Kawai MP 9500 vs. Kawai MP4

von tom132, 15.10.05.

  1. tom132

    tom132 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    22.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #1
    Hallo Musikfreaks!

    Habe keine Ahnung, ob das hier der richtige Thread für das Thema ist.
    Wenn dem nicht so sein sollte, bitte verschieben.

    Ich habe vor mir ein Kawai MP 9500 oder ein Kawai MP4 zu kaufen und dafür ein paar alte Tasten von mir abzugeben. (darunter auch das besch...Dopefer PK 88, mit dem ich nur Ärger habe)

    Nun zu der Frage:

    Wo ist bei diesen Geräten eigentlich der große Unterschied, abgesehen von den Punkten, die im MusicStore Prospekt stehen?? Das MP 9500 kostet ja schlappe 700€ mehr!!

    Hier gibt es doch einige Kawai-Fans!...

    Gibt es evtl. eine günsitgere Alternative mit "Hamertasten"??

    Ich brauche ein paar wirklich fette Pianosounds (nicht diese künstlichen wie bspw. aus der Yamaha Serie...)
    Die Klingen nicht nach meinem Geschmack und laut Prospekt, soll die MP Serie von Kawai ja "state of the art" sein.

    Hoffe auf ein paar konstruktive Antworten.

    Schönes Wochenende und tausend Dank,
    Tom
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.10.05   #2
    Also über genau die beiden findest du hier wirklich genug. Zwar nicht direkt gegenübergestellt, aber deine Frage sollte schon beantwortet werden können.SuFu!

    Was hast du für Probleme mit dem Dopefer? Antika hat das auch und ist ganz zufrieden.

    Gruß
     
  3. tom132

    tom132 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    22.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #3
    Eben, sie sind nie im direkten Vergelich getestet worden - darum ja die Frage. Ich finde knapp 2000€ sind eine Mege Geld und da sollte die Frage doch erlaubt sein??!

    Das Dopefer ist nun gut drei jahre in meinem Fuhrpark. Es war seitdem dreimal i.A.
    Es verdrecken (wie auch immer - der Deckel oder ein Handtuch helfen da nicht) immer die Tasten oder das tasteninnere.
    Somit fallen einige Kontakte immer aus und die Tasten reagieren nicht mehr oder nur noch auf bestimmte Anschlagskurven.

    Ich werde es nun ein letztes Mal generalüberholen lassen und dann fleigt das Teil achtkantig aus meinem Haus!

    Ich dachte mir damals:

    Kaufst Du mal was deutsches....Mir ist das schleierhast. Doepfer hat doch einen guten Ruf?!?

    Ddie letzte Reperatur hat mich 110€ gekostet (Gerät gereinigt, einen Kontakt erneuert). Rechne das bitte mal 3.....das ärgert mich sehr!
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.10.05   #4
    Einen vergleich kann man sich zusammenlesen, weil wohl die wenigsten hier beide über einen längeren Zeitraum nebeneinander hatten.

    Das mit dem Dopefer ist mir auch schleierhaft. Vielleicht hattest du Pech? Allerdings sollte der Deckel schön vor Staub und Dreck schützen!

    Oder gehst du damit in den Schlamm :-)?
     
  5. tom132

    tom132 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    22.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #5
    Nun, vielleicht gibt es ja hier jemanden, der das gleiche Problem hat??
    Wehr die Wahl hat hat die Qual....*g*

    Nun, ich gehe mit dem Doepfer nicht in den Schlamm - es steht nun seit einigen Wochen MIT DECKEL hier zu Hause rum und ich bin froh, wenn ich es quitt bin. Ich fand das bei der ersten Reperatur auch noch lustig bzw. komisch.
    Nach drei Reperaturen lacht keiner mehr! ICH JEDENFALLS NICHT!
    Das Teil muss weg.

    Werde es nach der Reperatur zusammen mit einem Roland D-50, einem Korg 01/W (ggf. auch ein Yamaha DX7) hier hoffentlich loswerden!
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.10.05   #6
    Hm,
    was sagen denn die Herren von Doepfer dazu? Würde ich denen auf jeden Fall mal schreiben. Kann ja sein, dass du doch kein Einzelfall bis und der Antika der Einzelfall ist.

    Gruß
     
  7. tom132

    tom132 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    22.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #7
    Nun, ich habe mich noch nicht an Doepfer gewendet...Habe das auch nicht mehr vor - dafür sind drei Jahre ein zu langer Zeitraum.

    Beim Music Store ist es so:
    Damals gab es noch zwei Jahre Garantie auf Neugeräte.

    Innerhalb dieser zwei Jahre war das Teil "leider" nur 2x defekt. Beim dritten Mal hätte ich ein Recht auf ein neues Gerät gehabt....Schade.

    Laut den Auskünften vom Fachpersonal des MusicStores sind es die gleichen Tasten, die auch in den Alesis Synths verwendet werden. Ich kann dazu leider nichts sagen, da ich keinen Synthie von Alesis habe und auch keinen kenne, der einen besitzt.

