Kennt jemand Vollröhren-Endstufen?

von bassterix, 07.12.05.

  1. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 07.12.05   #1
    Titel=Frage.

    Es geht mir nicht um den Preis sondern ob es Hersteller gibt die Endstufen in Vollröhrentechnik produzieren. Wäre für Vorschläge dankbar.
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 07.12.05   #2
    Dann fang ich mal an:
    Reußenzehn
     
  3. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 07.12.05   #3
    Kleinere gibt es u.a. noch von Mesa und Marshall, so richtig leistungsstarke von Aguilar.
     
  4. bassterix

    bassterix Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 07.12.05   #4
    Den kenn ich bereits. Danke. Ich werde mich aber von Reußenzehn fernhalten, da die einen miesen Support haben. Und ich dachte auch an mehr Leistung als 100W.:eek: :screwy: :D

    Bei Marhall und Mesa finde ich nur die normalen Röhrentops oder hab ich was übersehen? Aguilar sieht schon ganz nett aus. Aber wie immer bei meinem Glück haben sie die Endstufenserie eingestampft.:(
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 07.12.05   #5
    Kuck mal bei deren Gitarrenkrempel. Marshall ist wahrscheinlich zu schwach. Mesa hatte zumindest mal eine 2:90 genannte (2 × 90 W RMS) und eine Colisseum oder so ähnlich (irgendwas um die 300 W RMS).
     
  6. bassterix

    bassterix Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 07.12.05   #6
    Ok bei den Gitarristen find ich eine Menge dazu, aber kann man die mir nichts dir nichts auch für den Bass verwenden?
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 07.12.05   #7
    Traynor ist eine Tochterfirma von Yorkville oder so ähnlich. :confused:
    Und eine polnische Firma habe ich auch noch im Angebot,leider habe ich das Prospekt verlegt,wenn es aber für dich wichtig ist dann kann ich mir die Info nochmal besorgen.
    Der Trashcontainer hatte die mal im Programm,sehr gute Teile nur leider etwas teuer.
     
  8. bassterix

    bassterix Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 07.12.05   #8
    Danke Rockopa. Ich kenn das Top, aber ich bin zwar eher auf der Suche nach einer Endstufe so wie die hier z.B.: http://www.aguilaramp.com/products_vintage.htm, aber wenn ihr auch Bass-Röhrentops kennt könnt ihr sie weiter hier posten.

    Ich kenn derzeit folgende Tops:
    • Das besagte Traynor Top
    • Das Marhall Bass Top wie es Lemmy spielt
    • Die Trace Elliot Tops der V-Type Serie
    • das von Reussenzehn
    • und zu guter letzt das in der Entwicklung steckende Bass Top Lucie von Diezel
    Der Preis ist vorerst egal ich will mich generell informieren, was es so auf dem Markt gibt. Röhre ist nunmal teuer.
     
  9. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 07.12.05   #9
    imho solltes es kein Problem dabei geben eine Gitarrenendstufe zu nutzen, P.A. Endstufeen werden ja auch von 6 und 4 Saitern benutzt....denke mal das macht im Sound keinen Unterschied, die Endstufe macht ja nur die Vorstufe laut, dabei färbt eine Röhrenendstufe halt noch ein wenig, eine Transenendstufe kaum...
    Bei ungeeigneten P.A. Endstufen ist ja das Problem nicht das sie vom Frequenzgang etc ungeeignet sind, sondern das die Traffos zu schwach sind..imho
     
  10. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 07.12.05   #10
    Da hätte ich persönlich keine Bedenken. Selbst die MIDI-Preamps funzen auch für Bass :eek: (gibt ja sonst nicht so viel Auswahl davon... Der von Marshall ist sogar eines der wenigen Stücken gediegenen Equipments, die die überhaupt fabrizieren). Gut, natürlich mußt Du das für Dich aber entscheiden.

    An integrierten Heads sind natürlich Ampeg SVT-CL/AV, sowie diverses von Orange (Matamp und dann noch deren US Clone Electric) und Hiwatt Klassiker.

    Ist dann eben die Frage nach dem gewünschten Klang...
     
  11. bassterix

    bassterix Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 07.12.05   #11
    Das ist gut, daß man die auch für Bass gebrauchen kann.

    Wie konnt ich die beiden nur vergessen.:o Orange sagte mir damals nicht zu, der SVT hingegen schon. Weiters natürlich noch der Mesa Boogie 400+.

    Hatte noch nicht das Vergnügen einen vor die Finger zu bekommen.

    Eigentlich gefällt mir mein V-Type Preamp sehr gut, doch ich überlege derzeit ein flexibleres System zusammenszustellen. Sprich 2 Preamps (evtl. Ampeg), oder mehr falls es technisch möglich ist, an eine Endstufe zu hängen und mittels A/B Switch zwischen den "Kanälen" (=Preamps) zu wechseln. Und da ich dem Röhrensound erlegen bin, will ich mich mal über Röhren-Endstufen informieren.

    BTW: Wer sich jetzt denkt, daß bassterix nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, hat recht.:D
     
  12. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 07.12.05   #12
    Vollröhren-Heads gibts auch noch von Genz-Benz:cool: :D
     
  13. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.12.05   #13
    glockenklang hat auch ne vollröhrenstufe meine ich...
     
  14. e-R@Z0r

    e-R@Z0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.05
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    280
    Erstellt: 07.12.05   #14
    Ist nicht das Harte 3500 Top nicht ein Röhrenverstärker?!
     
  15. bassterix

    bassterix Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 07.12.05   #15
    Es hat nur eine Röhre in der Vorstufe, aber hier geht es um Vollverstärker (=auch die Endstufe hat Röhren).

    Ich sehe nur Transistorverstärker. Es stimmt sie haben eine Endstufe im Programm aber keine Röhrenendstufe.:(

    Gitarren-Tops, ja, Bass-Tops find ich keine.
     
  16. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 07.12.05   #16
    wofür brauchste die endstufe denn? 100w-vollröhre sind nicht zu verachten wenn man mit einem angezerrten sound leben kann/will.
     
  17. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 07.12.05   #17
    Will aber keiner!
    Endstufen Zerre suckt gewaltig!

    btw: Genz-Benz hett aber Bassamps mit Vollröhre imho wurde in einer der letzten G&B´s einer getestet.. oder das war auch n Hybrid...*schäm*
     
  18. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 07.12.05   #18
    naja ansonsten gibt es noch den Yorkville YBA200 (nicht traynor der hat nämlich 250 watt)
    peavey alpha bass hätte man auch noch. und es tauchen öfters mal wieder so hiwatt clone bei ebay auf wobei ich dem nicht so ganz vertraue, wobei ich aber in jedem fall noch andere all tube bass amps vergessen habe ;)
     
  19. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 08.12.05   #19
    Wenn man mal so überlegt, fällt einem sicherlich noch mehr ein, z.B. Eden hat auch eine Vollröhre.

    Naja, Hiwatt ist schon Geschmackssache. Vor 'nem Vierteljahrhundert war das mal ein Allerweltsamp, den einem jeder billigerweise aufdrücken wollte. Ich persönlich kam mit dem nicht so gut zurecht, nämlich bekam einfach keine Sounds, die mir wirklich zusagten. YMMV.

    Ach so... Da wäre vielleicht tatsächlich 1 MIDI-Preamp alternativ anzudenken, so er eben klanglich gefällt.

    Sehr feine Röhrenpreamps, darunter einen 2-kanaligen, hat Alembic...
     
  20. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 08.12.05   #20
    www.yorkville.com

    Scheint noch relativ günstig zu sein....allerdings weder gehört noch gesehen in 3D
     
Die Seite wird geladen...

mapping