keine Sicherung beim JVM?

von hurtiii, 11.04.08.

  1. hurtiii

    hurtiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    676
    Erstellt: 11.04.08   #1
    Habe heute meinen neuen Marshall JVM205H per Post bekommen und festgestellt dass (nicht so wie z.B.: beim TSL) auf der Rückseite sich keine Möglichkeit zu Sicherunsautauschen befindet.

    Kann mir vielleicht jemand sagen was es damit auf sich hat?

    Es muss ja irgendwo in er Kiste so ein Teil geben, und was ist wenn die Sicherung durchbrennt und ich nicht weiss wo sie ist, und wie ich sie wechseln kann?

    Bei meinem TSL 100w-Top habe ich in knapp 5 Jahren bestimmt 12 oder 13 Mal die Sicherung wechseln müssen, was natürlich ganz schön genervt hat...

    Kurzfassung:Ich habe JVM - auf Rückseite keine Sicherung zum herausnehmen/wechseln - was tun???

    Freu mich jetzt schon auf Antwort, kann es kaum erwarten!

    Also Danke schon mal vorweg.
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 12.04.08   #2
    Entweder der Verstärker ist eine Fehlkonstruktion oder mit deinem Stromnetz oder deinen Röhren stimmt was nicht...

    Darauf vertrauen, dass Marshall endlich die Erfindung des NTCs (das war schon vor Jahrzehnten...) wahrgenommen hat und dass die Sicherung somit nie wieder fliegen wird, außer wenn wirklich was RICHTIG kaputt ist, wo du als Benutzer eh nichts mehr machen kannst.

    MfG OneStone
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 12.04.08   #3
    Komisch, bei meinem 800er/BJ 86 ist in über 20 Jahren noch nie eine Sicherung durchgebrannt. UNd ich hatte noch weiter zurück bei über 100 ampschlauchenden Gigs mit Plexies pro Jahr nie solche Probleme. Hatten die damals NTC und später abgeschafft? Oder werden Amps allgemein heute aufgrund des Kosten- und Gewinndrucks immer weniger sorgfältig und robust konstruiert und gebaut?
     
  4. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 12.04.08   #4
    Ich schrieb ja, dass auch was kaputt sein kann, wenn der Amp das immer wieder macht. Aber siehs mal so: Die Trafos werden immer kleiner, wodurch der Trafokern höher ausgesteuert werden muss. Das bedingt weniger Kupfer, sowohl primär als auch sekundär => Der strombegrenzende ohmsche Widerstand ist bei neuen Trafos dadurch kleiner. Wenn man dann beim Einschalten den Nulldurchgang erwischt und Remanenz vorhanden ist, dann machts eben bumm...

    Und wenn dann noch der Standby angeschaltet ist, sodass nach der Entmagnetisierung auch noch die Elkos aufgeladen werden müssen - zusätzlich zur kalten Röhrenheizung - dann fliegt die Sicherung.

    Dem kann man mit einem NTC entgegenwirken.

    MfG OneStone
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 14.04.08   #5
    THX für die INfo.
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 14.04.08   #6
    Siehst du, auch wenn wir uns gelegentlich etwas aufgrund von Meinungsverschiedenheiten zoffen, können wir dennoch voneinander lernen :)

    @Threadersteller: Hat das Ding eventuell eine Netzbuchse mit eingebautem Sicherungshalter?

    MfG OneStone
     
  7. hurtiii

    hurtiii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    676
    Erstellt: 14.04.08   #7
    Darauf vertrauen, dass Marshall endlich die Erfindung des NTCs (das war schon vor Jahrzehnten...) wahrgenommen hat und dass die Sicherung somit nie wieder fliegen wird, außer wenn wirklich was RICHTIG kaputt ist, wo du als Benutzer eh nichts mehr machen kannst.

    MfG OneStone[/QUOTE]

    Vielen Dank dafür.Habe zwar von NTC noch nie etwas gehört aber wird schon so passen.
    Also dankeschön!
     
  8. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 14.04.08   #8
    Ist ja erstaunlich, mein Vintage Modern hat eine Sicherung an der Rückseite. Wundert mich etwas weil beide Amp Serien ja ungefähr zur gleichen Zeit entwickelt wurden. :confused:
    Naja, mal wieder was dazu gelernt. :)

    Edit: Die Sicherung ist mit in der netzbuchse wie OneStone vermutet hat.
    http://www.marshallamps.de/equipment/images/detailansicht/JVMrear.jpg

    Der Vintage Modern hat beides.
     
Die Seite wird geladen...

mapping