du Dir unbedingt durchlesen solltest, da steht eigentlich so ziemlich alles drin, nämlich:
    "P-140?? Hilfe:-)" von traeumerle und
    "Suche günstiges gutes Stage Piano" von boyev

    ...außerdem natürlich den unverzichtbaren Digitalpiano-FAQ von Jay :great:
    liebe Grüße,
    Wolf
     
  3. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 03.11.05   #3
    Also, wenn Du wirklich wenig Geld ausgeben willst, kannst Du Dir Yamaha und Kawai abschminken. Unter 1000,- EUR tut sich dort nichts (P-90, P-140, MP4,...).

    Nur um gleich vorweg meine Unvereingenommenheit zu demostrieren: ich spiele selber ein Yamaha P-120 und bin damit vollauf zufrieden.

    So, jetzt zu des Pudels Kern: ich hab neulich aus Neugier die neuen Casio-Stagepianos ausprobiert (PX-110, PX-310). Die sind zwar nur 32-stimmig, dafür haben sie einbaute Speaker (gar nicht mal so schlecht!) und... einen echt guten Piano- und E-Piano-Sound! Ich wollte meinen Ohren ja gar nicht trauen, aber die Dinger hören sich definitiv gut an! Tastatur fand ich auch recht ansprechend und auch ansonsten waren die Dinger nicht schlecht ausgestattet (ein paar Drumgrooves an Bord).

    Das PX-110 kostet bei Musik-Service 600,- und ist meiner Meinung ein echter Budget-Tipp.
    http://www.musik-service.de/default.aspx?key=srr&SearchString=px-110

    Gruß aus Wien,
    Jeff
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 03.11.05   #4
    Das sind offensichtlich die Nachfolger der PXe ohne 10 im Namen. Hab die neuen noch nicht gespielt, aber die alten waren die einzigen akzeptablen Stagepianos im Lowcostbereich. So als Notlösung oder "Sessionleiste".

    Gruß,
    Jay
     
  5. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 03.11.05   #5
    Muß Euch Recht geben! Habe neulich in einem Laden mal kurzfristig auf einem Casio die Finger gehoben! Hatte aber nicht viel Zeit. War ziemlich teuer fürn Casio, über 1000 Euronen, ich glaube, das war das PX-400 (kann das sein?). Die Tastatur machte einen sehr passablen Eindruck (ähnlich Yamaha) und der Klang war nicht schlecht. Ich denke das könnte man auch eventuell unter 1000,- kriegen :confused: .
    Gruß,
    Wolf
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 03.11.05   #6
    PX-110 und PX-310 lösen die alten PX-100/-300 ab und sind taufrisch.
    PX-110: 600,- EUR. PX-310: 800,-

    Hab beide angespielt. Das PX-310 hört (vermutlich aufgrund der besseren Lautsprecher) einen Deut besser an als das PX-110. Über eine externe PA werden beide aber evtl. den gleichen Sound liefern. Wäre aber zu testen...
     
  7. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 03.11.05   #7
    @Jeff:
    Wie sind die neues Casios denn von der Tastatur her?
    Ich habe die alten (PX 100 bzw. 300) getestet und fand die Tasten ziemlich matschig!:screwy:
    Die Kawais sind sehr zu empfehlen, aber eben schon ne Großinvestition(die sich für mich echt gelohnt hat!:great:) Sind halt auch ziemlich neu was die Suche nach Gebrauchtgeräten extrem erschweren könnte.
    Die Korgs haben nicht den schönsten Sound, um's mal vorsichtig auszudrücken.
    Klingt alles etwas synthetisch.
     
  8. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 04.11.05   #8
    Also mir haben die Tastaturen der neuen Casios gefallen. Kein Hauch von Billigkeit wie bei manchen billigen 88'er Masterkeyboards. Nein, die spielen sich wirklich ganz gut.

    Ist aber nur mein persönlicher Eindruck, selber testen macht schlau :-)
     
  9. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 04.11.05   #9
    Also wie gesagt, bei dem Teil, das ich unter den Fingern hatte, fühlte sich die Tastatur sehr gut an. Habe selbst ein Kawai (MP-9500) und fand den Unterschied zumindest auf den ersten Blick nicht soooo groß obwohl es "nur":eek: eine vom Typ Fatar war (hatte aber wie gesagt auch nicht viel Zeit). INsgesamt machte das Preis/Leistungsverhältnis einen guten Eindruck. Müßte mir das Teil aber nochmal genauer ansehen.
    Grüße,
    Wolf
     
  10. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 04.11.05   #10
    Habe übrigens gerade nochmal im Internet "gefahndet". Glaube es war ein Casio PX 400R, das ich da gesehen hatte. Allerdings war der Preis dann horrend!
    nochn Gruß...
     
  11. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 04.11.05   #11
    @pille: PX400... pah! Schnee von vorgestern! :-))

    @hotelmike: Mein Tipp wegen des Korg SP200: Finger weg. Hab das Ding getestet und war enttäuscht (recht statischer Pianosound, Klaviatur ging so). Im Vergleich zum PX-110 (ebenfalls 600,- EUR) geht das Korg gnadenlos unter. In meinen Ohren bzw. untern meinem Fingern jedenfalls.
     
  12. Hotelmike

    Hotelmike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.05   #12
    Danke für die Infos! Macht mich schon ein bisserl schlauer.

    War heute zufällig in der Gegend eines Musikladens, dort stand ein Casio PX-300 zum Preis von Euro 690,-- excl. Ständer und 720,-- inkl. Ständer. Habe ein bisserl herumgeklimpert, klang nicht so schlecht aber ich habe noch keinen Vergleich.

    Was sagt ihr, ist der Preis gut?

    ciao
    Mike
     
  13. tom-poli

    tom-poli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    6.06.07
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.05   #13
    Ich kann nur empfehlen, nicht das billigste zu nehmen!!! Natürlich kommt es darauf an, was Du damit machen willst (zu Hause/Band/Bühne)??
    Also ich habe auch erst in der Preisklasse unter 1000 Euro gesucht, dann aber gewartet und gespart und mir dann ein Roland RD 300SX gekauft und bin heilfroh!! Bei Auftritten mit einer Band (was sich dann später ergeben hat) wäre ich vorallem was die Auswahl an Sounds und Speichermöglichkeiten angeht, schnell an die Grenzen gestoßen und hätte dann den Kauf bereut!
    Also mein Tip: entweder warten und sparen (Weihnachten ist z.B. in Sicht...) oder erst mal - wenn es nur ums Üben oder Lernen gehen sollte - was ganz billiges gebrauchtes (Ebay) kaufen und dann später was besseres.
     
  14. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 06.11.05   #14
    Da kann ich mich Tom absolut anschließen, extremes sparen wirst du irgendwann bereuen.
    Die Preisklasse von RD300(knapp 1300€) finde ich persönlich ganz vernünftig, wenn du so viel Geld hast, allerdings würde ich für den gleichen Preis mein Kawai MP4 vorziehen, die Pianosounds und die Tastatur sind einfach besser, aber darüber könnten wir uns wahrscheinlich die nächsten 3 Jahre streiten;)
    Spielst du eigentlich in der Musikschule? Da kann man ja normalerweise auch erstmal (etwas ältere) Geräte ausleihen zum Üben.
     
  15. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 07.11.05   #15
    Ich denke, es gibt eine Daseinsberechtigung für Digitalpianos unter 800,-. Wer nicht so viel Geld hat oder ausgeben will, findet auch schon wirklich brauchbares. Klar, ein MP4 ist eine feine Sache. Aber das, was die 600,- bis 1000,- Klasse heutzutage zu bieten hat, war vor ein paar Jahren noch undenkbar.

    Noch ein Hinweis zum PX-300: das Ding hat zum einen noch die alte Tastatur (nicht so toll) und alten Sounds, und zum anderen Schnick-Schnack wie Begleitautomatik eingebaut. Also, mit einem PX-110 wärst Du da meines Erachtens besser beraten (Tastatur, Sound) und "verzichtest" damit auf Features, die Du evtl. ohnehin nicht benötigst.
     
  16. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 07.11.05   #16
    Also dann würd ich mir lieber ein gebrauchtes Teil kaufen. Spar noch ein wenig und leg auf die 800 noch 200 Euro drauf und du kannst dir ein gebrauchtes MP9500 kaufen. Habe ich genauso gemacht und sogar noch eins mit Restgarantie gekauft für 1000 Euro. Dann hast du wirklich ein absolutes Spitzeninstrument. Von der Klaviatur noch um einiges besser als das MP4.
     
  17. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 07.11.05   #17
    Naja, das Problem an Gebrauchtgeräten ist eben nur, dass man nich weiß, wie das ding die letzten 17 Monate behandelt wurde, auch wenn oberflächlich nix zu sehn ist von Kratzern oder so kann z.B. die Tastatur durch unsachgemäßen Transport nachhaltig beschädigt werden, was manchmal aber erst nach Monaten zum Vorschein kommt!
    Also Vorsicht mit Gebrauchten, wenn man dem Verkäufer nicht absolut vertraut!
    Und das MP4 is nu echt nich schlecht!;)
     
  18. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 08.11.05   #18
    Du mußt aber zugeben, daß das schon ein besonderes Schnäppchen war. Ich habe mich monatelang nach den Dingern umgesehen, und erst nach dem Erscheinen des MP8 bröckelt der Preis langsamunter die 1500 Euronen - Marke. Also -wie gesagt- nach langem Suchen habe ich eines für Ende 1200 erstanden, zwei Jahre alt (natürlich ohne Restgarantie). Is aber auch prima in Ordnung :).
    Ich finde schon, daß man sich Digipis gebraucht kaufen kann, jedenfalls viel eher als richtige Klaviere. Allerdings muß man sie sich vorher halt gut anschauen. Bei einem MP9500 ist eigentlich nur schwer was kaputtzumachen, was man nicht sofort sehen würde. Die tastatur ist extrem stabil, in dieser Hinsicht womöglich den meisten Fatar-Tastaturen mit ihren Kunststoffgelenken überlegen. So gesehen würde ich Manu85 absolut zustimmen.
    Gruß,
    Wolf
     
  19. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 08.11.05   #19
    Ach ja, was sehr günstig ist im Moment ist das Vorgängermodell: MP9000. Das sollte sich leicht für unter 1000 Euronen erstehen lassen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping