Kazaa-Urteil! Eure Meinung?

von eisb, 09.06.04.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 09.06.04   #1
    Urteil gegen deutschen Tauschbörsennutzer

    Im Kampf gegen illegale Musikanbieter in Internet-Tauschbörsen hat die deutsche Musikindustrie einen ersten gerichtlichen Erfolg erzielt. Wie der Bundesverband der Phonographischen Wirtschaft in Berlin mitteilte, wurde ein Anbieter von Musik in einer Tauschbörse vom Amtsgericht Cottbus rechtskräftig verurteilt.

    Die Musikbranche macht Internet-Tauschbörsen wie Kazaa für einen Großteil ihrer Einbußen verantwortlich.

    Der 23-jährige Auszubildende aus Cottbus habe mehrere tausend Musiktitel über die Tauschbörse Kazaa angeboten. Bei einer Hausdurchsuchung seien auf seinem Computer 6000 MP3-Dateien gefunden worden. Der Rechner sowie rund 100 gebrannte CD-Rohlinge mit weit mehr als 1000 Musiktiteln wurden beschlagnahmt.

    Strafanzeige in 68 Fällen
    Der Verurteilte muss nun 8000 Euro bezahlen, die zivilrechtlich auf dem Vergleichsweg vereinbart wurden. Außerdem wurde er zu einer Zahlung von 80 Tagessätzen Geldstrafe verurteilt, die sich wegen seines geringen Einkommens jedoch nur auf 400 Euro summieren. Der Verurteilte trägt zudem die Gerichtskosten. Der Fall des Auszubildenden ist einer von 68, in denen die deutsche Musikwirtschaft Strafanzeigen gestellt hat.

    Der Vorsitzende der deutschen Phonoverbände, Gerd Gebhardt, sprach von einem Präzedenzfall und kündigte an: "Die nächsten Fälle werden folgen".

    Grüne Jugend: Branche hat Internet verschlafen
    Scharfe Kritik kam dagegen von den Grünen. "Das Vorgehen der Musikindustrie verdeutlicht ihr Versagen bei der Erschließung neuer Chancen im Internet", sagte der Sprecher der Grünen Jugend, Stefan Schilling, der Nachrichtenagentur AFP. Filesharing müsse legalisiert und mit einer pauschalen Abgabe abgegolten werden.

    Weitere Strafverfahren laufen
    Bereits in der vergangenen Woche hat nach Angaben des Verbandes eine weitere Hausdurchsuchung im Raum Stuttgart stattgefunden. Dort wurden zwei Computer eines 57-jährigen Lehrers mit mehreren tausend Musiktiteln beschlagnahmt. Der Mann habe die Taten gestanden, das Strafverfahren laufe, und zivilrechtliche Forderungen würden geltend gemacht.

    Die Schäden, die die Musikwirtschaft durch illegale Internetangebote erleidet, sind nach Angaben der Phonoverbände immens. Im vergangenen Jahr seien gut 600 Millionen Titel allein in Deutschland von illegalen Angeboten heruntergeladen worden. Die Branche musste im vergangenen Jahr einen erheblichen Umsatzrückgang hinnehmen. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19,8 Prozent auf knapp 1,7 Milliarden Euro. Der Absatz von Tonträgern sank von 223,9 auf 183,2 Millionen Stück (minus 18,2 Prozent).

    Eure Meinung? Ich find´s gut so. Wenn einer Interesse an Musik hat, soll er sie auch kaufen. Und es gibt genügend Demo-Scheidben und Download-Möglichkeiten...
     
  2. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 09.06.04   #2
  3. lord_maul

    lord_maul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    321
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 09.06.04   #3
    jo und alle, die noch NIE eine illegale tauschbörse ausm internet benutzt haben und KEINE mp3-files auf ihrem rechner haben, die posten mal in dem thread, ich glaub der bleibt leer. :D

    außerdem macht die musik-industrie mit ihrer minderwertigen, kurzweiligen und dummen musik so viel umsatz, das tut denen überhaupt nicht weh.
     
  4. Michael4

    Michael4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.05
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.04   #4
    Man jetzt habe ich ungefähr einen ellenlangen Text zu diesem Thema geschrieben und dann war der Link wegen doppelposting gelöscht :(
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 09.06.04   #5
    Die Umsatzrückgänge sind gar nicht so dramatisch, bzw. betreffen sie nicht die "Branche", sondern die Sparte "CDs". Was einen angesichts der musikalischen Qualität und der Preise (zumindest des Mainstreams) nicht wundert, und zum anderen sind die Umsätze schon wieder stabil, wenn man DVDs mit einbezieht.

    Und selbst wenn die Umsätze zurückgehen: Sie tun das langsam wieder auf ein normales Mass, nachdem ein riesiger Neu- und Nachkaufbedarf durch Einführung der CD und Öffnung der Mauer abebbt...

    Nichtsdestotrotz sollte man gegen gewerbliche Kopierer schon vorgehen, und dazu zählt IMHO auch ein Mensch, der 24/7 tausende von Titel shared - auch wenn er selbst nichts dran verdient. Alles eine Frage der Dosis und der kriminellen Energie.

    Mit der Panikmache-Strategie der MI kann ich aber auch nichts anfangen - vielmehr ärgere ich mich masslos darüber, wie die Leute dort auch noch die Politik unterwandern, um ihre sinkenden (Schlacht-)Schiffe zu retten...

    Jens

    Jens
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 09.06.04   #6
    Sorry... hier waren schon Antworten, dort nicht.

    Ist mir bei einem anderen Thread letztens auch passiert, da hat ein Kollege den Thread gelöscht, in den ich gerade 20min investiert hatte...

    Kleiner Tipp: vorm abschicken immer noch mal eben den Text per Copy&Paste in den Editor oder die Zwischenablage holen. Wenn dann was schiefgeht (kann immer mal sein...) muss man wenigstens nicht alles neu schreiben.

    Jens
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 09.06.04   #7
    Mahlzeit,

    ich denke schon, das dagegen vorgegangen werden sollte, aber die Musikindustrie sollte sich auch mal an den Kopf fassen.

    Irgendwie werden die CD's ein zwei Euro teurer, aber es kommt auch weniger drauf. Ich bezahl doch nicht für eine Scheibe mit 12 Lieder von einer Band die zwei Jahre oben ist 14-18 Euro. Früher gab es sowas auch schonmal für 24 DM.

    Wenn die CD voll ist, seh ich das je evt noch ein. Aber so? Welcher Arme Student soll sich das denn leisten? Ok, so hat er jetzt mehr kosten, aber das ist doch mal schei...e!!!

    Ist meine Meinung dazu. Ich kaufe mir auch Original CD's, wenn ich den Künstler gut finde. Einfach, weil der Klang besser ist.

    Vielleicht sollte man sich wirklich was überlegen. Es gibt ja auch genug Bands die gesagt haben, ok, sollen sie Downloaden. Gibt sicher auch genug wie mich, die dann noch weiter CD's kaufen, oder?

    Das, was ich sonst noch so Downloaden würde, würde ich mir auf CD die kaufen. Sprich, ich kaufe nicht weniger, hätte nur mehr.

    mfG
    Thorsten
     
  8. Watcher Of The Skies

    Watcher Of The Skies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    397
    Erstellt: 09.06.04   #8
    Das ist auch das, was ich so mitbekomme. Die Tauschbörsen werden von den meisten genutzt, um sich z.B. neue Sachen mal unverbindlich anzuhören. Wenn es ihnen gefällt, kaufen sie sich die CD. Wenn nicht, landet es im Trash. Oder es werden Sachen gezogen, die man sich sicher niemals gekauft hätte.

    Die MI hat bis heute nicht kapiert, worum es eigentlich geht. Bildlich gesprochen sitzen die in einem Auto, das mit 200km/h auf eine Betonmauer zurast. Und was tun sie? Sie hupen!
    Für die tollen Möglichkeiten, die das Web auch der MI bieten würde, ist man leider völlig blind. Das Kopieren gab es doch früher auch schon exzessiv. Damals saß man halt mit dem Cassetten-Recorder da und hat die wöchentlichen Top20 aus dem Radio aufgenommen. Was gehört werden kann, kann auch kopiert werden! Das war schon immer so, ist so und wird auch so bleiben. Da man das in der MI nicht einsehen will, kommen solche verkrüppelten Dinge ans Tageslicht wie die kopiergeschützte CD, die der Käufer dann nicht einmal im Autoradio hören kann. Dabei sind die Ursachen für die Probleme doch ganz andere:

    1. Mangelnde Qualität der Veröffentlichungen. Sorgfältig wird nur noch bei den Mega-Acts gearbeitet. Man investiert lieber in billige Eintagsfliegen, anstatt mal Geld in die Hand zu nehmen und einen Act über Jahre richtig aufzubauen. Auch bei vielen Produzenten läuft es heute nach dem Motto: "Scheiße gegen die Wand klatschen - irgendwas bleibt immer hängen!"
    Dabei gibt es unendlich viele tolle Künstler, die Unterstützung nötig hätten und dieses Vertrauen langfristig auch in barer Münze (sprich Gewinne für die MI) zurückzahlen würden.

    2. Der Preis für eine CD ist völlig ungerechtfertigt, gerade angesichts der Qualität. Wer den "Hit" will, muss 10 schwache Nummern dazu kaufen. Wenn ihr auf dem Obstmarkt einen guten Apfel nur dann bekommen würdet, wenn ihr noch neun faule dazu kauft, würdet ihr dem Händler auch was anderes erzählen.

    3. Bands gehen eigene Wege ohne die MI im Web. So verkaufen z.B. Marillion (wahrlich kein Mega-Act mehr) ca. 15.000 (!) Exemplare ihres neuen Albums über ihre eigene Website. Viele Künstler bieten auf ihrer Homepage Songs zum Download an. Sie nutzen das Potenzial des Internets, die Plattenindustrie ist dagegen immer noch mit Hupen beschäftigt.

    Die Liste ließe sich noch beliebig fortsetzen. Fakt ist, dass die MI die Entwicklung inzwischen derart drastisch verpennt hat, dass ein Umdenken wahrscheinlich ohnehin zu spät käme. Vermissen würde sie wohl kaum jemand, denn gute Musik wird immer ihren Weg zum Hörer finden. Ob mit oder ohne MI.
     
  9. k.go

    k.go Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    351
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.04   #9
    Wenn ich mir dann für 15-20 € eine CD gekauft habe und mir diese im PC anhören will kommt dann das böse erwachen: Kopierschutz
    Um das mit den Äpfeln zu vergleichen, keiner würde Äpfel kaufen die man nur unter bestimmten Bedingungen essen kann.

    Ich sehe das genauso, die MI ist zwar am meckern, aber was die an ihren Daniels, Alexanders und schiess mich tots verdienen (die alle NIX geleistet haben und NICHT singen können) ist mehr als genug...

    Ich persönlich würde mir alles erst runterladen und wenn's mir gefällt, würde ich's mir kaufen...eine Ausnahme wären noch Titel die man schwer/garnicht im Laden bekommt bzw. Bootlegs etc - diese würde ich ggf. auch runterladen....

    Gruss an Watcher of the Skies
    :D :D :D
     
  10. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 09.06.04   #10
    Also als Musiker kann ich ja eigentlich nur dagegen sein. Wenn ich mir überlege, dass meine Musik kostenlos im Internet zu haben ist und ich würde keinen Cent daran verdienen, kann das ja nicht der Sinn der Sache sein.

    Andererseits finde ich aber, dass man nicht die User bestrafen sollte.
    Es kann ja wohl nicht illegal sein wenn man Musik auf seinem Rechner gespeichert hat und es kann auch nicht illegal sein wenn man legale Seiten im Netz aufruft. Das meine gespeicherte Musik dann automatisch angeboten wird kann man mir als User auch nicht anlasten.

    Wenn überhaupt dann sollte man die Betreiber dieser Seiten belangen, nicht aber die User!

    Früher hat man mit dem Kauf eines Tapes einen Teil für GEMA-Gebühren bezahlt, heute ist das wohl bei CD-Rohlingen genauso (denk ich mal) und man konnte ganz legal Musik aufnehmen. Wenn ich mir heute eine CD leihe und die brenne, ist das ja nix anderes. Warum macht man es nicht so ähnlich bei den Tauschbörsen? Für eine bestimmte Menge an Musik wird eine gewisse (geringe) Gebühr fällig.
    Ansonsten finde ich auch, dass die Musikindustrie selber schuld ist wenn sie einen Trend verpennt und sich nicht rechtzeitig etwas einfallen lässt um dagegen zu halten.
    Außerdem glaube ich auch nicht, dass die Verluste so gross sind, dass die armen Leute jetzt kurz vor dem Bankrott stehen. Es geht denen ja auch nicht um die Künstler, die vielleicht Einbußen hinnehmen müssen. Schließlich zocken die die Künstler ja selber ab, wenn man mal bedenkt was eine Band pro verkaufter CD bekommt und was sich abzüglich aller Kosten irgendwelche Plattenbosse einsacken. Mit welchem Recht überhaupt? Die Sesselfurzer leisten doch nix grossartiges! Aber das ist dann wohl ein anderes Thema über das ich auch nicht weiter nachdenken darf, sonst platzt mir der Hut. :mad:
     
  11. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 09.06.04   #11
    Ich habe keinen einzigen Titel auf meinem Rechner, weil ich einfach dagegen bin mir Zeugs ausm Internet runterzuladen.

    Immerhin 10000 CD-Kopien verschlingen eine Nachwuchsband! Das sollten gerade Musiker nicht machen, sich MP3s illegal runterzuladen, ihr zerstört nur selbst euren Traum.

    Ich sag gar nichts gegen Backupcopys und so, das ist klar, aber nur einfach aus dem Internet illegal Tracks runterzuladen ist einfach Diebstahl. Das ist genausowie in den Laden gehen und sich einfach eine CD aus dem Regal in die Hosentasche stecken und sich dann verpissen. Nur hier kann einem nicht wirklich was passieren, man wird nicht bei der Tat ertappt. Es ist einfach nicht zu kontrollieren und desswegen ist es natürlich auch schwer nachzuweisen, und dann ist der Diebstahl auch viel viel leichter.

    Ich versteh manche Leute nicht. Sie wundern sich warum die CDs immer teurer werden und dann im nächsten Moment laden sie sich MP3s runter.
    Es ist schon irgendwo ein Teufelskreis, aber die CD-Industrie wird sicher nicht nachgeben wollen, was ich auch rechtens finde.

    Früher waren es die Kassetten oder CDs, die man kopiert hat, aber ich frage euch, was ist leichter, eine CD zu kopieren oder einfach die linke Maustaste zu betätigen und runterzuladen? Das ist ein enormer Unterschied, das kann man gar nicht mit Früher vergleichen. Da hatte man zwar auch nicht viel machen müssen, Kassette rein und Aufnahme betätigen, aber wieviel Kassetten hatte man dann gehabt? Das hat einen schon angekotzt. Hier ist es nur eine Festplatte!!!

    Den Chaos Computer Club verstehe ich auch nicht! Gehört jetzt schon Verbrechen zur Entwicklung des Menschen? Verbrechen gabs immer, aber wird und wurde nie legalisiert, weil es einfach gut ist bestimmte Gesetze zu haben, um in einer etwas friedlicheren Welt leben zu können. Ich sag nichts, wenn man sich MP3s gegen Entgeld herunterläd und laden kann und nicht extra in den Laden gehen muss, das ist Entwicklung und auch generationsbedingt!
     
  12. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 09.06.04   #12
    @Nanuk:
    Nanuk hat geschieben:
    Wenn überhaupt, dann sollte man die Betreiber dieser Seite belangen, nicht aber die User.

    Unwissenheit schützt nicht vor Strafe! Das ist hier jedem klar! Jeder 12 Jährige weiß dass.

    Das ist sowie, bestraft die Waffenhändler und -bauer, dafür das wir Menschen soviel Kriege ausfechten...
     
  13. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 09.06.04   #13
    Ja meine Güte ich bin halt auch nicht der reichste Mensch. Wenn mir eine Band ganz besonders gefällt landet auch mindestens eine CD von denen in meinem Schrank, neuerscheinungen generell sowieso.

    Dass dieser Rückfall nur auf das Filesharing zurückzuführen ist wage ich zu bezweifeln. Es werden nach wie vor viele CDs gekauft, ich glaube auch jeder kann nur bestätigen, dass es einfach etwas ganz anderes ist sich eine komplette CD zu kaufen und sie in den CD Player zu schieben, als sich einzelne Lieder runterzuladen und dann anzuhören. Allerdings wird einem halt immer weniger geboten. Es sind teilweise einfach nur noch überteuerte CDs ohne jegliche Extras, manchmal fehlen sogar die Texte. Für sowas soll ich dann mein Geld ausgeben? Da hol ich mir doch lieber die andere CD, die ganz nebenbei noch ein Live Konzert mit drauf hat oder die, die einem im Internet dann nochmal Extras liefert, die andere spar ich mir dann einfach.

    Ganz einfach zu sehen ist das ja daran, dass die DVDs bei Filesharing nicht so beliebt sind wie die CDs. DVDs bieten einfach massig extras, da lohnt sich der Kauf auch.

    Naja ansonsten: Den Vorschlag der Grünen find ich eigentlich ganz gut. Wenn die monatliche Rate dann auch nicht so hoch ist (9,99 oder so), würde ich da sogar mitmachen denke ich :).
     
  14. Watcher Of The Skies

    Watcher Of The Skies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    397
    Erstellt: 09.06.04   #14
    Mal ganz generell: Seid vorsichtig und bezichtigt euch hier nicht selbst einer Straftat! Es ist zwar unwahrscheinlich dass ein Staatsanwalt hier mitliest und der Sache nachgeht, aber wenn man in seinen Formulierungen etwas vorsichtiger ist und z.B. mit Konjunktiven hantiert ("Ich würde...") oder gleich in der "man"-Form schreibt, macht man sich erst gar nicht verdächtig.

    Notfalls kann man seinen Post auch im Nachinein noch ein wenig editieren...
     
  15. sandman44

    sandman44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    26.09.06
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.04   #15
    find ich voll beschis*n
     
  16. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 09.06.04   #16
    Man muss sich mal vor Augen führen,was für Verluste die Musikindustrie (und nicht nur die) dabei macht.Ich finde es mehr als richtig so!
    wenns nur so laufen würde,könnten wir CD´s nämlcih bald abschaffen.Diejenigen,die sich die Mp3s ziehen,machen sich imgrunde nur ihr eigenes Hobby zunichte...
     
  17. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 09.06.04   #17
    Schön, wenn es so wäre. Das würde immerhin heissen, dass die Majors sich noch ernsthaft für Nachwuchs interessieren (damit meine ich Künstler, die ihren eigenen Kopf haben, nicht zusammengecastete Marionetten, die per Knebelvertrag auch künstlerisch gegängelt werden).

    Denn die Tauschbörsen und das massenhafte Brennen schaden (wenn überhaupt) hauptsächlich den großen Labels - die kleinen profitieren eher von der Verbreitung und der kostenlosen Werbung in Tauschbörsen. Und diese kleinen sind es, bei denen der echte Nachwuchs noch eine Chance hat...

    Jens
     
  18. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 09.06.04   #18
    Machen sie ja nicht... Das sind entgangene Gewinne, die auf sehr optimistischen Spekulationen beruhen ("Jedes runtergeladene Lied wäre auch gekauft worden")...

    Jens
     
  19. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 09.06.04   #19
    :D :D :D

    Geil! Sehr wahr und sehr gut, der Vergleich... Den muss ich mir merken. Darf ich den zitieren?

    Jens
     
  20. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 09.06.04   #20
    Nein,das habe ich ja nicht gesagt.Aber schon viele hätten sich das Album im Endeffekt gekauft,oder?
    Wie dem auch sei Die ganzen Spiele und CD´s werden ja nicht umsonst teurer
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.