Kennt sich einer MIDI-mäßig mit'm TD-10 von Roland aus? (Drummodul)

von groovemaster, 29.05.04.

  1. groovemaster

    groovemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.04   #1
    Mahlzeit,
    hab die gleiche Frage schon in der Drummer-Rubrik gestellt. Das weiß keiner Rat. Evtl. hier unter den MIDI-Cracks???

    Wir bauen gerade an 'ner Demo-CD rum. Die Drums machen wir übers TD-10 von Roland per MIDI. Geht alles wunderbar. Ich hab bloß noch nicht raus, wie man abgestoppte Becken erzeugt. Lt. Handbuch TD-10 geht das über Trigger, also müßt es doch über MIDI auch gehen, oder? Weiß jemand, wie? Ich vermute über einen MIDI Controller, aber im Handbuch steht nix. Ich mag nicht unbedingt alle durchprobieren...

    Danke schonmal!

    Der Groovemaster
     
  2. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 03.07.04   #2
    Wissen tu ich es nicht, aber versuche doch mal Folgendes:

    Nimm einfach die Mididaten vom TD-10 in einem Sequenzerprogramm auf und spiele ein gestopptes Becken.
    In der Eventliste des Seq-Programmes sollte nun zu erkennen sein, welches Event vom TD-10 beim Abstoppen gesendet wird. ...wenn denn eins gesendet wird.

    Mein TD-6 ist leider nicht in mein MIDI-Setup integriert, sonst hätte ich das "mal eben" ausprobiert.
     
  3. groovemaster

    groovemaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.04   #3
    Hi bollich, danke für Deine Hilfe, aber genau das ist ja das Problem. Ich hab kein VDrum-Set. Ich programmier die Drumspur im Sequenzer direkt.
    Mittlerweile hab ich gehört (obs stimmt, weiß ich bis heut nicht), das das mit den gestoppten becken eben nur über'n Ste geht. Midi-Controller gibts da angeblich keinen für :(
    Hab bisher über Main Volume leise gemacht. Mit dem richtigen Timing gehts so...

    Danke trotzdem...
    Gruß,
    Der Groovemaster
     
  4. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 04.07.04   #4
    Noch ne alternative:

    Das abzuspielende Instrument im TD muß einer exclusiv-Gruppe zugeordnet sein, bzw. "mono". Dann wäre es möglich mit einem Notenevent mit der Velocity=0 nur diesen Sound abzustoppen.
    Mit CC7(volume) machst du ja das komplette TD leise, dann klingen evtl. andere Instrumente nicht aus, was unnatürlich wirkt.
     
  5. groovemaster

    groovemaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.04   #5
    Jep. DAS wär 'ne Idee. Probier ich morgen aus. Grad bau ich an nem Song wo keine abgestoppten Becken drin vorkommen :D
    Danke! Gut, wenn sich einer auskennt... *g

    Gruß,
    Der Groovemaster
     
Die Seite wird geladen...

mapping