Key-Transport: Soft- oder Hardcase?

von Martin WPunkt, 11.04.04.

  1. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 11.04.04   #1
    Da sich meine uralte "Tragetasche" so langsam aber sicher in ihre Bestandteile zerlegt, muss was neues her. Was meint ihr: Soft- oder Hardcase? Was benutzt ihr? Wo sind Vor- und Nachteile?

    Gruß Martin
     
  2. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.04.04   #2
    Softcase...
    Vorteil:
    Das Keyboard ist halt weicher gelagert, kann so schnell nix dran passieren, geringes Gewicht

    Nachteil:
    Wenn du beim Transport irgendwas anderes oben drauflegst, besteht die Gefahr dass halt doch irgendwas dran kaputt geht durch den Druck

    Hardcase:
    Vorteil:
    Wenn du dein Zeug im Tourbus transportierst ist es gegen das umliegende Equipment gesichert (Boxen usw.)

    Nachteil:
    schwerer wie ein Softcase und mir gefallen die Teile auch vom Look her nich so...
     
  3. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 11.04.04   #3
    @Martin

    Falls Du vorhast jemals aufzutreten:

    Kauf Dir nen normalen schönen Flightcase, z.B. sowas.
    Und wenn Du es selber baust, egal. Bei EBay gits die Teile recht oft recht billig.

    Alles nur kein Softcase.

    Denn:
    Anderen Bands oder Hands auf der gleichen Bühne passiert es gerne mal das sich jemand auf 'ne Tasche setzt. Auch drübergeleertes Bier und tropfende Nebelmaschinen etc. etc. sind bei Keys ein wenig problematisch (zisch!). Und man kann die Teile abschliessen, damit nicht Dr. Kreti mit Mrs. Pleti Dein Equipment rausziehen. Und sag nicht dass sowas nicht passiert....

    Und nach dem Gig ist auch Deine eigene Sorgfalt beim einpacken typischerweise nicht so gross.

    ciao,
    Stefan
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.920
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 12.04.04   #4
    @Stefan FULL ACK!

    Da möchte ich widersprechen... Die beiden einzigen Vorteile von Softcases sind der oft günstigere Preis und das geringere Gewicht.
    Das mit der "weicheren Lagerung" ist ein Trugschluss, denn dadurch drückt eben von aussen auch leichter was durch. Viel mehr als einen Staubschutz und einen Tragegriff bieten die Softcases nicht.
    Jedes vernünftige Hardcase ist innen mit Hartschaumstoff ausgekleidet, das ist absolut weich genug. Die Härte aussen ist es, worauf es ankommt.

    Der etwas höhere Anschaffungspreis wird IMHO auch wettgemacht durch die wesentlich längere Haltbarkeit - ein gutes Case hält mindestens so lang wie das Instrument drinnen (gilt auch für alte Instrumente ;) )...

    Jens
     
  5. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 12.04.04   #5
    Zumal wenn das Key selbst 2000 EUR gekostet hat. Bisher bin ich mit meinem "Täschle" aber ganz gut zurechtgekommen. Spiele nicht in einer Band und hab auch keinen Tourbus und habe bisher immer nur zu "gepflegten" Anlässen gespielt und auch das nicht zu oft. Von diesem Gesichtspunkt spielt der Preis natürlich auch eine Rolle.

    Gruß Martin
     
  6. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 12.04.04   #6
    Ich hab für meinen kleinen Korg jetzt ein stabiles Täschle, weil wenn ich einen Kumpel in Essen besuchen gehe zum Musik machen muss ich mit den öffentlichen fahren und auch recht viel zu Fuß gehen, da ist eine Tasche schon bequemer als ein 7 kg Case. Habe aber auch Hardcases, sofern mal was mit mehreren Leuten anstehen sollte werde ich diese sicher nutzen.
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    13.674
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 13.04.04   #7
    Mahlzeit.
    Normalerweise bin ich für Cases. Habe aber auch eine Tasche, für mein KN6000. Die war dabei und bisher hielt ich es nicht für nötig, da auf ein Case umzusteigen, da das Teil kaum unterwegs ist.

