Kein Talent?

von Minoried, 08.01.06.

  1. Minoried

    Minoried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 08.01.06   #1
    Tach

    Ich bin nun fast 14 Jahre,naja und ich spiele dann ca 1 1/2 Jahre E-Gitarre.Mir kam vor einer Woche die Idee das ich auch mal so geniale Metal Riffs mir selber ausdenken will aber ich kann es einfach nicht ich habe keine Ideen etc.Könntet ihr vielleicht mir ein parr Tipps geben wie ich das irgendwie üben könnte oder so?
    :confused:
    Danke schonmal im Vorraus!:great:

    Mfg
    CHristian
     
  2. zakk wylde

    zakk wylde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #2
    hey

    also zum anfang hatte ich auch solche probleme, aber mittlerweile überhaupt nicht mehr !!
    mein tipp:
    erstmal heraus finden WELCHE metal stile dir am meisten liegt !
    ich hab als erstes mit true metal angefangen...bis ich igentwann doch beim thrash bzw death hängen geblieben bin weil ich rausgeunden habe das es mir ammeisten liegt, vorallem vom song wiriting her.
    dann würd ich mir von so 2-3 bekannten bands aus diesem berreich mal n paar tabs ankucken und das prinzip von deren songs raussuchen. welche tonarten sie spielen, welche scales etc etc etc.

    das kostete n bissl zeit aber du wirst dann immer mehr wissen wie man ein solchen song aufbaut und dann schriebt. die ersten werden dann wzar ehr nach den bands klingen, aber das verwischt dann nach ne rzeit und du findest dein eigenen schreib stile.

    hoffe ich konnt helfen !
     
  3. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 08.01.06   #3
    ich wuerde mir da garkeine sorgen machen, das kommt mit der zeit, wie alles. wenn ich einen song oder einen riff schreiben will, wird das meistens nix, klingt alles scheisse. wenn ich dann aber koche oder auf dem klo hocken, habe ich ploetzlich einen super riff im ohr.

    den einzigen tipp, den ich dir geben kann, nimm mal ein paar riffs deiner lieblingsbands und improvisier die etwas um. da hilt mir immer einfach sozusagen die "grundlage" fuer ideen zu schaffen, sozusagen das "was passt zu was"

    im grunde ist gutes riff schreiben wie na du weissst schon, man fummelt ewig dran rum und dann kommt es einfach irgendwann. in deinem pubertieredem alter weisst du sicher, wie ich das meine......
     
  4. Minoried

    Minoried Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 08.01.06   #4
    :) Danke,das bringt mich weiter:great: :great:


    Mfg
    Christian
     
  5. Ettin

    Ettin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.05
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Dortmund, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 08.01.06   #5
    Nunja ich habe ein ähnliches Problem. Meins besteht darin, dass ich am liebsten auch Thrash, (melodic Death) Riff etc schreiben würde, aber letztendlich klingt bei mir alles eher nach einem Folkorientierten Akustikstück, sogar wenn ich wie ein Tier abgedämpfte Leersaiten in großem Maße benutze.
    Ist es dann sinnvoll, weiter in die Richtung zu arbeiten, in die ich will, oder sollte ich erst dieses Folk-Ding durchziehen? (Ich denke dabei an z.B. die Akustikstücke von In Flames, die ich zwar sehr geil finde, aber die nicht unbedingt das sind, was ich gerne durchgängig machen würde)
    MfG :)
     
  6. AlcoholicA

    AlcoholicA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.03
    Zuletzt hier:
    19.04.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    29
    Erstellt: 08.01.06   #6
    Falls du in ner Band spielst, sag den Leuten dort mal, sie sollen einfach mal ein paar Minuten eine Begleitung spielen. Wenn du dann schon den Hintergrund hast, dann fällt dir vielleicht besser was ein. Am Schluss kannst du die "Hintergrundmusik" dann ja auch weglassen (zB für ein Intro). Bei funktioniert es jedenfalls besser so..
     
  7. abrocker

    abrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 08.01.06   #7
    Ich mach es immer so : Ich setzte mich 1-2 Stunden hin und spiel n Bisschen rum und irgendwann kommt was was sich gut anhört dann versuch ich das Riff vielleicht noch zu Erweitern und zu Verschönern , aber das kann dann schon mal n paar Wochen dauern !
    An manchen Tagen fällt einem aber auch nichts ein , da kann man dann so lange spielen wie man will .
     
  8. Knecht Ruprecht

    Knecht Ruprecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Krabbenkolonie Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 08.01.06   #8
    einfach drauflosspielen, geht bei mir jedenfalls wunderbar...dann kommen schon ideen. die ideen die ich irgendwann anders hab, auffem klo, beim kochen, inner schule oder sonstwo hab ich meist wieder vergessen bis ich wieder ne gitarre inner hand hab, oder sie lassen sich nich so umsetzen wie ichs eigentlich im kopf hatte. aber beim spielen kommen mir persönlich die besten ideen. wenn ich zeit hab nehm ich sie auch sofort irgendwie auf, (diktiergerät oder rechner) nach ner weile hör ich mir dann alle ideen nochmal an, und entscheide was gut ist, wo man was draus machen kann, und was nich so pralle war...

    oder wir machen das inner band so, irgendwer fängt an was zu spielen und dann steigen alle langsam mir ein, oft mehr aus zufall, aber das funktioniert auch sehr gut:great:

    du darfst auf keinen fall so da rangehen dass du ne idee haben musst, eine idee ist eher so was spontanes, ein plözlicher geistesblitz...
    und du brauchst inspiration, das können irgendwelche lieder sein, ein buch was du liest, was aussem fernsehen oder irgendwas was du beim spazierengehen oder auf dem weg zur schule siehst/hörst...
    viel glück beim ideen finden:great:
     
  9. Telvan

    Telvan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    4.08.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Wasenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #9
    Mein Tipp: Immer beim Fernsehn gitarre spielen. Kein Witz! Wenn man eigentlich auf was anderes konzentriert ist und nur so unterbewusst irgendwas vor sich hin schrammelt kommen einem die tollsten Ideen.
     
  10. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 08.01.06   #10
    mir kommen sie immer nachts um 2 oder so wenn ich aus langeweile fernseh schau und gitarre spiel. wenn ich dann ins bett will kommt mir auf einmal ne idee und ich muss noch 20 minuten länger aufbleiben :)
     
  11. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 08.01.06   #11
    Man schreibt halt nciht mal so eben geniale Metal Riffs. Die Leute die die genialen Metal Riffs schreiben sind meistens gut 10 Jahre älter, spielen 10 Jahre länger und sind ganz bestimmt nicht ohne Talent. Das soll jetzt nicht heissen, das du es nie können wirst oder es erst gar nciht versuchen sollst. Du solltest halt langsam anfangen, dich mit Metal Songwriting beschäftigen, also Stücke von Bands auch mal analysieren und jede Menge Improvisieren.

    Viele Metal Riffs kommen auch erst mit fortgeschrittenen können, weil das mehr möghlich wird und es auch anders klingt. Zwar sagen viele Palm Muting und Powerchords, ehh das ist ja Kindkram, das kann man nach 3 Monaten spätestens, aber das stimmt nicht. Bis man da eine richtige Klanggebung hinbekommt und fortgeschrittene Techniken vergehen einige Jahre.

    Zudem gibt es ja auch viele Riffs die alleinstehend nicht toll klingen. Sie bekommen erst Farbe im kontext mit der Band.
     
  12. lovemefender

    lovemefender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    9.01.14
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Traun/Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 08.01.06   #12
    Mir gehts genauso wie dir...
    Spiel jetzt knapp über ein Jahr, hab mir in GP einen Haufen Lieder meiner Lieblingsbands angesehen, und jedesmal wieder denk ich mir was die da geniales produziert haben. Inzwischen sind mir Powerchords auch irgendwie zu trivial, aber ganz ohne gehts halt auch net Oder ich denk ich kenns schon woher :( Ich vertrau mal auf euch dass ich in 10 Jahren bessere Sachen zusammenbring :D
     
  13. nox`

    nox` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    791
    Erstellt: 08.01.06   #13
    MIr kommt es immer dann in den Sinn, wenn ich mich nicht drauf konzentriere, wie einigen hier zB beim Fernsehen. Am besten spielst du einfach drauf los und änderst die Melodie, die du im Ohr hast immer ein wenig ab, bis etwas ganz Neues rasukommt. Funktioniert nicht immer, aber manchmal gehts. ;)
     
  14. Dark Star

    Dark Star Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.08
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 08.01.06   #14
    wenn ich ne idee hab zb in der schule schreib ich sie immer auf. ich hab da ab und zu schon ärger mit meinem latein lehrer bekommn wenn er gesehn hat dass ich noten aufschreib statt meinen text zu übersetzten. aber in musik hab ich deshalb mündlich ne 1 bekommn weil meinem lehrer es so gefalln hat dass ich mich im komponieren übe....
     
  15. Knecht Ruprecht

    Knecht Ruprecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Krabbenkolonie Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 08.01.06   #15
    ok, dafür fehlt mir wohl das notenverständnis, ich hab ne melodie im kopf, aber keine noten...krass wenn du das sofort richtig aufschreiben kannst, ich bin neidisch:D(aber zu faul notenkram richtig zu lernen^^)
    aber wichtig ist eigentlich nur, die idee festzuhalten, weil man sie sonst schnell wieder vergisst, also bei mir funktioniert es mit einfachen aufnahmen oder notfalls mit geschriebenen tabulaturen.

    achja, nen guter tipp zum ideen finden ist auch nen drumcomputer zu benutzen, oder das schlagzeug vom keyboard(hat ja jedes billig-teil) und einfach dazu loszurocken:rock:
    kommen bei mir immer gute sachen raus:)
     
  16. Manuel

    Manuel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    610
    Erstellt: 08.01.06   #16
    Die besten Riffs entstehen eigentlich immer beim Rumklampfen. Spiel doch mal ein paar (Power)chords, guck welche Kombination sich gut / neu anhört und probiere sie clever auszugestalten mit Mutes usw. als Verbindung zwischen und während den Chords...
     
  17. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 08.01.06   #17
    Auch wenns komisch klingt:

    Bei mir hilft auch lautes spielen. Also nicht so laut, bis das Trommelfell das Gehirn bezieht, aber schon lauter ;)
    Wenn ich dann einfach los spiele kommt eigentlich ziemlich oft was bei raus.
    Mag auch drann liegen, dass ich seitdem ich 2 monate Gitarre spiele, kaum was anderes mache ( bis auf die Stücke vom Gitarrenlehrer ).

    Für ruhige Sachen spiel ich immer ganz ohne Amp vor mich hin.:great:
     
  18. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 09.01.06   #18
    Ich weiß das klingt assi, aber ich brauch zum komponieren druck! Wobei es auch nicht zu viel sein darf optimal enstehen bei mir Songs wenn ich 1-2 Tage vor der Bandprobe wenn ich mir denke das jetzt wieder was geschrieben werden muss damit ich in der Probe net ganz ohne was neues dastehe. Bei mir kommen zwar auch ohne druck manche Sachen raus aber da bin ich einfach viel zu verspielt was ausgestalten und so angeht, dass es irgendwann zu kompliziert ist oder sich die Idee irgendwie verliert.
     
  19. Knecht Ruprecht

    Knecht Ruprecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Krabbenkolonie Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 09.01.06   #19
    achja, was auch hilft ist ärger, wut, aggression, liebe, was auch immer, hauptsache extreme gefühle...wenn du ärger hast, liebeskummer, stress, dann setz dich hin und lass es raus auf der gitarre...DAS ist ehrliche musik, und die bekommst du sonst auch nicht so hin:screwy:
    musste nich nur auf der gitarre rauslassen, texten geht in solchen zuständen auch am besten, oder malen/kunst...

    und wenn du in solchen zuständen noch einen trinkst, dann wird noch gefühlsmäßiger:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping