keine hilfe thread closed

von Erdling, 15.05.06.

  1. Erdling

    Erdling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    12.11.09
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    243
    Erstellt: 15.05.06   #1
    :mad:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?p=1499682#post1499682

    tolles forum,
    man stellt ne frage und kriegt die antwort man soll sich selber helfen und der thread wird geschlossen...

    wenn ihr nicht helfen wollt dann haltet euch doch einfach raus.
    warum anderen auch noch die chance nehmen zu helfen?
    wirkt auf mich wie "warum soll der es einfach haben wo wir es so schwer haben"!
    :evil:
     
  2. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 15.05.06   #2
    Hallo Erdling,

    lemursh hat alles gesagt was zu deiner Frage zu sagen war, da muss nicht weiter diskutiert werden. Wenn dir die lektüre der Handbücher und der Online-Hilfe zu mühsam ist wird dir auch jede andere Hilfe zu mühsam sein.

    lg silent
     
  3. Erdling

    Erdling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    12.11.09
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    243
    Erstellt: 15.05.06   #3
    ich hab ausdrücklich nach stichworten gefragt,
    wieso ist das so ein tabuthema?

    wenn ich jemandem mit ein paar worten helfen kann mach ich das jederzeit gerne.
    die mods hier scheinen solch ein verhalten nicht leiden zu können.

    wo ist das problem??
    kann anscheind keiner benennen, außer daß sie mir nicht gönnen schneller ans ziel zu kommen.
     
  4. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 15.05.06   #4
    Das Problem ist das solche Fragen oft auf illegal erworbene Software schliessen lassen(ohne dir das zu unterstellen).
    Da in relativ oft Fragen nach simplen Funktionen von kommerzieller Software gestelllt werden, die sich eigenetlich jeder der im besitz eines Handbuches ist selbst beantworten kann, reagieren hier dann eben alle ein bisschen ungemütlich.

    Falls du wirklich rechtmässiger Besitzer einer Kopie der Software sein solltest, bist du wohl einer der sozusagen "durch den Rost gefallen ist".

    Zur Frage selbst kann ich leider nichts sagen da ich dieses Programm nicht kenne.
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 15.05.06   #5
    Leider fallen im Moment recht viele durch das Rost.................:(



    Topo :cool:
     
  6. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 15.05.06   #6
    @topo

    mein post war auch nicht als Sympathiebekundigund der praxis gemeint.
    Ich wollte Erdling nur erklären wieso hier so gehandelt wird.
     
  7. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 15.05.06   #7
    Das ist richtig aber überleg dir andererseits mal was es Aufwand und Zeit erfordert eine gut klingende Aufnahme oder Musikproduktion hinzukriegen.
    Und das ist doch zumeist letztendlich das Ziel.

    Wenn ich nicht bereit bin mich selber mit den Werkzeugen auseinanderzusetzen und diese Zeit in einen oft langwierigen Lernprozeß zu investieren dann kommt auch nichts Vernünftiges raus.

    Sein Musikinstrument zu lernen nimmt einem ja auch keiner ab.
     
  8. Kai-Ser

    Kai-Ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    17.10.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 15.05.06   #8
    Ich glaube, dass Topo eher darauf anspielte, das mittlerweile mit steigender Tendenz auf Handbücher verwiesen wird. Ich bin zwar auch gerne ganz vorne dabei, wenn jemand sich ganz offensichtlich keine Mühe gibt, aber mittlerweile finde ich auch, dass das ganze überhand nimmt. Genaugenommen liessen sich doch sicher 75% aller anderen Fragen im gesamtem Forum irgendwie mit einem Buch oder mit etwas Zeit, Geduld,Mühe und Google beantworten.
    Die Thematik der illegal erworbenen Software haben wir ja schonmal ausreichend diskutiert. Ich stehe da nach wie vor auf dem Standpunkt: Wenn die Formulierung zumindest so gewählt ist, dass nicht deutlich wird, das es sich wohl wahrscheinlich um illegale Software handelt, dann kann man doch auch drüber hinwegsehen:

    Beispiel: Ich habe mir grade Cubase SX3 besorgt...das ist offensichtlich mist und wenn dann einer den Zeigefinger erhebt, sehe ich das ein, aber...