    Cases sind einfach sicherer. Es kann wirklich immer mal umfallen oder sich jemand draufsetzen, wie oben schon gesagt.
    Ebenfalls schon erwähnt: Ich denke der Preis sollte keine Rolle spielen, denn wenn ich ein Instrument für 2000€ kaufe, sind die 150-200€ wohl noch ne gute Anschaffung und hinterher sogar billiger.
    mfG
    Thorsten
     
  8. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.04.04   #8
    Ich würde nie auf die Idee kommen mir ein Softbag zu holen...
    So ein bißche Stoff und Watte taugt doch nichts!!!
    In der Regel machen die Händler doch auch einen guten Preis wenn man sagt, daß man gleich ein Case dazu will!
    Bei mir waren das 100,- €
    Is zwar auch schwerer, aber was soll's...
     
  9. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 13.04.04   #9
    Für Keys gebe ich Dir recht, so gings mir auch - ich habe mir (und der ganzen Band) allerdings einen grösseren Satz Keyboardtaschen (6 Stück) als Zubehörtaschen besorgt - dafür sind sie Klasse, da auch längliche Dinge wie Mikrostative reinpassen.

    ciao,
    Stefan
     
  10. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.04.04   #10
    Um dem Umfragecharakter dieses Beitrags Rechnung zu tragen: Ich hab 'ne Tasche, kein Hardcase. Lässt sich besser tragen. Allerdings beschränkt sich das Tragen im Normalfall auf den Weg von zuhause in den Proberaum und zurück. Für gröbere Umstände wie Gigs würde ich mir auchn Flightcase zulegen.

    Gruß,
    Jay
     
  11. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 14.04.04   #11
    Jo, hätte ich machen können. Wäre dann aber wahrscheinlich auf 50/50 rausgelaufen. Das war mir dann doch ein wenig zu einfach.... :)

    Gruß Martin
     
  12. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 14.04.04   #12
    Ich hab mir ein Flightcase - jetzt kann ichs allein nicht mehr trabsportieren ... :D
    Also ne Softbag wär mir zu unsicher !
     
  13. Die M?cke

    Die M?cke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    13.10.05
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #13
    Ich möchte ein Yamaha S90 transportieren und bräuchte ein Case;(welches?)
    Das blöde ist, dass der Proberaum nur ein paar Straßenbahnstationen von mir weg wäre und will eigentlich Öffentlich hin; Allerdings wohl kaum möglich mit solch einem Gerät oder?

    Möchte so gut wie möglich das Autofahren vermeiden
     
  14. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 20.02.05   #14
    Das kann man sich üblicherweise beim Musikhändler seines Vertrauens passend anfertigen lassen. Also der Händler lässt das dann machen, hat aber natürlich die genauen Spezifikationen. Du sagst einfach "Case fürs S-90" und gut is. Natürlich noch Sonderwünsche angeben: seitliche Klappgriffe vorn und hinten, sehr praktisch, wenn man das Teil zu zweit trägt. Oder auch Butterflyverschlüsse. Und massiv muss es sein!

    Es geht schon, wenn du keine allzuweiten Wege von und bis zur Haltestelle hast. Du darfst nicht vergessen, dass Cases ein zweistelliges Leergewicht haben.
     
  15. Die M?cke

    Die M?cke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    13.10.05
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #15
    Danke für die rasche Antwort erstmal!

    Mein Händler fertigt mir sofort ein Case, ich müsste ihm nur sagen was es haben soll (Rollen usw) Da kenn ich mich leider nicht aus und weiß nicht auf was man achten solle...

    Huch, dachte nicht das diese Cases so schwer sind -> dann komm ich ja auf über 30 Kilo zum schleppen :screwy: :)
    Na das kann ja was werden, hehe
     
Die Seite wird geladen...

mapping