Kawai MP 4 oder Roland EX 300

von monte, 08.04.05.

  1. monte

    monte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Bergheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.05   #1
    Hallo Gemeinde,
    habe mich, nachdem ich dieses interessante Fopum gefunden habe, zum mitschreiben entschlossen.
    Nach langer Zeit der Tanzmucke habe ich mich entschieden, ein Digitalpiano zu meinem Hauptinstrument zu machen, Es muss eine Synthese aus gutem Klang, Masterkexboardfähigkeiten und niedrigem Gewicht sein.
    Nach längerem Lesen und Testen bleiben oben genannte Kandidaten übrig.
    Das Kawai habe ich noch nicht gehört, aber ich kenne das 9500 und finde den Klang klasse. Dazu 64 Setups imdirekten Zugriff mit Kontrolle über 4 Parts mit Bank/Number für die Setups ist perfekt. Leider keine GM Instrumente.
    Das Roland Teil ist kompakt und leicht, hat einen Pitchbender und GM Instrumente. Klang ganz ok, Bedienung auch nicht schlecht.
    Wer kann mir weitere Argumente bei der Kaufentscheidung geben?
    Hatte mal ein Roland RD 170, der klang über Kopfhörer war gut, über meine PA gespielt nicht so doll. Deshalb würde ich auch gerne 2 Aktivboen für zu hause kaufen, die das Piano aber auch Gesang und andere Instrumente gut klingen lassen- Am liebsten in kleinem Format. Für informative Tipps wäre ich dankbar.

    Mit liebem Gruß

    Monte
     
  2. draco

    draco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    6.11.06
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 08.04.05   #2
    Hallöchen und wilkommen :)

    Zum Roland kann ich dir leider nicht viel sagen, vom Kawai hab ich jedoch einiges gehört und auch selbst gesehen. Die Keyboards sagt ja, es sei die günstige und vor allem leichtere Alternative zum 9500er (mit schönem Pianosound und schöner Tastatur) zu sein.
    Auf der Musikmesse konnte man das Ding anspielen. Und ich muss sagen mich hat die Tastatur nicht wirklich überzeugt. Auch mein Vater, der sich irrsinnig auf ein Probespiel gefreut hat, weil er es in erwägung zog sich das Ding zuzulegen war ziemlich enttäuscht als er feststellen musste dass die Tastatur z.B. meines Yamaha S80 oder des Kurzweil PC1X zumindest subjektiv um einiges besser war als die des MP4...
    Man kann sich sicherlich darüber streiten, weil jeder andere ansichten über die Tastaturen hat, aber wenn man das MP9500 mal gespielt hat, ist man von der Tastatur des MP4 schon erschrocken, weil man mehr erwartet hat.
    Du hast jetzt zwar nicht explizit gesagt, dass dir die Tastatur wichtig ist, aber ich denke mal sie is dir nicht völlig egal ;)
    Der gute Klang ist auf jeden Fall vorhanden, jedoch würde ich einfach mal in einen Musikladen gehen wo die zwei Dinger möglichst nah beieinander stehen damit du immer hin und herhüpfen kannst und sie direkt vergleichen kannst :)

    gruß
    draco
     
  3. Limited

    Limited Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 10.04.05   #3
    Wäre wohl das beste. Ich kann aber nur sagen, dass ich das Kawai sehr geil fand, als ich es heute ausprobiert habe (Musikmesse eben). Der ConcertPiano Sound ist echt klasse. :)
    Tastatur ist Geschmackssache, ich kam sehr gut mit ihr klar, sogar besser als mit den meisten anderen Keystastaturen, was allerdings auch daran liegen könnte, dass mein Klavier zu hause auch ein altes Kawai ist.
     
  4. seb-asti-an

    seb-asti-an Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.11
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.05   #4
    Hi,

    ich war heute auf der Musikmesse und habe mir das RD 300SX sowie das MP4 angeschaut.

    Vom Roland war ich etwas enttäuscht. Tastatur ging so, war aber echt nicht der Hit. Ich erwarte von einem Stagepiano mehr. Yamaha und Kawai schaffen das ja mit gering höherem Gewicht auch. Der Klaviersound ist gut, sehr detailreich, aber mir persönlich geht der Druck ab. Die Bedienung ist sehr einfach, aber als Masterkeyboard stell ich mir es etwas hakelig mit der 3-Zeichen-Anzeige vor. 32 programmierbare Setups sind mir zu wenig.
    Die restlichen Sounds sind eine nette Beigabe aber für mich kein echtes Kaufargument.

    Das Kawai MP4 hat mich sehr überrascht. Es hat die Klavier-Samples des CA7/9, welche mir übrigens total gut gefallen haben, neuer sind als die des MP9500 und klarar wirken. Die Tastatur ist für mich in dieser Preisklasse die beste. Und es hat so genau dieselben Masterkeyboardeigenschaften wie das MP9500 hat mir der Typ am Kawaistand versichert. An die Holztastatur kommt es nicht heran, XLR-Outputs hats nicht aber der Rest ist identisch oder besser als beim MP9500. Es wiegt 20 kg.

    Kawai / Roland

    Tastatur:
    + / -

    Klaviersound:
    ++ / +

    Restliche Sounds:
    0 / 0 (sind bei beiden ok, nix besonderes)

    Polyphonie:
    96 / 128 (irrelevant; dürfte bei beiden immer reichen)

    Bedienung:
    ++ (4 Fader, 4 int plus 4 ext Zonen, 64 Setups) / + (sehr unkompliziert, 32 Setups)

    Gewicht:
    + (~20 kg - internes Netzteil) / ++ (~15 kg - externes Netzteil)

    Optik:
    Geschmackssache

    Für mich wirkte das Roland 300SX schon fast wie ein Spielzeug im Vergleich zu dem Kawai MP4. Auch hat mir die MP4-Tastatur besser als die der Yamaha P-90/P-120 gefallen. Natürlich sind die Eindrücke immer subjektiv.

    Wen`s interessiert wie ich "vorbelastet" bin:
    Ich habe zu Hause ein Yamaha Clavinova CLP-411 und spiele regelmäßig das Yamaha P-300, das Roland RD-600 sowie das Roland RD-150.
     
  5. Cruiser

    Cruiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 11.04.05   #5
    Hallo monte,

    auch ich war am Samstag auf der Musikmesse und habe 8 Stunden lang so ziemlich alles gespielt was mir unter die Finger gekommen ist, wobei ich mich aber hauptsächlich um die Piano-Sounds gekümmert habe. Alles über Kopfhörer und wenn möglich auch über Lautsprecher.

    Eine Auswahl zwischen den beiden genannten ist einfach, da kann ich mich seb-asti-an nur anschließen. Eindeutig das MP4. In der "um-die-1000 Euro-Klasse" kenne ich derzeit nichts besseres. Klanglich wie der MP9500, der allerdings ein wenig wertiger verarbeitet ist. Die Sounds lassen sich klasse layern, klanglich wie auch vom Handling. Es gab noch einen Orgelsound mit "B3" bezeichnet, der mir auch wirklich gut gefallen hat.

    Für dich wahrscheinlich nicht so wichtig, vielleicht aber für andere. Wenn ich schon 20 Kilo schleppen muß, wären eingebaute Lautsprecher nicht schlecht (auf die paar Kilo kommt es dann auch nicht mehr an).
    Wenn man das Teil auch Zuhause spielen will, finde ich 2 Aktivboxen neben den Pianos immer unschön. Außerdem spiele ich schon gerne mal zu MP3-Files und das am besten gleich am Piano. Außerdem hat man im Proberaum auch gleich ein kleines Monitoring.

    Das Roland 300SX spielt für mich in einer ganz anderen Liga.
    Einziger Vorteil ist wirklich das Gewicht.

    Ich konnte jetzt auch nicht viel mehr hinzufügen, als das bereits gesagte, wollte aber bei dem Vergleich dieser beiden Geräte auch meine Eindrücke schildern.

    Viele Grüße
     
  6. Hooubie

    Hooubie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.05   #6
    Zunächst einmal ist es nicht die "um die 1000 EUR" - Klasse, sondern eigentlich näher an den 1500 Euros. Von da her könnte man immernoch argumentieren, dass der Zuschuss durchaus dem Mehrwehrt eines MP9500 entspricht.

    Aber auch gebraucht wäre ein MP9000 drin. Ich finde, das sich das MP9500 einfach um einige Klassen besser spielt als das MP4.

    Zudem hat man mir gesagt, dass demnächst auch der Nachfolger vom MP9500 erscheinen soll (das MP 8), was zusätzlich einen Preisrutsch bewirken dürfte.
     
  7. Cruiser

    Cruiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 11.04.05   #7
    Noch ein kleiner Beitrag zum Thema Stagepiano at home.
    Aus den etwas günstigeren Reihen hat mich das Kawai ES3 überrascht.
    Soundmäßig nicht ganz das MP4, aber trotzdem wirklich gut.
     
  8. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 22.04.05   #8
    Viele Punkte die hier für MP4 und Roland RD-300SX genannt wurden, habe ich auch so gesehen. Mir gefallen allerdings beide Tastaturen nicht so besonders und den Pianosound des MP4 habe ich auch nicht so toll empfunden. Habt ihr auch mal der Band zugehört auf der Messe? Da hat sich das MP4-Piano nur schlecht durchgesetzt - jedoch spielt das zuhause vielleicht weniger ne Rolle.

    Neben mir war ein Mann am Kawai-Stand, der war total fixiert auf das neue MP4 und sagte nachdem er mit dem Kawai-Vertreter gesprochen hatte - "Das ist mein neues Teil, ich geb mein altes sofort ins EBAY". Hab ihn gefragt, was er den spielt. Er meinte ein Roland RD-700. Kurz darauf kam er dann zum Testen ans Instrument und ich auch an das zweite. Ich spiele ebenfalls zuhause und auf der Bühne ein RD-700 und mein Fazit war schon innerhalb kürzester Zeit gezogen: Mit einem RD-700 kannste das MP4 bei weitem nicht vergleichen. Wie auch, das RD-700 lag in der 2000€ Klassse, das MP4 bei 1200€. Wenn euch jemand was anderes weis machen möchte, dann lügt er. Die Tastatur des RD ist besser, das ganze Spielgefühl und die meisten Sounds auch. Kawai kann auch nicht hexen. Ihr Flagschiff - das ältere MP9000 oder das aktuelle MP9500 ist auch einiges besser als das MP4.

    PS: Was der Typ dann nach dem Test gemacht hat, weiss ich nicht...
     
  9. Cruiser

    Cruiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.04.05   #9
    Hallo,

    @Wolferl
    Natürlich habe ich auch mal der Band bei Kawai (und auch anderen Bands) auf der Messe zugehört.
    Da war ein Basser, der sehr zurückhaltend gespielt hat, ein Schlagzeuger mit einer Miniaturausführung seines Instruments und dann der Keyboarder. Der stand vor zwei MP4´s die übereinander gestellt waren und hat sich echt nen Wolf gespielt. Und der hat sich nicht durchgesetzt??????Der ging ab wie Schmitz Katz und die MP4´s gleich mit dazu.

    Gruß
     
  10. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 24.04.05   #10
    Naja, vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Natürlich waren die zwei MP4's laut gegenüber der Band - war ja auch der Stand von Kawai. Aber mit hat die Art des Pianosounds innerhalb des Bandgefüges nicht so gefallen. Es ist eindeutig subjektiv und wem's gefällt, kann damit glücklich werden. Eventuell war aber auch die Anlage Mist. Nur nach dem Kopfhörer-Test war ich immer noch nicht so richtig begeistert vom MP4 Pianosound... aber das ist wie gesagt meine persönliche Einschätzung.
     
  11. patkoch

    patkoch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    16.04.11
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.05   #11
     
  12. Hooubie

    Hooubie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.05   #12
    siehe PN ;D
     
Die Seite wird geladen...

mapping