    ANDERS

    Ich arbeite mit Cubase SX3 und hab kein Plan wie das und das geht usw - ..entweder man hält dann einfach den Mund und denkt sich sein Teil oder man hilft, das hat "früher" ja auch noch funktioniert. Mittlerweile gibt es aber grade in dem Unterforum so ein paar Kameraden, die anscheinend einen gestauchten Zeigefinger haben.

    LG
     
  9. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 15.05.06   #9
    Es ist ganz einfach: Diese Problematik gibt es NUR bei Software. Wenn jemand ein Problöem mit Gerät(!) XYZ hat, dann bleibt der Thread offen, auch wenn sich die Frage mit dem Handbuch lösen lässt.

    Wenn aber (und das ist leider die Regel) Fragen auftauchen, die sich einem KÄUFER der Software aus mehreren Gründen (s.u.) nicht stellen KÖNNEN, dann liegt der Schluss "illegal" sehr nahe und dann wird geclosed.
    Die Gründe sind u.a.:
    a) Bei legaler Software gibt es eine Onlinehilfe, ein Handbuch, einen "Quickstart-Guide" usw. So eine Frage wie "wie nehm ich denn mit Cubase was auf" KANN da nicht auftauchen. Etwas differenzierter sollte es dann schon sein, etwa https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=130159 - und sowas bleibt offen und wird beantwortet.
    b) Kein Mensch kauft sich eine Software für hunderte von Euro, wenn er nicht wenigstens die elementaren Techniken kennt. Nehm ich einfach niemandem ab. Beim neuen Handy sitzen doch auch alle erstmal auf dem Sofa und verdaddeln eine um die andere Akkufüllung, um alle Funktionen kennenzulernen - und niemand fragt: "Wie telefonier ich denn damit?"

    Jens
     
  10. Erdling

    Erdling Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    12.11.09
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    243
    Erstellt: 15.05.06   #10
    bei uns wird es mit dem material im proberaum nicht so eng gesehen,
    der besitzer des pcs und diverser anderer geräte ist seit monaten in wien, und wo der seine handbücher hingelegt hat weiss er selber nicht.
    manche leute horten immenses zeugs ohne sich selbst näher damit zu beschäftigen, das müssen/können/dürfen/sollen dann andere tun.
    mal so als beispiel daß in der praxis nicht jeder für ne software spart und die dann wie einen schatz behandelt.

    übrigens: wer software illegal besorgen kann kann auch die manuals.pdf besorgen, habt ihr darüber schonmal nachgedacht?
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 15.05.06   #11
    ist aber meist nicht so ;)
    außerdem wird jemand, der für ein Programm mehrere Hundert Euro hingelegt hat, eher mal gewillt sein, sich in die Materie bzw. das Handbuch einzulesen, als einer, der das nebenher für Umme gezogen hat
     
  12. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 15.05.06   #12
    Wie gesagt, du bist eben der Pechvogel bei der ganzen Aktion. Ich kann aber schon verstehen, dass jemand, der sich ein mehrere hundert Euro Programm gekauft und sich damit sehr lange Zeit beschäftigt hat, keine Lust hat, Leuten, die sich dieses Programm nur heruntergeladen haben, in irgendeiner Weise zu helfen... Wie man nun feststellt, ob jemand eine Software legal oder illegal erworben hat, ist glaube ich sehr schwer zu sagen. Deswegen kommen Fälle wie deiner eben vor.
    Ich bin auch der Ansicht, dass jeder, der über 500 Euro für ein Programm ausgibt, weiss, wie er damit aufnehmen und darin elementare Funktionen finden kann.
    Wenn deine Frage gelautet hätte: "Ich habe das und das gemacht, komme aber nicht weiter, kann mir mal jemand Stichpunktartig erklären, wie das und das geht", dann hätte dir sicher jemand geantwortet. Aber einfach zu fragen "Schreibt mir das mal auf" impliziert, dass du im endeffekt gar keine Lust hast, dich mit der Materie richtig auseinanderzusetzen und dir lieber jemand, der genau das getan hat, die Arbeit abnehmen soll... Ich will dir gar nicht unterstellen, dass das deine Hintergedanken waren, als du den Thread eröffnet hast, aber so kommt es eben rüber.

    Leidiges Thema... Naja...
     
  13. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 15.05.06   #13
    Das ist der eine Punkt, und der andere, das sei hier nochmal gesagt: Dieses Forum wird von einem Musikalienhändler betrieben, also von jemandem, der u.a. mit dem VERKAUF solcher Software sein Geld verdient. Da sollte es noch einleuchtender sein, dass es hier für gecrackte Software keinen Support gibt, genausowenig wie Steinberg z.B. Support für illegale Kopien von Cubase leistet.

    Das ist auch richtig. Es ist aber leider so, dass "Der Typ, dem das eigentlich gehört, der ist gerade nicht da" auf der Top-Liste der Ausreden ganz weit oben steht. Nur noch getoppt von "Hab's Handbuch verlegt", "Handbuch ist geklaut worden" :screwy:, "Programm ist nur geliehen" usw.

    Abgesehen von den wenigen Leuten, die so dreist sind und offen zugeben, dass sie gecrackte Software benutzen, bleibt uns nunmal nur der Weg der "fundierten Vermutung" zur Feststellung, ob wir hier Support leisten können/sollen oder nicht.
    Ist im Einzelfall vielleicht nicht ganz fair, aber es geht nicht anders.

    Wer eine reine Weste hat, kann sich im Regelfall ja auch noch an den Herstellersupport wenden (obwohl die Fragen wie diese auch kaum beantworten werden - s.u.).

    ...und dies kommt dazu. Selbst wenn es um gekaufte Software geht - es kann nicht angehen, dass hier im Forum die komplette Bedieung von A-Z- erklärt wird. Ein Thread wie "Wie spiele ich Gitarre?" würde wahrscheinlich genauso zugemacht werden.

    Also, @Erdling: Wenn du konkrete Fragen hast, eine bestimmte Stelle, an der du nicht weiterkommst - dann mach gerne einen Thread auf und stell die Frage.
    Wenn ich als User und Mod das Gefühl habe: "der hat sich schonmal selbst bemüht und hat aber an der und der Stelle Probleme" dann kommt auch prompt die Antwort. Zumindest, wenn dann nicht ganz offensichtlich von Cracks die Rede ist.

    Jens
     
  14. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 15.05.06   #14
    Ein weiterer Grund ist, daß der Betreiber dieses Forums auch die entsprechenden Softwareprogramme im Angebot hat. Daß Leute, die gegen die Lizenzbestimmungen verstoßen sich dann hier Rat holen ist etwas, naja, daneben eben.

    Übrigens: Ich hätte persönlich kein Problem, mir Cubase und andere hochwertige Softwareprogramme zu kaufen. Aber ich mische mit einem Magix Music Studio das ich gebraucht für 15 EUR erworben habe - und dabei werde ich bleiben solange ich nichts Essentielles an der Software vermisse. Und Wave Bearbeitung mache ich mit Audacity, das ist bekanntermaßen Freeware.
    Mit Cubase oder Logic würden meine Aufnahmen auch nicht anders klingen, darum verstehe ich überhaupt nicht wieso hier fast jeder meint er müsse als Recording-Einsteiger mit den teuersten Programmen arbeiten.
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 15.05.06   #15

    Der aktuellen c't -Ausgabe (Computermagazin) liegen verschiedene Audiotools (Free- und Shareware) auf CD bei. Sehr empfehlenswert, und nur 3 Taler.

    http://www.heise.de/ct/
     
  16. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 15.05.06   #16
    Ich möchte dazu auch mal was sagen. Als legaler Besitzer von Sam V7. ;)

    Die Möglichkeiten der Software sind derartig umfangreich, daß ich bis heute nicht alles ausgeschöpft und erkannt habe, obwohl ich täglich damit arbeite.

    Das Handbuch ist ebenfalls umfangreich. :confused:

    Die Online-Hilfe finde ich etwas hakelig, ja gut, wer lange sucht, der findet sicher.

    Aber ich kann es gut verstehen, wenn mal hier eine Frage auftaucht, wie man etwas macht, besser macht, ob es Tips gibt...
    Und wie Erdling schreibt, ging es ja nur um ein paar schnelle Stichworte, die ihm auf die Sprünge hätten helfen können...

    Vielleicht sollte man wirklich mal diese pauschale Verdächtigung/Kriminalisierung jeden Users, der eine Frage zu einer Software hat, etwas differenzieren...

    (hm, Tschuldigung für dieses seltsame Deutsch :D )
     
  17. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 15.05.06   #17
    tonstudio2 spricht mir, mal wieder ;), aus der Seele....

    Natürlich ist der Grat ein schmaler: hier der allzu bequeme Noob, der sich seine Software irgendwo saugt, keinen Plan hat, und meint, ihm müsste nun unbedingt geholfen werden. Dort der engagierte Homerecordler, der sich seine Software ordnungsgemäß zulegt, aber trotz aller Anstrengung nicht über gewisse Hürden in GUI oder Menüführung hinwegkommt.

    Diese beiden Gruppen in einen Topf zu werfen und mit dem Closing-Hammer drüberzugehen, zeugt nicht unbedingt von Differenzierungsvermögen, ohne jetzt jemandem zu nahe treten zu wollen. Es ist dann einfach sehr, sehr schade um die, die sich vom Board zurecht Hilfe versprechen und aufgrund von sicherlich nachvollziehbaren Vorurteilen abgemeiert werden. Auch wenn es im Vergleich eine Minderheit ist....

    Das hier zur schlichten Sensibilisierung der Zuständigen....;)


    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=131064


    Erster! ;)
     
  18. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 15.05.06   #18
    DAS ist was anderes, und du solltest mitbekommen haben, das solche Threads auch regelmäßig aufbleiben. Siehe z.B. Seltsamkeiten bei Stereo- und Monospur in SX3, der schon zitierte Fall mit der Frage nach "Kann ich irgendwo in Cubase ALLE aktuellen Midi-Controller erfassen, speichern und wiedergeben?" Das sind so typische Fragen, die sich aus dem Handbuch nicht schnell erschließen, wo vielleicht wirklich Tricks gefragt sind und Leute bei KONKRETEN Fragen schnell helfen können.

    Erdling fragt sinngemäß "Wie geht Groove Agent?". Wo soll man da anfangen? Gut, die Stichworte hätten vielleicht gelautet
    1) Projekt anlegen
    2) Stil auswählen
    3) Tempo setzen
    4) "Play" drücken.

    Aber ich ahne schon, wie die nächsten Fragen ausgesehen hätten.

    Die Frage "ich krieg das Programm geöffnet, weiß aber dann schon nicht weiter" ist nunmal eben wirklich eine, die man mit dem Forum nicht gut beantworten kann. Da muss man erstmal verstehen, was das Programm etwa macht - und dafür gibt es in jedem Handbuch eine Art Einführungskapitel.

    Schau dir das Verhältnis offener/geschlossener Threads (exemplarisch zum Thema Cubase) an, und du wirst feststellen, dass da durchaus unterschieden wird und auch oft "in dubio pro reo" gilt.

    Wenn natürlich auf Fragen wie "Hast du den Dongle richtig eingesteckt?" die Antwort kommt "Hä? wat für'n Dongle?" - naja...

    s.o. Es bleiben eine ganze Reihe von Threads offen, obwohl ich zu 99% wetten könnte, dass die Software garantiert nicht gekauft ist. Also von "Closing-Hammer" kann keine Rede sein.
    Aber eine gewisse Art zu fragen schreit einfach förmlich nach
    "ich hab im Internet gelesen mit Cubase kann man Songs machen. Jetzt hab ich das, hab aber keinen Plan wie das geht". Hm. Was sagt dir da mein Menschenverstand?

    Wenn wirklich jemand (wie schon geschehen) hinterher glaubhaft machen kann, dass es ein Missverständnis ist, dann geht so ein Thread auch ganz schnell wieder auf.
    Wenn aber (um mal beim konkreten Fall zu bleiben) die Aufgabe der User hier gewesen wäre, dem Fragesteller wirklich das Lesen des Handbuchs zu ersetzen - das kann es nicht sein. Solche Threads mache ich analog (und da hat das nichts mit Crack/nicht Crack zu tun) auch zu bei Fragen wie
    F: "Ich hab mir ein Mischpult gekauft - wie geht'n das jetzt? Handbuch lesen bin ich grad zu faul"
    A: "Hm. Was willst du denn wissen? Wo genau ist das Problem?"
    F: "Ja halt alles. Wie schließ ich meine Klampfe da an und welchen Knopf muss ich wie drehen, dass ich klinge wie Satriani?"

    In solchen Fällen verweise ich dann doch erstmal auf Seiten im Netz "Grundlagen der Mischpultbedienung".

    Analog geht das hier auch: Verweis aufs Handbuch. Hier z.B. würde ich sagen:
    http://www.steinberg.net/165_0.html
    und hier: ftp://ftp.steinberg.net/Download/VSTi_GrooveAgent_2/Docs/GrooveAgent_Manual.pdf
    Kapitel "Wie verwende ich Groove Agent?" ab Seite 85
    Wahlweise Kapitel "Einrichten von GA als VSTi in der Host-Applikation" (Seite 92)
    oder auf Seite 106: "Arbeiten mit Groove Agent - Eine Kurzanleitung für Ungeduldige"

    Ich ärgere mich einfach maßlos, wenn das, was ich in 10 Sekunden googlen finde (und auf der Steinberg-Webseite mal nachsehen, darauf kann man kommen), eigentlich alle Fragen beantwortet. Warum soll das hier alles nochmal geschrieben werden.

    Und all das - ich wiederhole mich - hat NUR was mit der Art der Fragestellung zu tun und noch nichtmal mit dem Copyright-Problem. Wenn das noch dazukommt (oder sich eben der Verdacht aufdrängt) dann kann ich lemursh nur 100% Rückendeckung geben.
     
  19. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 15.05.06   #19
    Sorry, aber wenn ich mir den Altersdurchschnitt im Board vor Augen führe, sehe wie viele noch Schüler sind und vielleicht maximal 300 EUR für eine Gitarre ausgeben können und dann feststellen muß welcher Anteil der User die Fragen im Recording Software Forum stellen mit Profi-Software arbeitet - das ist wie Porsche fahren ohne Führerschein und dafür fehlt mir ehrlich gesagt das Verständnis.
    Ich bin allerdings wie Jens der Meinung daß hier anhand der Fragestellung schon differenziert werden sollte und daß das auch gelebt wird.
     
  20. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 15.05.06   #20
    :screwy: :screwy: :screwy:
    Keine Frage & volle Zustimmung!

    Aber ich hab auch noch diesen Thread:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?p=1477093#post1477093
    im Hinterkopf, auf den ich dann per PN geantwortet habe...

    Manchmal sind es die ganz offensichtlichen Dinge, die man lange und vergeblich sucht, bis jemand einem einen Tip gibt und dann ist es auf einmal ganz einfach, weiter zu gehen...
    Jedenfalls geht es mir oft so, da genügen dann schon ein, zwei Stichworte und die Tür geht auf. :great:

    Nebenbei, ich selbst bin ein ganz schlechter Autodidakt, ich lerne besser durch ausprobieren. Wenns dann mal nicht weitergeht, nagut, dann muß halt Bedienungsanleitung sein, aber das ist für mich schon eine ganz schön hohe Hürde.
    Lieber jemanden fragen.... ;)
    Vielleicht geht es einigen ähnlich und deshalb die scheinbar "idiotischen" Fragen....