Kawai MP8 vs. Roland 700SX

von Armin, 17.09.05.

  1. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.09.05   #1
    Böse Frage, die sich hier stellt.

    Bald erreichen auch die letzten Kawai MP8 die Läden, während das 700SX von Roland bereits einige Monate auf dem Markt ist.
    Heute hatte ich auf unserer Berlinfahrt die Möglichkeit, das Kawai kurz Probezuspielen (30 min). Und ich muss sagen: ich bin begeistert.
    Aus dem 700SX lässt sich ja schon eine ganze Menge herausholen. Aber der große Makel ist die Tastatur, die mir als Keyboarder zwar völlig genügt hätte, nem bekannten Pianisten aber zu labberig wäre. Heute im Direktvergleich hat für mich das Kawai hier eindeutig die besseren Ergebnisse abgeliefert: Nach dem Test hackte ich kurz in das 700SX und ich hatte den Eindruck, da wären McDonalds Burger unter den Fingern. Aber gerade die Tastatur sollte jeder selbst testen...

    Soundmässig und technisch sind beide Geräte eine Kombination aus Synthesizer und Stage Piano: mit 100-200 Sounds stellen sie die meisten benötigten Sounds zur Verfügung und mit den gut zu bedienenden Drehreglern lassen sich ziemlich ähnlichen Effekte komfortabel bedienen.
    Das Kawai liefert als Synthie-Schmankerl eine ganze Reihe an Brass-Sounds mit, die in einer Ska Band oder ähnlichem brauchbar aushelfen können. Das Roland 700SX hingegen hat eindeutig die besseren Mutli-Layer-Voices (Scat) - das ist aber meiner Meinung nach nur selten einzusetzen (Alleinunterhalter??? Spielzeug???). Das Roland bringt vor allem eine ganze Reihe an Synth-Leads mit, die u.a. durch automatische Monophonie mit Bending viele nette Klänge erzeugen um Akzente zu setzen. (sorry für die evtl nicht Synthe-gerechte Formulierung - vielleicht kann jemand das verstänlicher erklären?)

    Hierbei handelt es sich um meine persönliche Meinung, die unbedingt vor einem Kauf in der Praxis überprüft werden sollte. Ich lege mir auf jeden Fall das Kawai zu!

    Was mich bei beiden Geräten gestört hat, ist die fehlende Registration-Memory Funktion der Keyboards, die einfach verschiedenste Setups auf Knopfdruck öffnet. Im Live Einsatz eine wirklich große Hilfe und bei dieser steigenden Einstellmöglichkeiten unbedingt brauchbar. Vielleicht liefern die Geräte entsprechende Optionen mit. Allerdings müssen diese meiner Meinung nach so intuitiv sein, dass sie ohne Anleitung verständlich sind! Vielleicht hat hier noch jemand Informationen, die einer objektiven Wahrheit näherkommen?

    Preise:
    Roland 700 SX: 1949 €
    Kawai MP8: 2350 €




    Ergänzungen? Korrekturen?
    just my 2cents
    so long,
    Armin
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 17.09.05   #2
    also meines wissens kann man auf dem mp8 (ich kenne das mp4 etwas besser, aber das kann ja weniger, also müsste das mp8 das auch können, und es ging mein ich aufm mp9500 damals auch schon) ja solche "setups" erstellen mit allen kombis die du so brauchst...
    beim mp4 hat man da 8x8 speicherplätze, wenn ich mich nicht irre...
    und da kannste schon ne menge mit machen :)

    PS: ich kann mich deinem review nur anschließen, ich hatte ziemlich genau die gleichen erfahrungen... :)
     
  3. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 17.09.05   #3
    Das Kawai MP8 ist wirklich toll. Die Grundsamples haben mir bei Kawai noch nie wirklich gefallen, dafür wird aber das "Pianistische" sehr hervorgehoben: Wandlungsfähigkeit des Klangs, Realismus, authentisches Spielgefühl. Vor allem zu loben ist die Mechanik, die es wirklich mit einem Flügel aufnehmen kann - freischwingende Hämmer und Holztastatur. Hier kann man selbst anspruchsvolle klassische Musik expressiv spielen.

    Die Tastatur vom RD700SX würde ich auf keinen Fall als labberig bezeichnen, allerdings die vom MP8 noch mal ne Klasse höher anzusiedeln. Dafür muß man für letzteres gut 400 € mehr blechen! Und mit über 30 kg ist das Kawai in Punkto "Mobilität" etwas behäbig.
    Die weichen und hochauflösenden Samples beim RD700SX gefallen mir sehr gut und sind vor allem für Jazz gut geeignet. Deutlich besser als beim MP8 sind E-Pianos und Orgeln (wenn auch insgesamt trotzdem nicht der ultimative Killer). Die rangieren beim Kawai hingegen zwischen "geht so" und "unbrauchbar". Die anderen Sounds interessieren mich nicht.

