Kemper - moderate Verstärkung für zuhause (PA vs. Aktivbox vs. Nahfeld-Monitor)?

von surprise11, 25.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. surprise11

    surprise11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.12
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    944
    Erstellt: 25.02.17   #1
    Hi

    Ich bin am überlegen, ob ich mir einen kemper anschaffe. Ich würde das Teil im Moment nur zuhause nutzen (ja leicht overzized). Jetzt bin ich am überlegen ob eine Box oder Pa besser wäre.
    Ich möchte daheim auch moderat spielen können, ohne meine Nachbarn verärgern zu müssen.
    Welche Empfehlung würde Sinn machen und warum.
    Mfg
     
  2. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 25.02.17   #2
    Ich spiele den Kemper auch fast nur daheim (besonders in letzter Zeit).
    Für zu Hause empfehle ich Nahfeld Monitore. Man kann Stereo spielen, was nett ist und sie klingen auch leise gut.

    Man kann dafür prinzipiell auch beliebig viel ausgeben, aber ich ziemlich günstige und bin damit zufrieden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. surprise11

    surprise11 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.12
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    944
    Erstellt: 25.02.17   #3
    Hi
    Welche hast du
     
  4. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    14.09.17
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    13.026
    Erstellt: 25.02.17   #4
    Die Aussage kann ich nur unterstreichen, bei mir ists genauso so. Gerade zu Hause finde ich den Kemper genial, für mich die beste Entwicklung im E-Gitarrenbereich der letzten Jahrzehnte. Der Sound ist fantastisch und praktisch komplett unabhängig von der Lautstärke.

    Ich habe ein Paar Behringer B2013A Boxen. Das Set kostet momentan 369€, mit etwas Glück sind sie gebraucht auch für 200€ bis 250€ zu bekommen. Mit dieser Preisklasse fangen brauchbare Studiomonitore gerade erst an, aber für Gitarristen finde ich, dass die hier wirklich empfehlenswert sind.

    Übrigens: Den Kemper mit zwei Boxen zu betreiben ist für mich ein Muss, dann steht der Klang so herrlich offen im Raum.

    [​IMG]

    Am besten gönnst du dir dann noch ein Paar Stative dazu, damit sie auch in der richtigen Höhe aufstellen kannst. Dann steht dem Spaß nichts mehr im Wege.

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Helianthus

    Helianthus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.16
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.02.17   #5
    Ich hatte den Kemper bislang über PA Boxen betrieben...
    https://www.thomann.de/de/the_box_pa302a_biamped_fullrangebox.htm


    oft hab ich auch nur über eine Box gespielt,
    und gleichzeitig noch in den Effekt-retun meines Marshall Valvestate,
    also nur die Endstufe/Box des Marshall´s genutzt,
    das führt zu einem dichten Gitarren-box-sound...der ziemlich fett ist...
    aber die PA Box löst feiner auf,,,,ein klarer Klang, eben nicht dieses gefärbte...
    bzw. über die Gitarren-box klingen die Profile alle sehr ähnlich, bzw. der Marshall und andere Gitarren-boxen färben sehr stark.

    Die PA Box klingt ganz gut,
    und ist auch leise okay...
    aber eigentlich ja für weitaus mehr Lautstärke gedacht...
    und entfaltet ihr Klang-potential wohl auch eher erst ab einer gewissen Lautstärke,
    wobei leise-Zimmerlautstärke auch gut geht....

    Nun seit etwa einer Woche habe ich 2 Yamaha Studio Nahfeld-monitore...
    https://www.thomann.de/de/yamaha_hs_7_w.htm?ref=search_rslt_Yamaha+HS7_332190_2


    Und ich war doch sehr freudig überrascht,
    wie gut die Teile klingen....
    so ein feiner klarer Klang....
    und eben auch deutlich besser als die PA Box,
    die Box klingt im Vergleich dazu eben recht grob,
    und ist ja auch auf ganz andere Lautstärken ausgerichtet...

    Jedenfalls gefallen mir diese Studio-monitore sehr gut...
    und der Stereo-raum-effekt ist einfach nur berauschend....
    Und der Klang ist sehr detail-reich, aber die Gitarren-kemper-sounds kommen auch sehr dicht rüber,
    so das das dazu-schalten des Marshall´s für mich nun meist überflüssig ist,
    da der Sound eben so schon fett und breit und gleichzeit fein und detail-reich ist....

    Ordendlich wumms machen die Dinger auch...
    völlig ausreichend für Daheim...
    Wenn ich noch mehr Wumms-unten-rum haben will,
    dann schalte ich den Marshall dazu...

    aber meist spiele ich eher leise,
    und brauch das tief-bassige gewummere nicht,
    bzw. auch zu-liebe der Nachbarn...
    wobei ich diesbezüglcih auch mit den Monitoren aufpassen muss,
    denn die entwickeln doch auch schon sehr wuchtige Bässe die locker durch die Wände gehen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. surprise11

    surprise11 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.12
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    944
    Erstellt: 25.02.17   #6
    Genau in dieser Richtung suche ich
    - wenig Watt
    - auch leise einen guten Sound
    - Qualität
    - preislich max 1000

    Mein Musikraum hat nur ca 4x3 m
    Lg
     
  7. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 26.02.17   #7
    Das spielt bei den Nahfeldmonitoren eigentlich keine Rolle.

    Die Behringer werden öfter empfohlen und über die Yamaha hört man eigentlich auch nur gutes. Für 1000€ bekommt man schon etwas.

    Ich benutze die hier https://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_402.htm?ref=search_prv_10
    Hauptsächlich aus Platzgründen. Aber wenn man den Platz hat würde ich auch eher größere mit 7 oder 8" Membran nehmen.
     
  8. surprise11

    surprise11 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.12
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    944
    Erstellt: 26.02.17   #8
    Ich möchte qualitativ gesehen nicht 2 mal kaufen müssen, welche sollte ich unbedingt antesten die bei einem ca 1000 das Max. herausholen
    Lg
     
  9. Helianthus

    Helianthus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.16
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    0
    Erstellt: 26.02.17   #9
    1000 Euro finde ich viel zu viel,
    es sei denn du willst richtig Studio-mäßig proffessionel Audio-material bearbeiten....

    wenn es dir aber nur darum geht den Kemper zu verstärken,
    dann reichen solche 200 Euro Boxen locker...
    Also ich bin sehr begeistert von den Yamaha HS7.
    Andere habe ich nicht getestet....
    Bzw. hatte vor Jahren mal mehrere Studio-monitore getestet,
    aber da hatte ich noch nicht den Kemper...
    und hatte mich dann schließlich für die PA Boxen entschieden..

    Doch jetzt,
    seit dem ich den Kemper hab,
    wollte ich eben doch noch mal Studio-montiore testen,
    inwiefern der Sound damit besser ist.

    Erst wollte ich mir die JBL 305 hohlen... von denen man auch viel gutes liest...
    aber dann entdeckte ich diese Yamaha teil, und die Gefallen mir auch von der weisen Optik her sehr gut....
    darum habe ich mir die bestellt....
    war dann doch überrascht wie groß die sind.....
    okay..kann man auch in den Videos auf youtube sehen,
    aber wenn man so eine Box direkt vor sich hat, dann wirkt das noch mal anders, als im Video...
    Jedenfalls sehen sie sehr schick aus...und dank der 6,5 Tief-töner-membran können sie auch etwas Druck machen,
    wobei kleinere Boxen sicher auch ausreichend bassig sein können....

    Für mich ist bei den Yamaha-boxen auch die Optik entscheidend.
    Es gibt sie ja auch in schwarz,
    und die klingen sicherlich genauso gut,
    aber diese weise Optik,
    die edle-wirkende Verarbeitung,
    das macht irgendwie auch was aus,
    bzw. ist irgendwie erfreulich die beim Spielen anzusehen...

    Der Klang-raum der sich da mit diesem Boxen ergibt finde ich sehr erstaunlich,,,
    also da ist irgendwie wie ein Wand vor mir bzw. Klang-raum,
    also vom Gefühl her kommt der Sound gar nicht vereinzelt aus den Boxen, sondern ist gleichmäßig vor mir verteilt,
    und hat so tiefen und so eine krasse Räumlichkeit.

    Bei einem Profil vom Kemper ist so ein Effekt,
    wo der Sound von der rechten zur linken Box wandert,
    bzw. zwischen beiden Boxen langsam hin und her pendelt...
    Das ist voll das Klang-erlebnis...bzw. ein sehr interessanter Effekt,,,
    und ich höre die Gitarre dann richtig räumlich vor mir hin und her wandern, als könnte ich sie greifen,,also den Ton...
    Sehr klar ortbar im Raum dagestellt...
    dieses Erleben grenzt schon irgendwie an Wunder,
    bzw. hat was magisches...
     
  10. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 27.02.17   #10
    Für daheim sind die Stereo-Effekte definitiv ziemlich geil. Auch Ping-Pong Delay macht richtig Spaß.
     
  11. Bobgrey

    Bobgrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    4.478
    Erstellt: 27.02.17   #11
    Schau such mal bei KRK. Da gibts zr Not auch nen BAsswoofer dazu.
     
  12. surprise11

    surprise11 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.12
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    944
    Erstellt: 27.02.17   #12
    Hat jemand zufällig die dynaudio mk 3 oder die focal alpha 65 im Betrieb mit dem kemper
    Lg
     
  13. Bobgrey

    Bobgrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    513
    Kekse:
    4.478
    Erstellt: 28.02.17   #13
    Ich betreibe den Kemper in meinem Heimstudio an den KRK Rokit 6. Passend dazu einen Subwoofer der gleichen Firma.
    Das ganze ist für ca. 700 € zu haben. Gebraucht vielleicht noch günstiger.

    Wenn du die Monitore nur für den Kemper und die Gitarre brauchst, dann müssen es nicht superteure Nahfeldmonitore sein. Die sind ja hauptsächlich so teuer, weil sie sehr linear das Signal wiedergeben müssen und nichts verfälschen.

    Das ist jetzt beim Gitarrensignal vielleicht nicht ganz so wichtig.
     
  14. surprise11

    surprise11 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.12
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    944
    Erstellt: 28.02.17   #14
    In erster Linie würde ich sie zum Gitarrenspiel benötigen
     
  15. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 28.02.17   #15
    Genau und das ist hauptsächlich zum Mischen wichtig. Ich schätze auch da musst du ausprobieren. Denn 100% linear ist keiner und daher muss man schauen, was einem gefällt und z.B. mit dem eigenen Raum harmoniert.
     
  16. surprise11

    surprise11 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.12
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    944
    Erstellt: 01.03.17   #16
    Das heißt also es ist egal oder wie darf ich das Verstehen
     
  17. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    1.942
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    582
    Kekse:
    3.252
    Erstellt: 02.03.17   #17
    Egal ist das nicht. Der Klang der Boxen muss die ja schon daheim in deinem Raum taugen.
    Ich meine nur, dass auch Mittelklasse Monitore für deine Anwendung reichen. Also einfach mal ausprobieren. Tipps wurden hier ja schon gegeben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping