Kein Piezo für Floyd Rose?

von theburner88, 08.10.06.

  1. theburner88

    theburner88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 08.10.06   #1
    Hy!

    Wisst ihr vielleicht warum es keine Piezo-Option für ein Floyd Rose gibt?
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.10.06   #2
    Kein geeigneter Platz zum einbauen.
     
  3. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 09.10.06   #3
    Von Ibanez gibts ein Floyd Rose Vibrato mit Piezos, das Double Edge Tremelo. Die sind aber nicht frei auf dem Markt erhältlich sondern höchstens als Ersatzteil bei Ibanez direkt und das können afaik nur Händler. Vielleicht kann also ein Musikladen dir eins als "Ersatzteil" besorgen. Das könnte aber teuer werden. Ibanez hat bei Ersatzteilen echte Apothekenpreise (7 Euro für ne Schraube und so)
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.10.06   #4
    Ach ja, du kannst ebenfalls ein Piezo selber installieren, gibt's bei Shadow. Sollte eigentlich machbar sein, da der Tonabnehmer selber nur ein Knopf ist den man beliebig befestigen kann.

    http://www.shadow-electronics.com/viewpro.html?id=&loc=DE&Submit1=>>

    [​IMG]

    Nicht erschrecken, der abgebildete Stecker ist 3,5 mm, also wie der kleine Kopfhörerstecker.
     
  5. theburner88

    theburner88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 09.10.06   #5
    Und wo würde man diesen Knopf am besten platzieren?
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 09.10.06   #6
    z.B. die Rückseite vom Sustainblock. Sollte ja im direkten Kontakt mit dem Tremolo sein um die Schwingungen abzunehmen.

    Ich habe es selber noch nicht probiert, aber rein technisch sollte es so klappen.
     
  7. theburner88

    theburner88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 09.10.06   #7
    Cool!

    Was bräuchte ich da noch?

    Vorverstärker usw. . .
     
  8. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 10.10.06   #8
    Die Dinger gibt es definitiv nicht einzeln als Ersatzteil. (Leider!) Daran haben sich schon einige Boardmitglieder die Zähne ausgebissen.
     
  9. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 10.10.06   #9
    Afaik gibts sowas bei Point Tremolo. Ist dann zwar nicht original Floyd Rose, arbeitet aber auf dem gleichen Prinzip und wird afair aus spezieller Brücke und dem Standard Tremolo aus deren Produktlinie zusammengesetzt.
    Auf der Produktseite etwas runterscrollen bis Piezo Adaptable.
     
  10. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 10.10.06   #10
    Hm, also mit Floyd Rose und Double Locking und so hat das Point Tremolo ja nun gar nix zu tun. Das geht eher so in Richtung L.R. Baggs X-Bridge (1:1 Ersatz für ein 2-Punkt Strat-Vibrato) oder Fishman PowerBridge (Wilkinson).
     
  11. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 10.10.06   #11
    Ok, das nehm ich mal so hin, du hast da sicher mehr Ahnung. Vielleicht kann der Threadsteller ja trotzdem was mit dem Hinweis anfangen oder ist das Ding für seinen Zweck völlig unbrauchbar?
     
  12. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 10.10.06   #12
    OK. Wollte dir übrigens nicht über den Mund fahren, also nicht falsch interpretieren. :great:


    @Threadersteller: Außer dem eigentlichen Piezoabnehmer - ob er aus sechs einzelnen Elementen besteht oder aus einem aufzuklebenden Klotz à la Shadow oder Schaller - brauchst du meist noch einen batteriegespeisten Vorverstärker an Bord. Wenn gleichzeitig auch magnetische Pickups zum Einsatz kommen und ggfs. ein Mischbetrieb gewünscht ist, kommen z.B. den Fishman PowerChip oder den L.R. Baggs CTRL-X in Frage.
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.10.06   #13
    Also wenn schon Shadow, dann würde ich den Rest auch von denen nehmen, da dann alles perfekt aufeinander abgestimmt ist.
     
  14. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 10.10.06   #14
    Da du mich nicht persönlich angegriffen hast und eine sachliche Richtigstellung gepostet hast, sehe ich da keinen Anlaß. :)

    Ich hatte die Frage des Threadstellers insofern etwas großzügig interpretiert, daß ich 'Floyd Rose' mit 'irgendein gutes Tremolo' gleichgesetzt hatte, das sich mit einem Piezo-System verbinden läßt. Da ich selbst nicht so der Markenfetischist bin und meist zufrieden bin, wenn ich eine technisch befriedigende Lösung meines Problems bekomme (egal von wem), schließe ich da voreiligerweise immer gerne von mir auf andere.
     
  15. theburner88

    theburner88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 10.10.06   #15
    Jetzt ist mir alles Klar!

    Danke an Alle!
     
  16. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 11.10.06   #16
    OK, puh, Glück gehabt. :great: Gut, dass du nicht einer dieser zahlreichen Forenuser bist, die alles in den falschen Hals kriegen (wollen).

    Zum Floyd Rose: Ich kenne zwar die Patentschrift nicht, aber der Witz daran im Gegensatz zu anderen Messerkanten-Vibratosystemen ist vor allem die Tatsache, dass die Saiten an beiden Auflagepunkten (Sattel sowie Saitenreiter am Steg) festgeklemmt sind und das Stimmen über Feinstimmer erfolgt.
     
  17. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 11.10.06   #17
    Da ich vor Jahr(zehnt)en mal mit einem Floyd Rose-Nachbau schlechte Erfahrungen gemacht habe und die Semiacoustics, die ich verwendet habe, Bigsby hatten, ist das FR nicht so meine Baustelle :o . Möglicherweise ist die von dir erwähnte Klemmtechnik einer der markanten Unterschiede zwischen Original-FR und Nachbau.
    Afaik spielt auch die verwendete Saite eine nicht unerhebliche Rolle, deren Nickelanteil die Wiederkehrgeschwindigkeit nach der Dehnung maßgeblich beeinflußt. Bei (für diesen Zweck) ungünstiger Legierung brauchen manche Saiten länger, bis sie ihre Ursprungsdehnung wieder einnehmen, weshalb es dann kurzzeitig verstimmt klingt.
     
  18. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 11.10.06   #18
    Nein, die Nachbauten sind meistens schlicht von schlechterer Qualität.
     
Die Seite wird geladen...

mapping