    Fazit: Das RD700SX ist wohl ein klasse "all-in-one"-Instrument für den reisenden Jazz-Pianisten. Mit dem MP8 hat man eine ideale, ausdrucksstarke Klavier-Simulation - allerdings auch nur das und auf Kosten der Mobilität und des Geldbeutels.

    PS: Alle Urteile über den Klang sind bisher nur per Kopfhörer gewonnen. Kann sein, daß es sich über Monitore und PA-Boxen noch mal anders anhört.

    (btw.: wer zu viel Geld hat, kann sich n MP8 und dazu ein Nord Electro Rack kaufen, am besten noch gleich 'n Roadie fest einstellen und hat *das* perfekte Setup :D)
     
  4. dinter

    dinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.05
    Zuletzt hier:
    1.05.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.05   #4
    Ich votiere auch für das MP8, die Tastatur ist wirklich klasse. Und für Rhodes und Hammond-Orgel dann das Nord Electro dazu.
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 17.09.05   #5
    das wär fast schon mein traum-setup :D

    also die e-pianos im mp8 sind schon noch ganz okay finde ich... zwar jetzt nicht oberklasse, aber okay bis gut (vor allem wenn man nen bisschen an den effekten schraubt)... orgeln natürlich weniger, aber auf der tastatur ist orgeln auch wirklich schon ziemlich anstrengend...

    also ich finde das sind die besten die man zu hören bekommt ^^
    für mein ohr den anderen, besonders yamaha, meilenweit überlegen
    (das mag sich mit dem S90ES nen bissl relativiert haben, die demos klingen auf jeden fall nice, aber ich konnts noch nie anspielen)

    naja, so können geschmäcker verschieden sein :)
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 17.09.05   #6
    Wie gesagt,
    denkt an den Einsatzbereich und mein P80 ist auf der Bühne im Bandsound wirklich klasse.
     
  7. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 17.09.05   #7
    mir gefällt der yamaha-sound trotzdem nicht... bzw. DIE yamaha-sounds...grundsätzlich...
    ich kann nicht ganz genau festmachen, woran es liegt, aber es klingt für mich einfach nicht schön ^^
    bis ich mit so einem sound zufrieden wär wären wahrscheinliche nächtelange schraubarbeiten am board und einem guten EQ von nöten ;)

    ich hab übrigens auch schon bands gehört (mit s90 zum beispiel), wo mir der sound auch im bandkontext in KEINSTER weise gefallen hat...

    aber wie ich schon sagte, so sind die geschmäcker halt verschieden, und das ist ja auch gut so ^^ :D
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.09.05   #8
    ja, was sound betrifft, schwöre ich z.b. auf roland.

    so ein kawai würde mir vielleicht auch gefallen, aber das gewicht...aua.
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.09.05   #9
    Wir werden beim Treffen mal einen Blindtest machen und dann gucken wir mal weiter.
    Da bin ich mal gespannt drauf.

    Gruß
     
  10. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 18.09.05   #10
    Tja, für mich gibt es ein Paradigma, an dem ich meinen Stagepiano-Geschmack ausrichte. Das ist der typische Jazzpiano-Sound, wie er in moderneren Aufnahmen vorzufinden ist: warm, voluminös, leicht knallig aber immer noch weich, auf keinen Fall spitz. Im Moment finde ich, daß Roland dem am nächsten kommt. (Die Sounds vom RD700SX sind original Steinway-Samples) Das Urteil kann sich aber noch mal ändern, wenn ich alle Modelle noch mal über PA-Speaker getestet habe. Besonders interessiert bin ich, wie in der Hinsicht das alte P80 klingt.

    Ich stehe nicht besonders auf diese bandtauglichen spitzen und dünnen Rockpiano-Sounds, die man oft hört. Denn das klingt für mich nicht mehr nach Klavier, sondern nach Keyboard. Wobei halt durchaus viele der Meinung sind, daß sich das im Bandkontext gut anhört.
     
  11. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 18.09.05   #11
    yamaha? ^^
     
  12. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 18.09.05   #12
    Keine Ahnung, was genau. Hört man nur leider allzu oft auf Konzerten.
     
  13. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 18.09.05   #13
    naja, ich meinte damit dass du grade exakt das beschrieben hast, was ich an den yamaha-sounds nicht mag...
     
  14. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 18.09.05   #14
    mit den sounds sehe ich das ähnlich. da ist man mit roland gut bedient.
    mit kawai fehlt mir die erfahrung.
     
  15. Michael-Pianoman

    Michael-Pianoman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 19.09.05   #15
    Diese Aussage verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Ich selbst spiele ein RD-700 mit der Erweiterung SRX-11. Beim RD-700 ist es möglich, 100 Setups abzuspeichern und entweder über die Eingabe numerischer Werte oder über +/ - -Tasten abzurufen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies beim Nachfolgemodell RD700-SX nicht geht, oder ist mit "Registration-Memory Funktion" etwas anderes gemeint?

    Interessant finde ich die Meinungen vieler zum Sound . Ich selbst bin mit der Kombination RD-700 und SRX-11 sehr zufrieden und mag ebenfalls den meiner Meinung nach kalten und spitzen Yamaha-Sound überhaupt nicht, auch wenn er überall, speziell auch im Gospelbereich, präsent ist. Aber wie schon gesagt wurde, zum Glück ist alles Geschmacksache :)
     
  16. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 19.09.05   #16
    Also wenn ich Setuos will, dann hole ich mir ein ordentliches Masterkey, wie Obeheim MC3000, Roland A90, Doepfer LMK 4+.

    Wenn ich geilen Klavier Sound haben will, dann nehm ich ein Stage Piano welches möglichst puristisch sein soll, weil ich nicht unendlich Geld habe und das wenige gern für einen Sound und Tastatur hinlegen mag.

    Was nun an Tastatur oder Sound einem gefällt, ist geschmackssache. Nicht mehr und weniger.
    Ein besser oder schlechter gibt es in meinen Augen ab P90, RD300 (170), nicht.

    Gruß
     
  17. Armin

    Armin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 19.09.05   #17
    Diese Registration Funktion ist schon das, was ihr beschrieben habt. Problem ist nur, dass ich die während meinen Test nicht gefunden habe. Habe nunmal nur Erfahrung mit Keyboads. Meine Aussage war bloß, dass ich die Bedienung deswegen nicht beurteilen kann. Sie ist halt nicht 100% eingängig, wir ich den Eindruck hatte.

    Ist doch sowieso alles subjektiv ;)
     
  18. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 19.09.05   #18
    Habe das MP8 zu Hause. Es ist einfach klasse. Das Spielgefühl ist hervorragend und auch der (Piano)Sound spielt in der ersten Liga.

    In Sachen 400€ mehr kann ich nur sagen, verhandeln! Bei manchen Händlern geht das. Das hat sich bei mir sehr gelohnt.
     
  19. Mari

    Mari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    7.11.14
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.05   #19
    Hab auch mal den MP8 testen können. Tastatur absolut top, aber beim Piano-Sound hatte ich das Gefühl, dass doch an manchen Stellen ein hörbarer "Samplesprung" vorhanden war. Gerade im tieferen Bereich.
    Ich vermute, dass nicht jede einzelne Taste mit anderen Samples belegt ist.
    War zumindest mein Gefühl so. Bin ich damit allein??

    Ansonsten ist der MP8 absolut super spielbar.

    Gruß
    Mari
     
  20. akr

    akr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    1.12.06
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Frankfurt / Bad Kreuznach / Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.05   #20
    Ich finde die Tastatur des MP8 auch super zum Klavierspielen, aber für meinen Bandgebrauch ist es nicht geeignet, weil mir die Sounds nicht gefallen und die pianistische Mechanik mir auch für manches einfach zu "flügelig" ist. Für klassische Klaviermusik mag es perfekt sein, aber die spiele ich auf dem Flügel ;-)

    Außerdem find ich es recht unhandlich. Und das Design gefällt mir auch nicht. Ich mag Kawai halt nicht wirklich, auch nicht die Flügel, die ja doch recht preiswert sind.

    Ich habe das RD700SX und bin sehr zufrieden damit, sowohl was die Tastatur als auch was die Sounds betrifft. Die Orgelsounds finde ich für ein Stage Piano schon ganz gut und man kann sie ja auch noch ein bisschen ändern. Auch die Piano Sounds gefallen mir sehr gut; ich mag auch diesen harten, scheppernden Rock Piano Sound nicht. Deswegen mag ich Yamaha nicht (übrigens auch nicht im akustischen Bereich).

    Man kann übrigens auch beim SX diese 100 Setups einspeichern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping