Keyboard+Bodeneffekte

von MartinMcfly@mac., 05.09.07.

  1. MartinMcfly@mac.

    MartinMcfly@mac. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.06
    Zuletzt hier:
    22.10.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #1
    Hallo,

    also Ausgangslage: man nehme einen Yamaha motif Es (oder ähnliche Qualität) Fantom, was auch immer.Also schon was brauchbares.

    Ich möchte jetzt den Fender Rhodes Effekt verbessern und das mit einem Tremolo oder Chorus Bodeneffekt, macht das Sinn?? Verbessert es die Sache oder nicht??Bringt das vielleicht etwas mehr analoge Wärme (dank analoger Effekte?)??

    Oder besser gefragt, macht es Sinn Keyboards über Gitarreneffekte laufen zu lassen. Das Mono/Stereo Problem kann man schnell lösen ( nur Monoaugang nehmen)

    Vielleicht kann das auch mal wer ausprobieren!! Ideen??

    Danke
     
  2. Feon

    Feon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #2
    Digitech Delay am Keyboard macht auf jeden Fall spaß^^
     
  3. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 05.09.07   #3
    Naja, ich würde mal sagen, der Erfolg ist in den meisten Fällen kaum besser als der, den du damit erlangst, die eingebauten Effekte einer High-End-Workstation (nach der ja gefragt wurde) zu benutzen.
    Außerdem spielt auch die Effektreihenfolge, in der die Effekte nacheinander angeordnet sind eine große Rolle - nehmen wir an, du hast eben diesen Tremolo und Chorus, dann kommt auf jeden Fall der eingebaute Reverb (innerhalb der Workstation) VORHER...

    Eine Bemerkung nebenbei: Die meisten aktuellen Treter arbeiten sowieso digital - von dem her: da hast du auch nicht mehr analoge wärme...

    Was ich persönlich ganz nett finde ist der vox - tonelab . Damit kann man echt coole Sachen machen - gerade wegen der Röhre...
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 05.09.07   #4
    Morgen,

    ich bin schon der Meinung, dass man damit was rausholen kann. Auch deutlich mehr, als mit den internen Effekten. Je nachdem was man eben hat und will.

    Gruß
     
  5. AnalogX

    AnalogX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 05.09.07   #5
    Habe mit der Motif diesbzgl. einiges ausprobiert, die Effecte sind um Welten besser als die eingebauten. Besonders gut gefallen mir:

    - TC ELECTRONIC SCF Chorus/Flanger, wobei der Flanger etwas seltsam ist. Der Chorus ist aber klasse, nicht nur für Rhodes-Sachen, der Eingang lässt sich in seiner Empfindlichkeit einstellen

    - TC ELECTRONIC VINTAGE TREMOLO, unscheinbar und warm, wenn du es wieder rausnimmst, merkst du allerdings sofort, dass was fehlt

    - Small Stone Phaser - das kriege ich mit den internen Effekten der Motif irgendwie nicht hin, kann aber auch an mir liegen

    Wollte demnächst noch das Rhodie von Reussenzehn kaufen, damit ich noch etwas röhriges habe. Kenne es allerdings noch nicht.

    Ich nutze diese Teile allerdings nur zu Hause, in der Band ist mir das zu aufwändig, da muss alles schnell gehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping