Keine P90-Klampfe für Lefties?? Skandal!!

von LostLover, 20.02.06.

  1. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 20.02.06   #1
    Ich bin seit einigen Monaten auf der Suche nach einer Klampfe mit P-90-Pickups. Ich hab mittlerweile fast das ganze Web durchforstet - ohne Ergebnis. Naja, von CustomShop Modellen in der Preisklasse kleiner Eigentumswohnungen mal abgesehen.

    Ich bin als Linkshänder ja Probleme bei der Instrumenten-Auswahl gewohnt, aber dass es KEINE! Grossserien-Gitarre für Linkshänder gibt, die mit P-90 bestückt ist....das haut mich um.

    Ich hab PRS mal angeschrieben. Deren SE Soapbar ist eigentlich fast genau, was ich suche. Vollmahagoni, leicht, zwei Cutaways, Stopbar-Tailpiece, vernünftiger Preis: perfekt! Immerhin bekam ich eine prompte und freundliche Antwort, man würde mein Anliegen mal den Entscheidungsträgern in der SE-Abteilung vorlegen. Hut ab! Cooler Service. Wenn auch erst mal ohne greifbares Ergebnis.

    also, liebe Mit-Lefties:
    a) Wenn ihr unter diesem weltbewegenden Problem genauso leidet wie ich, bitte ich um Unterstützung und etwas Lobby-Arbeit bei den Herstellern. :)

    b) Wenn ihr ein passendes Modell kennt, oder einen Gitarrenbauer, der sowas ähnliches BEZAHLBAR herstellen kann, bitte ich um Tipps!

    Dank im Voraus!
     
  2. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 20.02.06   #2
    So pauschal kannst du das nicht sagen... wenn du mal "p-90" lefthand bei Google eingibst, kommt eine ganze Menge, das allererste Ergebnis ist z.B. die hier:
    http://www.guitar24.de/de/pro.php?id=9192
    Wird wohl aber nicht das sein, was du suchst - du willst offenbar ne Klampfe in Richtung Les Paul Junior... Aber wenn es dir nur um den Sound der P-90er geht: Hol dir einfach eine normale linkshändige Les Paul und bau P-90er im Humbuckerformat ein! Die gibts doch zu kaufen und einmal Pickups wechseln dürfte ja wirklich nicht das Problem sein ;)
     
  3. Harz-Kamel

    Harz-Kamel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    17.02.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Bünde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 20.02.06   #3
    Genau auf diesem Grunde bin ich ein rechtsspielender Leftie. Hat schon riesen Vorteile in der Modellvielfalt.
     
  4. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 20.02.06   #4
    machs doch im hendrix-style :)
     
  5. Harz-Kamel

    Harz-Kamel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    17.02.15
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Bünde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 20.02.06   #5
    Sieht aber unschön aus und die Potis stören beim spielen. Bei ner A Gitarre mag das vieleicht noch gehen.
     
  6. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
  7. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 21.02.06   #7
    Kommt drauf an was für einen Customshop du wählst. Bei den großen Marken zahlt man horrende Preise.
    Gehst du dagegen zu einem deutschen Gitarrenbauer (der sein Handwerk versteht), bekommst du sehr gute Beratung und ein Qualitativ hochwertiges Instrument, auf dessen Headstock zwar nicht Gibson steht, aber dafür genau so gebaut wird, wie du es willst.
    Allerdings fängt dies dann auch erst bei ca. 2k€ an. Und nach Oben sind wie immer keine Grenzen :screwy: .
     
  8. LostLover

    LostLover Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 21.02.06   #8
    Moin!

    Danke für die konstruktiven Antworten.

    Richtig: die Epi Casino ist überhaupt nicht mein Film. Ich hatte völlig verdrängt, dass ich die sogar mal angetestet habe. Hing nach 2 Akkorden wieder am Haken. Igitt, war die schlecht.

    Ansonsten gibt Google leider absolut nichts her: viele Einträge zwar, aber inhaltlich Käse.

    Die Idee, eine Paula-ähnliche Gitarre zu kaufen und umzurüsten, ist so falsch nicht. Auf dem Trip war ich auch schon, hat sich mangels Angebot ebenfalls als Sackgasse erwiesen. Ganz einfach deshalb, weil ich Bedenken habe, mir ohne Anspielmöglichkeit eine Epiphone (-SG) zu kaufen. Die Qualitätsstreuung ist mir zu hoch. Eine Ibanez SZ 520 lefty hatte ich schon bestellt (und bezahlt) - und dann stellte der Versand fest, dass das Modell inzwischen ausgelaufen und nicht mehr auf Lager ist. So'n Scheiss! :mad:

    Hochinteressant ist die Dean!! Kenn ich, die wird auch schon länger nicht mehr gebaut. Danke für den Tip. Würde mich aber nicht wundern, wenn ich da ein deja-vu erlebe.....;) Ist relativ dicht an meiner Ideal-Vorstellung (siehe unten).

    Handarbeit beim Gitarrenbauer ist so eine Sache. Die wollen natürlich Abalone-Einlagen, Quilted-Maple-AAAAAAAA-Decken, massive Rio-Palisander-Hälse und Hochglanzlackierungen verkaufen. Für 5 Mille + X (.... plus x und nochmal plus x). Is okay, die solln ja auch ihren Spass haben. :D Und das ist ja auch geil, so ein Instrumenten-Kunstwerk.

    Wenn ich mir aber was wünschen darf, ist es das genaue Gegenteil: ein Paula-Junior-Mässiges Mahagoni-Brett mit nix dran. Einteiler-Body, Einteiler-Hals, Einteiler-Steg, Single-Coil. Absoluter Minimalismus. Und leicht muss sie sein. Das macht nur ein Gitarrenbauer, der selbst Bock auf so ein Konzept hat und akzeptiert, dass seine Marge klein bleibt.

    Gibt's die? Adresse zu mir, bitte! Trotzdem bleibt das Problem, dass Einzelanfertigungen tonal auch in die Hose gehen können und der Wiederverkaufswert ohne Markennamen nahe null ist. Eigentlich "too risky".
     
  9. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 21.02.06   #9
    Das schreit geradezu nach ranguitars (www.ranguitars.com)
    Und da kommst du weit guenstiger weg, als bei Deutschen gitarrenbauern. Und Extras andrehn tun die dir bestimmt auch nicht

    ®an - der minimalistische Customshop ;)
     
  10. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 21.02.06   #10
    Wie wärs mit ner Gibson Custom Shop 1957 Les Paul Junior Single Cut?
    Nur der Preis schreckt ein bischen ab (und das Vintage Sunburst) ;).
     
  11. LostLover

    LostLover Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 22.02.06   #11
    Seufz!

    So fing das Drama ja an:

    Ich habe vor zwei Jahren in einem Shop in der Denmark Street in London
    dieses Brett hier in die Hand genommen - die einzige Linkshänder-Gitarre im Laden. Böser Fehler. Die Gitarre war sowas von geil, ich hätte mich fast bepinkelt vor Begeisterung. Ich war sofort verliebt. Blöderweise hatte ich 1) die geforderten 2200 (GBP!) grad nicht dabei :rolleyes: und 2) wartete meine Frau auf mich. :rolleyes::rolleyes: Also musste ich diese süsse Blondine stehen lassen.
    Und seitdem geht mir dieser Ton nicht mehr aus dem Ohr.......:screwy:


    Seufz!

    Nur: das ist schlicht nicht bezahlbar. Verliebt hin oder her - für eine so simpel bis gar nicht ausgestattete Gitarre mehr als 800 oder 900 Euro auszugeben, ist einfach Irrsinn.

    Man beachte: der ursprüngliche Preis 1958 lag bei etwa 50 USD - damals ca. ein Fünftel oder ein Sechstel einer Les Paul Standard. Auf's aktuelle Custom-Shop-Preisniveau übertragen müsste demnach der heutige Listenpreis um 800 bis 850 Euro liegen, der Strassenpreis bei Eur 750. Passt irgendwie nicht zum geforderten Preis, oder? :screwy:
     
  12. thofu

    thofu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.04
    Zuletzt hier:
    19.12.11
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Bärlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 22.02.06   #12
    Du könntest es mal mit der Düsenberg Starplayer Tv probieren, hat zwar nicht den klassischen p 90 drinne, aber ich find die Düsenberg P90 ganz gelungen, und die gibts auch als Leftys...

    www.düsenberg.de
     
  13. LostLover

    LostLover Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 22.02.06   #13
    Ihr kennt meinen Geschmack, jungs :great:

    'ne Starplayer Special hab ich schon :D .... siehe Profil.

    Die ist aber mit den splitbaren Humbuckern so vielseitig und so gut, dass eine Umrüstung nicht in Frage kommt. Oder allerletzte Notlösung bleibt.

    Ich frag mich, ob ich zu anspruchsvoll bin. Kann ich als Linkshänder nicht erwarten, dass IRGENDEIN Hersteller ein zwar seltenes, aber klassisches Gitarrenkonzept zu einem normalen Preis anbietet? Muss ich akzeptieren, dass ich das nur mit Bastelei oder zu hohen Kosten realisieren kann? Oder mich mit einem Kompromiss herumärgern?

    Ich meine, das ist doch nicht "DDR/1985" hier, oder? Wo ist die versprochene Marktvielfalt, ihr Monopolkapitalisten???
     
  14. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 22.02.06   #14
    hä? also das kann ich beim besten willen nicht glauben. also ein gitarrenbauer wird dir ganz bestimmt nix aufschwatzen, da er 1. angst hat, dass du zu nem anderen gehst und 2. ist ja der sinn einer custom, dass sie nach deinen wünschen gebaut wird. den gitarrenbauer, den ich kenne, der baut gitarren schon ab 750€ (natürlich ohne jeglichen schnickschnack) und der ist schon viele jahre im geschäft, also alles andere als ein amateur - baut aber halt auch gitarren für 3000 und mehr.
     
  15. LostLover

    LostLover Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 23.02.06   #15
    Schickst Du mir die Adresse per PM oder Posting? Bitte! :)

    "Aufschwatzen" hab ich nicht gemeint.
    1.) geht das nicht, weil ich weiss, was ich will und selbst früher Verkäufer war und Verkäufer ausgebildet habe. Ich kenn' also die Tricks. Alle. Und zwar besser als die meisten anderen. :D
    2.) Habe ich absolutes Verständnis dafür, dass ein "kleiner" Gitarrenbauer sich lieber im oberen Preissegment tummelt. Wenn mir einer sagt: "Junge, das lohnt sich nicht, ich muss einen Mindestpreis von X haben, weil auch eine einfache Gitarre einen Mindest-Zeitaufwand von y erfordert, der bezahlt werden muss...." das ist das für mich völlig okay.
    Mal abgesehen davon, dass es garantiert mehr Spass macht, eine High-End-Gitarre zu bauen, unabhängig vom Gewinn.
    So war das gemeint.
     
  16. Cotton Fever

    Cotton Fever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    1.851
    Ort:
    Tirol
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    3.046
    Erstellt: 23.02.06   #16
  17. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 23.02.06   #17
    Die gibt's übrigens demnächst auch von Epi;)

    [​IMG]

    mfg
     
  18. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 23.02.06   #18
    Auch für Linkshänder?

    Das Problem was ich noch sehe, ist folgendes:
    Wenn sich LostLover in eine Gibson Les Paul Junior DC aus dem Customshop für über 2k€ verliebt hat, wird ihm eine Epiphone für 200€ nichtmal annähernd "genügen"
     
  19. LostLover

    LostLover Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 24.02.06   #19
    Auf jeden Fall sieht sie klasse aus, die Epi.

    Wenn es eine Leftie-Version gäbe, würd ich sie allemal antesten. Obwohl ich bislang noch keine Epi in der Hand hatte, die mich verführt hätte, Geld auszugeben. Bei der Junior gibt's jedenfalls kaum was, was sie falsch machen können, solange sie vernünftiges Holz verbauen.

    (Korrekt übrigens: Holstein ist eine Hälfte von Schleswig-Holstein. Op ewig ungedeelt....)
     
Die Seite wird geladen...

mapping