    Interessant finde ich das jedenfalls schon.
    Insgesamt muss ich auch feststellen, dass damls 749€ zu teuer waren. Die Tastatur ist sicherlich nicht schlecht! Jedoch wie Gummi im Vergelich zu den Kawais...
    Und: Für 200 € mehr hätte man ein LMK 4 haben können. Welch dummer Fehler....Nun ja, man lernt nie aus.
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.10.05   #8
    Ist im LMK nich die gleiche Tastatur drin? Das ist ja eh alles Fatar.

    Na, das ist wirklich blöde.
     
  9. tom132

    tom132 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    22.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #9
    Ja, das LMK4 besitzt laut meinem Kentnisssatnd die gleiche Tastatur wie das PK88.
    Hätte ich Torfkopf mir damals das LMK4 mit Sounds geholt, hätte ich wahrscheinlich nicht die Probleme mit diesem "Montagsarbeits-Produkt" gehabt.

    Sorry, an die Herren von Doepfer!!

    Man könnte die Verkaufsanzeige so schreiben:

    Dopefer PK88 an "Bastler und Tüftler-Liebhaber" günstig abzugeben.....;^))
     
  10. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 15.10.05   #10
    Ich habe das PK88 seit 2 Jahren fast täglich im Einsatz und es gab noch keine Probleme. Da scheint Du ja echt Pech gehabt zu haben, ich würde Dir aber empfehlen, trotzdem mal an Doepfer zu schreiben, die sind da nämlich recht kompetent.
     
  11. tom132

    tom132 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    22.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #11
    Tja, ob's was bringt??

    Ich habe so viel Ärger mit dem Ding gehabt und auf weiteren Schriftverkehr mit Herstellern keinen Bock. Da heisst es doch eh wieder:
    "Oh, Garantie ist abgelaufen, schade."

    Mich würde nur interessieren, was so ein Teil noch wert ist. Auf der Keyboards-CD war lange keine Übersicht der Gebrauchtmarktwarenpreise mehr bei.

    Hast Du da eine Ahnung??
     
  12. RayCharles

    RayCharles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.10
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 16.10.05   #12
    Also Schluss jetzt mit dem Gejammer.
    Der Thead hieß doch MP 9500 vs. MP4?

    Das MP 9500 gibt es inzwischen als Neugerät nicht mehr. Der Nachfolger heißt MP8. Die Unterschiede zum MP4 sind die bessere Tastatur (AWA Grand Pro mit Holztasten, super Repetition!), mehr Klänge und mehr MIDI-Features. Schau doch mal auf www.kawai.de.
    Vom MP4 sind so ziemlich alle begeistert, die eines haben. Kann ich nur bestätigen. Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Wenn Du Wert auf eine wirkliche Spitzen-Tatstur legst, empfiehlt sich das MP8.
     
  13. tom132

    tom132 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    22.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.05   #13
    Richtig - das Teil kommt ohnehin weg.

    Danke Dir für die Tipps, ich meinte aber doch gerade die, die nicht im Prospekt stehen. Sind die Sounds unterschiedlich, gibt es mehr Masterkey-Features usw..

    Das MP9500 gibt es noch neu, da muss ich korrigieren.

    Gruß,
    Tom
     
  14. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 16.10.05   #14
    die sounds die beide haben müssten gleich sein, das mp8 hat nur wesentlich mehr
    ausnahme sind die pianos, die haben nämlich beim mp8 noch string-resonance dazu... das grundsample is aber das gleiche

    masterkey-features sind iirc gleich

    naja, lagerrestbestände und so, sonst aber eigentlich nicht...
     
  15. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 17.10.05   #15
    Hallo,
    habe mir gerade ein MP-9500 zugelegt, allerdings gebraucht. Hatte das MP-4 vor einiger Zeit mal getestet. Auf Anhieb fällt bei den Sounds kein großer Unterschied auf, obwohl das MP-4 laut Aussage von KAWAI andere Samples benutzen soll (habe aber beide Geräte nicht nebeneinander testen können). Ich fand sie jedenfalls sehr ähnlich, das Grand Piano ist bei beiden etwas basslastig, was bei klassischer Musik stören kann. Allerdings kann man bei beiden einiges an der Intonation und durch den Sequenzer auch am Klang verändern. Ich denke mal, die, die sich für das MP-9500 / MP-8 entscheiden tun dies vorallem wegen der wirklich fantastischen Tastatur. Da muß man halt wissen, wie wichtig einem das ist. Hier legen wohl vorallem die Wert drauf, die von der Klassik (wie ich) kommen, oder die normalerweise richtig auf dem Flügel (KLavier) jazzen. Wenn man das nicht benötigt, kann man einen Haufen Geld sparen, denn zwischen MP-4 und MP-9500(neu)/Mp-8 liegen immerhin so etwa schlappe 1000 Euronen. Ansonsten ist der klangliche Hauptunterschied zwischen MP-4(-8) und MP-9500 wohl wirklich die Saitenresonanz. Bei klassischer Musik macht das was aus, finde ich, ansonsten ist der Effekt nicht so riesig.
    Aber eines ist bei beiden wichtig: Die richtige Wahl der Aktivboxen und/oder des Kopfhörers. Da war ich erstaunt wie viel das ausmacht. Wenn man billige Teile benutzt klingen die Pianosample enorm künstlich. Erst bei einem sehr guten Kopfhörer/Aktivbox merkt man, wie gut die das von KAWAI wirklich hngekriegt haben.
    Ansonsten hat KAWAI ein Forum, wo auch MP-9500 und MP-4 mal direkt verglichen wurden, Guckst Du hier:
    http://www.foren.de/system/thread-soundvergleichmp4mp9500-kawai-122542-1595607.html
    Gruß,
    Wolf
     
  16. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 17.10.05   #16
    ja, die benutzen tatsächlich neue samples :D

    also ich finde schon dass man da unterschiede hören kann...
    mir gefiel der sound des mp9500 nicht soo gut, besonders wenns hart gespielt wurde, das ist jetzt besser... und insgesamt klingts meiner meinung nach einfach "echter", kann nicht sagen wieso...
    und ja, man kann mit dem equalizer (nicht sequencer :p) doch ne menge verschrauben wenn man möchte

    moment, nur das mp8 hat saitenresonanz, das mp4 nicht!
     
  17. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 17.10.05   #17
    stimmt, sorry!!!:screwy: das MP4 hat KEINE Saitenresonanz und ich meinte natürlich den equalizer..!!!
    Bei den Pinoklängen gehen die Meinungen auseinander, Einige meinen, die MP-9500 Pianosamples wären besser gewesen. Ist wohl Geschmackssache, wie gesagt, ich fand den Unterschied nicht so groß. Was wohl besser sein soll beim MP4 und MP8 ist das Harmonic Imaging II, das dafür sorgt, daß die Dynamik beim Lauterspielen nicht so lawinenartig einsetzt. Das ist ist der Tat ein wenig ein Problem, wie ich finde.
    Dennoch, der Hauptunterschied liegt wohl in der Tastatur und vorallem im Preis.
    Werde demnächst mal das MP8 antesten, ob das so viel besser ist, wie es im KAWAI-Forum immer vorgeschwärmt wird. Dort scheinen sich ja einige über Verarbeitungsprobleme zu beschweren. Wie gesagt, mals sehen...
    Gruß,
    Wolf
     
  18. tom132

    tom132 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    22.02.10
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.05   #18
    Das nenne ich doch mal ein paar brauchbare Antworten!! Vielen Dank Leute!!
    Hätte mich auch gewundert, wenn das MP einen Sequencer gehabt hätte....*g*
    So was brauche ich wirklich nicht. Was ich brauche, sind ein paar gute (SEHR GUTE) Pianosounds und eine neue, mehr als brauchbare, Tastatur (s.o.)

    Natürlich spielen die Boxen hier eine entscheidende Rolle! Ein Freund fragte mich gestern, warum ich mir nicht ein Teil von Roland oder Casio mit eingebauten Lautsprechern kaufen würde.

    Die Antwort liegt für mich persönlich auf der Hand:
    Wer so ein Teil spielt und tatsächlich meint, er können sich damit auch noch in einer 8-Köpfigen Jazzband durchsetzen, der hat keine Ahnung und sollte besser zu einer Hupe aus dem MediaMarkt greifen.

    Also, vielen Dank für die Tipps - das Forum ist wirklich Klasse, Wolf.

    Vielen Dank!

    Ich werde Euch meine Entscheidung wissen lassen. Möchte vorher gerne noch die drei Teile nebeneinander testen und genau inspizieren.

    Gruß,
    Tom
     
  19. Endorf

    Endorf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 20.10.05   #19
    Das mit den Qualitätsmängeln des MP8, über die sich im Kawai-Forum beschwert wird ist ärgerlich.
    Ich war eigentlich fest entschlossen, ein MP8 zu kaufen, doch für 2300EUR verlange ich nichts weniger als eine sehr gute Verarbeitung.

    Da das MP4 keine Saitenresonanz hat, käme da noch das demnächst erscheinende ES4 in Frage, das diese Funktion besitzt.
    Abwarten und probespielen...

    Endorf
     
  20. m&m

    m&m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    50
    Erstellt: 20.10.05   #20
    dann möchte ich auch mal meine Erfahrungen teilen, da ich nun zum erstem mal dazu gekommen bin, Stagepianos zu vergleichen. Und zwar das MP8, das MP4 und noch das Yamaha P140.
    Der Unterschied der Tastaturen zwischen den MP's ist wirklich wie Tag und Nacht. Auch wenn es zwischen dem P140 und MP4 Geschmacksache ist, beim MP8 hört's damit auf. Da will man gar nichts mehr anderes spielen;)
    Soundmäßig finde ich das MP8 noch einen Tick besser als das MP4. Das P140 ist da ganz anders, wobei ich diesen Sound fast noch mehr mag.
    Von außen angeschaut sieht das MP8 natürlich riesig aus und ist somit meiner Meinung kein richtiges Stagepiano mehr. Auf den Bildern im Internet sah's auf jeden Fall kleiner aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping