Ken Rose Jazz Bass

von tweippert, 08.01.07.

  1. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 08.01.07   #1
    Hallo Leute

    Ich war letztens mit dem Freund meiner Nichte (ja ich bin so alt!) ein paar Bässe testen, da er das Bassspielen anfangen will!

    Ich bin dann unter anderem über eine Jazzbasskopie von Ken Rose gestolpert!
    MEV Musik & Elektronik Handels-GmbH: Ken Rose, Scott & Noble, Montarbo, Patrick Eggle, Fenix (ganz rechts)

    Der klang wirklich sehr geil und war top Verarbeitet! Kenn jemand die Teile genauer?
    Ich war wirklich verblüfft ob der tadellosen Performance! Wenn da Fender auf der Kopfplatte gestanden hätte, dann wärs mir auch nicht aufgefallen!
    Und daß für 190€!!!!
    Hat vielleicht wer Info´s welches Korpusholz der hat???
     
  2. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 08.01.07   #2
    na kennen is übertrieben. aber bei mir im "charts" haben die 2 hübsche bässe. der eine isn warwick corvette und der andere is der weiße ken rose jazz bass mit ahorn griffbrett. der sieht voll cool aus
     
  3. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 09.01.07   #3
    ein jazz bass ist ja nicht zuletzt einer weil er wirlkich absolut (ich meine nicht nur oktavrein )bundrein ist und ich hab wirklich wenige bässe gesehen die es ebenfalls sind. diese lagen jedoch alle über 600 euro... auch bin ich mir nicht sicher ob die pus so viel hermachen denn einer von fender kostet alleine schon 99€. wenn du die möglich keit hast ihn mal an einem richtig guten versärker etwas lauter zu testen und dann vieleicht mit nem stimmgerät die bund reinheit überprüfst dann hast du entweder ein absolutes schnäpchen oder ne billige kopie!
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. majorbasics

    majorbasics Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    22.08.16
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 09.01.07   #4
    ....wie bist Du denn unterwegs ?? Entweder ich hab keine Ahnung oder Du verpeilst da was !! Nix für ungut, vielleicht verstehe ich einfach nicht was Du meinst ??

    Was hat die Bundreinheit mit dem Jazzbass zu tun ??
     
  5. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 09.01.07   #5
    Dito. Meine erste Gitarre war eine schneeweise Ken Rose Strat... irgendwann habe ich mir dann andere Gitarren (Cort, Epi, zwischendurch mal Ibanez und Yamaha) gekauft und gespielt. Irgendwann hat's mich gepackt und ich hab die Ken Rose wieder fit gemacht (neue Saiten, Hals eingestellt, Oktavreinheit,...) und ich war echt überrascht über den tollen Sound. Mittlerweile spiele ich sie hin und wider sogar auf der Bühne, weil sie einfach gut klingt.

    Auch wenn es kein Erfahrungsbericht zu dem Bass war... ich bin mit meiner Ken Rose echt zufrieden.

    Greets.
    Ced
     
  6. Deep_Impact

    Deep_Impact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 12.02.07   #6
    Ich hab das Teil ! Spielt sich super und der Klang ist auch wirklich gut.

    Nebenbei - den will ich verkaufen !
     
  7. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 12.02.07   #7
    Hatte nen Ken Rose Fünfsaiter, der war für das Geld ECHT stark!
     
  8. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 13.02.07   #8
    Hi, hab den Bass auch.
    Klang ist super, hab aber mittlerweile auch ne aktive Elektronik verbaut.
    Meiner ist nu schon 3 Jahre alt, natürlich gabs Verarbeitungsmängel. Die beschränkten sich aber auf nen kaputtes Erdungskabel, Holzspäne in der der Bridge und so. Also nix, was man nicht hinbekommen würde. Bei mein besteht der Korpus aus Schichtholz, da ich aber mit dem Klang zufrieden bin ist mir das auch Ladde. Manche finden den Bass recht schwer (4,5 Kg), aber ich bin ja nen kräftiges Kerlchen :-)
    Richtig eingestellt absolut das Geld wert!
     
  9. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 29.12.07   #9
    Nochmal ein altes Thema hochholen...sorry

    Ich bin schon seid knapp 2 Tagen auf der suche nach nem Ken Rose...und zwar schwarz mit nem Maple Griffbrett...kennt einer von euch einen LAden wo man den ergattern könnte ???

    Danke
     
  10. Zoid

    Zoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 30.12.07   #10
    war vor 2 wochen in wolfenbüttel auf lehrgang, die hatten 2 ganz ganz kleine "musik-und allerlei-läden" in dem ein ken rose hing. weiss aber nicht mehr die namen der läden. evtl. mal googeln
     
  11. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 30.12.07   #11
    Ich hab mir vor 2 Jahren auch einen Ken Rose Jazz Bass für ~150 bei eBay geschossen, war wirklich gut das Teil!
    Der musste dann allerdings irgendwann für nen BTB gehen... der nächstes Jahr wieder für nen Preci gehen muss, so ist das :cool:
     
  12. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 30.12.07   #12
    Besitzte auch den Jazz seit 2001, und bin immernoch damit zufrieden, hat inzwischen ne ABM Brücke, und ne schwer modifizierte Elektronik (Passiv).
    Der Korpus ist aus irgend nem undefinierten (Press?)Holz, klingt aer super, auch neben jedem echten Fender fällt er nie weit zurück.

    Ich kann mal (nach den Ferien) meinen Basslehrer fragen, der den für mich bestellt hat.
    Wenn du auf http://www.kenrose.de/kenrose.htm gehst, steht da exklusiv Vertrieb von MEV, ev. hilft dir das ja.

    Achja, seine Leidensgschcihte kanste hier nachlesen :rolleyes:
     
  13. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 30.12.07   #13
    Geil thx...helfen tuts zwar nich wirklich aber hey...jetzt weis ich wenigstens, das der ein wenig was taugt...

    wobei ich gerad am überlegen bin mir selbst einen zu basteln... ich hätt halt gerne nen schwarzen Jazz mit maple fretboard....das schwere dran ist beim selberbau die lackierung und den passenden Hals...vor allem finde ich NIRGENDS einen Schwarzen Jazz Korpus...
     
  14. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 30.12.07   #14
    Wär ja ideal. Die Mechaniken und so daran sind ja durchaus zu gebrauchen, und der Hals ist sogar aus Ahorn ( :rolleyes: ). Einfach nen selbstgebauten Korpus dran und matt schwarz lackieren, das geht auch aus der Dose.
    Dazu würd ich dann noch die Kopflplatte schwarz machen, eventuell lackieren, eher ne Folie drauf.
    Das Schlachbrett chrome, geht mit so Alu-Klebeband ganz gut.

    So als "Einstiegsdroge" für den Bassbau sicher nbicht schlecht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping