Kennt oder hat jemand Naylor Amps?

von Ed, 12.08.06.

  1. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 12.08.06   #1
    Ich habe neulich wieder die Gelegenheit gehabt, finde den Amp auch richtig gut aber würde mich trotzdem interessieren, ob nochjemand Erfahrungen mit denen hat?

    Danke & Gruß,
    /Ed
     
  2. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 13.08.06   #2
    Keiner? Schade...
     
  3. beat lebowsky

    beat lebowsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.06
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.06   #3
    meinst du Taylor???^^
     
  4. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 13.08.06   #4
    hi ed!
    das ist ja schon ´ne weile her (10 jahre?) daß die angeboten wurden + die haben sich aufgrund des recht hohen preises halt schlecht verkauft... darum hatte ich noch nie gelegenheit einen anzuspielen.
    aber der mann der sie konzipiert hat (joe naylor) ist immer noch schwer aktiv und baut u.a. die "reverend" gitarren und amps. mit den amps hat er es wohl immer noch schwer - obwohl die vergleichsweise SEHR günstig sind (oder waren - ich glaub die sind auch eingestellt worden), aber die gitarren gehen wohl ganz gut. schau mal bei

    taranaki-guitars.de (oder .com)

    cheers - 68.
     
  5. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 13.08.06   #5
  6. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 14.08.06   #6
    wow!
    ich hatte keine ahnung, daß es die amps/firma noch gibt!
    cheers - 68.
     
  7. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 15.08.06   #7
    Tja, ich hätte sie eher als Vintage eingeschätzt aber die Soundsamples sind ja fast alle von Metalern...

    Gruß,
    /Ed
     
  8. Coolguitars

    Coolguitars Offizieller Produktspezialist MOA Amps

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 20.01.07   #8
    Hi,

    Joe Naylor, jetzt Inhaber von Reverend Guitars, USA, hat seine Verstärkerfirma
    in den 90igern verkauft und erlaubte seinem Nachfolger seinen Namen weiter zu benutzen.

    Die 'echten' Naylor Amps, die bei Testern im Gitarre und Bass Magazin auch
    häufig als Referenz benutzt werden, gibt es nur noch gebraucht.

    Wem das egal ist, kann sich vorerst nur direkt an die neue Naylors wenden und
    darauf hoffen eine EU-taugliche 240 V Version gebastelt zu bekommen.
    Andernfalls mit Spannungswandler.

    Ob die Amps RoHS konform sind wäre da noch ein anderes Thema.

    So long
    CG
     
Die Seite wird geladen...

mapping