Kennt jemand den Dynacord BA 300 ??

von Justin Sane, 27.10.04.

  1. Justin Sane

    Justin Sane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    8.11.05
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.04   #1
    moin moin,

    wollte mal fragen ob jemand von euch den bassamp dynacord ba 300 kennt oder vielleicht sogar selbst besitzt. dürfte ende der 70er auf den markt gekommen sein.
    ein bekannter von mir hat den nämlich noch zu hause mit ner passenden box rumstehen und möchte den verkaufen. im internet findet man kaum information darüber, aber vielleicht weiß hier ja jemand mehr.
     
  2. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 27.10.04   #2
    Hallo,


    hier werden Sie geholfen :-)

    der BA 300 ist ein Röhrenamp für Baß,
    Transistorvorstufe mit Baß, Mitten Höhen, Gain und Vol.-regler
    EQ (da weiß ich allerdings nicht genau für wieviel Frequenzen, ich glaube 6)
    Röhrenendstufe in Gegentakt B-betrieb mit 4 x EL 34, locker 135W (Prospekt: 150W) sin an 4, 8. 16 Ohm, ECC 81 als Treiber.
    Recht robust und nur Standardbauteile drin,
    Betriebsspannung ca. 750V, wenn man selbst repariert muß man wissen auf was man sich einläßt, ist aber übersichtlich aufgebaut.

    Ich kenne das Teil, hatte selbst einen, leider wegen Bandscheibenschaden verkauft (deshalb die genauen Angaben)

    servus


    Norbert
     
  3. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 27.10.04   #3
    den hat unser basser auch...ist sehr glücklich mit
    er hat 56? bei e-bay bezahlt, aber der Amp war auch in einem echt maroden Gehäuse (ohne Tolex-Lackiert...BUAHHH! HELLBLAU!!!) :rock:
     
  4. Justin Sane

    Justin Sane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.02.04
    Zuletzt hier:
    8.11.05
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.04   #4
    erstmal danke für die ausführliche antwort!
    was mich neben den technischen details natürlich noch interessiert ist der sound und wie du ihn findest/ fandst?
    gibt es auch nen XLR ausgang, so dass man ihn direkt an die PA anschließen kann und falls du das schon gemacht hast, wie war der klang?
     
  5. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 29.10.04   #5
    Hallo Justin,


    also meiner Meinung nach klingt er nicht so autentisch wie ein reiner Vollröhrenamp, da ihm v.a. die transistorisierte Vorstufe und der EQ etwas von der vielgerühmten "Wärme" nehmen.
    Er klang schon gut, machte mit den 2 x 15"-Boxen (BC 300 von Dynacord oder einer Echolette die es mal kurz gab mit 2 x JBL K 140) mit seinen 150W schon mächtig Druck. Mit diesen Boxen klang er wirklich Klasse, für kleinere Boxen mit 4X10 kann ich mir aber vorstellen, daß das letzte Quentchen low-end aber fehlt; nicht selbst ausprobiert, aber so gut kenne ich ihn.

    Gegenüber den viel vielgerühmten Ampegs V4B war er eher neutral als rotzig-frech ausgelegt, arbeitete bis in hohe Lautstärken sauber. Fuhr man die Endstufe in die Sättigung kam zwar auch die röhrentypische "verdichtung", aber fehlte ihm dann die typische Charakteristik, d.h. da klang er nicht so gut - habs aber auch nie gebraucht.

    Einen XLR-Ausgang hatte er nicht, aber soweit ich weiß hatte der einen extra 100V-Ausgang (es war ja die Gigant-Endstufe). NUR WENN DU FACHMANN bist: mit einem geeigneten Spannungsteiler kannst aber zumindest einen unsymmetrischen Augang daraus machen, der sogar brummfrei ist (eigene Wicklung).

    Habe ihm ein paar Schutzschaltungen verpaßt (Leerlaufschutz, Einschaltverzögerung, Schaltknacksunterdrückung beim Standby) usw und hatte mit ihm in 13 Jahren keine Ärger.

    Klang am Besten mit Preci und Jazzbaß.

    Klanglich ist es aber alles meine Meinung, vielleicht haben auch noch andere was dazu zu sagen...

    noch mehr? für heute reichts :-)

    schönes Wochenende
    servus

    Norbert
     
  6. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 29.10.04   #6
    habe ich noch vergessen:

    der PreAmp hat gain- und Masterregler, man kann die Vorstufe schon übersteuern, voll aufgedreht klingts aber eher lustig als brauchbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping